Darstellung einer Schatzkarte
Darstellung einer Schatzkarte
Bildquelle: fergregory, Lizenz

Glosse im Juni: Macht Piraterie tatsächlich intelligent?

Die Glosse beschäftigt sich mit den schrägsten und wichtigsten Schlagzeilen des Monats. Schnallt euch gut an. Da bleibt kein Auge trocken. :D

Da ist sie endlich wieder, die Glosse der Tarnkappe. Und diesen Monat war wirklich wieder eine ganze Menge los. Es kann an der Hitze liegen oder auch nicht. Da bin ich mir noch nicht so ganz sicher. Aber habt ihr euch nicht auch schon einmal die Frage gestellt, ob Internet-Piraterie intelligent(er) macht?

Nein? Gut, ich nämlich auch noch nicht. Dennoch wollen wir der Frage heute (mit gebührendem Ernst) auf den Grund gehen. :D

Natürlich war das noch längst nicht alles. Mehr oder weniger lustige Marketing-Fails und übelst müffelnde (kriminelle)-Fische gab es auch diesen Monat wieder zur Genüge. Und klar, “des einen Freud ist meist des anderen Leid”. Da muss man sich manchmal schon ganz viel Mühe geben, um das dann noch mit Humor nehmen zu können. Viel Spaß beim Lesen der Glosse im Juni. :)

Die Glosse: Wenn die Kassen (bald) fröhlich klingeln

Dann liegt das entweder an den immer weiter steigenden Preisen in den Supermärkten, oder – tja, es liegt an dem kürzlich erlassenen Urteil des BGH.

Sofern Online-Dienste die Inhalte nicht selbst verteilen, fragliche illegale Inhalte nicht „unverzüglich“ entfernen oder keine geeigneten technischen Maßnahmen wie Uploadfilter treffen, dann haften sie nicht als sogenannte Störer, sondern als Täter.

tarnkappe.info

Mit dem neuen EuGH-Urteil kam für die jeweiligen Kläger nämlich die Möglichkeit dazu, YouTube & Co. auf Schadensersatz zu verurteilen. Nun versucht man das aber nicht erst seit gestern. Ein gewisser Hamburger Musikproduzent (Frank Peterson) versucht das jetzt immerhin schon seit fast 14 Jahren.

Alleine diese Tatsache wäre ja schon (fast) eine Schlagzeile wert. Und hey, immerhin hat er es damit heute in unsere Glosse geschafft. :D

Wir dürfen also gespannt sein, wie die Geschichte ausgehen wird. An ein “Happy End” mag ich irgendwie (noch) nicht so wirklich glauben.

Fehlgeschlagener Erpressungsversuch gegen CannaPower lässt (nicht nur) Admins schmunzeln

Bei dieser Schlagzeile unserer Glosse im Juni sollte man eines gleich vorwegsagen. Nicht nur die Admins bei CannaPower mussten schmunzeln. Und das, obwohl so ein über Tage andauernder DDoS-Angriff ja eigentlich nicht zum Lachen ist.

Straßenkatze hat einen Fisch gegessen
Katzen mögen müffelnde Fische :D

Nein, auch wir hier in der Redaktion der Tarnkappe mussten uns den ein oder anderen Lacher dann doch verkneifen. Nicht etwa aus Schadenfreude. Nein, ganz bestimmt nicht! Denn auch unsere (geliebte) Tarnkappe versuchen irgendwelche “Knallerbsen” regelmäßig und mit Eifer lahmzulegen.

Aber CannaPower wäre ganz bestimmt kein “Urgestein“, wenn man da nicht ganz genau wüsste, wie man mit derart müffelnden Fischen umzugehen hat. Richtig. Man ignoriert sie ganz gelassen, bis es ihnen schlicht zu doof wird. :D

Tarnkappe.info – unsere meistgelesenen Schlagzeilen des Monats

Mann, Dreirad, Satire, Glosse im Juni
Die Glosse im Juni

An dieser Stelle wollen wir euch in unserer Glosse im Juni, eine kleine Auswahl der in diesem Monat von euch am meisten gelesenen Artikel präsentieren. Denn klar, auch hier ist jede einzelne Schlagzeile ein superheißer Lesetipp für euch.

  1. Krypto-Gesetz der EU kommt bis Ende Juni
  2. PS3/PS4/PS5 Blu-ray Discs: fünf neue Bugs ermöglichen Jailbreak
  3. Far Cry 6 trotz Denuvo als Crack erschienen
  4. Javelin ATGM: Waffenlieferungen jetzt im Darknet erhältlich
  5. GhostTouch: Gezielte Angriffe auf Touchscreens
  6. Dmitry Pavlov: Hydra-Admin schweigt zu millionenschwerem Passwort
  7. Streaming-Portale für Kinofilme im März 2022 (illegal)

Wie jetzt, ihr habt diese spannenden Schlagzeilen der Tarnkappe noch nicht gelesen? Na, dann wird es aber wirklich (aller) höchste Zeit. :D

Kostenloser Newsletter

Lesetipps und Glosse bequem ins Postfach - Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter.

Die Glosse: Datenschutz ist (viel!) wichtiger als Marihuana oder Alkohol

Cannabis Rauch Cartoon-Charakter

Nein, echt jetzt. Und nein, das Wasser in meinem Ententeich war nicht zu heiß. Zu dieser hochtrabenden Schlagzeile gibt es eine (fast) logische Erklärung. Aber eben auch nur fast. Denn was NordVPN da “fabriziert” hat, mag zwar ernst gemeint sein.

Herausgekommen ist aber allenfalls ein schlecht gelungener PR-Gag. Tja, Werbung für Schlangenöl zu machen war halt noch nie eine leichte Aufgabe. Auch nicht für den Schlangenöl-Meister (NordVPN).

Bleibt nur zu hoffen, dass die Verantwortlichen bei NordVPN in der Marketingabteilung sich schämend in eine Ecke stellen. Eselshut incl. :D

Macht Piraterie intelligent?

Wenn ihr jetzt glaubt, dass die Schlagzeile über Datenschutz und Marihuana von NordVPN der Lacher des Monats war, dann habt ihr bestimmt den Artikel unserer TK-Polidsey nicht gelesen. :D

Ach hätte die EU diese Studie doch weiterhin in einer ihrer vielen Schubladen unter Verschluss gehalten. Aber nein. Man wollte sich ja unbedingt profilieren. Oder doch eher blamieren?

Wir werden es wohl nie erfahren. Was man aber, glaube ich mit Sicherheit feststellen kann, ist die Tatsache, dass Piraterie kaum intelligent(er) machen dürfte. Aber halt. Man darf sich nun aber im Umkehrschluss auch nicht zu der Vermutung hinreißen lassen, dass Internet-Piraten dumm wären.

Ja, wo kämen wir denn da hin. Denn nicht umsonst verdienen sich die Piraten *hust – ich meine natürlich die diversen Musik-Streaming-Anbieter eine (sehr) goldene Nase. ;)

Die Glosse: Priti Patel unterzeichnet Auslieferungserklärung für Julian Assange

Diese Schlagzeile mit Humor zu nehmen, schaffe nicht einmal ich. Sicherlich mögen die Meinungen über Julian Assange auch bei unseren Lesern (weit) auseinander gehen. Aber mal Hand aufs Herz. Irgendwann reicht es doch auch mal.

Was ihm blüht, sollte er wirklich an die USA ausgeliefert werden, wissen wir alle. Und was die Glaubwürdigkeit der USA angeht. Nun – nicht nur ich habe da so meine Zweifel.

Die diplomatischen Zusicherungen der USA, dass Assange nicht in Isolationshaft kommen wird, sind angesichts der Vorgeschichte nicht glaubwürdig.

Agnès Callamard, Amnesty International

Der Chef für strategische Kommunikation der NATO warnt vor Telegram

Beim Lesen dieser Schlagzeile fragte man sich ja schon, was Janis Sarts an diesem Tag wohl zum Frühstück hatte. Ob ihm da was schlecht bekommen ist? Oder hatte er einfach nur einen mega schlechten Tag? Also ich bin ja der Meinung, er wollte einfach auch mal was “wichtiges” sagen.

Denn man kann es drehen und wenden, wie man mag. Aus seinen Aussagen wird höchstens sein Frühstücksspeck schlau. :D Mir drängt sich hier die Frage auf, wie man mit so einem “Gebrabbel” Chef für die strategische Kommunikation der NATO werden kann.

Oder steckt dahinter etwa ein höherer “Sinn”, den wir alle nur (mal wieder) nicht verstanden haben? Ach so, ja klar – das war ja strategische Kommunikation auf Nato-Ebene. Muss man wissen! :D

Die Glosse: VPN-Dienste in Indien müssen personenbezogene Daten von ihren Nutzern erheben und speichern

Zum Abschluss unserer monatlichen Glosse müssen wir unbedingt noch einen Abstecher nach Indien machen. Die sorgen da unten nämlich mal wieder für im Netz heftig diskutierte Schlagzeilen.

Seit dem 27. Juni müssen unter anderem Anbieter von VPN-Diensten in Indien personenbezogene Daten von ihren Nutzern erheben und für den Fall von Behördenanfragen für mindestens fünf Jahre speichern.

Tarnkappe.info

Tja, da sieht man es mal wieder. Wenn ihr das nächste Mal denkt, hier in Deutschland ist alles so mies und wir werden lückenlos überwacht und unterdrückt, dann lohnt eventuell ein Blick in die große weite Welt. ;)

Tages-Infos von lilprof54 bei uns im Forum

Ein Lesetipp in der Glosse
Die Glosse im Juni

Das war es nun auch schon leider wieder mit unserer Glosse im Mai. Wem das jetzt aber noch nicht genügend Lesestoff war, für den habe ich sehr gute Nachrichten. Denn bei uns im Forum postet lilprof54 wieder jeden Tag aufs Neue seine spannenden und berühmt-berüchtigten Tages-Infos.

Darin steht unter anderem, was in den letzten Jahren an diesem Tag Bemerkenswertes geschehen ist. Die Tages-Infos sind darum wirklich stets einen Blick wert. Versprochen!

Wie immer hoffe ich, dass ihr auch heute wieder beim Lesen genauso viel Spaß hattet, wie ich beim Schreiben. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Glosse. Wer aber nicht ganz so lange warten möchte, es gibt ja auch noch unsere wöchentlichen Lesetipps.

Bleibt bitte gesund, passt auf euch auf und lasst euch nicht ärgern. :)

Tarnkappe.info

Kategorie: Glosse
Sunny

Über

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, bei den Interviews und in „Unter dem Radar“ – dem Podcast von Tarnkappe.info, ist er immer wieder anzutreffen.