Gewinnspiel: Jahresabo bei Netflix (Sponsored Post)

Tarnkappe.info beteiligt sich ausnahmsweise an einem Gewinnspiel. Unter den Personen, die bereit sind, sich bei einem oder mehreren Sponsoren für den Newsletter einzutragen, werden Jahresabos von Netflix verlost. Achtung Datenschützer: Die Nutzung von weniger häufig genutzen E-Mail-Adressen dürfte sinnvoll sein.

Sponsored Post: Diese Kampagne läuft in jedem Fall im März und April 2016. Der Deal ist eigentlich schnell erklärt:  Ihr tragt euch hier mit Eurer E-Mail-Adresse ein, dafür nehmt ihr automatisch an den Verlosungen teil. Verlost werden Jahresabos für den Streaming-Dienst Netflix.

Wichtig: Die Empfänger der Newsletter können ihre Erlaubnis jederzeit widerrufen. Auch besteht die Möglichkeit, sich einen oder mehrere Sponsoren auszusuchen, von denen man mit Werbemails zugespammed “versorgt” werden möchte. Wen auch immer ihr nicht mit einem grünen Haken verseht, der darf Euch auch nichts schicken. Wer seine Anschrift angegeben hat und keine schriftliche Werbung empfangen will, der sollte dies unbedingt in seiner Widerrufserklärung ausdrücklich mitteilen.

Klare Sache: Die eigenen Daten im Tausch gegen ein mögliches Geschenk. Es ist das gute, alte Spiel der Vermarkter und ihrer Kooperationspartner, was sowieso schon jeder aus einem anderen Zusammenhang kennt. Oder?

Natürlich darf ich in diesem Zusammenhang eigentlich nicht erwähnen, dass es grundsätzlich Sinn macht, sich bei einem der vielen kostenlosen E-Mail-Anbieter eine eigene E-Mail-Adresse für Gewinnspiele, Spam & Co. anzulegen.

Klug wäre beispielsweise ein Account im Ausland, damit der Zugriff der einheimischen Behörden wegfällt. Man denke da z.B. an Yandex.com in Russland u.v.m.

Frage: Was haltet ihr von der Aktion? Nerven Euch solche Gewinnspiele? Wie oft dürfen wir so einen Beitrag bringen? Lieber nur 1x im Jahr oder alle vier Wochen? Oder wollt ihr doch lieber etwas spenden, damit wir mit solchen Kampagnen keinem Leser mehr auf den Keks gehen ?

Vielleicht gefällt dir auch

17 Kommentare

  1. anonymus sagt:

    Ich finde, solange ihr alles rechtens Dokumentiert und kleine Hinweise gebt, finde ich sowas klasse.
    Das sind alt bewerte tricks/hacks die einem Helfen können.
    Pressefreiheit & Freigeist <3

  2. Anonym_2016 sagt:

    “Impressum Aldaniti

    Aldaniti International Network Ltd.

    Großbritannien”
    Quelle:
    https://www.aldaniti.net/mobile/disclaimer_de.html

    “Shareholders & Ownership

    Rafael H*** … 50.00%”
    Quelle:
    https://companycheck.co.uk/company/06785315/ALDANITI-INTERNATIONAL-NETWORK-LTD/group-structure

    “Damals gründete Rafael Coloma H*** im Jahre 2005 ein seiner Heimatstadt Alcoy sein Unternehmen adSalsa.”
    Quelle:
    https://www.adsalsa.com/de/blog/adsalsa-feiert-10-jahre/

    “Aldaniti International Network, Ltd.”
    Quelle:
    https://sorteos.adsalsa.com/condiciones/de-de/sp_aldaniti.htm

    Die Firma adSalsa hat auch eine Niederlassung in Deutschland mit demselben Geschäftsführer:
    “HRB 99139: Adsalsa GmbH, Eschborn, Mergenthalterallee 55-59, 65760 Eschborn. Nicht mehr Geschäftsführer: M***, Mehmet Ali, Frankfurt am Main, … Bestellt als Geschäftsführer: H***, Rafael Coloma, Banyeres de Mariola / Spanien”
    Quelle:
    https://www.handelsregisterbekanntmachungen.de/skripte/hrb.php?rb_id=473522&land_abk=he

    Der alte Geschäftsführer arbeitete vorher bei eGENTIC GmbH (vormals Planet49 GmbH):
    https://de.linkedin.com/in/mehmetmeral

    Planet49 hatte eine ähnliche Anmeldeseite:
    “Nach Ansicht des LG Frankfurt a.M. (Urt. v. 10.12.2014 – Az.: 2-06 O 03/14) sind bestimmte Gewinnspiel-Einwilligungen von Planet49 rechtswidrig. ”
    Quelle:
    https://www.dr-bahr.com/news/gewinnspiel-einwilligungen-von-planet49-rechtswidrig.html

    • Anonym_2016 sagt:

      Ergänzungen

      Das o.g. Gerichtsurteil gegen Planet49 wurde in der nächsten Instanz bestätigt:

      “Gewinnspiel-Einwilligungen, die mit einer umfangreicher Sponsorenliste arbeiten, sind nach Ansicht des OLG Frankfurt a.M. (Urt. v. 17.12.2015 – Az.: 6 U 30/15) rechtswidrig.

      Bei Anklicken des Wortes “hier” gelangte der User zu einer mit “Partner und Sponsoren” bezeichneten Liste, in der 59 Unternehmen mit Firma, Anschrift und Geschäftsbereich aufgeführt waren. Der Nutzer hatte die Möglichkeit, durch Anklicken des bei jedem Unternehmen angebrachten Links “Abmelden” zu entscheiden, vom welchem Unternehmen er keine Werbung wünschte. Für den Fall, dass der Nutzer keine oder nicht ausreichend viele Partner/Sponsoren abmeldete,wählte das Unternehmen von höchstens 30 Partnern/Sponsoren nach eigenem Ermessen fest.

      Die Frankfurter Richter stuften dies als nicht ausreichend ein, um eine wirksame Einwilligling un spätere Werbenachrichten zu begründen.

      Zwar sei möglich, dass sich ein Nutzer entsprechend den Vorgaben verhalte und einzelne Sponsoren auswhähle. Hierbei handle es sich jedoch, so das Gericht, um eine eher theoretische Möglichkeit, da der damit verbundene Aufwand schon aus zeitlichen Gründen außer Verhältnis zu der angestrebten Teilnahme an einem Gewinnspiel stehe. ”
      Quelle:
      https://www.dr-bahr.com/news/gewinnspiel-einwilligung-mit-umfangreicher-sponsorenliste-ist-rechtswidrig.html

      Wenn dieselbe Masche dann von einer neuen Firma mit neuem Geschäftsführer weitergeführt wird, gilt das Gerichtsurteil gegen die Planet49 GmbH wohl nicht für das neue Unternehmen :-)

      Weitere Zusammenhänge zwischen Planet49 und Aldaniti:

      “Offerte Aldaniti/Planet49”
      Quelle (Google-Cache):
      https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:YZdn3-GjOJ0J:pixsellize.forumfree.it/%3Ft%3D63977471+&cd=5&hl=de&ct=clnk&gl=de

      “Cuidado: Phishing http://www.valeadictos.com (PLANET49 GmbH) Que NO te engañen!!

      De: [email protected]
      Quelle:
      https://websgoogle.blogspot.de/2014/12/cuidado-phishing-wwwvaleadictoscom.html

      “– Planet49 og deres dæknavn Aldaniti.net –”
      Quelle:
      https://hvemerjohngalt.wordpress.com/tag/aldaniti/

      Übersetzung:
      “- Planet49 und ihre alias Aldaniti.net -”
      Quelle (Google-Translate):
      https://translate.google.de/?hl=de#da/de/%E2%80%93%20Planet49%20og%20deres%20d%C3%A6knavn%20Aldaniti.net%20%E2%80%93

  3. guteluft sagt:

    Ist das euer Ernst…? Ihr wisst doch genau dass sich hier Tausende tummeln, die SO & UL Premium Acc haben…wer will bitte schön Netflix, mit dere “Originals”….Spotfiy würde sich da z.B mehr anbieten oder doch gleich ein Amazon Gutschein =p

    • anonymus sagt:

      Weils klug ist.
      Ich kam mit solchen hacks auch zu vielen kostenlosen schönen Dingen dieser Welle ;-)


  4. Oder wollt ihr doch lieber etwas spenden, damit wir mit solchen Kampagnen keinem Leser mehr auf den Keks gehen ?

    Ob ihr anderen auf den Keks geht, interessiert mich nicht.
    Wenn ihr mir auf den Keks geht, mach ich einfach nen Bogen um eure Seite – ganz einfach.
    Fakt ist: Geld bekommt ihr von mir nicht – unaufdringliche Werbung akzeptiere ich und alles andere wird geblockt/gefiltert.


  5. @lsobiraj @tarnkappe_info Aha, Datenkrake die dann die Daten weiterverkauft um dann ColdCalls von Callcentern zu bekommen! Klasse.

    • Burn sagt:

      Sagt er sicherheitshalber via der NICHT-Datenkrake Twitter. .

      Klasse !


      • Das Gewinnspiel wurde wie wie jeder Beitrag auch via Twitter, Facebook und Google Plus namentlikch erwähnt und verlinkt.

  6. The_Great_Destroyer sagt:

    Was ich von diesem Gewinnspiel halte?!

    F***T EUCH! =P

    • Burn sagt:

      Und sogar dem Gewinnspiel ist deine Meinung egal …

  7. EiTeeXperte sagt:

    Wenn dafür wieder interessante Beiträge kommen, warum nicht.
    Es muss sich niemand bei Gewinnspielen registrieren. Ich würde es jedenfalls nicht tun.
    Auf jeden Fall besser als die Werbung für den sehr fragwürdigen VPN-Anbieter vor einiger Zeit.
    Zu yandex sei gesagt das für die meisten yandex.com und nicht .ru sinnvoll ist, da yandex.ru sehr oft nicht durchgestellt wird.


    • Ändere ich im Beitrag, danke!

  8. Tom sagt:

    Naja, gerade wenn es auch um Datenschutz und so Sachen geht, dann ist halt ein Gewinnspiel der unteren Sorte reiner Bullshit. Eindruck ist höchst unseriös und Spam.
    Da kann ich nur empfehlen bei Mobilegeeks mal nachzuschauen. Die Seite ist frei von jeglichem Bullshit was Werbung und Tracker und so angeht…


    • https://www.mobilegeeks.de/ ? Okay, schaue ich mir in Ruhe an, danke für den Tipp!

  9. Robert B. sagt:

    Auch als bekennender Ad-Blocker Nutzer ist mir klar das eine Seite Geld verdienen muss

    Also:
    Banner-Werbung hält sich selbst ohne Ad-Blocker hier in Grenzen. Also ganz akzeptabel

    Und gegen – deutlich gekennzeichnete!! – Sponsoren Post spricht meiner Meinung nach nichts. Darf auch einmal in der Woche sein.

    Aber:
    Konkret dieses Angebot/Gewinnspiel sehr ich als Fragwürdig.
    Sich in eine derartige “Spamschleuder” einzutragen ist eine zumutung


    • Okay, danke für deine wirklich ehrliche Meinung. Weiteres Feedback verfügbar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.