Boox.bz ist offline

Article by · 21. Januar 2016 ·

Das illegale E-Book Portal Boox.bz ist offline. Cloudflare kann schon seit rund einer Woche keine Verbindung mehr zu den Servern des Anbieters herstellen. Die Gründe für die Downtime sind unbekannt. Boox.bz wurde kurz nach dem Aus von TorBoox ins Leben gerufen.

Kurz notiert: Wir wurden in den letzten Tagen gleich mehrfach angeschrieben, dass diverse Downloader das E-Book Portal Boox.bz nicht mehr besuchen können. Die Gründe für die Downtime des eher kleinen Anbieters sind leider nicht bekannt. Beim Traffic-Tool Similarweb liegen für eine ausführliche Analyse des deutschsprachigen Anbieters nicht genügend Daten vor.

Boox.bz erschien kurz nach dem Ende von Boox.to auf der Bildfläche. Die Downloads werden bzw.wurden primär mit Unterstützung des Sharehosters Uploaded.to angeboten. Im Hintergrund lief aber von Anfang an ein Shopsystem für den Fall, dass man ähnlich wie LUL.to, Geld mit den Downloads der Besucher verdienen kann. Die zumeist deutschsprachigen Nutzer werden wie üblich auf eines der vielen anderen Portale ausweichen.

Paradise Load wieder da

Kurzzeitig down war auch der Anbieter Paradise Load. Der letzte große Ausfall geschah aber im November 2014. Damals ging die Seite gemeinsam mit Piracy.wtf, Leecher.to und bibop.biz direkt nach den Durchsuchungswellen in ganz Deutschland vom Netz.

paradise loadKritiker spotten, die letzte Auszeit hätte das Paradise-Team wohl besser für die Erstellung eines neuen Designs nutzen sollen. Das Aussehen des Warez-Portals ist trotz des ordentlichen Angebots an Downloads weder übersichtlich noch schön anzuschauen.

Aufregung bei Lesen.to

Neuigkeiten gibt es auch beim Wettbewerber Lesen.to. Der illegale E-Book Weblog arbeitet seit Dezember 2015 eng mit dem Sharehoster MegaCache.net zusammen. Kostenlosen Nutzern dieses One-Click-Hosters wird automatisch statt des Archivs der Download des hauseigenen „Secured Download Managers“ angeboten, was bei den Nutzern für einige Verwirrung und Erregung sorgte. Die Installation von einer derartigen Quelle ist aus Sicherheitsgründen nicht empfehlenswert. Das Lesen.to-Team glaubt allerdings nicht an die Virenwarnung mancher Anwender: „Etwas befremdlich war für uns, dass hier einige direkt einen Shitstorm gegen uns starten (wollten). Da haben wohl ein paar Leute zu viel CSI:Cyber geschaut!

lesen.toWeniger entspannt klang die Kritik eines möglichen Teammitglieds von Lesen.to, der recht heftig auf unsere Anfrage bei der SzeneBox reagiert hat. Die Warnung vor Schadsoftware bei Megacache sei „lediglich den Windungen (des Hirns einiger Leser) entsprungen“.

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

12 Comments

  • comment-avatar

    Jeremy

    ich finds schade, daß boox.bz nicht mehr gibt. Ich fand es übersichtlich. Mir ist wurscht wo sie was abgekupfert haben. Es war benutzerfreundlich. Punkt. Egal ob man nach Verlag suchte oder sonst wie, es gab zu 99 % Trefferquoten. Bei anderen Seiten kommt so oft Artikel konnte nicht gefunden werden. DAS NERVT. Und neue Sachen gabs da auch immer. Also ich finde es sehr schade, daß es Boox.bz nicht mehr gibt.
    Noch in eigener Sache: Ich habe mal hier ein paar Posts angelesen, und kann nur den Kopf schütteln! Wenn Euch solche Sachen aufregen, meine Güte, wieso regt Ihr euch dann nicht auch über die Medien wie TV, BILD, etc, auf. Auch dort werden nur -im besten Fall – Halbwahrheiten im schlimmsten Fall nur einseitige Ereignisse berichtet. Wir sind von so viel Lügen umgeben, daß wahrheitsgetreue Berichte schon wieder was besonderes sind! Denkt mal darüber nach.

  • comment-avatar

    Jimbo

    Das hier nicht immer alles stimmt, ist doch nichts Neues! Man könnte die Tarnkappe auch in Lügenkappe umbenennen, das hier ist ja jetzt nur die Krönung. Man denke nur an den verleumderischen und von vorne bis hinten verlogenen Artikel über myboerse.bz, der im Nachhinein komplett seitens des mybbz Teams richtig gestellt, aber NIE von Lars entfernt wurde. Lars verwertet einfach alles, was ihm zugespielt wird, egal ob wahr oder nicht.
    siehe hier: http://tarnkappe.info/myboerse-bz-startet-umfangreiche-besucher-ueberwachung/

    Komisch, dass ihm das selbst nicht peinlich ist?!

    Lars, du brauchst dich echt nicht wundern, dass Kopfgelder auf dich ausgesetzt wurden und du dir mit sowas nur Feinde machst.

    Bleibe lieber bei der Wahrheit, auch wenn es dann nicht ganz so dramatisch klingt und nicht so viele Klicks bringt. Du wirst damit sonst früher oder später richtig auf die Schnauze fallen bzw. bekommen…

    Und das sage ich dir als Außenstehender und als einen gut gemeinten Tipp!

    • comment-avatar

      Bla bla bla

      Ist ja lustig, wie ein kleines Männchen über solchen Scheiß und Mickey Maus Warezseite so aufregen kann.

      Bla bla bla bla

      • comment-avatar

        Jimbo

        Ist ja lustig, wie ein kleines Männchen wie du, sich solche Mühe gibt und TROTZDEM gnadenlos dabei scheitert, einen geraden Satz zu schreiben :-)

  • comment-avatar

    Der illegale E-Book Weblog arbeitet seit Dezember 2015 eng mit dem Sharehoster MegaCache.net zusammen.

    Das ist nicht richtig. Im Dezember 2015 wurde der Beitrag verfasst, in dem auf die Problematik für Free-User eingegangen wird.

    Megacache gibt es auf der Seite seit August 2012, aber von einer Zusammenarbeit würde ich da nicht sprechen. Handelt sich wohl eher um die selbe “Bebtreibergesellschaft”

    Weniger entspannt klang die Kritik eines möglichen Teammitglieds von Lesen.to, der recht heftig auf unsere Anfrage bei der SzeneBox reagiert hat.

    In der Tat ist es aber ja tatsächlich so gewesen, dass du, Lars, geschrieben hast, man würde bei Lesen*to statt eines Archives eine exe-Datei bekommen und dem ist ja nicht so. Das “Problem” liegt bei MegaCache und euch (Dir und deinem Informanten), die einfach nicht die Augen aufgemacht haben bei dem was da steht bevor sie es runterladen. Dass sich dann noch “TheDon” (der sich hier als Monsum, Momo… rumtreibt) da reingehängt hat, der wirklich von nix ne Ahnung hat und sich mit seinem Halbwissen profilieren wollte, hat das _angebliche_ Teammitglied der Seite wohl etwas auf die Palme gebracht.

    Ganz nebenbei bemerkt ist diese Art der Werbung nicht neu. Gibt es meines Wissens nach aktuell auch bei Hugefiles und gab es in der Vergangenheit auch schon des öfteren. Man sieht ähnliche Auswüchse zB auch im legalen Bereich auf Chip.de, die einem beim Download eines Programms auch ihren eigenen DL-Manger andrehen wollen. Ist zwar nicht ganz das selbe, mMn aber doch durchaus miteinander zu vergeleichen.

    PS: sumselbaer treibt da btw noch immer sein unwesen und hat damit auch nie aufgehört. Nur sein Nick steht eben nicht mehr bei seinen Uploads dabei bzw. ein anderer. Vielleicht ist er ja auch “Volker Riek ” ;-)

    • comment-avatar

      Mario

      Monsum ist 100% ein eigener User. Guck mal bei The-Lounge.org dort findest du ihn auch. Und zahlreichen anderen Foren oder Seiten.

      • comment-avatar

        Dann frag ihn doch mal ;)

        • comment-avatar

          The Don

          Erstaunlich wer ich so alles bin.
          Mo ist in der Tat eine eigenständige Person. Ich hab sogar ab und an Kontakt zu ihm, aber vielleicht führe ich ja dann doch eher Selbstgespräche.
          Nein im Ernst, ich bin tatsächlich NICHT Monsum. Kannst mir aber gern deine “Beweise” dafür liefern.

    • comment-avatar

      Wenn Lesen.to das Verhalten von Megacache akzeptiert, macht man es sich zueigen. Wenn Du nicht den Haken entfernst, kriegst Du das .exe und kein Archiv. Sind es jetzt die gleichen Betreiber, oder doch nicht!? Wenn ja, wird das Ganze ja absichtlich so gehandhabt. Und nur weil es eine Sache schon länger gibt, wird sie dadurch nicht besser…

      • comment-avatar

        Akzeptierst du denn die Machenschaften deines Werbepartners spyoff (usenet.nl, save.tv…)? Mit “sicher digital leben” hat das wenig zu tun.

        Von einem Haken hast du weder hier noch in der Szenebox etwas geschrieben. In der Box hast du behauptet, lesen*to verbreitet “ausführbare Dateien und hier schreibst du dann nur noch lapidar, Free User bekommen automatisch irgendeinen Download Manager Angeboten. Warum erwähnst du diesen Haken nicht, obwohl man dich in der Box bereits drauf hingewiesen hat? Schwächt die Anschuldigungen ein wenig ab, nicht wahr?

        Ob sie (noch) die selben Betreiber sind, weiß ich nicht. Zumindest steckten sie im Jahr 2012 als Megacache an den Start ging, sehr, sehr tief unter einer Decke.

      • comment-avatar

        PS: https://www.szenebox.org/100-boox-bz-ist-offline-1983-post10945/#post10945
        Dazu hast du nichts zu sagen?

        • comment-avatar

          blubbs

          Gute Posts vom Herrn mit den Punkten, ich dachte ich bin der Einzige der sich mal wieder über Lars’ (bewusstes?!) Weglassen von Informationen und falsche Zusammenhänge schließen, aufregt. Ich frage mich manchmal ernsthaft Lars, machst du es bewusst oder bist du einfach nur ein Verpeiler, oder fehlt dir das restliche Fünkchen Know-how?!

          Dass MegaCache und Lesen.to eine Betreibergesellschaft sind wage ich mal stark zu bezweifeln, zumal man MegaCache auf unzähligen anderen Seiten ebenfalls findet. Dieser Theorie nach würde ja UL.TO die komplette Szene gehören.

          Was Boox.bz angeht:
          Die hatten doch sowieso nur ein Script, das automatisch die Uploads von Lesen.to kopiert hat, aber 100%!

          Wenn ein Download auf Lesen.to eingestellt wurde, spätestens 2 Stunden später war der exakt gleiche Upload mit neuem Archiv und Link(Vorschaubild 1 zu 1 geklaut) auf boox.bz….

          Ist also kein herber Verlust für die Ebook Downloader :D


Leave a comment