Injustice 2 Legendary Edition von Fairlight gecrackt

Die ursprünglich aus Schweden stammende Release Group Fairlight veröffentlicht im 35. Jahr ihres Bestehens das Prügelgame Injustice 2.

Injustice 2

Codex brachte im August 2018 eine ältere Version von Injustice 2 Legendary Edition heraus. Damals musste man noch den Schutz von Denuvo knacken, um das Spiel illegal in Umlauf bringen zu können.

Hersteller wechselt auf den Schutz von Steam

fairlight

Das war für Fairlight gestern nicht mehr nötig, denn der Publisher hat den Kopierschutz kürzlich entfernt. Das Spiel war nur noch durch Steam geschützt.

Das Game hat in der Fachpresse zahlreiche positive Rezensionen erhalten. Es dürfte den Preis von fast 60 Euro wert sein. Natürlich vorausgesetzt, dass man auf Prügel-Action steht.

Injustice 2 beinhaltet sowohl zwei Einzelspielermodi, eine Story-Kampagne nebst dem neuen Multiversum-Modus.

Jetzt ohne die Anti-Tamper-Technology von Denuvo, kommt es auch nicht mehr zu Verzögerungen beim Gameplay. Bei damaligen Vergleichstests mit und ohne DRM lief die Codex-Version deutlich flüssiger als das Original.

Injustice 2 Legendary Edition now DRM free

Mit von der Partie bei Injustice 2 Legendary Edition sind zahlreiche Helden, die man von DC Comics kennt. Fairlight hat nicht weniger als 23 DLCs in den Release eingebunden. Außerdem wurden alle Updates seit dem Codex-Release mit reingepackt. Wer sich ein wenig im Web umschaut, wird entdecken, dass der Fairlight Crack schon überall bei den üblichen Anlaufstellen verfügbar ist.

A game worth playing is a game worth buying!

Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte sich dieses Schätzchen in der Originalsprache zur Brust nehmen. Die deutsche Sprachausgabe von Injustice 2 Legendary Edition wirkt teilweise deplatziert. Außerdem verschluckt sie den ein oder anderen Gag.

Interview, Mikrofon, Fragen einreichen

Lesen Sie auch

Und nicht vergessen: A game worth playing is a game worth buying!

Das war schon der Slogan der Ende der 80er Jahre gegründeten Cracking Group Quartex. Und gleiches würde uns sicher auch Galahad von Fairlight und Scoopex sagen, mit dem wir kürzlich ein ausführliches Interview durchgeführt haben. Der Brite allerdings hat nie Ambitionen entwickelt, den Kopierschutz von Games auf neueren Computern, als beim Amiga oder Atari zu knacken.

Fairlight

Bleibt zu hoffen, Publisher und Spielehersteller haben seit der Erstveröffentlichung genügend Geld mit Injustice 2 Legendary Edition verdient, um trotz der hohen Gebühren von Denuvo weiterhin rentabel arbeiten zu können.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.