Cartoonbild einer Gruppe von Jugendlichen mit multimedia Geräten
Cartoonbild einer Gruppe von Jugendlichen mit multimedia Geräten
Bildquelle: vook, Lizenz

Die Glosse: Snowdens Mausoleum und ewig böse Piraten

Böse, witzig und gemein - das kann doch nur die Glosse sein! Heute mit dabei: Edward Snowden, Rainer Winkler, und die „Queen of Music Warez“.

Unsere Glosse trotzt auch diesen Herbst wieder selbst dem ungemütlichsten Wetter. Egal ob Regen, Sturm oder Kälte. Nichts kann uns daran hindern, auch diesen Monat wieder die deftigsten Schlagzeilen noch einmal aufzuwärmen und so richtig schön durch den (heißen) Kakao zu ziehen. :D

Themen gibt es dafür wahrlich mehr als genug. Denn egal ob Edward Snowden, Rainer Winkler oder unsere „Queen of Music Warez“, CannaPower, oder Anonymous. Sie alle haben diesen Monat für teils deftige Schlagzeilen bei uns auf der Tarnkappe gesorgt.

Die Glosse: Alexa, Alexa, lass dein Haar herunter

Ich weiß schon, was ihr jetzt sagen wollt. Die Alexa hat doch gar keine Haare. Ist wohl auch ganz gut so. Denn mit Haaren wäre mir das kleine und oftmals gar allzu neugierige kleine Dingens dann wohl noch suspekter.

Klar, Sprachassistenten wie Amazons Alexa oder Apples Siri sind heute aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken. “Alexa macht Deine Kinder dumm und unhöflich” – so die Schlagzeile, welche ich heute hier in unserer Glosse aufgreifen möchte. Denn ich bin ganz fest davon überzeugt – das trifft nicht nur auf Kinder zu!

Das muss man mal ganz klar gesagt haben. Denn wer mal bei jemandem zu Besuch war und sich so eine “Unterhaltung” zwischen “Herrchen oder Frauchen” und Alexa mit angehört hat, der weiß sicherlich, was ich meine. :D

Böse Piratenseiten verteilen böse Malware

Um es mal mit Worten zu sagen, welche nicht auf meinem Mist gewachsen sind. “Die finden ja alles raus! Alles finden die raus! Da hat ihnen bestimmt die CIA unter die Arme gegriffen“. xD

Nein, jetzt mal Spaß beiseite. 80% aller (bösen!) Piratenseiten sollen Malware über ihre Werbe-Anzeigen verteilen. Um das rauszufinden und solch eine Schlagzeile präsentieren zu können, musste man doch glatt eine erneute Studie in Auftrag geben. Aber wie gesagt, ist das wirklich nichts Neues. Dass man auf bestimmten Webseiten nun mal etwas besser aufpassen sollte, ist mehr als nur ein alter Hut.

Und es wäre eventuell noch ganz interessant zu erwähnen, dass die meisten Piratenseiten ihre Werbung durch ein (oder mehrere) Werbe-Netzwerk(e) einspielen lassen. Das heißt, die meisten Betreiber solch einer (bösen!) Piraten-Webseite wissen nicht einmal, dass die ein oder andere auf ihrer Seite angezeigte Werbung nicht nur harmlose Anzeigen sind.

Das finden die nämlich zumeist nur dann heraus, wenn sich genervte User darüber bei einem Admin beschweren. Nein! – Doch! – Ohh!

Tarnkappe.info – unsere meistgelesenen Schlagzeilen des Monats

Mann, Dreirad, Satire, Glosse im Juni
Die Glosse im September

An dieser Stelle wollen wir euch in unserer Glosse eine kleine Auswahl der in diesem Monat von euch am meisten gelesenen Artikel präsentieren. Denn klar, auch hier ist jede einzelne Schlagzeile ein super heißer Lesetipp für euch.

  1. ACE dreht 27 Millionen Streamern illegaler Filme den Saft ab
  2. Drachen-Game: Rainer Winkler gibt nicht auf
  3. Streaming-Portale für Kinofilme im März 2022 (illegal)
  4. Account Sharing: Adobe serviert Netflix die Lösung
  5. Starlink: Mutiert das Satelliteninternet zur lahmen Krücke?
  6. IPTV-Anbieter im Visier: Gezielte DDoS-Attacken gegen Piraterie?
  7. Microsoft überwacht die Produktivität von Mitarbeitern

Wie jetzt? Ihr habt diese spannenden Schlagzeilen der Tarnkappe noch nicht gelesen? Ernsthaft? Na, dann wird es aber wirklich (aller) höchste Zeit. :D

Kostenloser Newsletter

Lesetipps und Glosse bequem ins Postfach - Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter.

Die Glosse: Edward Snowdens Mausoleum

Edward Snowdens Mausoleum - eine Karikatur
Snowdens Mausoleum in der Glosse

Dass in unserem Leben nicht immer alles so läuft, wie wir es geplant hatten, ist bekannt. Leider. Und wenn einer ein Lied davon singen kann, dann mit Sicherheit Edward Snowden. Denn mal ganz ehrlich. Wer möchte derzeit schon in Russland sein? Gute Laune dürfte im Wodka-Land momentan auch kaum jemand haben. Von den dunklen, langen und ziemlich kalten Wintern einmal ganz abzusehen.

Tja, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Und so kommt es, dass sich nicht nur die amerikanische Regierung immer noch in den Allerwertesten beißen dürfte – nein, auch Edward Snowden wäre mit Sicherheit lieber an einem anderen Ort.

Die „Queen of Music Warez“ und das Problem mit Sony

Der Schweizer DNS-Resolver Quad9 hängt grad ziemlich tief drin. Also im Sumpf der Rechtsverdreher, meine ich. Und wer hat Schuld? Sicherlich kann man verstehen, dass CannaPower für Sony ein riesen Dorn im Auge ist. Aber mal Hand aufs Herz. Einen kleinen DNS-Resolver dafür verantwortlich zu machen, ist doch. Na ja, es ist irgendwie, als ob man mit Spatzen auf eine Boeing schießen würde.

Könnte man zumindest meinen. Denn dass Sony hier unter dem Deckmantel des Urheberrechts einen gemeinnützigen Dienst wie Quad9 verdrängt – und die Informationsfreiheit im Netz einschränken möchte, hört sich schon nach einem ziemlich perfiden Plan an. Die Musikindustrie weiß also sehr genau, was sie damit erreichen will.

Ob sich CannaPower davon beeindrucken lassen wird? Ziemlich unwahrscheinlich. Auch wenn – so muss man schon sagen, die „Queen of Music Warez“ mit einer (kleinen) Träne im Augenwinkel auf Quad9 schaut. Denn lass das, ich hass das – sich das schwächste Glied in der Kette auszusuchen, ist wahrlich nicht sehr nett! Pfui Sony Music Entertainment! Ihr könnt euch gewiss sein, ihr macht euch damit keine (wirklich keine!) Freunde. ;)

Die Glosse: Immer diese bösen 18-Jährigen

Wo man derzeit auch hinschaut, alles und jeder ist böse. Könnte man zumindest meinen, wenn man die wichtigsten Schlagzeilen diesen Monat auch nur einigermaßen aufmerksam verfolgt hat.

Aber wer hat denn überhaupt die Behauptung aufgestellt, Hacker müssten durch die Bank alte und vergrämte, dauernd vor dem PC sitzende Boomer sein? Hat die Vergangenheit nicht schon oft genug gezeigt, dass hinter den “genialsten” Hacks zumeist sehr junge Menschen stecken?

Aber klar, in einer Schlagzeile hört sich so was immer gut an. Denn die Jugend von heute ist eh komplett verdorben und taugt nichts. Oder? :D

Geht das Drachen-Game nun weiter oder nicht?

Die "Haider" können es nicht lassen
Die “Haider” können es nicht lassen

Bei diesem Beitrag für die heutige Glosse tue ich mich etwas schwer. Nein, nicht weil ich nicht weiß, was ich schreiben soll. Nur erschließt sich mir nicht so wirklich, wie ich das Thema in lustige Worte packen soll. Ändert aber nichts daran, dass man darüber schreiben sollte. Also so ganz ohne (*hust) Bildzeitung-Klickbait oder um möglichst viele Klicks für den Artikel bekommen zu wollen.

Nach fast neun endlosen Jahren Hass und Mobbing im Netz dürfte Rainer Winkler aka Drachenlord so ziemlich am Boden sein. Was aber aus irgendeinem Grund nichts daran ändert, dass gewisse Menschen mit anscheinend zu viel Zeit und sehr viel Langeweile ihm immer noch auf Schritt und Tritt verfolgen.

Was da gemacht wird, ist – man muss es schon so sagen, nichts anderes als Stalking. Und Stalking gegen jemanden, der eh ganz unten ist. Sorry, aber das ist wirklich unterste Schublade! Warum die Behörden da nicht einschreiten, kann ich mir nicht erklären. Wahrscheinlich muss auch in diesem Fall zuerst einmal etwas wahrlich Abscheuliches passieren.

Möglich auch, dass ich einfach zu wenig davon (dem Drachengame) verstehe und ich einfach nur ein ziemlich verdrehtes Rechts- und Unrechtsbewusstsein habe. Wer weiß. Die Zeit wird es hoffentlich zeigen. :(

Die Glosse: Google-Dienste sind Schadsoftware

Jawohl, endlich mal wieder eine Schlagzeile nach meinem Geschmack. :D Google und YouTube als bösartig einzustufen – na klar, warum auch nicht.

Doch leider ging es dabei nicht um einen Protest des Sicherheitsexperten gegen Googles machtvolle Stellung. Und auch die Tatsache, dass die erweiterte Rechtschreibprüfung von Googles Chrome Browser dem Tech-Giganten die Passwörter seiner Anwender übermittelt, dürfte dabei keine Rolle gespielt haben.

Tarnkappe.info

Ach schade, wieder einmal zu früh gefreut. Dabei gäbe es wirklich mehr als nur genügend gute Gründe, diesen “Verein” als schädlich einzustufen. Aber klar, Google sorgt ja mittlerweile auch hier in Deutschland für Arbeitsplätze.

Das die Bewohner von Schenkendorf, genauer gesagt Mittenwalde, nichts von einem ewig hungrigen Datenkraken wissen wollen, leuchtet mir schon ein. Aber wäre es nicht wirklich sinnvoller, wenn sich da auch endlich mal deutsche Firmen … hach ja (Seufz) … man wird ja wohl noch träumen dürfen. :D

Das Ding mit den nachhaltigen Akkus

Sponge Bob und Patrick zu Besuch in der Glosse
Sponge Bob und Patrick zu Besuch in der Glosse

Also ich weiß ja nicht, wie es um euren (guten) Geschmack bestellt ist. Aber ich liebe Meeresfrüchte jeder Art. Aus diesem Grund war mein erster Gedanke bei der hier besprochenen Schlagzeile: “Ich hatte schon länger keinen Fisch mehr“.

Um nachhaltige Akkus zu entwickeln, setzen Forscher auf Chitin und Zink. Ersteres lässt sich aus den Panzern von Krabben und Hummern gewinnen und ist damit innerhalb weniger Monate biologisch abbaubar.

Tarnkappe.info

Also eigentlich doch gar keine so schlechte Idee? Oder was meint ihr? Unser hochgeschätzter Moderator VIP hat sich zu diesem Thema natürlich (wie sollte es anders sein xD) auch ein paar Gedanken gemacht. Ich finde seinen Gedankengang nicht einmal so verkehrt. Oder wie seht ihr das?

Da man Chitin auch aus Pilzen extrahieren kann, würde ich vorschlagen, mal sämtliche Schimmelpilze aus allen deutschen Wohnungen zu sammeln für die Chitin-Gewinnung – könnte event. dann eine komplette Teslabatteriefabrik versorgen…?!

VIP

Die Glosse: Bitte ein Taxi

Da haben die zuständigen Verkehrspolizisten im Moskau bestimmt nicht schlecht gestaunt. Dutzende von Taxis zur selben Zeit an den gleichen Ort zu bestellen, ist aber auch gemein. Fast so abscheulich wie ungefragt Pizzas in das Hotel liefern zu lassen, wo der Herr Winkler gerade nächtigt. :D

Aber klar, dazwischen liegen Welten. Dass Anonymous mal eben den größten Taxidienst in Russland hackt, kann man wirklich nicht mit irgendwelchen zu Tode gelangweilten “Haidern” vergleichen, die mit sich und ihrem Leben nichts Besseres anzufangen wissen.

Ein Wort zum Schluss

Das war es leider wieder mit unserer Glosse für den Monat September. :(

Wie immer hoffe ich, dass ihr auch heute wieder beim Lesen genauso viel Spaß hattet wie ich beim Schreiben. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den kommenden Monat und natürlich auf die nächste Glosse. Wer aber nicht ganz so lange warten möchte, es gibt ja auch noch unsere wöchentlichen Lesetipps.

Wenn ihr immer auf dem Laufenden bleiben wollt und sowohl die wöchentlichen Lesetipps als auch die monatliche Glosse nicht verpassen wollt, vergesst nicht, unseren Newsletter zu abonnieren. :)

Kostenloser Newsletter

Lesetipps und Glosse bequem ins Postfach - Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter.

Bleibt bitte gesund, passt auf euch auf und lasst euch nicht ärgern. :)

Tarnkappe.info

Kategorie: Glosse
Sunny

Über

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, bei den Interviews und in „Unter dem Radar“ – dem Podcast von Tarnkappe.info, ist er immer wieder anzutreffen.