Was ist beim Usenet-Indexer OmgWtfNZBs.me los?

Den Betreibern des zumeist englischsprachigen Usenet-Indexers OmgWtfNZBs.me wirft man derzeit vor, mit fragwürdigen Mitteln die eigenen Umsätze maximieren zu wollen. Einige Nutzer beschweren sich in anderen Foren, dass man ihre VIP-Accounts grundlos deaktiviert hat. Wer anschließend Zugang zu den NZB-Dateien haben möchte, muss erneut die Jahresgebühr in Höhe von zehn US-Dollar bezahlen.

Kurz notiert: Eigentlich genießt der NZB-Indexer OmgWtfNZBs in der Szene einen recht guten Ruf. Uns kam jetzt allerdings zu Ohren, dass absichtlich die Accounts diverser Nutzer eingefroren wurden. Unser Hinweisgeber spricht von einer neuartigen Form der „Abzocke„, die man damit eingeführt habe. Den Leuten wird ohne erkennbaren Grund der Zugang gesperrt, damit sie ihre Gebühr in Höhe von zehn US-Dollar pro Jahr nochmals entrichten müssen. Bei Kleverig und in anderen Foren tauschen sich enttäuschte Nutzer aus, die kürzlich zur wiederholten Zahlung per Kreditkarte bzw. Bitcoin gedrungen wurden.


OmgWtfNZBs.me – invite only!

Den Zugang zu OmgWtfNZBs.me erhält man als neuer Nutzer nur mit einer Einladung. Bei Twitter und in vielen Untergrund- bzw. Usenet-Foren suchen immer wieder Interessenten nach einer Einladung für diesen NZB-Indexer. Das ändert nichts am großen Interesse der Community an neuen Zugängen. OmgWtfNZBs hat den Ruf, die NZB-Dateien neuer Werke recht zeitnah im Angebot zu haben. Wer grundsätzlich nur an deutschsprachigen Werken interessiert ist, wird aber bei den einschlägigen Usenet-Foren gut bedient. Bei den Brothers, HoU etc. gibt es eigentlich alles, was das Herz begehrt. Dafür braucht man keine zehn Dollar extra zu bezahlen. Erst recht nicht gleich mehrfach im Jahr. Ähnliche Portale gibt es mehrere, wie etwa SceneNzb.com etc.

Was ist überhaupt eine NZB-Datei?

Dies ist eine digitale Download-Anleitung und gibt preis, wo im Usenet die fraglichen Archive heruntergeladen werden können. So wie man beim Filesharing via P2P eine Torrent-Datei oder einen Magnet-Link benötigt, so benutzt man zum gleichen Zweck die NZB-Datei im Usenet. Mittels eines Download-Programms können die Dateien dann über einen kostenpflichtigen Usenet-Provider heruntergeladen werden. Natürlich gibt es auch jede Menge öffentliche Suchmaschinen für NZB-Dateien. Ganz genauso, wie man bei The Pirate Bay & Co. die Magnet-Links für seinen gewünschten Download beziehen kann.

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild Jodie Walton, thx! (Unsplash Lizenz)

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch