Streamworld.co leidet derzeit unter Datenbankproblemen

Die populäre Streaming-Seite Streamworld.co kann momentan keine Filme anzeigen. Nach Auskunft der Betreiber gibt es ein Datenbankproblem.

streamworld.co

Die populäre Streaming-Seite Streamworld.co kann momentan keine Filme anzeigen. Nach Auskunft der Betreiber gibt es ein Datenbankproblem, welchem man derzeit auf den Grund geht. Von daher ist das Portal derzeit nicht nutzbar.


Datenbankproblem bei Streamworld.co

Auf der Facebook-Seite und der Hauptseite von Streamworld.co zeigt man den Besuchern an, dass es technische Probleme gibt. Die Einträge der übersichtlich gestalteten Hauptseite sind alle verschwunden. In der Folge kann man gerade aus exakt null Kinofilmen oder TV-Serien sein gewünschtes Programm aussuchen.

Wir haben die Macher kontaktiert, die uns den Datenbankfehler bestätigt haben. Sie gehen der Sache gerade auf den Grund. Man versucht die Schwierigkeiten so zeitnah wie möglich zu beheben. Letztmalig ist Streamworld.co im Februar dieses Jahres aufgefallen, weil man dort alle Besucher konsequent aussperrt, die die Seite mit einem VPN oder Proxy besuchen. Man will damit verhindern, dass Mitarbeiter von Anti-Piracyfirmen weiterhin erfolgreich ihre IP-Adresse verschleiern. Vor allem Mitarbeiter, die im Auftrag von RTL unterwegs waren. Diese haben besonders häufig DMCA-Löschaufforderungen verschickt, um eine unerlaubte Distribution des Materials des Privatsenders zu erschweren.

streamworld.co

Grundsätzlich ist Streamworld.co recht beliebt, weil man dort nicht so extrem mit Werbung vollgeballert wird. Das Angebot war stets reichhaltig und aktuell. Die Seite war früher unter dem Namen Kinow.to (down), Streamworld.cc bzw. Streamworld.to (Weiterleitung zur neuen URL) bekannt.


Wir melden uns mit einem Update, auch bei uns im Forum, sobald man die Datenbankprobleme beheben konnte. Wer bis dahin nach Alternativen sucht, kann dies hier tun. Leider müssen sich die Leserinnen und Leser noch ein wenig bis zum nächsten Update der Liste gedulden, wir sind leider seit mehreren Wochen mit anderen Aufgaben mehr als ausgebucht. Das gleiche gilt für die Webwarez-Liste. Einzig das Verzeichnis der illegalen E-Book Portale ist auf einem aktuellen Stand.

Update:

Die Seite ist wieder online, sie befindet sich aber nicht mehr auf dem neuesten Stand. Die Betreiber teilten uns mit:

Die Webseite ist aktuell mit einem Backup von letzter Woche nutzbar. Es wird aber noch an einigen Stellen gearbeitet. Woran der Datenbankcrash genau lag, kann leider auch noch nicht genau nachvollzogen werden. Es sieht nicht nach einem Hack aus, kann aber auch nicht komplett ausgeschlossen werden. Da es aktuell sowieso keine Möglichkeit gab sich bei uns zu registrieren, können natürlich auch keine Nutzer- oder andere sensible Daten gestohlen worden sein.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.