Drachenschanze: Wurden Plattform und Inhalt wirklich beschlagnahmt?

Wer derzeit versucht auf drachenschanze.com zuzugreifen wird mit einem netten Bild der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main begrüßt.

Drachenschanze, Drachenlord, BKA
Bildquelle: Drachenschanze

Wer derzeit versucht auf drachenschanze.com zuzugreifen wird mit einem netten Bild der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main begrüßt. Dort heißt es, dass sowohl die Plattform als auch der kriminelle Inhalt beschlagnahmt seien. Aber hat hier wirklich das BKA im Rahmen einer bundesweit und international koordinierten Aktion zugeschlagen?

Drachenlord Rainer Winkler

Rainer Winkler nicht zum ersten Mal im Fokus von Hackern und Justiz

Fast genau ein Jahr ist es nun her, dass Rainer Winkler (Drachenlord) von unbekannten gehackt wurde.

Darunter seinen Zugang zu P0rnhub, seinem Spreadshirt-Shop, PayPal etc. Bei den Sharehostern MEGA und Anonfiles haben die Hacker diverse private Daten veröffentlicht. Darunter befindet sich auch sein Abschlusszeugnis von der Schule, eine Auftragsbestätigung der Telekom, seine Bankverbindung, peinliche Nacktbilder, die Versicherungsnummer und viele andere intime Daten.

Tarnkappe.info

Seit dem ist es allerdings nicht unbedingt ruhiger geworden um den berüchtigten YouTuber und Blogger. Der Drachenlord kämpft schon seit geraumer Zeit mit der Justiz. Erst im März dieses Jahres lehnte Rainer Winkler ein Angebot der Richterin vom Amtsgericht Neustadt ab.

Man warf ihm erneut Körperverletzung vor. Diesmal in Kombination mit mehreren Beleidigungen. Auch soll er Polizisten persönlich als auch während der Austragung seiner Live-Streams beleidigt haben.

Tarnkappe.info

Hat man jetzt versucht dem Treiben endgültig ein Ende zu bereiten, in dem man die Drachenschanze kurzerhand abgeschaltet hat? Oder sind erneut „Haider“ bzw. Hacker am Werk um den Drachenlord zu ärgern?

Drachenlord auf YouTube

Die Drachenschanze offiziell „weggemeddlt“?

Diese wohl sehr berechtigte Frage stellen sich derzeit viele seiner Unterstützer und wohl auch der ein oder andere „Haiderauf Reddit. Dort wird derzeit heiß diskutiert, ob das alles ein schlechter Scherz, oder tatsächlich eine offizielle Aktion der Staatsanwaltschaft ist. Sicher ist derzeit nur, dass die Drachenschanze offline ist. Wer trotzdem noch einen Blick auf die derzeit nicht erreichbare Seite werfen möchte, dem bleibt nur web.archive.org.

Drachenlord Grill Sonntag

Lesen Sie auch

Wurde die Drachenschanze wirklich offiziell „weggemeddlt“? Es gibt so einiges, was dagegen spricht. Aber was auch immer dabei herauskommen wird. Eines ist jetzt schon klar. Ob beabsichtigt oder nicht, steht der selbst ernannte Drachenlord einmal mehr im Fokus und es wird über ihn geredet. Ist also alles nur ein Fake, um endlich mal wieder in die Schlagzeilen zu kommen? Oder haben sich „böse“ Hacker einmal mehr einen Spaß mit dem Drachenlord erlaubt? Über eure Meinung zu diesem Thema würden wir uns wie immer sehr freuen.

Tarnkappe.info

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse und bei den Interviews ist er immer wieder anzutreffen.