Dänemark: LaLiga Santander & Antipiraterie-Gruppe öffnen Weg für Netzsperren

Eine dänische Antipiraterie-Organisation eröffnete gemeinsam mit der spanischen Fußball-Liga LaLiga Santander den Weg für zahlreiche Netzsperren. Der ISP Telenor muss seinen Kunden laut eines Gerichtsurteils den Zugang zu neun illegalen Sport-Streamingseiten sperren. Die Antipiraterie-Organisation RettighedsAlliancen (Rights Alliance) hat in Dänemark gemeinsam mit der ersten Fußball-Liga Spaniens (Primera División) den Weg für unzählige Netzsperren frei gemacht.


Ein Gericht stellte fest, dass das illegale Streaming von Live-Sportevents von den Internet-Anbietern blockiert werden muss. Der Fall wurde von der spanischen Fußballliga LaLiga Santander in Zusammenarbeit mit der RettighedsAlliancen gerichtlich durchgesetzt. Das Urteil ebnet den Weg für weitere Netzsperren gegen illegale Anbieter aller Art. Betroffen sind neben Sport-Übertragungen natürlich auch Quellen für illegale Film- und Serien-Streams.

LaLiga Santander Logo

18 Mio. Besucher pro Jahr, 1.4 Mio. monatlich

Die Organisation RettighedsAlliancen schätzt die Anzahl der Seitenbesuche bei illegalen dänischen Streaming-Portalen auf 18 Millionen pro Jahr. Dies entspricht einem Anstieg von 15 Prozent. Die Direktorin von RettighedsAllianens, Maria Fredenslund, äußert sich dazu in der Pressemitteilung der Organisation:

RettighedsAlliancen

Wir erleben (in Dänemark) ein starkes Besucheraufkommen auf Websites, die illegales Live-Streaming von Sportveranstaltungen anbieten. Es sind vor allem Fußballspiele, die die dänischen Nutzer anziehen. Mit durchschnittlich 1,4 Millionen Dänen im Monat, die solche Angebote nutzen, kann man von einem umfassenden und ernsthaften Problem sprechen. (…)

Studien zeigen, dass das Risiko erheblich angestiegen ist, beim Besuch solcher Webseiten seinen Computer zu verseuchen. Gleichzeitig wirft das riesige Datenaufkommen viele Werbe-Kronen ab, die direkt in den Taschen der Geldgeber (der illegalen Angebote) landen„, erklärt Maria Fredenslund.

Laut dem Verhaltenskodex der dänischen Internet-Anbieter werden auch die anderen ISPs die Sperren gegen die in der Beschwerde genannten Webseiten umsetzen. Doch das ist offenbar nur der Anfang, denn das Urteilt öffnet weiteren Netzsperren Tür und Tor.

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild Tilen Hrovatic, thx! (pixabay Lizenz)

"Dänemark: LaLiga Santander & Antipiraterie-Gruppe öffnen Weg für Netzsperren", 5 out of 5 based on 4 ratings.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch