Polizei

Rekognition: Stellt Amazon Überwachungstechnik für die US-Polizei bereit?

Mit dem Slogan: "Ein Gesicht unter Millionen wiedererkennen" wirbt Amazon für seine Gesichtserkennung "Rekognition". US-Bürgerrechtler sehen hingegen eine Gefahr für die Demokratie, vor allem deshalb, weil auch die Polizei die Software nutze. Rekognition ist eine Entwicklung der Firma Orbeus, die seit 2016 Amazon gehört. ... [Read More]
23. Mai 2018

Kinderporno-Ermittlungen: Ermittler stoßen auf 10.000 Kontakte

Ein Fernfahrer aus Flensburg soll 6000 Bilder und Videos mit kinderpornografischem Inhalt besessen haben. Auf sichergestellten Handys fanden sich 80000 weltweite Kontakte und mehr als 3000 Chats, viele davon mit Bezug zur Pädophilen-Szene. Nun laufen knapp 200 weitere Strafverfahren, teilte die Polizei in Flensburg am Dienstag mit.... [Read More]
23. Mai 2018

Instagram: Sexuelle Nötigung an 120 Jungen

Ein 18-jähriger Wiener steht im Verdacht, mehr als 120 Jungen bei Instagram und in diversen Social Media Plattformen genötigt zu haben, sexuelle Handlungen an sich selbst vorzunehmen und das Material an ihn weiterzuleiten. Zwei deutsche Jungen, zehn und zwölf Jahre alt, vertrauten sich der Polizei an. So nahm die Geschichte ihren Lauf. ... [Read More]
7. Mai 2018

Cyberkriminelle erpressen Besucher von Pornoseiten

Die neueste Masche Cyberkrimineller ist es, mit der Angst oder Scham von Besuchern von Pornoseiten Geld zu verdienen. Hierbei spielt die virtuelle Währung Bitcoin eine sehr große Rolle. Die Opfer werden per E-Mail erpresst. Dabei drohen die Erpresser, ihre Opfer vor Freunden, Verwandten und Kollegen bloß zu stellen. Der Wortlaut lautet zum Beispiel: „Masturbieren ist natürlich normal, aber wenn deine Familie und Freunde davon zeugen, ist es natürlich eine große Schande“. ... [Read More]
5. Mai 2018

Erpressungsmasche Sextortion

Seit Jahresbeginn werden vermehrt Fälle von „Sextortion“ angezeigt. Das Kofferwort setzt sich aus den Wörtern „Sex“ und „Extortion“ (Erpressung) zusammen und erklärt ein Kriminalitätsphänomen im Onlinebereich. Hierbei werden Männer jeglichen Alters über soziale Netzwerke oder Dating-Portale von angeblichen attraktiven Frauen angeschrieben. ... [Read More]
5. April 2018

Hacker stahl drei Milliarden Passwörter und kommt vor den Kadi

Die kanadische Polizei ist der Ansicht ein 27-jähriger Mann verdiente sich durch das Stehlen von Passwörtern und persönlichen Informationen von milliarden Nutzerkonten und durch den Weiterverkauf der erbeuteten Daten dumm und dämlich, was ihr gehörig auf den Zeiger geht. Er kommt vor den Kadi. Die kanadischen Behörden haben die Seite vom Netz genommen, das Angebot ist aber auf russischen Servern weiter aktiv. [Read More]
16. Januar 2018

Schutzmaßnahme oder Diskriminierung: Polizei speichert HIV-Infizierte in ihren Datenbanken

Sowohl bei der Polizei in Niedersachsen als auch bei der Bremer Polizei wurden im Januar laut einem Medienbericht knapp 4500 Menschen gespeichert, die mit HIV, Hepatitis B oder C infiziert sind. Bei einer Personenabfrage wird zu diesen Menschen dann der Hinweis „Ansteckungsgefahr“ im Computer angezeigt. ... [Read More]
15. Februar 2017

Wenn der Postmann zweimal klingelt oder meine persönliche Hausdurchsuchung

Dezember 2014. Hausdurchsuchung wegen des Verdachts auf gewerbsmäßige Copyright-Verstöße. Die frühere E-Book Piratin Larissa berichtet bei uns hautnah, wie es zur Durchsuchung kam, und wie sie ihre eigene Razzia erlebt hat. ... [Read More]
9. Mai 2016

E-Book-Razzia: ein Jahr danach

Gestern vor einem Jahr wurde bundesweit nach Spiegelbest (SB) und anderen Uploadern illegaler E-Books gefahndet. An 35 Standorten wurden gleichzeitig Durchsuchungen durchgeführt, so auch bei uns. Ziel der Aktion waren unter anderem Teilnehmer des Forums Spiegelbest.me und die Betreiber von Lesen.to. Was ist seitdem geschehen? Wir berichten ausführlich über die Razzia und ziehen eine erste Bilanz. ... [Read More]
12. Dezember 2015

#BrusselsLockdown: Katzenbilder helfen der Polizei

Am Sonntag Abend lief in Belgien eine Razzia gegen mutmaßliche Terroristen. Nutzer sozialer Medien unterstützten diese, indem sie weitgehend "Funkstille" über den Polizei-Einsatz bewahrten und stattdessen eine Flut von Katzenbildern und -videos verbreiteten. Für diese Aktion bedankte sich die belgische Polizei am heutigen Montag auf originelle Art und Weise.... [Read More]
23. November 2015