NIMA4K im Interview – der Hotspot für hochauflösende Serien und Filme

In den ersten Monaten des Jahres 2016 startete das Download-Portal NIMA4K. Seitdem teilt man jegliches 4K-Material in mehrere Kategorien auf.

Motorradhelm, Gitter
Bildquelle: Alex Iby, thx!

Anfang 2016 existierten noch nicht so viele 4K-Film- und Serien-Mitschnitte. Auch die Technik für Fernsehgeräte und Monitore hat sich seitdem sehr stark weiterentwickelt. Somit ist die Anzahl der Fans an hochauflösendem Material stetig angewachsen. Wir konnten den gleichnamigen Gründer und Admin von NIMA4K zu einem Community-Interview überzeugen. Als Gesprächsgrundlage hatten wir im Vorfeld zahlreiche Fragen in unserem Forum gesammelt.

Wie bereits angekündigt, lassen wir aus Gründen der Transparenz die Fragen stehen, die unser Interviewpartner nicht beantworten möchte. Das ist für beide Seiten nur fair.

Fragen zur Entstehung von NIMA4K

Tarnkappe.info: Wie kam es zur Gründung eures Portals? Woher rührt der Name NIMA4K? Steht das wirklich für „Nimm mal 4K als Auflösung“ ?

NIMA4K: Zu Beginn stand die Idee eines Portals für das vor einigen Jahren noch recht spärlich gesäte UHD-Material am Markt. Es ist ein Projekt von Filmfans für Filmfans. Die Gründung entstand aus der Überlegung, den Aufschwung von 4K- und UHD-TVs zu nutzen, um Filme, TV-Serien und Co. speziell für diese Geräte anzubieten.

NIMA ist eigentlich nur ein Zufallsname, eine – für uns damals – schön klingende Kombination. Eine Bedeutung steht nicht dahinter. Es war anfangs ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem ich initial lediglich als Programmierer mitwirkte. Nachdem der eigentliche Admin das Projekt jedoch verließ, habe ich das schließlich übernommen und nach meinen Vorstellungen ausgebaut. Nach und nach kamen dann neue Crewmitglieder dazu, die gewisse Aufgaben übernommen haben, beziehungsweise bestimmte Rollen bekleiden – sozusagen eine klare Arbeitsteilung ist daraus entstanden.

Teammitglieder von NIMA4K schon seit Urzeiten im Web unterwegs …

Tarnkappe.info: Wie lange seid ihr in etwa in der Webwarez-Szene unterwegs? Fünf Jahre? Oder zehn Jahre und mehr?

NIMA4K: Falls die Frage rein auf 4K-Uploads bezogen ist: Das Projekt gibt es seit Anfang 2016. Ansonsten… Ja… In der Warez-Szene unterwegs schon zu Urzeiten. Das 1.000er DSL, Bearshare, LimeWire, eMule und Co. sind uns also ein Begriff.

 

NIMA4K: Warum müssen es hochauflösende Mitschnitte sein?

Tarnkappe.info: Was ist eigentlich der Reiz für euch an den hochauflösenden Filmen? Ihr seid sicher ausgemachte Film- und/oder TV-Serien-Fans. Warum geht ihr nach Ende des Corona-Wahnsinns nicht einfach in ein Programmkino, wenn die eventuell dämlich klingende Frage erlaubt ist? Oder zieht ihr grundsätzlich das Heimkino vor? Wenn ja, lieber auf der Leinwand oder mit einem großen Fernseher oder Computer-Bildschirm?

NIMA4K: Zu der Zeit als NIMA4K ins Leben gerufen wurde, war 4K noch ein Nischenprodukt in der Warez Scene. Wir wollten genau diese Lücke füllen und uns einen Ruf durch hochqualitative Releases erarbeiten. Die Angebote sind nicht für uns, sondern die Community gemacht, die Wert auf hochqualitative Bilder und Audio legen. Und.. Na klar, auch wir gehen hin und wieder mal ins Kino.

nima4k

Von den ursprünglichen Szene-Hostern verwendet man keinen mehr. Das waren einst uploaded.to, share-online.biz und Oboom.

Fragen zum Aufbau

Tarnkappe.info: Wenn für einen Kinobesuch überhaupt noch Zeit übrig ist, bei so viel Arbeit. Wie viele Personen bilden eigentlich das NIMA4k Team? Welche Gruppierungen gibt es dort? Welche Arten von Funktionen gibt es?

NIMA4K: Zur Zeit fünf aktive und ein inaktiver. Ich fungiere als Admin und kümmere mich um die Boardpflege. Zudem erstelle ich den Großteil der Releases.

  • hdfan1“ ist die Seele der Gruppe, Dreh- und Angelpunkt für alles, was nichts mit dem Erstellen zu tun hat.
  • Hatschi123“ ist der Supermod, der den Großteil der Foren und Chat-Überwachung übernimmt.
  • DonaldFaQ“ ist zuständig für die SDR zu HDR Konvertierungen, die unter seiner eigenen Gruppe (QfG) released werden. Hin und wieder hilft er auch beim Dubben und beim Erstellen von Releases aus, wenn ich mich um andere Sachen kümmern muss.
  • TheMexx“ hat sich darauf spezialisiert, Tools und Programme für Videoplayer zu programmieren.
  • Der Dubber „Asterixi„, der Tonspuren nicht nur vom Delay her anpasst, sondern direkt auch den Dynamikumfang optimiert, ist zur Zeit mit einem eigenen Projekt beschäftigt.

 

Tarnkappe.info: Wie viele Terabyte (TB) umfasst euer Archiv an Filmen in etwa?

NIMA4K: Das Archiv mit reinem 4K-Content kratzt bereits an der 200 TB-Marke.

 

Tarnkappe.info: Wow, das ist viel! Was für ein content management system (CMS) kommt bei euch zum Einsatz? Habt ihr alles selbst programmiert, oder basiert das CMS auf einem Quellcode, den ihr verändert habt?

NIMA4K: Das CMS ist ein kleines, simples, selbst erstelltes Script, was die API der Forensoftware zum Integrieren der User z.B. in den Chat oder die Kommentierfunktion nutzt.

 

Der Fokus von nima4k.org liegt auf optimaler UHD-Qualität.

 

Tarnkappe.info: Welche Standards für indirekt angebotene Filmwerke habt ihr bei NIMA4K festgelegt?

NIMA4K: Es gibt keine indirekt angebotenen Filmwerke. Primär dient die Plattform dem Anbieten eigener Releases. In Zeiten stetig steigender Streamingportale und Web-DLs etc. haben wir jedoch das Angebot ausgeweitet. Allerdings liegt auch hier weiterhin der Fokus auf möglichst bester UHD-Qualität.

 

Tarnkappe.info: Welche Vor- bzw. Nachteile hat das Webhosting für euch beim niederländischen Webhoster Hostkey? Oder seid ihr gar nicht mehr bei Hostkey.com? Anders gefragt: Ist der „Offshore Web Hoster“ Shinjiru aus Malaysia nur der Domain-Registrator (shinjiru.com)?

Der Administrator hat diese Frage nicht beantwortet.

 

nima4k Dokumentationen

 

Tarnkappe.info: Was habt ihr zum Schutz der Userdaten und Logdateien unternommen?

Der Betreiber hat diese Frage leider nicht beantwortet.

 

Keine Webtracking-Dienste im Einsatz!

 

Tarnkappe.info: Webtracking und die Analyse der Besucher-Aktivitäten gibt es bei euch im Forum bzw. Portal? Ja oder nein? Wenn ja, was wird denn von euch konkret mitgeschnitten? Und warum? Was könnt ihr mit den Daten anfangen?

NIMA4K: Wir versuchen, den bestmöglichen Grad an Anonymität zu gewährleisten. Da ein Forum allerdings die Basis einer jeden Community bildet, sind dort natürlich auch E-Mail-Adressen hinterlegt. IP-Adressen und persönliche Daten, sofern der User überhaupt welche angibt oder postet, werden jedoch nicht im Klartext, sondern gecrypted gespeichert. Zudem ist der Server nach bestem Wissen und Gewissen abgesichert und sollte keine Möglichkeiten bieten, Dritten unbefugten Zugriff auf Daten zu gewährleisten. Webtracking-Dienste, wie z.B. Google Analytics, kommen bei uns nicht zum Einsatz.

 

Tarnkappe.info: Zero day exploits werden ja immer mal wieder für jede Forensoftware bzw. CMS bekannt gemacht. Doch wie kam es zur Wahl von mybb als Forensoftware?

NIMA4K: Es wurde nach einer simplen und leicht anpassbaren Forensoftware gesucht. Zum Zeitpunkt der Wahl der Forensoftware, war das MyBB-Board eine gute Wahl. Inzwischen wird aber an etwas Neuem gearbeitet.

 

Tarnkappe.info: Ihr habt mehrere Partnerseiten, wie sieht die Partnerschaft inhaltlich aus?

NIMA4K: Bei gelisteten Partnern geht es über einen Linktausch nicht hinaus. Es bestehen keine gegenseitigen Verpflichtungen.

Über den Betrieb des Portals


Tarnkappe.info: Wie hoch ist der Anteil der Mitschnitte, die ihr selbst per Blu-ray Disc oder mittels anderer Datenträger gekauft habt? Anders gefragt: Wie hoch ist der Anteil der Inhalte, die ihr aus der Release Szene bezieht? Oder von P2P Groups?

NIMA4K: Gefühlt wurde ich sagen: 50:50. Es sind schon etliche Complete-UHDs (inkl. Remux und Encode) von uns direkt released worden.

 

Tarnkappe.info: Haben Personen, die wie Mitglieder der Release-Szene, Inhalte der Öffentlichkeit zugänglich machen, eigentlich das Recht sich darüber zu beschweren, was aus diesen Inhalten wird? Davon abgesehen haben sie ja eingangs dafür schon das Recht der eigentlichen Ersteller bzw. Verwerter der Inhalte verletzt. Könnt ihr mit dieser Weltanschauung der elitär wirkenden Releaser etwas anfangen? Oder ist das alles abwegig?

Der Befragte hat diese Frage leider nicht beantwortet.

 

 „Auch unsere Releases werden ‚repacked‘.“

 

Tarnkappe.info: Seht ihr euch vielleicht als eine Art Repacker an, der die Download-Links ausschließlich auf der eigenen Seite anbietet, oder verfehlt das völlig die selbst erstellte Definition?

NIMA4K: Da, wie eine Frage zuvor beantwortet, wir auch auch eigenen Content anbieten, kann man uns nicht als reinen Repacker sehen. Auch unsere Releases werden „repacked“.

 

microphone, interview

Bildquelle Israel Palacio, thx!

Tarnkappe.info: Wie hoch sind eigentlich die monatlichen Betriebskosten inklusive der Upload-Server, Cloud-Backups u.v.m. ?! Was verdienen eure Uploader monatlich in etwa, sofern solche Daten überhaupt veröffentlicht werden sollen!?

NIMA4K: Die Kosten belaufen sich inzwischen – unter anderem auf Grund der extremen (Speicher-)Masse für 4K-Content – auf einen hohen dreistelligen Betrag, der jedoch größtenteils durch „Einnahmen“ aus Downloads und Sales abgedeckt ist. Ein besonderes Merkmal des Blogs bzw. Forums ist es, auf Werbung in Form von Bannern, PopUps, PopUnders usw. zu verzichten.

 

Team toleriert Weiterverbreitung der eigenen Releases

 

Tarnkappe.info: Was verdienen eure Uploader monatlich in etwa, sofern solche Daten überhaupt veröffentlicht werden sollen!?

Der Administrator von NIMA4K hat diese Frage nicht beantwortet.

 

Tarnkappe.info: Ist die Weiterverbreitung eurer DL-Links bei populären Börsen wie MyGully & Co. gerne gesehen?

NIMA4K: Da wir uns teils auch an solchen Releasen „bedienen“, ist es natürlich vollkommen in Ordnung, wenn auch unsere Release weitergenutzt / -verbreitet werden.

 

Freehoster kommen für Portalbetreiber nicht infrage

 

nima4k

Tarnkappe.info: Was haltet ihr vom Upload der Filme bei Freehostern? In dem Fall würden die Uploader ja komplett leer ausgehen. Welche Freehoster habt ihr schon einmal in Erwägung gezogen, oder kommt das grundsätzlich nicht infrage?

NIMA4K: Da wir nicht komplett auf den hohen Kosten sitzen bleiben wollen, kommen für uns keine Free-Hoster in Frage. Ein DDL-Account ist z.B. aktuell für jährlich nicht mal 50 Euro zu haben. Wir denken, das der „massige 4K Content“ dem User es wert sein sollte, da ein paar Euro zu „investieren“.

 

Tarnkappe.info: Mit welcher Bandbreite ladet ihr die Filme beim jeweiligen Sharehoster hoch? Geschieht dies per Skript, oder machen das Teammitglieder teils auch manuell?

NIMA4K: Wir verfügen über mehrere 1Gbps und 10Gbps-Server. Anders würde sich die Masse an (Re-)Uploads nicht bewältigen lassen.

 

Ohne schnelle Server wäre die Masse an Daten-Transfers undenkbar

 

Tarnkappe.info: Ihr habt mittlerweile sehr viele Releases aus dem Bereich Upscaled bzw. Regraded. Die Erstellung ist sehr aufwendig und zeitintensiv, wenn man’s richtig macht, gerade bei Web-DL und DVD als Quelle. Macht ihr diese Arbeit im Team ausschließlich selber, oder nehmt ihr auch fertige Releases eurer Uploader an?

NIMA4K: Regrades / Upscales werden von uns ausschließlich aus dem Team (QfG) oder von Community-Projekten (wie z.B. die Star Trek DS9 Reihe) gewählt und hochgeladen.

 

Tarnkappe.info: Welche Tools nutzt ihr von NIMA4K für die Bearbeitung der Filme?

NIMA4K: Infos dazu sind ausführlich in den NFOs oder dem Forum zu entnehmen. Das hier alles zu erklären, würde vermutlich den Rahmen sprengen.

Corona-Pandemie als Ursache für gestiegene Besucherzahlen?

 

corona

Tarnkappe.info: Ja, wahrscheinlich. Wie haben sich die Zugriffs- und Besucherzahlen in den letzten Monaten entwickelt? Kommen vermehrt neue Besucher dazu? Bei Tarnkappe.info sind es gefühlt immer die gleichen Leute, die uns besuchen.

NIMA4K: Die Besucherzahlen steigen gefühlt immer weiter. Zu Zeiten von Corona jedoch nicht verwunderlich. Die Zahl der Neuanmeldungen im Board steigen ebenfalls, sodass man klar sagen kann, dass nicht nur die gleichen User uns besuchen. Tatsächlich melden sich in jüngster Zeit immer mehr neue User u.a. im Forum zu Wort.

 

Tarnkappe.info: Welchen Stand hat derzeit das Hase-und-Igel-Spiel mit den IT-Buden der Filmfirmen, die versuchen, die Uploads bei den Sharehostern zu abusen? Wir sprechen bei euch ja von großen Datenmengen, die bei einem DMCA Claim erneut hochgeladen werden müssen. Sind die Schutzmechanismen der Link-Crypter noch ausreichend, oder müsst ihr euch selbst etwas einfallen lassen, um das zu optimieren?

Der Interviewpartner hat diese spannende Frage nicht beantwortet.

 

Ausblick in die Zukunft

 

Tarnkappe.info: Wart ihr aufgrund der Beschwerden der User, egal ob zutreffend oder nicht, schon häufiger an einem Punkt, wo ihr einfach keine Lust mehr auf den ganzen Aufwand hattet?

NIMA4K: Man muss da natürlich zwischen konstruktiver Kritik und reinen Hater-Kommentaren bzw. unverfrorener Forderungshaltung mancher User unterscheiden. Wir sind auch nur Menschen, und da liest man natürlich gewisse Negativkommentare nicht so gerne. Insbesondere, wenn sie unangemessen zu sein scheinen, dem Regelwerk der Plattform widersprechen oder einfach nur profilierungsorientiert sind. Es gibt ja die unterschiedlichsten Motivationen, weshalb User sich beschweren oder fordern. Aber zum Glück überwiegt das positive Feedback bislang – ansonsten würden wir ja auch gar nicht weitermachen.

 

Tarnkappe.info: Wie geht ihr mit der Geiz-ist-Geil-Mentalität vieler Besucher um, die immer nur nehmen wollen und gar nichts geben!???

NIMA4K: Es hinterlässt ja zum Glück nicht nur bei der Crew einen unangenehmen Geschmack, sondern auch bei der insgesamt tollen Community, wenn manche User den Hals nicht voll bekommen oder unentwegt und ungeniert fordern, sei es aufgrund vermeintlich „zu später“ Releases (wir alle haben auch ein Real Life…) oder weiterer Forderungen, obwohl es alles quasi für Lau gibt bis auf die sehr überschaubaren Kosten für die OCH…

 

Ohne Sharehoster keine Download-Portale

wg-anschluss

Tarnkappe.info: Was würdet ihr machen, wenn die in der Szene vorherrschenden Premium Sharehoster alle von jetzt auf gleich aufgeben würden? VPN-Pflicht und dann Austausch via P2P in einem privaten Tracker? Ein Wechsel in das Usenet samt Forum? Ein Zugang per FTP für nur ganz wenige Personen, denen man hoffentlich vertrauen kann?

NIMA4K: Sollte dies der Fall sein, wird das Projekt vermutlich eingestampft. Oder es findet sich bis dahin eine andere praktikable Lösung. Aber das kann man so noch nicht vorhersagen.

 

Tarnkappe.info: Habt ihr von NIMA4K keine Angst vor möglichen straf- oder zivilrechtlichen Konsequenzen? Hater und Neider hat automatisch jeder, der sein Projekt nur lange genug aufrecht erhält. Davon können wir von Tarnkappe.info ein langes Lied singen.

Der Betreiber von NIMA4K hat diese Frage nicht beantwortet.

 

Netzsperren: Viele Besucher sind aufgeklärt und nutzen schon einen VPN oder DNS-Proxy.

 

Tarnkappe.info: Was sagt ihr zur CUII, die den ISPs in schöner Regelmäßigkeit neue Netzsperren empfiehlt? Habt ihr keine Sorge, irgendwann an der Reihe zu sein?

NIMA4K: Ein Großteil der Nutzer weiß inzwischen, dass die Nutzung von VPNs und / oder DNS-Proxies unausweichlich geworden ist um den willkürlichen „Netzsperren“ aus dem Weg zu gehen.

 

ddownloads.com Logo

Tarnkappe.info: Wie werdet ihr mit Filmen in 8K umgehen, sollten sie massentauglich werden? Was glaubt ihr, wie werden die Betreiber von Alfafile, DDL oder RapidGator mit derartigen Datenmengen umgehen? Inwiefern würde dies das Geschäftsmodell der Filehoster beeinflussen?

NIMA4K: Die Betreiber von Filehostern bauen Ihre Backbone-Systeme und Plattenkapazitäten so oder so immer weiter aus. Alle Daten im Web wachsen stetig an, nicht nur Videodateien. Außerdem gibt es im 4K-Segment ja noch nicht einmal „Unisono-Standards“ (siehe DV, HDR10+, Filmmaker-Modus usw.), die sich endgültig durchsetzen konnten.

Wie soll das dann erst bei 8K werden? Und selbst, wenn 8K in einigen Jahren langsam anrollen sollte, muss sich dieser neue Standard ja auch erstmal bei bezahlbaren Displays und Playern etablieren. Kurz und knapp: Mit 8K ist unserer Meinung nach auf dem deutschen Markt noch lange nicht zu rechnen.

 

„Wir empfinden den Streaming-Sektor nicht wirklich als Konkurrenz.“

 

streaming moviesTarnkappe.info: Wie sehr betrifft euch überhaupt die Konkurrenz aus dem Streaming-Sektor? Oder sind euch Portale bekannt, die wirklich 4k-Filme streamen und dazu eventuell auch noch den Sound in Dolby Surround anbieten? Wie groß sind die Schnittmengen beim Publikum überhaupt? Wer sich hochauflösende Filme anschauen will, muss sie ausnahmslos überall herunterladen. Würde ein solches Angebot die Geiz-ist-Geil-Mentalität nicht noch mehr auf die Spitze treiben?

NIMA4K: Wir empfinden den Streaming-Sektor nicht wirklich als Konkurrenz. Wir versuchen immer die bestmögliche Qualität zu liefern, sei es durch den Remux von 4K Disks, oder sogar eigene Upscales von 2K Material mittels professioneller Software.

Obendrein lebt die Plattform ja auch von der Community, die wie bereits erwähnt, insgesamt sehr gut ist und sich rege austauscht und gegenseitig in allen möglichen Belangen hilft. Außerdem sind uns derzeit keine (Warez-)Streaming-Portale bekannt, die sowohl Atmos / DTS:X, als auch 4K streamen. Abgesehen vom Bravia Core gibt es keinen Stream-Anbieter, der an die UHD-Quali rankommt.

Tarnkappe.info: Vielen Dank für die vielen ausführlichen Antworten. Danke auch an unsere Community, die für dieses Interview schon im April sehr viele Fragen zusammengetragen hat.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.