sCRiPTz-TEAM: P2P-Netzwerke auf IP-Adressen überprüfen

sCRiPTz-TEAM hat gestern eine neue Webseite online gestellt. Mit Magnet Hash Log kann man unzählige P2P-Transfers auf IP-Adressen untersuchen.

p2p, filesharing, cloud, upload, download
Quelle Grafik, thx!

Die Jungs der Gruppe sCRiPTz-TEAM haben gestern eine neue Webseite online gestellt. Mithilfe von Magnet Hash Log kann man über 3.8 Millionen IP-Adressen von P2P-Transfers auf eine eigene Beteiligung hin untersuchen.

P2P-Transfers sind wie Russisch Roulette.

Man weiß nie, wann es einen trifft. Ohne VPN im Hintergrund kann es ständig passieren, dass man aus Versehen Teile eines Datentransfers an eine IT-Firma statt an einen anderen Filesharer überträgt. Der Dienstleister hält dann alle erforderlichen Daten fest, damit die vom Rechteinhaber beauftragte Kanzlei die Abmahnung verschicken kann. Wie teuer das werden kann, darüber haben wir ja schon häufiger berichtet.

sCRiPTz-TEAM

In der Datenbank von Magnet Hash Log vom sCRiPTz-TEAM sind insgesamt über 33 Millionen Einträge verzeichnet, einzelne IP-Adressen davon sind 3,84 Millionen Stück. Wer will, kann dort nach seiner eigenen oder der IP-Adresse eines Bekannten suchen. Die Datenbank wird quasi im Sekundentakt upgedated. Neben Datum und Uhrzeit zeigt einem die Seite auch den Hash-Wert des Transfers an.


Portal verhindert keine P2P-Abmahnungen

Natürlich kann man auch damit keine Filesharing-Abmahnungen vermeiden. Aber es ist ein nettes Online-Spielzeug. Bleibt zu hoffen, dass die Seite ein wenig länger als die vorherigen Projekte vom sCRiPTz-TEAM online bleiben. Wir haben schon häufiger über neue Seiten dieses Teams berichtet, die dann leider innerhalb von wenigen Monaten wieder ohne Vorwarnung in der Versenkung verschwunden sind.

0xc0d3, Spamhaus No Junk Mail Foto Lars Sobiraj

Lesen Sie auch

Wer oder was ist eigentlich das sCRiPTz-TEAM ?

sCRiPTz-TEAM ist primär eine Nulled Scripts Group, die schon unzählige Cracks für Erweiterungen für diverse Content Management Systeme (CMS) veröffentlicht hat. Im Jahr 2016, als wir unser Interview durchgeführt haben, waren es schon über 20.000 Stück. Zahlreiche Eigenentwicklungen aus den Bereichen BitTorrent, Usenet etc. sind hier als Quellcode bei Github verfügbar.

sCRiPTz-TEAM, DHT-BiTtOr

Uns gegenüber hat man für 2021 diverse neue Portale bzw. Projekte angekündigt, die in den nächsten Monaten online gehen sollen. Wenn noch mehr Berichtenswertes dabei ist, werden wir natürlich einen entsprechenden Beitrag verfassen.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.