Spieleentwickler danken Raubkopierern für ihr Interesse

Die Spieleentwickler des PSVita Spiels Superbeat XONiC bedankten sich bei den Raubkopierern für ihr großes Interesse an ihrem Game.

Die Spieleentwickler von PM Studios vom beliebten Rhythmus-Spiel Superbeat XONiC für die PlayStation Vita, fanden auf die Verbreitung von Raubkopien ihres Spiels eine ungewöhnliche Antwort. Sie haben gezielt die entsprechenden Piraterie-Subreddits besucht und sich für das Interesse am Spiel bedankt, wie TorrentFreak berichtet.

Spieleentwickler fühlen sich geehrt…

PM Studios bemerkten, dass sich in den Raubkopierer-Subreddits HENkaku und VitaPiracy ihr Spiel großer Beliebtheit erfreute. Jedoch, statt etwas dagegen zu unternehmen, so wie es sonst wohl üblich wäre, bedankten sie sich für das hohe Interesse am Musikspiel und empfahlen den Sale im PlayStation Store:

… sie raten gleichzeitig zum Kauf des Spieles

Hello everybody!
We feel honoured that you enjoy our game SUPERBEAT XONiC so much, we would like to invite you to take this opportunity to purchase it on sale at the Playstation Store. You can enjoy the original game and show support to the team for just $15.99 (60% off), no Playstation Plus required! Link
Have a nice day!


Unmittelbar auf diesen Post folgten zahlreiche Kommentare, in denen die Spieler PM Studios ausdrücklich lobten. Viele der Nutzer von Kopien erklärten spontan, dass sie nach dem Posting der Entwickler eine legale Version von Superbeat XONiC erworben haben.

Für den User Codemasterv, der selbst eine illegale Kopie des Spiels veröffentlicht hatte, ist der Fall klar. »So müssen sich alle Spieleentwickler verhalten!«. Er selbst habe sich für die Limited Edition von Superbeat XONiC entschieden.

Fazit

Dieser Fall zeigt einmal ganz deutlich, es geht auch anders. Nämlich ohne unverzüglich die Löschung der geposteten illegalen Inhalte zu verlangen oder gleich mit einem Anwalt zu drohen. Freundlichkeit ist der weitaus bessere Weg. So konnten die Spieleentwickler einerseits damit punkten, dass sie auf diese faire Weise auf sich aufmerkam gemacht haben. Und darüber hinaus sogar noch Anerkennung darin finden, dass sich einige User das Spiel dann tatsächlich gekauft haben. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass diese Strategie für PM Studios auch auf Dauer aufgeht.

Tarnkappe.info

Ich bin bereits seit Januar 2016 Tarnkappen-Autor. Eingestiegen bin ich zunächst mit Buch-Rezensionen. Inzwischen schreibe ich bevorzugt über juristische Themen, wie P2P-Fälle, greife aber auch andere Netzthemen, wie Cybercrime, auf. Meine Interessen beziehen sich hauptsächlich auf Literatur.