AvaxHome setzt mit IcerBox auf kostenpflichtigen Sharehoster

Article by · 9. Januar 2017 ·


AvaxHome hat den Jahreswechsel genutzt, um sein Geschäftsmodell umzukrempeln. Statt jeglicher Banner wird nun mit IcerBox ein Sharehoster eingesetzt, über den keine kostenlosen Downloads mehr möglich sind. Vor dem Download muss man einen kostenpflichtigen Premium-Account erwerben.

Die Preise beim Sharehoster IcerBox sind dabei recht happig. Der monatliche Zugang kostet mit 17 US-Dollar etwa ein Drittel mehr als beispielsweise beim Wettbewerber Share-Online.biz. Dafür haben die Betreiber des E-Book Portals AvaxHome alle alternativen Hoster aus dem Programm genommen. Downloads sind seit dem 1.1. 2017 nur noch über IcerBox und nur nach vorheriger Bezahlung möglich. Man wird sehen, wie sich das neue Geschäftsmodell auf die Zugriffszahlen auswirken wird, zahlreiche Nutzer setzen auf einen FreeHoster und werden sich mit Sicherheit nach anderen Alternativen umschauen. Da IcerBox hierzulande völlig unbekannt ist, verfügt zudem so gut wie niemand bereits über einen Premium-Account, notfalls müsste man für Downloads einen zweiten Zugang buchen. Doch wer zahlt für die gleiche Dienstleistung gerne doppelt?

Das neue Jahr bringt dem echten AvaxHome, unter den E-Book Piratenseiten wahrlich kein unbekannter Vertreter, einige Neuerungen. Die Webseite avxhome.se wurde komplett neu erstellt und soll nun schneller und sicherer sein. Mittels SSL setzen die Betreiber auf eine verschlüsselte Verbindung. Alle Werbebanner wurden entfernt, dafür wird man sicherlich Provision für neue Premium-Zugänge bei IcerBox erhalten. AvaxHome ist jetzt auch über das Tor-Netzwerk erreichbar. Die beiden URLs dafür lauten http://avaxhome5lcpcok5.onion oder via Proxy http://avaxhome5lcpcok5.onion.to.

Noch im November gelang nach einer langen Dürreperiode der Sprung auf über 14 Mio. PIs. Es ist allerdings davon auszugehen, dass der Hoster-Zwang viele Surfer künftig von einem Besuch abhalten wird. Wenn überhaupt hätte man einen Deal mit einem Sharehoster eingehen sollen, der in der Szene gemeinhin genutzt wird. Somit würden für die Downloader keine zusätzlichen Kosten entstehen. Für den Bezug der dort angebotenen Magazine und E-Books wird kaum jemand extra Geld ausgeben wollen. Es bleibt also abzuwarten, ob die Kooperation mit IcerBox von langer Dauer sein wird.

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

17 Comments

  • comment-avatar

    Ananda96

    Also eins kapier ich hier nicht, Avax ist doch nur ein recht uninteressanter Ebook Anbieter, neben multilingualer meist aktueller Software gibt es dort ein gigantisches Angebot aller musikalischen Stilrichtungen in Flac oder 24/96, oder 320k….
    war viele Jahre meine bevorzugte Quelle im Bereich Musik.
    Icerbox können die sich sonst wo hinschmieren, ich benutze einen Multi OCH mit Jdownloader und würde niemals für einen Dreckshoster Geld ausgeben,,,das wars, Avax gelöscht aus meinem Feedreader…das wars, wenn sie sich nicht schnell besinnen…
    Rusfolder ist auch tot und viele tausende Links sind nun invalid…

    Wer Alternativen sucht sollte ISRABOX, BATZBATZ, NNM (NoNaMe ru) nehmen um nur 3 Alternativen zu nennen, die Russen habens echt drauf was das angeht…
    Bei NNM braucht man einen Account der mit Google translate schnell erstellt ist um die Links zu sehen, das wars auch schon….gigantisches Angebot,
    ABER: WERBEBLOCKER IST PFLICHT mit russischer Easy List…

    Wer Books braucht solle lesen.to aufsuchen und einen Blick auf PDFSR werfen..
    Grüße von einem Ex-Gullianer aus den Anfangstagen des webs…

  • comment-avatar

    timtowtdi

    50 GB Download Limit / Tag für Premium? Lach!

  • comment-avatar

    R.I.P.

  • comment-avatar

    jiack

    Avaxhome

    fuck and criminal!!!!

  • comment-avatar

    Mike

    Und das beste: Zu den happigen Preisen kommt bei Icerbox dann noch eine Bezahlgebühr oben drauf.

  • comment-avatar

    AvaxhomeCrap

    avaxhome.pro

    *hust*

    • comment-avatar

      Gelegenheitstarner

      Danke fuer den Link. Leider bieten sie dort ueberwiegend Fachliteratur. Hast Du auch eine Alternative fuer Belletristik?

  • comment-avatar

    Joe

    good luck to them /s. I know people who will still look at ads, but I don’t know anyone who would use a downloader that doesn’t allow free alternatives. They’re screwed.

  • comment-avatar

    mirbekannt

    Da genügt ein Uploader der sich einen Premiumaccount kauft. Der verteilt das Zeug dann von dort auf uploadednet oder shareonline und reicht es an die anderen Foren weiter. Schon hat sich das erledigt mit deren Hosterallianz. Kasse macht dann vermutlich dieser eine Uploader in den anderen Foren mehr als die Avaxuploader mit icer alle zusammen :-)

  • comment-avatar

    Tommy

    Ich wünsche denen eine schnelle Rückkehr in die Wirklichkeit.

  • comment-avatar

    Manuel Bonik

    Das war es dann wohl mit Avax.

  • comment-avatar

    Peter

    1. Avaxhome is not just an ebook sharing site, but also has software.

    2. Until very recently The Icerbox home page mentioned being a NitroFlare Ltd subsidiary (now removed)

    3. A good ebook alternative is Mobilism.org

    • comment-avatar

      Tommy

      But not for german speaking people

  • comment-avatar

    Sepp

    Welche Alternativen gibt es denn mit ähnlichem Angebot an dt. und englischen Ebooks?

  • comment-avatar

    Die ersten Multi One Click Hoster unterstützen IcerBox schon, wie zum Beispiel https://high-way.me/

    • comment-avatar

      Assedo

      hä, was soll das für ne seite sein, ausser einem forum nix zu erkennen. und das soll ein multihoster sein.?

  • comment-avatar

    Die Preise sind wirklich happig, das lohnt sich meiner Meinung nach lediglich für Leute, die sehr viel downloaden. Für die breite Masse an Nutzern von Openload z.B. muss sich dieses Angebot erstmal durchsetzen können…


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: