TorX: Dateien via P2P ohne Abmahnung downloaden

download torrent TorX
Die Webseite TorX ist eine weitere Anlaufstelle im Web, um gefahrlos ohne Client Dateien via Peer-to-Peer herunterzuladen. Einzige Einschränkung des kostenlosen Angebots: die gewünschten Dateien müssen kleiner als 9.8 GB sein. Derzeit werden nur Torrent-Dateien und keine Magnet-Links unterstützt.


Die Webseite TorX ist im Prinzip nur eine weitere Anlaufstelle im Internet, um die Gefahr von Abmahnungen einzudämmen. Sobald man via P2P einen Download durchführt, wird ebenfalls automatisch ein Upload durchgeführt. Sofern der Client nicht anderweitig modifiziert wurde, kann man den Upload nicht verhindern. Ohne zwangsweise Uploads würden die ganzen Tauschbörsen schlichtweg nicht funktionieren. TorX umgeht diese Schwachstelle, indem man die Dateien zunächst auf den Server des anonymen Anbieters herunterlädt.

Wie funktioniert TorX?

Ganz einfach. Bei einem der vielen BitTorrent-Indizierer die Torrent-Datei herunterladen und bei TorX hochladen. Danach beginnt der Transfer auf deren Server. Abschließend kann das gewünschte Archiv direkt von der Webseite bezogen werden. Nach Angaben der Entwickler soll dieses Angebot dauerhaft kostenlos als auch werbefrei bleiben. Die einzige Einschränkung ist die maximale Größe von 9.8 GB pro Download. Zudem besteht auch die Möglichkeit, ungepackte Videos in einem gängigen Format wie mp4 etc. direkt auf der Webseite via Stream abzuspielen. Für die Zukunft ist die Implementierung von Magnet-Links geplant, derzeit werden nur Torrent-Dateien unterstützt, die aber noch von vielen P2P-Indexseiten angeboten werden.

Warum wir überhaupt darüber berichten?

pirate-sailing-ship torxWeil derartige Dienstleistungen im Web stets von kostenpflichtigen Anbietern wie boxopus, myfastfile oder von einem der zahlreichen kostenpflichtigen Multihoster angeboten werden. Die wenigsten Webseiten bieten den direkten Download via P2P kostenlos an. Andere Mitbewerber wie etwa HttpTorrents (ein Ableger von KickAssTorrents aus dem Jahr 2009) verschwinden nach kurzer Zeit wieder von der Bildfläche. Bei intensiver Nutzung fallen für die Betreiber hohe Kosten für den Datentransfer an, außerdem interessieren derartige Angebote natürlich auch die Rechtsanwaltskanzleien, die im Auftrag der Rechteinhaber das Netz durchforsten. Da die Webseite die Dateien öffentlich zur Verfügung stellt, fällt dies bei der deutschen Gesetzgebung unter die Störerhaftung. Zu einer Massenverbreitung kann es via TorX aber nicht kommen. Der Download der Dateien gelingt nur von der IP-Adresse aus, von der zuvor die entsprechende Torrent-Datei hochgeladen wurde. Dritte haben ohne eigene Torrent-Datei keinen Zugang zu diesem Material.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

22 Kommentare


  1. TorX is recoded and live again ;) https://torx.cat/

  2. vijay sagt:

    Free torrent Download with idm 10 GB
    Hello sir,

    Greeting for the Day

    Your blog is really good and I want to suggest you our site which is for Free Torrent Downloading

    GetMyTorrent.COM

    This site is for free torrent downloading that allows its users Superfast torrent downloading experience without any seeders and leechers limitations. And many other features compare to any premium torrent downloader without any restriction on user.

    Following are the Features of GetMyTorrent:

    Ø 10 GB Torrent Storage

    Ø No Speed Limitations

    Ø Resume capability

    Ø Archiving before download

    Ø Simultaneous downloads: Unlimited

    Ø Downloaded files available for 7 days

    Ø Unlimited bandwidth

    Specific User Capability:

    For Unregistered users:

    o Torrent size limit : 2GB

    o File available for download : 2 Days

    o Resume Capability : Yes

    o Speed limit : No

    For Registered users:

    o Torrent size limit : 5GB

    o File available for download : 7 Days

    o Resume Capability : Yes

    o Speed limit : No

    For Registered + Referral users:

    o Torrent size limit : 10GB (512Mb per reference)

    o File available for downloading : 7 Days

    o Resume Capability : Yes

    o Speed limit : No

    o Maximum referral Limit : 10

    We really appreciate your effort, if you would like to write about us on your blog and forum. We will be really grateful if you do.

    Yours faithfully

    GetMyTorrent Team

  3. Thomas sagt:

    Nicht wirklich was neues. Und schaut auch noch sehr nackt aus.

    https://myfastfile.com/ ist kostenlos für alles
    https://zbigz.com/ erlaubt bis 1gb gratis leech von populären files
    https://put.io/ hat einen gratis testaccount für kleine torrent dateien

    boxupus ist ziemlich schlecht und teuer.

  4. John sagt:

    Online again :D

    //The problem caused failed system upgrade

  5. Feinkostgewölbe sagt:

    Ich frag mich nur warum alles verkauft werden muss wenn es doch ein super Projekt ist was Spaß macht ???

  6. Rochelle sagt:

    Ich nutze diese VPN http://www.purevpn.com/de/ zu downloaden.

  7. nope sagt:

    Seite ist down. nice.

    • tarnkappe sagt:

      Wir erkundigen uns gerade, woran es liegt. Sorry, wir sind auch nicht 24 Stunden am Rechner.

  8. TechGuy sagt:

    Ich bins nochmal. Ich würde den P2P Tag vom Artikel rauschneiden.

    Warum?

    Erstens Peer 2 Peer ist File Sharing von ‚Personal Computer zu Personal Computer‘, aber bei diesem Service handelt es sich um einen reinen Cloud Service. Es is wie Balatschinken und Schweinfleisch. Beides kann man essen, aber es schmeckt total underschiedlich.

    Zweitens je mehr Nutzer dieses TorX nutzen, desto langsamer werden die Downloads. Beim realen Torrenting ist es genau umgekehrt. Also der Speed ist abhängig von den Seeds, bei diesem TorX ist es abhängig von deren Server. Kein Unternehmen auf der Welt, außer Google or Amazon können sowas warten.

  9. TorXistSchrott sagt:

    Wie wird das Ganze finanziert. Wer zahlt die Serverkosten? Auch wenn es zu Redundanz bei einigen populären Torrent Files kommt, es ist schlicht weg unmöglich, diese Server aus der eigenen Hostentasche zu zahlen.

    Auserdem ist die Seite gerade offline. Einfach VPN zulegen und gut ist.

  10. Anonym_2016 sagt:

    „Im Dezember 2015 wurde Tarnkappe.info von der Firma MyStream LLC aufgekauft. Herr S*** wird auch in Zukunft ab und zu für die Tarnkappe tätig sein.“
    Quelle:
    https://tarnkappe.info/ueber-tarnkappe/

    „Mystream LLC is a Delaware Limited-Liability Company (Llc) filed on February 4, 2015. The company’s File Number is listed as 5686672.

    The Registered Agent on file for this company is Incorp Services, Inc. and is located at 1201 Orange St., Ste 600 One Commerce Center, Wilmington, DE 19899.“
    Quelle:
    https://www.bizapedia.com/de/MYSTREAM-LLC.html

    „Domain: quickserve.de

    Changed: 2015-12-08T17:46:50+01:00

    [Tech-C]
    Type: PERSON
    Name: John D***
    Organisation: MyStream LLC
    Address: 1201 Orange St. 600
    PostalCode: 19899
    City: Wilmington
    CountryCode: US“
    Quelle:
    https://whoissoft.com/cn/quickserve.de

    „Powered by MyStream LLC“
    Quelle:
    https://8tunes.com/

    • Neuling sagt:

      Das bedeutet was?

      • Grinsekatze sagt:

        Eventuell, das Lars keine Lust mehr auf Anzeigen hat.
        Ist es so, ist jetzt ist jemand anderes Sitzredakteur der ganz weit weg ist.
        Verständlich

        • Grinsekatze sagt:

          Ein ist ist geschenkt.

    • Hochverrat sagt:

      Der Verkauf gilt als Hochverrat! Ich komme nie wieder hierher.

    • Anonym_2016 sagt:

      „wirf mal google maps an“

      Street View:
      https://www.google.de/maps/@39.7479709,-75.5477809,3a,90y,297.47h,96.35t/data=!3m6!1e1!3m4!1ssafpIF5GKNh_Tt4k4hpRXQ!2e0!7i13312!8i6656!6m1!1e1?hl=de

    • Anonym_2016 sagt:

      „Ariel W***

      MyStream
      Juli 2015 – Heute (7 Monate)San Francisco Bay und Umgebung

      … and am a member of the executive staff at MyStream LLC, a California company.

      MyStream Ltd
      2013 – Juni 2015 (2 Jahre)Großbritannien

      MyStream Ltd (UK)
      VP of Product and Business Development, North America.“
      Quelle:
      https://www.linkedin.com/in/arielwada

      Ob die Firmenangabe in dem folgenden Impressum stimmte? Die Adresse war jedenfalls falsch. Sie gehörte zu dem Postfach-Dienstleister „Mail Boxes Etc.“:
      https://www.mbe.co.uk/londonvictoria

      „» Impressum
      Anschrift: MyStream Ltd.
      95 Wilton Road
      Suite 3
      London
      SW1V 1BZ
      United Kingdom
      Email: info {at} mystream.to“
      Quelle (Webarchiv 2008):
      https://web.archive.org/web/20081217024423/https://www.mystream.to/imprint

      „Diese Hoster sind derzeit ebenfalls offline und gehörten wohl zu Kino.to:

      – mystream.to
      …“
      Quelle:
      https://www.dug-portal.com/2011/06/kinoto-down-und-besitzer-verhaftet.html

    • Anonym_2016 sagt:

      „2. die postleitzahl fuer das one commerce center lautet 19801, nicht – wie hier angegeben – 19899.“

      Stimmt! „19899“ ist nur eine Postfachnummer.

      Beweis: Wenn man auf
      https://zip4.usps.com/zip4/welcome.htm

      unter „ZIP Code™ By Address“

      die ersten drei Felder frei lässt,
      unter „*City“ Wilmington eingibt,
      unter „*State“ DE – Delaware auswählt,
      das letzte Feld frei lässt
      und dann auf „Find“ klickt, erhält man:

      “ WILMINGTON DE 19899
      This ZIP Code™ used for a specific PO BOX“

      Wenn man dagegen auf
      https://zip4.usps.com/zip4/welcome.htm

      unter „ZIP Code™ By Address“

      alles ausser dem ZIP-Code eingibt:
      mystream LLC
      1201 Orange St
      600
      Wilmington
      DE – Delaware

      und dann auf „Find“ klickt, erhält man:

      „MYSTREAM LLC
      1201 N ORANGE ST STE 600
      WILMINGTON DE 19801-1171“

    • Anonym_2016 sagt:

      „verstoesst eine fehlerhafte adresse im impressum nicht gegen irgendein DE gesetz?“

      Ob bei Tarnkappe.info eine Impressumspflicht nach deutschem Recht besteht, kann am besten ein Jurist beurteilen. Kriterien dafür sind z.B., ob Tarnkappe.info …
      geschäftsmäßig betrieben wird / sich an Kunden in DE (in der EU) wendet / wirklich aus dem Ausland heraus betrieben wird.

      Siehe auch (speziell § 5 TMG und § 55 Rundfunkstaatsvertrag (RStV)):
      https://de.wikipedia.org/wiki/Impressumspflicht
      und
      https://www.anbieterkennung.de/gesetze.htm

      FALLS bei Tarnkappe.info eine Impressumspflicht besteht, würde ich aktuell vermissen:
      – ladungsfähige Adresse (statt Postfach-Anschrift)
      – Handelsregisternummer
      – Name des Vertreters der Firma (Geschäftsführer).

      • Grinsekatze sagt:

        Wie ich schon schrieb, es geht vermutlich darum das es keine Anzeigen mehr hagelt.
        Da ist ein Postfach schon nicht schlecht. Der Typ der als Verantwortlicher genannt ist, wird ein Treuhänder sein der tausende Briefkastenfirmen betreut. Die Amies geben an Nichtamies eher selten Daten zu solchen Firmen raus. In einzelnen Bundesstaaten ist dies explizit verboten und ein gutes Geschäftsmodell, Stichwort Steuervermeidung. Zusätzlich werden mit diesen „Gesellschaften“ gerne Bargeldgeschäfte im Immobiliensektor abgewickelt, so das der eigentliche Erwerber im Dunklen bleibt. Dies übrigens auch in den USA und vollkommen legal. Da spielt es keine Rolle ob das Impressum so korrekt ist da der normale Anwalt da schnell an seine Grenzen stößt. Ein Postfach ist zudem eine zustellfähige Adresse. Die Kosten für so eine „Gesellschaft“ sind überschaubar.
        Da Lars sich eventuell etwas in der“Szene“ auskennt wird er einfach einen Anbieter genommen haben, welcher einen guten Ruf in dieser besitzt und der wird „zufällig“ einer sein der halbseidene Projekte aus diesem Bereich betreut.

  11. Info sagt:

    Ich habe das Gefühl Tarnkappe verkommt immer mehr zu einer Werbeplattform.

    • wtf sagt:

      Ja, für Dienste, die nix kosten. So what?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.