Underground.to: Xoom nicht gebustet

Uns wurden Gerüchte zugetragen, der ehemalige Betreiber des Fraud-Forums Underground.to, Xoom, wurde nicht von der Polizei hochgenommen. Er soll sich lediglich nach dem Bust eines ihm bekannten Anbieters für illegale Waren übereilt aus der Szene zurückgezogen haben. Dabei stand offenbar sogar ein Ortswechsel an. Wir haben die Gerüchte durch einen Insider überprüfen lassen.

Wir erinnern uns. Im Zuge der Razzia gegen die Darknet-Marktplätze Hansa (auch LuL.to) und Alphabay im Sommer letzten Jahres wurden damals auch mehrere Anbieter von Drogen und anderen illegalen Waren und Dienstleistungen hochgenommen. Einer der Vendoren (Anbieter), mit dem Xoom offenbar in Kontakt stand, war ebenfalls im Juni 2017 von der Durchsuchungswelle betroffen. Kurze Zeit später ging das vergleichsweise kleine Clearnet-Forum Underground.to vom Netz. Dessen Betreiber Xoom kappte von einem Moment auf den anderen alle Möglichkeiten, ihn zu kontaktieren. Weder per Jabber, Twitter oder PN war er noch erreichbar. Im Netz gingen Gerüchte umher, auch ihn habe die Bustwelle getroffen.

Wir wurden jetzt kontaktiert, die ganzen Bustgerüchte würden nicht der Wahrheit entsprechen. Xoom wurde nie verhaftet. An seinem ehemaligen Heimatort soll es irgendwann „unerträglich“ geworden sein, zu leben. Statt einen Exit Ripp durchzuführen, bei dem er alle Nutzer um ihr Geld gebracht hätte, erstellte er ein Backup und nahm sein Forum kurzerhand vom Netz. Irgendwann wurde die Domain Underground.to nicht mehr von ihm erneuert. Sie ist jetzt in Besitz einer anderen Person, die damit noch nichts Neues aufgezogen hat.

 

Guevara & Underground.ws: schnell erlangter Ruhm vergeht auch schnell wieder

Wir haben uns erkundigt und erfahren, dass Xoom damals nach dem Backup seine Daten ohne Besuch durch die Polizei dem User Guevara verkauft hat. Doch aus dem Plan, ein funktionstüchtiges Forum daraus zu erstellen, wurde nichts. Auch unter der neuen URL Underground.ws erscheint nun lediglich die Botschaft, man habe sich nach der anfänglichen Kritik dazu entschieden, das Projekt „erstmal auf Eis“ zu legen. Bei Pastebin heißt es, es gebe keine Pläne, das Projekt wieder online zu bringen. Für Ideen oder konkrete Vorschläge sei man aber offen, schreibt Guevara. Unser Kontakt bestätigt zumindest, dass ihm nicht bekannt sei, dass Xoom damals von den Behörden erwischt wurde. Einerseits war sein Forum vergleichsweise klein. Andererseits hatte er sich offenbar zur rechten Zeit aus dem Geschäft zurückgezogen.

Mit Xooms Weggang starb auch das Forum. Guevara hat das Projekt nach der Übernahme in kürzester Zeit schlicht und ergreifend „verkackt“, wie uns unser Insider im Originalton auf Anfrage mitteilte. Guevara habe ein undurchdachtes Kasino- und Wettkonzept online stellen wollen, in der Hoffnung, dass er damit noch was “reißen” konnte. Auf Nachfrage, Mitte März, was es damit auf sich hatte, wusste aber auch keiner der Beteiligten, wie das Online-Kasino ablaufen oder funktionieren soll. Guevara ist es nach Angaben des Insiders nur um den Ruhm gegangen, die komplette Arbeit und Beratung sollte der damalige Co-Admin für ihn machen. Über die für den Betrieb nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten, habe Guevara zudem nicht verfügt. Auf Anfrage wollte der ehemalige Co-Admin uns gegenüber aktuell kein Statement abgeben.

xoom underground.toAm Ende wurde Underground.ws geschlossen, weil ein User alle Beiträge gelöscht und die Vendoren gebannt hatte. Nach dem Aufschrei der Community und einer Woche, in der überhaupt nichts geschah, übernahm der damalige Co-Admin das Forum, um es abzuschalten. Guevara hat dann nach Übernahme der Daten den offiziellen Abschied mit seiner Mitteilung auf Pastebin offiziell vollzogen. Das war’s dann auch. Sowohl für das geplante Online-Wettbüro, als auch für das Untergrund-Forum.

"Underground.to: Xoom nicht gebustet", 5 out of 5 based on 5 ratings.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

12 Kommentare

  1. Michi sagt:

    Gibt es schon neues über Xoom oder Sync wäre bestimmt interessant

  2. Anonymous sagt:

    @Valid.to – mach Du erstmal eine gescheite Webseite – könnt kotzen wenn ich auf Deine Homepage gehe……unglaublich wie viele Trolls es sich im Netz rumtreiben, hautpsache auf dicke Hose machen wenn jemand ein Bild verwendet.


    • So. Kommt mal alle runter jetzt. Die Sache ist längst geklärt. Im Zusammenhang mit Xoom werde ich seine Grafik nicht mehr verwenden. Und gut ist.

  3. Valid.to sagt:

    Lieber Lars, könntest du es bitte unterlassen mein wunderschönes profil bild in zusammenhang mit dem hurensohn xoom zu benutzen. sollte dies nocheinmal passieren werde sie von meinem anwalt eine unterlassungsklage erhalten.

    Mit Freundlichen Grüßen
    Valid.to


    • Ist das ernst gemeint? Dir ist schon klar, dass Du damit deinen Realnamen preisgeben würdest? Was ist es denn? Eine Urheberrechtsverletzung? Eine Verletzung des Persönlichkeitsrechts kann es ja bei dem netten Bild der Dame mit den Geldscheinen nicht sein.

      • Valid.to sagt:

        Richtig, Lars das ist eine Verletzung meines Urheberrechts.
        Du kannst mein bild gerne sooft verwenden wie du möchtest doch bitte nicht im zusammenhang mit untermenschen wie xoom, ich möchte nicht das ich Valid.to der Gott Höchstpersönlich mit menschen wie xoom in verbindung gebracht wird

    • Holger sagt:

      Ich würde nur noch dein hässliches Bild nutzen, nur um dir zu zeigen, wie blöd du bist!

    • Validierung abgeschlossen sagt:

      Lars brauchst dir keine Sorgen machen.

      Er schreibt ja:
      “sollte dies nocheinmal passieren werden sie von meinem anwalt eine unterlassungsklage erhalten.”

      Glaube nicht, das Lars dein Profilbild nochmal verwenden möchte. Deine “Charaktere” hast du gut darstellen können.
      Valid – Kommst mir vor als wärs du nicht “Valid im Kopf”!

      Dein “Gültigkeitkeits-Verfallsdatum” sollte man dringlichs
      überprüfen!!! Glaub du bist über dem “Verfallsdatum”!
      also “No Valid”

      • Valid.to sagt:

        @Validierung abgeschlossen die korrekte ausdrucksweiße wäre hier invalid also ungültig, und nicht “No Valid”. Bitte lern zuerst die englische sprache bevor du hier auf cool machen möchtest.

        • Ronny sagt:

          Lol du verkaufst gefakte Bahn Gutscheine und demnächst geklaute CC Daten drohst hier aber mit deinem Anwalt? Wie lächerlich bist du denn?


          • Ja, ist doch jetzt gut. Wenn er es nicht möchte, setze ich die Grafik im Zusammenhang mit Xoom nicht mehr ein. Schade, die Dame mit den vielen Dollar-Noten ist echt gelungen.

  4. Jude sagt:

    Forum an sich war gar nicht so schlecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.