Kurzmeldung: Jugendliche können kein Filesharing?

Eine Anwaltskanzlei behauptet, ein Jugendlicher sei nicht dazu in der Lage, Filesharing zu betreiben. Als Beweis will man sogar einen Gutachter bestellen.

OpenBitTorrent, vuze, p2p, Filesharing, Umfrage
Bild nrkbeta - (CC BY-SA 2.0)

Medienrecht & Filesharing. Rechtsanwalt Karsten Gulden zitiert auf seinem Blog den Schriftsatz der Gegenseite, wonach behauptet wird, ein Jugendlicher wäre nicht dazu in der Lage, eine Tauschbörsensoftware zu installieren, um ein PC-Spiel vollständig herunterzuladen. Man will zur Untermauerung vor dem Amtsgericht Frankenthal sogar das Gutachten eines Sachverständigen einholen.

Schüler können kein Filesharing?

Offenbar ist in manchen Rechtsanwaltskanzleien im wahrsten Sinne des Wortes die Zeit stehen geblieben. Vor dem AG Frankenthal (Rheinland Pfalz) soll wahrscheinlich demnächst ein Gutachter belegen, dass ein 13- oder auch 15-jähriger Jugendlicher nicht dazu in der Lage sein soll, einen Peer-to-Peer-Client zu installieren. Im vorliegenden Fall ging es offenbar um die nicht erlaubte Verbreitung eines PC-Spiels. Karsten Gulden hinterfragt völlig zurecht, ob die gegnerische Kanzlei diese Aussage mit allen Sinnen vorgetragen habe. Gulden freut sich geradezu auf das Ergebnis des Gutachters.


Wenn sich jemand mit der Technik von heute auskennt, ist dies bekanntlich die Generation, die mit ihr aufgewachsen ist. Von daher kann man die Aussage der Rechtsanwaltskanzlei (mit den Ansichten aus der Steinzeit) nur schwerlich verstehen. Von dritter Seite rät man Gulden, den Beweisantrag der Gegenseite auf jeden Fall zu prüfen. Der Anwalt hat nach eigenem Bekunden großes Interesse am Gutachten. Das haben wir übrigens auch.

Übrigens: Auch wir von der Tarnkappe würden gerne wissen, warum ausgerechnet Jugendliche mehr Probleme mit Filesharing-Programmen haben sollten als Erwachsene.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.