Secure-Mail.biz wird eingestellt

Bild: futureatlas.com, thx! (CC BY 2.0) secure-mail.biz

Bild: futureatlas.com, thx! (CC BY 2.0)

Der anonyme E-Mail-Dienst Secure-Mail.biz wird in absehbarer Zeit eingestellt. Die Eigentümergemeinschaft von Perfect Privacy hat sich dazu entschlossen, diese Dienstleistung nicht länger anzubieten. Allen Anwendern wird dringend empfohlen, sich bald möglichst nach einer Alternative umzusehen.

Kurzmeldung: Auf der Webseite kündigt der Betreiber an, dass man diesen anonymen E-Mail-Dienstleister bald einstampfen will. „Wir möchten unsere Zeit und Ressourcen darauf konzentrieren, den bestmöglichen und sichersten VPN-Service zu bieten und haben keine Kapazitäten frei, Secure-Mail so zu betreiben, dass es unseren Ansprüchen an Sicherheit und Zuverlässigkeit entspricht.“ Offenbar hat sich dieses Angebot finanziell gesehen auf Dauer schlichtweg nicht gerechnet.

Die Betreiber von Secure-Mail.biz raten allen Nutzern, sich kurzfristig nach einer Alternative umzuschauen und alle wichtigen Daten zu sichern, „da wir nicht absehen können, wie lange der Server noch laufen wird.“ Wer nach Wettbewerbern sucht, kann beispielsweise bei Privacytools.io nachschlagen, welcher Anbieter für seine Bedürfnisse der beste ist.

secure-mail.biz_logoWer sich nicht vor dem Standort Deutschland scheut, könnte beispielsweise einen Blick auf Posteo oder Lavaboom werfen. Ein Mitarbeiter von Perfect Privacy rät in einem externen Diskussions-Thread von allen größeren E-Mail-Diensten mit Sitz in Deutschland ab, weil diese gesetzlich dazu verpflichtet sind, den Behörden den Zugang zu allen Daten zu gewährleisten.

Blindes Vertrauen ist aber in allen Fällen verkehrt. Ein Höchstmaß an Sicherheit bietet unabhängig vom Anbieter noch immer die Verschlüsselung der E-Mails mittels PGP.

Mehr zu diesem Thema:

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

6 Kommentare

  1. Cantralla sagt:

    „da wir nicht absehen können, wie lange der Server noch laufen wird.“

    Also sind sie hochgenommen worden.

    • Weiser sagt:

      Unsinn, du hast anscheinend null Ahnung von Perfect Privacy, mutmaßt hier aber wie ein Insider. Schlechte Kombination. Man kann im PP Forum schon lange mitlesen, dass die Nutzer und die Admins vom Dienst nicht sonderlich angetan sind, vorallem da die Entwickler abgesprungen sind und PP keine neuen findet. Frank managed alles, Lars programmiert Tools und die Server und dann gibt es halt noch freie Mitarbeiter, nur will keiner für nen Appel und nen Ei bei einem klinisch toten Maildienst mitarbeiten…

  2. pAt sagt:

    Öhm
    hieß es nicht schonmal vor 3-4 jahren das es eingestellt werden soll?
    Ider verwechsel ich da was

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.