facepalm, april-glosse
facepalm, april-glosse
Bildquelle: piqsels

Die April-Glosse über die Doppelmoral mancher Raubkopierer

30.04., die gulli:Glosse ist zurück. Nein, das war vor über 10 Jahren. Hier funkt Tarnkappe.info und wir setzen die gute alte Tradition fort.

Die April-Glosse beginnt gleich mit den seltsamen Moralvorstellungen mancher Raubkopierer. Ja, ja, das kennen wir. Kaum schreiben wir etwas, was den Damen und Herren nicht gefällt, schon knallt es im Karton.

Die Glosse im April über Juristen, die es gar nicht gibt

Diesmal gab es kein DDoS, denn das hätte sie Geld gekostet. Nein, sie haben uns im Vormonat die E-Mail eines Anwalts geschickt, die natürlich eine Fälschung ist. Gemeint sind die Betreiber des illegalen Metin2-Servers siriusmt2.to. Zunächst behauptete man im hauseigenen Forum, wir hätten nur Fake-News verbreitet. Dumm nur, dass es zu diesem Fall eine offizielle Pressemitteilung der zuständigen Staatsanwaltschaft gab, die unsere Geschichte bestätigt. Die örtliche Presse hat darüber auch berichtet. In deren Forum heißt es auch, dass es sich nicht um eine Urheberrechtsverletzung handeln würde, da keine oder nur geringe Einnahmen erzielt wurden. Ah ja, spannend! Das ist natürlich Quatsch mit Sauce!

facepalm, april-glosse

12.000 EUR Strafe wegen Rufschädigung?

Im März wurde dann eine E-Mail von einem Anwalt namens Jugestif gefälscht, der sich wegen Rufschädigung bei uns melden wollte. Angeblich würden uns bis zu 12.000 Euro Strafe drohen, wenn man eine Falschmeldung verbreite. Anfang März habe ich dann geantwortet, der Herr Jurist möge mir doch bitte die fehlenden Kontaktdaten seiner Kanzlei übermitteln, was natürlich nie geschehen ist. Interessant wäre auch gewesen, wenn er mir die Namen seiner Mandanten genannt hätte.

Und dann kam gestern, pünktlich zur April-Glosse der Hammer. Eine E-Mail von Google, dass wir auf eine von Dritten eingereichte Urheberrechtsbeschwerde reagieren sollen. Wir sollen das Beitragsbild von siriusmt2.to geklaut haben!?! Fuck my life, natürlich haben wir das nicht selbst gemalt. Aber die Rechte besitzen ganz andere, nämlich hierzulande die Firma Gameforge. Und die waren es nicht.

Wenn uns die Metis2-Diebe schon nicht einschüchtern konnten und wahrscheinlich auch niemand im Forum ihnen die Geschichte mit den Fake-News abgekauft hat, dann wollen sie wenigstens dafür sorgen, dass unser Beitrag bei Google nicht mehr indiziert wird. Wie geil!! Die Seite leitet übrigens mittlerweile zu mmogames.com weiter, wahrscheinlich sind das nicht mehr die gleichen Betreiber.

Zumindest muss man ihnen zugestehen, dass sie Ideen und Durchhaltevermögen haben. Ich bin gespannt, was als Nächstes kommt. Ein Überraschungsbesuch fällt aus, weil unsere tatsächliche Anschrift nicht mehr im Impressum steht. Ist das legal? Ja, ist es.

Alle 10 Minuten fliegt jemand bei Empress raus!

Mitte April veröffentlichte Empress den Crack von „Assassin’s Creed Valhalla – Complete Edition“. Wir haben die illegale Veröffentlichung vorab angekündigt, da der Cracker Empress seit einigen Wochen wieder offiziell über den Cloud-Messenger Telegram erreichbar ist.

Vor kurzem hat Empress eine ganze Reihe neuer Kanäle auf Telegram aufgemacht. Aber wart ihr schon mal da drin? Besser nicht, ehrlich! Meine Güte, dagegen sind die Dialoge im Kindergarten geradezu hochintellektuell. Glosse hin oder Glosse her. Ganz ehrlich, da kommt nur geballter Müll zum Vorschein. Und die Regeln liest auch keiner. Was passiert wohl alle paar Minuten? Jemand kommt neu rein, fragt, wann endlich ein Crack vom Spiel XY kommt und ZACK! wird derjenige von den überforderten Moderatoren sofort vor die Tür gesetzt. Und dann, man kann die Uhr danach stellen, bricht der nächste Idiot die Regeln. Und so weiter und so fort.

Ey, ernsthaft, das braucht wirklich niemand, ich bin gleich wieder weg. Schuster, bleib bei deinen Leisten. Da ist mir die Community in unserer öffentlichen Telegram-Gruppe lieber. Da gibt es zwar auch mal Pausen, vor allem wenn general17 nicht da ist, weil der hat ja zu allem und jedem seine Meinung. Aber bei uns sind wenigstens die meisten Beiträge lesenswert.

mullvad

Die Mullvad-Razzia: ein PR-Stunt oder die nackte Wahrheit?

Die Aktion gegen den VPN-Anbieter Mullvad war ein echter Knüller. Allerdings wäre es besser gewesen, die schweigsamen Schweden hätten ihrem Blogeintrag einen geschwärzten Scan des Durchsuchungsbeschlusses beigefügt. Sonst könnte man ja auf die dumme Idee kommen, dass das Ganze nur ein PR-Gag war, oder? Denn … Wir haben auch schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen.

Die April-Glosse: Jeder im Forum hat einen Doktor in Jura

Last but not least in der April-Glosse die Geschichte mit Share-Online.biz. Die Diskussion bei uns im Forum ist übrigens schon deshalb spannend, weil jeder glaubt, er hätte Jura studiert. Ich würde sagen, bleibt locker! Die Downloader haben wahrscheinlich sowieso nichts zu befürchten. Und die früheren Top-Uploader, die viel Geld damit verdient haben, werden hoffentlich gewusst haben, welchen Gefahren sie sich aussetzen. In dem Fall haben sie entsprechende Vorkehrungen getroffen, oder etwa nicht? Ich denke, um das sagen zu können, muss man kein Anwalt sein.

Glosse Service: Die Top 10, die meist gelesenen Beiträge im April

Bevor ich es endgültig vergesse: Hier ein Überblick über die zehn meistgelesenen Schlagzeilen vom April 2023. Ja, die kann man auch noch nachträglich lesen. ;-)

  1. FreeHour: Studenten finden Sicherheitslücke und werden verhaftet
  2. Illegale Streaming-Portale für Kinofilme im Februar 2023
  3. WhatsApp-Betrug mit bösen Folgen für die Opfer
  4. Mullvad VPN: Polizeiaktion trotz Durchsuchungsbefehl gescheitert
  5. PassGAN: KI knackt gängige Passwörter unter einer Minute
  6. Steam-Account von 2.400 Nutzern wegen Spielkritik eingeschränkt
  7. Serien Streams kostenlos: Portale für illegale TV-Serien
  8. Kampf gegen IPTV-Piraterie: EU-Kommission fordert “freiwillige” Maßnahmen
  9. Dezor Premium läuft jetzt: vom Browser- zum VPN-Anbieter?
  10. CAN Injection: Autodiebstahl ohne Schlüssel in unter 2 Minuten

Wir veranstalten ein neues Preisausschreiben in den Lesetipps!

Wir haben noch etwas Besonderes geplant, bald führen wir in den Lesetipps ein neues Preisausschreiben durch. Der Sponsor hide.me* hat so einiges springen lassen. Mehr verrate ich jetzt noch nicht.

Ansonsten. Die Sonne scheint, überall blüht es, alles grünt wie verrückt. Bis auf die Allergiker dürfte das wirklich jeden erfreuen! Von daher: Geht raus! Genießt das Leben und aus die Kiste. Wir sehen uns in einem Monat, wenn die Glosse vom Wonnemonat Mai erscheint. Dann darf Sunny gerne wieder übernehmen.

Bis dahin!

Euer Lars!

(*) Alle mit einem Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links Produkte oder Abonnements kaufst, erhält Tarnkappe.info eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Auch der Preis bleibt gleich. Wenn Du die Redaktion anderweitig finanziell unterstützen möchtest, schau doch mal auf unsere Spendenseite oder besuche unseren Online-Shop.

Tarnkappe.info

(*) Alle mit einem Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links Produkte oder Abonnements kaufst, erhält Tarnkappe.info eine kleine Provision. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten. Wenn Du die Redaktion anderweitig finanziell unterstützen möchtest, schau doch mal auf unserer Spendenseite oder in unserem Online-Shop vorbei.

Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem brachte Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.