“The Expendables 3” von diversen Torrent-Portalen verschwunden

Article by · 19. August 2014 ·

the expendables 3
Der kanadische Medienkonzern Lions Gate macht weiter Druck. Diverse große Torrent-Portale haben entsprechende Magnet-Links verschwinden lassen. Google wurde zum Löschen aus den Suchergebnissen riesige Listen übermittelt. Hulkfile hat zwischenzeitlich den Stecker gezogen, der Sharehoster ist jetzt wie angekündigt offline. Oder hat man nur den Namen gewechselt?

Der juristische Druck auf die Betreiber von P2P-Seiten steigt weiter an. KickAssTorrents, LimeTorrents, RARBG, BitSnoop und die Metasuchmaschine Torrentz haben alle den kürzlich angelaufenen Film von ihren Ergebnissen entfernt und die Torrent-Datei bzw. den Magnet-Link gelöscht.

Tausende Löschaufforderungen sind an Google gegangen, um die Auffindbarkeit von illegalen Downloads und Streams zu erschweren. Für das deutschsprachige Publikum ist in der Zwischenzeit eine Version mit entsprechenden Untertiteln erschienen. Selbst wenn diverse größere P2P-Portale diesen Film nicht mehr anbieten, so ist er für geübte Nutzer noch immer verfügbar. Wie zu erwarten war, hat The Pirate Bay den Mitschnitt nicht gelöscht, er ist dort sogar mit deutschen Untertiteln erhältlich.

“The Expendables 3”: Flaute an der Kinokasse

Letzte Woche startete der dritte Teil der Reihe in den USA, diese Woche kommt er zu uns nach Deutschland. Drüben konnte im Vergleich zum zweiten Teil nur etwas mehr als die Hälfte der Kinokarten abgesetzt werden. Lions Gate hatte den Film extra so geschnitten, dass er auch für das jüngere Publikum zugänglich ist. Das hat an den schlechten Verkaufszahlen nichts ändern können. Als offizielle Begründung wurde der vorzeitige Leak des Films im Internet genannt. Die Bluray-Version soll übrigens ohne Altersbegrenzung auskommen. Es bleibt abzuwarten, wie sich dies auf die Verkaufszahlen auswirken wird.

Hulkfile zieht den Stecker, oder doch nicht?

Vor ein paar Tagen berichteten wir, dass der Sharehoster Hulkfile nach einer drohenden Klage aufgeben wollte. Tatsächlich ist die Webseite jetzt nicht mehr verfügbar. Auf der Startseite wird lediglich auf den Konkurrenten filestorm hingewiesen. Lustig ist allerdings, dass die dortigen “News” 1:1 den News von Hulkfile entsprechen. Noch nicht einmal den alten Firmennamen hat man aus den Neuigkeiten entfernt. Ob sich Lions Gate dadurch verwirren lässt?

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

11 Comments

  • […] Kopie ins Netz gelangen konnte. Verleiher Lionsgate reagierte auf dem Leak, indem man mehrere Torrent-Portale und Sharehoster gerichtlich belangte. Manche davon wurden als Reaktion vom Netz genommen. Jetzt […]

  • comment-avatar

    xtel

    die film flop, kein wunder… zugeschnitten auch auf junges blah…

    hier mal’n comment von xrel.to , der es ganz gut zu treffen scheint

    ___
    Film: Absolut schlecht und es sieht so aus als wäre es die PG 13 Fassung, wenn das so ins Kino kommt wird es der Flop des Jahres, der Film hat so unglaublich viele Schnittfehler wo selbst Leuten auffallen die sich damit nicht auskennen (z.B. meiner Freundin).

    Kleines Beispiel? Am Anfang wo Wesnley Snipes im Zug jemanden das Genick bricht sieht man ganz deutlich wie er erst den Arm packt und dann liegt der Typ auf einmal da?! Wtf?! Selbst ein Blinder merkt diesen Schnitt oder ziemlich gegen Ende, wo Ronda Rousey jemanden erst den Arm bricht und man sieht deutlich das sie ihm danach noch das Genick brechen will dann zack Umschnitt auf Banderes und zack ist der Typ auch schon Tod, schau euch das mal selber an bei Minute 98:37 genau drauf achten und danach wie Statham kämpft bei Minute 102:45 hier sieht man deutlich, das was fehlt der Typ wird gegen die Wand gedonnert und Snipes lässt einen Spruch ab und zack sieht man von dem Typen nichts mehr?! Hier merkt man deutlich einen Cut wahrscheinlich wird er ertochen oder sonst etwas.

    Unfassbar wie man so ein Schnittmassaker durchwinken konnte, teilweise unfassbar schlecht zusammengeschnitten, den Cutter sollte man direkt entlassen hab selten sowas schlechtes gesehen.

    Zum Thema CGI, wenn das die Finale CGIs sind dann Hut ab hat sich Stallone in der billigkeit der Effekte nochmal selbst übertroffen. Ich hab Youtubevideos gesehen, die hatten bessere CGI Effekte als das hier:

    Paar Beispiele:

    Erst mal dunkle Szenen wo man die Farbverläufe erkennen kann.

    http://s1.directupload.net/images/140725/trp3a694.png
    http://s1.directupload.net/images/140725/g88s5qrl.png
    http://s14.directupload.net/images/140725/iomueknt.png
    http://s1.directupload.net/images/140725/pqe4c3tq.png

    Achtet mal auf den Hintergrund wie pixelig verlaufen der ist und wie scharf der Vordergrund ist eindeutig CGI Fehler? Auch die Abstufungen im letzten Bild deuten darauf hin, sieht aus als hätte man noch nicht die exakte Farbauflösung genommen (deswegen stimmen die Ränder auch nicht bzw. die Abstufungen was wirklich auf einen Workprint hindeutet).

    Nun kommen wir zu den unterirdischen CGI Effekten:

    http://s1.directupload.net/images/140725/wnofwiqg.png
    http://s14.directupload.net/images/140725/pqt5ony6.png
    http://s14.directupload.net/images/140725/llbwdqwr.png
    http://s1.directupload.net/images/140725/swsltv43.png

    Achtet mal auf die Explosion und das Feuer und ich hab bewusst Szenen vom Anfang genommen, die Szenen am Schluß sind CGI mäßig ein wenig besser aber trotzdem grottenschlecht. Wenn das die Finalen Effekte sind dann ist das mit Abstand das schlechte was ich bisher gesehen habe.

    Bei Minute 60 wird erstmal Mission Impossible 3 kopiert.

    Also in der Fassung kann man den Film zwar anschauen aber es ist die Kindergartenfassung so viele Schnittfehler hab ich noch nie in meinem Leben gesehen man merkt deutlich, das hier entschärft wurde bis zum geht nicht mehr.

    Wartet auf die DVD/BluRay, weil so macht der Film keinen Spaß.

    Quelle:
    http://www.xrel.to/p2p/76481-The-Expendables-3-2014-DVDScr-LEAKED-CLEAN-XviD-MP3-RARBG/comments.html

    • comment-avatar

      blubb

      sich so über einen unfertigen workprint aufzuregen lohnt überhaupt nicht.
      wer weis schon in welcher finalen fassung das ding in die kinos kommt.

      • comment-avatar

        ganstar

        wenn du meinst,… lest mal weiter die comment bei xrel….

        zitat:

        Da Expendables 3 in den USA bereits für die offizielle Kinofassung zensiert wurde, um ein PG-13 zu erhalten, langt es in Deutschland nun auch für eine Freigabe ab 16 Jahren der FSK. Teil 1 und 2 davor waren in den USA R-Rated, was nur zu einer “Keine Jugendfreigabe”-Kennzeichnung der FSK in Deutschland führte.

        Für die FSK 16-Freigabe waren in Deutschland keine weiteren Schnitte nötig, wie von Splendid eben auf Facebook bestätigt wurde. Voraussichtlich auf Blu-ray wird es aber auch später eine härtere Version des Films geben. Das wurde von Sylvester Stallone bereits bestätigt.

        ___

        sry, keine lust auf kindergartenfassung…

      • comment-avatar

        mastar

        also steht doch dar bei xrel in de comments… ist auch die deutsche kinofassung… ich vertraue den leuten da mal – schließlich haben sie ihn wohl gesehen.

  • comment-avatar

    Naja, so ganz ohne Wirkung blieb die Aktion ja nun nicht. Wenn sich die Betreiber von Hulkfile schon dazu genötigt sahen, den Namen ihres Filehosters zu ändern?

    • comment-avatar

      Für Hulkfile ist das eine Katastrophe. Nehmt mal ein Board wie Mobilism.org – in etwa vergleichbar mit unserer Boerse. Bei denen sind jetzt tausende Links tot. Die Nutzer, die Premium haben, sind stinksauer. Also fassen die Betreiber von Mobilism.org den Mirror oder irgendwas aus dieser Bude mit Sicherheit nie wieder an! Solch eine Aktion ist sehr erfolgreich!!

  • comment-avatar

    LouisGriffin

    Im Grunde nur ein Eigentor für Lionsgate. Das Geld was die in die Abuses gesteckt haben und in Anwälte fürs Klagen soviel hat der Film indem er illegal online war nichtmal angerichtet. Und die Hoster werden sich dadurch auch nicht einschüchtern lassen.

    • comment-avatar

      fpussy

      Das ist ja mal eine interessante Sicht.
      Darf ich zwei Fragen dazu stellen?
      1. Wie groß ist der Schaden?
      2. Wie hoch waren die Kosten für Anwälte und Abuse?

      Die Zahlen müssen ja bekannt sein, oder etwa nicht?
      Ich bin neugierig darauf sie zu erfahren von einem Profi Uploader.

      • comment-avatar

        Den Schaden wird Dir niemand genau beziffern können, das ist schlichtweg nicht möglich. Ein Film mit mehr Tiefgang oder einem besseren Plot hätte die Macher vor ähnlich viel Schaden bewahrt, wie der vorzeitige Leak des Kinofilms.

        • comment-avatar

          fpussy

          Ganz genau, daher war es ja auch ein sinnfreies Posting des Profi Uploaders.
          Der kennt allenfalls die Zahl der Ausschüttungen der Share-Hosters seines Vertrauens.
          Und selbst da ist nicht mal klar, wie viele Downloads es wirklich gegeben hat.
          Oder ist schon mal jemand in die Schweiz oder nach Belize gefahren, um es nachzuprüfen?
          Wer glaubt, dass da korrekt abgerechnet wird, der glaubt wahrscheinlich auch, dass es keinerlei Schäden gibt.


Leave a comment