Aktuell: E-Book Razzia dank Boerse.bz-Daten?

Die Hinweise verdichten sich, dass die am 09.12.2014 erfolgte Razzia in der E-Book-Piraten-Szene von langer Hand vorbereitet war.  Wie wir berichteten gab es am Abend wohl mehrere Hausdurchsuchungen im Bundesgebiet. Ziel sollen neben E-Book-Piraten auch unbeteiligte Personen gewesen sein. Recherchen zufolge sollten die Haushalte eigentlich schon vor Tagen durchsucht werden – dies wurde aber verschoben. Zur Fahndung ausgeschrieben ist wohl mindestens eine in der Szene bekannte Person, die in Verbindung mit dem Portal ebookspender gebracht wird.

Ob bereits Verhaftungen erfolgt sind, ist noch nicht bestätigt. Beschlagnahmt wurden neben Readern, Computern, Smartphones auch zahlreiches Material zum Thema illegales Down- und Uploaden von Ebooks. Die Fahnder suchten speziell nach Informationen von mehreren namentlich bekannten Usern und Uploadern illegaler E-Book-Portale. Ein weiteres Augenmerk liegt auf Raubkopierer, die im grossen Stil E-Books auf DVDs professionell vervielfältigen und mit gefälschten Original-Cover kommerziell vertreiben.

Ebookspender offline aufgrund Razzia?

Seit der Razzia ist ebookspender offline (thx an ak & dale-gribble).  Ob dies aus Vorsorge durch die Betreiber geschah oder ob es sich hier bereits um eine Abschaltung durch die Fahnder handelt, ist noch unklar (oder vielleicht aus gang anderen Gründen?) Denkbar, dass der Polizei ein Fahndungserfolg gelang und sie nun im Besitz der Zugangs- und Nutzerdaten von ebookspender ist. Ob weitere E-Book-Portale ebenfalls davon betroffen sind, überprüfen wir derzeit.

Lösten Boerse.bz-Daten E-Book-Razzia aus?

Vermutlich steht die Aktion im Zusammenhang mit dem Ende des Portals boerse.bz Anfang November. Schon damals wurde darauf hingewiesen, das bei der boerse.bz-Razzia die Behörden an viele User- und Kundendaten gelangten. Wenn dem so ist, dann dürfen die nun ausgewertet sein und als Grundlage der aktuellen Razzia dienen. Als Durchsuchungs-Grund wurde bei der aktuellen Razzia „Verletzung von Urheberrechten“ genannt. Noch nicht bestätigt ist die deshalb nahe liegende Annahme, ob die Razzia auf einen Strafantrag der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen GVU zurückgeht.

Bekannt ist nun hingegen, das der Durchsuchungsbeschluss auf das Amtsgericht München zurückgeht. Warum ausgerechnet München? Nun, in München steht ein Hofbräuhaus… und bei der Polizei Kriminalfachdezernat 12 eine neu gegründete Abteilung Cybercrime – seit dem 01.04.2014  (kein Scherz). Und es gibt in München eine sehr bekannte Anwaltskanzlei, die sich seit einiger Zeit einen Namen macht mit der Beschäftigung von Medien im Allgemeinen und Internet & Urheberrecht im speziellen (hier fehlt uns noch die Bestätigung).  Weitere Informationen werden noch geprüft und dann hier nachgereicht. In dem Zusammenhang Danke allen bisherigen Hinweisen, auch wenn wir nicht alles abdrucken mangels Glaubwürdigkeit.

Themen: Netzpolitik & digitales Leben.

Vielleicht gefällt dir auch

33 Kommentare

  1. John Sinclair sagt:

    @Perseus:
    Woher hattest du diese Info so früh?
    Warst du einer der betroffenen?
    Und warum lautet der Titel „…Boese.bz-Daten“?
    Das Forum schrieb sich damals mit einem R in der Mitte. ;)

    • Perseus sagt:

      ich bin kein ebook-fan… aber in der stadt gibts viele…

  2. John Sinclair sagt:

    Hahaha!
    Jetzt geht es dem selbsternannten Gutmenschen der eBook-Kopiererszene an den Kragen.
    Man gönnt so etwas ja wirklich niemandem. Ok, doch, EINEM schon. ;)
    Wie lautet die BILD-Schlagzeile nächste Woche?
    BEWAFFNET AUF DER FLUCHT! Die Polizei jagt Deutschlands übelsten eBook-Piraten Spiegelbest!

    Spiegelbest, frag mal bei den KinoX.to Brüdern oder bei dem Börse-bz Chef nach, wie man sich am besten ins sichere Ausland absetzen kann. Die wissen, wie es gemacht wird. ;)

    Der fleißige Anwalt Christian „Ich nehm alles mit“ Solmecke schrieb erhellendes, teilweise allerdings echt zum Schmunzeln:

    „Durchsuchungsbeschlüsse gegen Nutzer von spiegelbest.me und ebookspender.me ergangen!“

    Da wird sich wohl jetzt der „offizielle“ Domaininhaber von Spiegelbest.me sehr freuen, wenn das SEK bei ihm in Brühl klingelt, haha:
    https://whoisrecorder.com/spiegelbest.me

    Der Rest vom Solmecke:
    https://www.wbs-law.de/urheberrecht/durchsuchungsbeschluesse-gegen-nutzer-von-spiegelbest-und-ebookspender-ergangen-57807/

    Interessante Zitate:
    „Interessanter Weise hat das Projekt ebookspender.me mal ganz legal angefangen. Initiiert wurde die Plattform von Hausfrauen, die Geld gesammelt hatten, um sich hinterher im privaten Kreis die E-Books zu teilen.“

    „Vermutlich wurden die Portale über einen längeren Zeitraum überwacht.“

    „Gründer und Hauptbetreiber von spiegel,best.me und http://www.ebookspender.me – und ebenfalls Mitbegründer von http://www.boox.to ist eine Person, die im Internet unter dem Nutzernamen “Spiegelbest”
    auftritt.“

    Da die Klardaten von Spiegelbest einigen Leute in der Szene bekannt sind, dürfte dem guten Spiegelbest momentan der Arsch auf Grundeis gehen, auch wenn er es hier niemals zugeben würde. Dazu ist sein Ego schlichtweg zu groß.

  3. boro sagt:

    https://www.wbs-law.de/urheberrecht/durchsuchungsbeschluesse-gegen-nutzer-von-spiegelbest-und-ebookspender-ergangen-57807/

    • dale-gribble sagt:

      Das klingt ja schon mal etwas anders als hier. Und wenigstens mal EINE andere Quelle außer Tarnkappe. Mich wundert dennoch, dass sonst keiner darüber berichtet.

      • John Sinclair sagt:

        Man will auf Teufel komm raus Mr. Spiegelbest dingfest machen.
        Dazu versucht man, sein Moderatorenteam und die fest installierten Uploader zu packen und sie so unter Druck zu setzen, dass einer auspackt.
        Und einer packt immer aus… mindestens!
        Das sind ja keine abgebrühten Verbrecher, sondern größtenteils sentimentale Bücherliebhaber. ;)

        • sirnobody sagt:

          und sowas aus der Feder des Dämonenkillers, hätte nicht gedacht das ich dir mal zustimmen kann–aber wie man sieht, soll man niemals nie sagen !

          • John Sinclair sagt:

            Ich warte auf den Tag, an dem das Spiegelchen als Spiegolus der Schreckliche aus der Hölle wiederaufersteht.
            Dann schlägt meine große Stunde! ;)

  4. VanityBackfires sagt:

    >In dem Zusammenhang Danke allen bisherigen Hinweisen, auch wenn wir nicht alles abdrucken mangels Glaubwürdigkeit.

    Ach?

  5. Tanith sagt:

    Mord im Fahrradschlauch…entkam der Täter durchs Ventil ? ^^

  6. pixelloop sagt:

    EILMELDUNG

    Laut polizeilicher Pressemitteilungen kam es heute bei einem, oder mehrer Authoren zu einer Hirndurchsuchung.

    Ausschlaggebend war ein anonymer Hinweis dem zur Folge der 13 Jährige Horst-Kevin nach einem an Sachlichkeit mangelnden Beitrag, sich mit einem LAN-Kabel am Funkmast auf dem Dach seines Sozialbaus mit 70 Parteien erhängt hat. Offenbar erhoffte er sich so seinen Eltern keinen Kummer bezüglich eines illegal erworbenen Ebooks zu machen.

    Die Hirndurchsuchung erfolgte in Abwesenheit des „Zeugen“. Dabei konnte eine Vakuumpumpe sicher gestellt werden. Der herbei gerufene Türöffnungsdienst unter Leitung von Neurologen Dr. Sommer musste nicht tätig werden, da ein riesiges Loch in der Fassade klaffte, durch welches die Beamten mühelos Eintritt erlangten. Der vorgefundene Mangel an schreiberischen Talent erhärtet jedoch die Aussage des anonymen Hinweisgebers. Nach dem offenbar Flüchtigen wird seit dem fieberhaft gesucht, eine Fahndung mit EEG-Vorratsdaten erbrachte bis zum jetzigen Zeitpunkt keinen Erfolg.

    Sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung des Flüchtigen dienen, werden mit GVU-Trollpostings angemessen honoriert.

    • Perseus sagt:

      das hat was! Respekt, das ist gut. Könnte man eine wöchentliche Rubrik machen, wenn Du immer in dieser Qualität schreibst.

      • pixelloop sagt:

        Ich hab vor Jahren Satire und zynistische Beiträge gebloggt, es allerdings aufgegeben als mir klar würde, dass ich um die Leserschaft zu halten täglich etwas schreiben muss. Es gibt aber einen qualitativen Unterschied zwischen täglicher Beiträge und jenen die vor Inspiration spontan aus einem heraus sprudeln. Ich war nicht gewillt tägliches Mittelmaß zu liefern und letztlich war der Tonus für einen Blog zu gering.

        • Perseus sagt:

          schade, das das vorbei ist. Dass hat was. so was lese ich gern… und andere sicher auch. Ich trau mich schon gar nicht mehr zu sagen: „schreib doch mal nen artikel in diesem Stil“ dann jaulen grad die üblichen verdächtigen hier auf, also lass ich es und sag NIX. Vielleicht kommst Du ja von selber auf die Idee .-) dann meld Dich.

          • pixelloop sagt:

            Danke. Sollte ich das Bedürfnis verspüren schicke ich Lars eine Mail.

      • pixelloop sagt:

        Ich hoffe Du willst mich nicht mit einem selbstverliebten Schmierfink ohne stylistischem Talent auf einer Stufe stellen. :P

        • pixelloop sagt:

          Eben drum nehme als es sarkatischen Scherz auf ;)

      • Perseus sagt:

        Wieso nachfolger? darf der nicht auch aussem Knast raus schreiben? So was nennt man doch resoziali…dingsbums

        • sirnobody sagt:

          Im Knast gibts zwar Computer,aber keinen Zugang zum Netz (sollte euch eigentlich klar sein ).

        • Perseus sagt:

          ok Briefpost. ich scan das dann ein… wir müssen nur sehen wie wir das tagesaktuell kriegen.

    • pixelloop sagt:

      Ich schau mal nach dem Artikel bei Amazon, hieß glaub ich „kiss of a muse“. Ich musste allerdings weit mehr einwerfen als auf der Packung deklariert war… XD

    • sirnobody sagt:

      Respekt auch von mir, dieser Text hat Klasse -und brachte mich zum schmunzeln,obwohl das Thema eigentlich Anlaß zur Wut gibt. Also ,wirklich gut, vielen Dank !

  7. Dresdner sagt:

    Tarnkappe weiß wieder nix aber stellt blöde Vermutungen auf. Langsam langweilt ihr. BILD für Möchtegern-Szene-Kinder-Uploader oder was?

    • newone sagt:

      Wow, schon drei Sätze – du gibst dir aber Mühe. So langsam kann man auch erkennen aus welcher Richtung du kommst. Ein Fortschritt?

      • Dresdner sagt:

        Deine Meinung ist hier nicht relevant Lamer!

        • Dresdner sagt:

          Ein weiterer Sinnloskommentar.

          • Dresdner sagt:

            Jetzt kommt der Noob auch noch mit Latein daher, Hauptsache offtopic Scheiße labern. Geh auf urbia.de!

            • mario sagt:

              quak quak

            • John Sinclair sagt:

              Hey Dresdner, warum hat dein Christstollen mehr Grips als du?

            • newone sagt:

              lame, lame :D

              Kannst du mit dem Inhalt unserer Kommentare jetzt mehr anfangen? Wir haben uns extra kurz gefasst, lach

              • Dresdner sagt:

                Eure Kommentare haben mit dem Thema nichts zu tun. Ihr seid lediglich Blogzersetzer.

                • newone sagt:

                  Sagt der Troll – > ok genug der Aufmerksamkeit – werde dich nur noch dosiert beleidigen :)

  8. Guest sagt:

    Quellen? Fakten? Beweise?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.