Thomas Urmann verlor Zulassung als Anwalt

Article by · 23. Dezember 2014 ·

richterhammer anwaltskammer urmann + collegen

Die Rechtsanwaltskammer Nürnberg teilte in einer Stellungnahme mit, Thomas Urmann sei nicht mehr als Anwalt zugelassen. Auch seine Firma Urmann & Collegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (besser bekannt als U + C) wurde bereits gelöscht. Der Kammer war dies noch nicht einmal eine Pressemitteilung auf ihrer Webseite wert.

Die Mainzer Rechtsanwälte Gulden & Röttger hatten bei der Rechtsanwaltskammer Nürnberg Beschwerde gegen den früheren Kollegen Thomas Urmann eingelegt. Urmann war insbesondere im Zusammenhang mit den RedTube-Abmahnungen ins Rampenlicht getreten. Die Firma U + C hatte sich über viele Jahre hinweg mit der Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen durch den Versand von Abmahnungen beschäftigt. Jetzt ist es damit endgültig vorbei.

In einem Interview mit ZEIT Online sagte Urmann, es sei “relativ sinnlos und frustrierend die Abmahnungen zu verschicken. Dies müsse Aufgabe des Staates und keiner Anwaltskanzlei sein. Zudem gab er sich resigniert, dass die Staatsanwaltschaften bei diesem Thema zumeist untätig bleiben. Der Staat habe vor der anhaltenden Urheberrechtsproblematik kapituliert. Man könne sich nur privat (ergo: von ihm und andere auf Abmahnungen spezialisierte Kanzleien) schützen lassen. Es wäre so, als wenn die Polizei nicht kommt, obwohl ständig jemand eine Fensterscheibe demoliert. Urmann schlussfolgert: “Dann würden Sie auch einen Sicherheitsdienst engagieren.

Mit dem privatwirtschaftlichen “Sicherheitsdienst” von u+c ist es jetzt auf jeden Fall vorbei. Die Beschwerde von ggr Rechtsanwälte gegen den Ex-Kollegen Urman wird nicht die einzige geblieben sein. Es wäre spannend zu sehen, wie viele Briefe mit Beschwerden mittlerweile in der Anwaltskammer Nürnberg angekommen sind. Der Zeit sagte der streitbare Anwalt, er glaubt, beim Thema Peer-to-Peer habe sich durch sein Vorgehen das Nutzerverhalten geändert. Das glaube wer will. Deutlich abgenommen haben die P2P-Transfers auch in Deutschland nicht. Die RedTube-Abmahnungen bezeichnete er als ein Experiment, auch dort das Verhalten der Surfer zu beeinflussen. Dumm nur, dass niemand von den Empfängern der hochpreisigen Schreiben ahnen konnte, etwas Verbotenes zu tun.

Die Zeit der juristischen Experimente ist endgültig für Herrn Urmann vorbei. Nun muss er sich etwas Neues einfallen lassen, womit er sein tägliches Brot verdienen kann. Mit dieser Herausforderung wird er sich spätestens nach Ende der Weihnachtszeit beschäftigen müssen. Das dürfte spannend werden. Auf jeden Fall muss er nicht weiter Drohanrufe und Beschimpfungen über sich ergehen lassen.

Update bzw. Korrektur:

Die Urmann & Collegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wurde jüngst in die Z9 Verwaltungs-GmbH umgewandelt. Im Handelsregister vom AG Regensburg wurde die “Verwaltung des eigenen Vermögens” als Gegenstand des Unternehmens vermerkt. Die Niederlassung in Hamburg an der Elbchaussee existiert nicht mehr. Auch die Webseite Urmann.com ist schon seit längerer Zeit offline. Lediglich der Standort Regensburg bleibt bestehen. Danke an den Hinweisgeber Heinz!

Bildquelle: Pixabay, thx!

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

16 Comments

  • comment-avatar

    m4yone

    Regensburg wird abgewickelt, mehr passiert mit dem Insolvenzverfahren gegen die alte RAGmbH eigentlich gerade nicht. Und die Rechtsanwaltskammer Nürnberg wird entlastet, doch noch Beschwerden nachzugehen, eher ein Erfolg für U***.

    Das Urteil des Wurstwaren Betrugs-/Insolvenzverfahrens geht von beiden Seiten in Berufung; was mich wundert, es gab lt.Presse vorab eine Absprache zur Urteilshöhe. Abschließendes steht für 2015 also noch an, bevor gestriiiked werden kann.

    Zum Teil der RedTube Abmahnungen ermittelt die StA Regensburg seit Ende 2013 wegen Betrugs, lt. Süddeutscher “hat sie große Teile des Verfahrens von ihren Kollegen aus Hamburg übernommen. Dort ist die Akte auf mehrere Ordner und Bände angewachsen.” Ich glaube nicht, dass sich die Gruppe “alter Abmahnhaudegen” (sz), die da am Werk war, am Ende große Sorgen machen muß, glimpflich davonzukommen, “the same procedure…”

    die Links zur RedTube IP-Ermittlung und den Abmahnhaudegen:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Porno-Abmahnungen-Indizienkette-zur-IP-Adressen-Ermittlung-verdichtet-sich-2065879.html
    http://www.sueddeutsche.de/digital/videostreaming-so-funktioniert-das-geschaeft-die-redtube-abmahner-1.1897772

  • comment-avatar

    Anonym_2014

    Auf Nachfrage hat U*** dem Magazin Welt mitgeteilt: “Ich habe meine Zulassung und die der Rechtsanwaltsgesellschaft am 3. November aus freien Stücken zurückgegeben

    Quelle:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/RedTube-Abmahner-verliert-Anwaltszulassung-2507404.html

  • comment-avatar

    sirnobody

    Das war die Nummer 1-endlich, der Vogel ist ein ganz übeler Gangster, hat hunderte armer Werktätiger ganz übel abgezockt ( Konkurs Verschleppung ), solche Typen gehören in den Knast ! Ich denke da werden sicher noch welche von den angeblichen Saubermännern ,der File Sharer Abzocker hinzukommen-die lügen und betrügen doch was das Zeug hält. Ihr werdet sehen, unsere Gerichte glauben den Anwälten erst mal alles, aber wenn sie sich verarscht fühlen kann das übel enden. Wird es hoffentlich für alle diese übelen Abzocker auch-wir werden sehen !

  • comment-avatar

    Esther

    Naja für diese Art von Geschäftemachern muss man keine große Sympathien haben.

    Aber es erstaunt mich: Immerhin hat ein Gericht der Aktion zugestimmt. Da gab man später einen Fehler zu: Aber damit ist eigentlich der Richter verantwortlich, der diesen Quatsch angeordnet hat und nicht der Anwalt, der daran verdienen will.Vermutlich ist da einiges mehr zusammengekommen.

    Esther

  • comment-avatar

    Anonym_2014

    “09.12.13
    Richter verwechseln Porno-Portal mit Tauschbörse

    Die Anträge sind wahrscheinlich bewusst ähnlich zu Tauschbörsenverfahren formuliert.”
    Quelle:
    http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article122730575/Richter-verwechseln-Porno-Portal-mit-Tauschboerse.html

  • comment-avatar

    Na endlich hat es auch mal einen der “Aasgeier” getroffen. Freut mich. Kriegen jetzt die von ihm Abgezockten ihr Geld zurück?
    Glaube ich zwar nicht, wäre ihnen aber zu wünschen.

    • comment-avatar

      Hast Post, ak

      Schönen Abend noch alte Frau :) (Ich knabber nächsteste Jahr den 5er an :))

      • comment-avatar

        Willst du uns jetzt alle nach Nordkorea schicken :)
        Ein paar freie Tage wünsche ich jeden. Aber nicht ohne I-Net, da kann man auch mal flüchten bevor man “platzt”. lG, ak

  • comment-avatar

    Anonym_2014

    Zu jedem der in den U+C-“Redtube”-Abmahnungen genannten Pornofilme gab es jeweils eine im passenden Zeitraum beworbene Subdomain unter “retdube.net”, worüber wahrscheinlich die IP-Adressen abgefangen wurden.
    Bildschirmfoto von Similarweb zu “49655.retdube.net” (“Miriam’s Adventures”):
    http://fs2.directupload.net/images/141223/6yx6ae9h.jpg

  • comment-avatar

    mario

    da hat es wohl nicht den falschen getroffen ^^

    • comment-avatar

      tja, ewig wäre es zumindest nicht mehr gegangen…

      • comment-avatar

        mario

        gibt doch noch sowas wie eintretene gerechtigkeit ^^

        bzw.: dir nachher einen guten rutsch ins neue jahr ;)

        allen anderen natürlich auch!


Leave a comment