Drachenlord
Drachenlord
Bildquelle: Drachenlord, thx!

Drachenlord bewirbt sich bei mehreren Fernsehshows als Kandidat

Wie Drachenlord in seinem Live-Stream bekannt gab, hat er sich für mehrere TV-Shows als Kandidat beworben. Darunter bei einer Abnehm-Show.

Am aussichtsreichsten ist für den Drachenlord wohl noch die Bewerbung bei „Leben leicht gemacht – The Biggest Looser“. Dies ist eine Abnehmschow, die seit der vierten Staffel zu Sat.1 gewechselt ist. Die Sendereihe hat schon mehrere Moderatoren und Sender durch.

2009 fing die Show im deutschen Fernsehen bei ProSieben mit Katarina Witt als Moderatorin an. Danach wechselte das Format zum TV-Sender kabel eins. Die Moderation übernahm die ehemalige Boxerin Regina Halmich. Das US-Vorbild startete übrigens bereits im Jahr 2004 bei NBC. Das Konzept ist hüben wie drüben gleich: Der Kandidat gewinnt, der im Verlauf der Sendungen den höchsten Prozentanteil seines Gewichts verliert.

Drachenlord: Drei von vier Bewerbungen sind vom Tisch

Rainer Winkler aka Drachenlord bewarb sich auch als Kandidat für die Dating-Shows „Naked“, „Eine Hütte voller Liebe“ und „Love Island“. Doch im Verlauf seines Streams sagte Winkler selbst, diese Bewerbungen seien wohl schon „vom Tisch“. Für das Publikum würde es sicher komisch erscheinen, wenn jemand in einer Dating-Show mitmacht, der sich kürzlich mit seiner Dortmunder Freundin verlobt hat. Ob seine Popularität als YouTuber ausreichen würde, um dort angenommen zu werden, bleibt ebenfalls dahin gestellt. Manche Beobachter witzeln schon, ob man den übergewichtigen Mittelfranken freiwillig nackt im Fernsehen betrachten möchte.

Die Haider-Community rätselt derweil, ob sich der Drachenlord die ganzen Bewerbungen nicht nur ausgedacht hat, um damit mal wieder ordentlich auf den Putz zu hauen. Im Verlauf seines Streams konnte er sich nämlich nur sehr zögerlich an die Namen der TV-Shows erinnern, wo er sich beworben haben soll. Oder aber er war schlecht vorbereitet. Das haben ihm seine Zuschauer nun schon mehrfach vorgeworfen.

Die Politik soll ihm helfen

Außerdem ruft Drachenlord im Stream die Politik an, weil er sich noch immer verfolgt fühlt. Gegen seine Stalker müsse man endlich etwas unternehmen. Mehrere Hotels hätten ihn schon abgelehnt, weil sie keine Aufmerksamkeit erregen wollen und die Ruhestörung der Hater fürchten. Deswegen habe er sich ja den großen und auffälligen PKW gekauft, um notfalls darin schlafen zu können, erklärt er den Zuhörern seine Vorgehensweise. Wer ihm denn ganz genau helfen soll, führt er nicht aus. Auch nicht, was er sich konkret an Unterstützung wünscht.

Tarnkappe.info


Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.