UsNtX.pw: kostenlos im Usenet downloaden

download folder UsNtX.pw
Der kostenlose Usenet-Provider UsNtX.pw befindet sich nach Angaben der Entwickler noch in der Testphase. Deswegen können pro NZB-Datei nur 150 MB heruntergeladen werden. Wir haben den Dienst trotzdem mal getestet.

Für die Nutzung ist kein Usenet-Client nötig, das Web-Tool macht jegliche zusätzliche Software überflüssig. Für eine Anmeldung müssen keine Daten angegeben werden, auch wird keine Werbung angezeigt. Die Dateien aus dem Usenet dürften maximal 1100 Tage alt sein.

Das Usenet führt zu Unrecht ein Schattendasein. Viele Dateien abseits des Mainstreams und alte Schätzchen sind nur dort verfügbar. Die Hürden für weniger technikaffine Nutzer sind aber im Gegensatz zu Emule, BitTorrent & Co. etwas höher. Die NZB-Datei (ähnlich wie Magnet-Link bzw. Torrent-Datei) sucht man sich in einem Usenet-Forum oder bei einer NZB-Suchmaschine. Diese Datei übergibt die Informationen an den Usenet-Client, von wo die Archive in kleinen Stücken  heruntergeladen werden sollen. Am Schluss setzt das Programm die Teile zusammen und entpackt das Archiv, sofern es nicht passwortgeschützt ist. Beispiele für Suchmaschinen sind beispielsweise xRelease, NBZ Club, NZB Search etc.  Umso größer sie sind, umso häufiger erhalten sie Löschaufforderungen von den Rechteinhabern.


Anzeige

Normalerweise muss man einen kostenpflichtigen Usenet-Anbieter wie Dreamload, Usenext & Co. für den Datentransfer in Anspruch nehmen. Beim Stockholmer Anbieter XS Usenet können zumindest die Uploads der letzten 10 Tage ohne Größenbegrenzung kostenlos heruntergeladen werden. Allerdings muss man sich dafür unter Angabe einer E-Mail-Adresse anmelden. Die Coder vom sCRiPTz-Team haben eine eigene Lösung aufgesetzt, die derzeit aber nur bei kleinen Dateien funktioniert. Ist das per NZB-Datei angeforderte Archiv größer als 150 Megabyte, wird der Download bis zur Ende der Beta-Phase verweigert. Alles darunter kann man aber problemlos herunterladen.

UsNtX.pw: Wie funktioniert der Download?

usenet warez UsNtX.pwFantasienamen und Passwort wählen, anmelden und dann im Dashboard auf „Process NZB: Go!“ klicken. Danach die gewünschte NZB-Datei hochladen, den Folder Key per Copy & Paste übertragen, fertig! Die Datei wird zunächst auf deren Server übertragen, von dort kann man die Daten dann ohne Probleme beziehen.

Damit keine Unklarheiten entstehen, haben die Programmierer ein kurzes Screencast erstellt. Dort kann man sehen, wie einfach die Nutzung von UsNtX.pw ist. Der Dienst soll dauerhaft kostenlos bleiben, wie man uns mitteilte. Außerdem soll schon bald nach Abschluss weiterer Tests die maximale Datengröße pro NZB-Datei erhöht werden. Die Betreiber geben an, keine Logs zu erstellen. Die Vorhaltezeit (Retention Time) beträgt wie bei vielen kommerziellen Anbietern üblich, im Text- und Binärbereich 1100 Tage. Wer anonym in das Usenet uploaden will, kann dies beispielsweise hier tun.

Fazit: Für kleinen Datenmengen ist der Dienst durchaus interessant, alles ab 150 MB bleibt aber bei dieser Variante außen vor. Vielleicht kann man so die eine oder andere Rarität ergattern, die bei den Sharehostern oder via P2P nicht verfügbar ist.

Im Interview: Lars Sobiraj über das Usenet | Rechtsanwalt Christian Solmecke

Ein paar Grundlagen: Was ist eigentlich das Usenet?

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

7 Kommentare

  1. naja sagt:

    irgendwie funktioniert das bei mir nicht =( der download startet einfach nicht o.O was mache ich falsch?

  2. Peter sagt:

    Neues Fazit:
    Ganz süß. Allerdings ohne PW vorerst nicht ganz so gut. Die Funktion, dass Archive ausgepackt und die einzelnen MP3 geladen werden können ist genial. Außerdem sollte man schon die NZB´s per drag and Drop einfügen können. Und warum soll man den Inhalt des Ordners selber reinkopieren. ???

  3. wtf sagt:

    Ja, das ist soweit korrekt.

  4. Bekker sagt:

    Aber selbst „alte Schätzchen“ stellen eine Urheberrechtsverletzung dar, auch wenn sie im Einzelhandel nicht mehr verfügbar sind. Oder irre ich mich da?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.