Drei junge Streamerinnen, die gerade eine Mail vom Besitzer der neuen ACE-Domain erhalten haben (Symbolbild)
Drei junge Streamerinnen, die gerade eine Mail vom Besitzer der neuen ACE-Domain erhalten haben (Symbolbild)
Bildquelle: ikostudio, Lizenz

Fragwürdige ACE-Domain aufgetaucht – Raubkopierer in Gefahr?

Eine neue Domain, die augenscheinlich zur ACE gehört, birgt enormes Missbrauchspotenzial. Raubkopierer sollten jetzt besser achtsam bleiben.

Die neue Domain alliance4creativity.xyz scheint auf den ersten Blick der ACE zu gehören. Wer sie aufrief, landete bis vor Kurzem tatsächlich auf der Webseite der Anti-Piraterie-Organisation. Bei genauerer Betrachtung spricht jedoch so einiges dafür, dass Raubkopierer und Anbieter von Piraterie-Diensten jetzt wachsam bleiben sollten.

Die ACE hat bereits unzählige Domains verschlungen

Die Alliance for Creativity and Entertainment (ACE) hat im Laufe der Jahre schon so manch eine Piraterie-Domain übernommen. Dazu gesellen sich ständig neue Web-Adressen, unter denen Millionen von Besuchern zuvor ihre Freizeitbeschäftigung fanden.

Erst kürzlich kamen einige Domains der illegalen IPTV-Anbieter MagisTV und Opt IPTV hinzu. Sie alle zeigen nun das bekannte Banner der ACE an und leiten wie gewohnt auf die Webseite der Anti-Piraterie-Organisation um.

ACE-Banner auf einer übernommenen Domain
ACE-Banner auf einer übernommenen Domain (Quelle: Screenshot)

Doch es gibt eine neue Domain, die bis vor Kurzem ebenfalls zur ACE umleitete. Bei der ist jedoch irgendetwas anders.

Eine neue ACE-Domain, die nicht der MPA gehört

Wenn die ACE mal wieder eine Piraterie-Domain übernommen hat, ist dies meistens über eine WHOIS-Abfrage ersichtlich. Denn daraus geht anschließend die Motion Picture Association (MPA) als neuer Besitzer hervor.

Wie TorrentFreak berichtet, gibt es aber auch einige wenige Ausnahmen, in denen zwar die Umleitung zur ACE-Webseite erfolgt, nicht jedoch die Übertragung der Web-Adresse auf die MPA. Dies ist beispielsweise bei der Domain megadede.se der Fall.

Bei jenen Domains, die der MPA gehören, ist üblicherweise MarkMonitor als Registrar und “Motion Picture Association, Inc.” als Registrant angeführt. Darüber hinaus kommen spezifische Nameserver der MPA zum Einsatz, die auf IP-Adressen von Amazon weiterleiten.

Die erst Ende März registrierte Domain alliance4creativity.xyz verhält sich jedoch anders. Hier taucht Namesilo als Registrar auf, während sich der Registrant hinter PrivacyGuardian.org versteckt. Hosting und DNS überlässt der Besitzer dem Anbieter Cloudflare. Und obwohl nichts darauf hindeutet, dass die Domain der ACE gehört, leitete sie kürzlich noch nahtlos auf das Webportal der Organisation um.

Das Missbrauchspotenzial ist enorm

Da es sich bei alliance4creativity.xyz offensichtlich um keine offizielle Domain der ACE handelt, sollten Piraten jetzt wachsam sein. Täuschungsversuche in Form von Phishing und Erpressung sind nicht auszuschließen.

Aufgrund des furchteinflößenden Rufes, der mit der Marke der Anti-Piraterie-Organisation verbunden ist, könnte sich so manch ein Raubkopierer zu unüberlegten Handlungen verleiten lassen, wenn der Besitzer der fragwürdigen Webseite ihn kontaktiert.

Demnach könnte der Domaininhaber dem Anbieter eines Pirateriedienstes vorgaukeln, seine Webseite beschlagnahmen zu wollen, um anschließend einen vermeintlichen Vergleich zu erwirken oder ihn zu erpressen.

Der Inhaber selbst behauptete auf Rückfrage von TorrentFreak, er kaufe lediglich “wichtige Domains”, um diese anschließend weiterzuverkaufen. Warum er dann bereits auf die offizielle ACE-Domain umgeleitet hatte und seine Identität verbirgt, bleibt damit jedoch fraglich.

Und ein potenzieller Käufer könnte sich letztendlich ebenfalls für einen missbräuchlichen Einsatz entscheiden.

Tarnkappe.info

Über

Marc Stöckel hat nach seiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker und einem Studium im Bereich der technischen Informatik rund 5 Jahre als Softwareentwickler gearbeitet. Um seine technische Expertise sowie seine Sprachfertigkeiten weiter auszubauen, schreibt er seit dem Sommer 2022 regelmäßig Artikel zu den Themenbereichen Software, IT-Sicherheit, Datenschutz, Cyberkriminalität und Kryptowährungen.