Rokkr TV-BOX Test 2021 – Lohnt sich der Kauf des Medienbrowsers?

Wir haben die offizielle Rokkr TV-BOX einem ausführlichen Test unterzogen. Was bietet das Gerät den Interessenten zum Preis von fast 50 Euro?

Rokkr TV-BOX
Rokkr TV-Box - der Pirat, der aus der Schweiz kam?

Wir haben uns im Juli die Rokkr TV-BOX einmal in Ruhe angesehen. Was kann die Set-Top-Box zum Preis von 49,99 EUR? Und was leistet sie nicht?

Was passiert nach der Bestellung?

Unmittelbar nach der Bestellung trudelte bei uns die Bestellbestätigung per E-Mail ein. Direkt nach dem Zahlungseingang beim Hersteller schickte uns dieser den Coupon Code der Set-Top-Box an unser heimisches E-Mail-Postfach. Der übermittelte Coupon Code besitzt eine Laufzeit von drei Monaten. Für die Nutzung der Premium-Mitgliedschaft muss man sich dann mit dem zuvor angelegten Account bei der Rokkr TV-BOX einloggen.

Rokkr TV-Box Bestandteile

Keine überflüssigen Bestandteile. Was ist bei der Rokkr TV-Box alles dabei?

Was leistet die Rokkr TV-BOX?

Wenige Tage nach der Bestellung der Rokkr TV-BOX erhielten wir ein vergleichsweise kleines Paket. Wichtig: Entscheidend für den Nutzungsumfang des Gerätes ist die im Dashboard verwendete URL in Kombination mit dem Bundle. Doch dazu später mehr.

Wer die Hardware bestellt, sollte sich direkt zwei AAA-Batterien besorgen, die liegen dem Paket leider nicht bei. Gespart hat man auch am HDMI-Kabel. Das ist wirklich sehr kurz.

Dafür ist der Aufbau super einfach. HDMI-Kabel und Stromkabel vom Adapter anschließen, beim Fernseher den richtigen Eingang wählen, fertig! Hinten hat man zudem einen Eingang für das LAN-Kabel und rechts zwei für USB-Geräte angebracht. Die Rokkr Box ist klein und passt somit in wirklich jeden Wohnzimmerschrank. Beim Aufbau muss man darauf achten, dass man die TV-BOX nicht hinter anderen Gegenständen verbirgt. Ansonsten funktioniert die Fernbedienung nicht.

Extrem viele Sprachen verfügbar!

Bei der Einrichtung fallen sofort die enorm vielen verfügbaren Sprachen ins Auge. Dem Paket liegt keine Anleitung bei. Doch prinzipiell ist dafür auch keine notwendig. Durch die Einrichtung wird man vom Menü Schritt für Schritt geführt.

Dabei prüft die Rokkr TV-BOX auch, ob ein Firmware-Update verfügbar ist. Wenn ja, wird dieses automatisch heruntergeladen und installiert. Zuvor muss man von seinem WLAN-Router die Zugangsdaten eingeben oder die Box mit einem LAN-Kabel verbinden. Die Einrichtung ist schon nach wenigen Minuten abgeschlossen.

Einrichtung der Rokkr TV-BOX

So klein ist die Rokkr TV-BOX im Vergleich zum Fernseher. Einrichtung: Abfrage des WLAN-Passworts.

Im Menüpunkt Apps verbirgt sich unter anderem der Browser Google Chrome, ein App Installer für Android, eine simple Uhr, die Galerie zum Anzeigen von Fotos und last, but not least der File Browser. Wenn man im File-Browser den korrekten Pfad angibt, kann man so z.B. die Fernsehmitschnitte einer externen USB-Festplatte abspielen. Doch das geht bei modernen Fernsehern natürlich auch ohne zusätzliche Hardware.

Dokumentations-Portale, Doku, Television

Lesen Sie auch

Wie kann man die Funktionsweise der Rokkr TV-BOX beeinflussen?

Ganz einfach. Im Hauptmenü in der linken Spalte den Menüpunkt Dashboard aufrufen. Anschließend die Bundle-URL eingeben. Wenn man dort beispielsweise Rokkr.net eingibt, leitet einen die Box jeweils zu den legalen Quellen aller Filme und TV-Serien weiter. Zum Beispiel bei der SF-Serie Loki aus dem Hause Marvel wird man nur Disney Plus als Quelle sehen, weil Loki in Deutschland nur dort legal verfügbar ist.

Bei illegal im Internet angebotenen Bundle-URLs zeigt einem das Gerät stattdessen verschiedene Server an, über die die Urheberrechtsverletzungen vollzogen werden. Achtung: Wer sich darauf einlässt, macht sich strafbar und handelt auf eigene Gefahr!

ARD Mediathek

Eine Dokumentation aus der ARD Mediathek in verschiedenen Auflösungen.

Was hat es mit den Bundles auf sich?

Ebenfalls entscheidend für die Funktionsweise der Box ist das verwendete Bundle, was man im Dashboard in der rechten Spalte aussuchen kann. Wer seine Einstellungen zurücksetzen will, wählt dafür das leere Bundle aus, was ganz oben angezeigt wird.

Das Mediathek Bundle eignet sich hervorragend dafür, um sich alle legalen Dokumentationen, Nachrichtensendungen, Serien und Filme anzuschauen, die ganz legal über die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender angeboten werden. Da hier alles gesammelt angezeigt wird, braucht man Wochen, um wirklich alle Inhalte zu konsumieren. Bis dahin haben Arte, ARD, ZDF & Co. schon längst neue Werke eingestellt.

TED Talks ist eine US-amerikanische Vortragsreihe, bei der zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Technik zu Wort kommen. Bei der Aktivierung vom TED Bundle kann man auf all diese Vorträge in englischer Sprache zugreifen.

Am interessantesten ist wohl das WATCHUP Bundle. Das Aussehen dieses Bundles ändert sich mit der Eingabe einer illegalen Bundle-URL. Ansonsten zeigt einem die Rokkr TV-Box zu jedem Werk lediglich zahlreiche Informationen, das Coverbild und alle legalen Quellen an. Wer möchte, kann mittels Browser direkt auf einen der verlinkten Streaming-Anbieter zugreifen. Anschließend kann man nach erfolgter Anmeldung bei Disney+, Netflix & Co. den gewählten Film genießen.

rokkr

Interessante legale Konstruktion

Das legale Konstrukt hinter der Rokkr TV-BOX hat mit Sicherheit ein Jurist aufgebaut oder zumindest eingehend überprüft. Ähnlich wie ein Browser kann man darüber auf ganz legale Inhalte zugreifen. Doch die Box ist halt auch dafür geeignet, damit auf illegale Inhalte zuzugreifen. Auf externe Bundles hat der Schweizer Hersteller keinen Einfluss, teilte man uns auf unsere Anfrage hin mit. Somit ist die Rokkr AG aus jeglicher Haftung raus. Sonst könnte man auch Google wegen Chrome oder die Mozilla Foundation für den Vertrieb des Firefox verklagen. Die Verantwortung trägt jeweils der Nutzer, nicht der Hersteller eines Werkzeugs.

Wer den externen Mediabrowser illegal einsetzt, um damit Live-Sender, Serien oder Kinofilme zu konsumieren, tut dies auf eigene Gefahr. Das sollte sich jeder bewusst machen, bevor sie bzw. er die URL nebst dem Bundle ändert.

rokkr

Fazit zur Rokkr TV-BOX

Aufbau, Installation und Bedienung gehen auch für Anfänger leicht von der Hand. Die Verarbeitung wirkt solide. An der Fernbedienung sind keine überflüssigen Knöpfe vorhanden, die die Bedienung unübersichtlich gestalten würden. Die Fernbedienung hat alles, was man braucht. Schön wäre es gewesen, der Hersteller hätte den Käufern zwei Batterien spendiert. Denn ohne eine funktionstüchtige Fernbedienung ist die Set-Top-Box nicht nutzbar.

Laut Hersteller ist mit dem mitgelieferten HDMI-Kabel das Anzeigen von Medien in einer Qualität bis maximal 4K möglich. Wie hoch die Auflösung ausfällt, ist natürlich im Einzelfall von der Quelle des Films abhängig. Die Rokkr Box kann nur die Auflösung übertragen und anzeigen lassen, die die Quelle (z.B. ARD-Mediathek) zur Verfügung stellt.

Der Preis von knapp 50 Euro ist in unseren Augen angemessen. Dafür bekommt man ein durchdachtes Gerät in vielen Sprachen, was hochwertig verarbeitet wurde. Wer möchte, kann die Set-Top-Box hier bestellen. Übrigens, weitere Informationen zur plattformübergreifenden Software Rokkr sind hier verfügbar.

Die Unterstützung von einem VPN mittels der Rokkr TV-Box wäre noch sinnvoll gewesen. Mithilfe der Box kann man sich nicht vor der Übertragung der eigenen IP-Adresse schützen. Das wäre wirklich ein gutes Feature für ein kommendes Update der Firmware. Diese Funktionalität fehlt bisher offenkundig. Statt mit der Box muss man momentan das VPN über den eigenen WLAN-Router ansteuern. Doch dieses Feature bieten nur hochpreisige oder moderne Router an.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Ja, natürlich gibt es im Markt preiswertere Medien- und Live-TV-Boxen auf Android-Basis. Die Frage bei der illegalen IPTV-Konkurrenz ist natürlich immer, wie lange diese aktiv bleiben. Was nützt einem ein günstiges Gerät, sollte man dieses nur wenige Wochen lang im vollen Umfang nutzen können? Wer diese Box kauft, erwirbt auch das durchdachte juristische Konzept des Anbieters. So manche Interessenten dürften damit die Hoffnung verbinden, dass sie ihr Gerät langfristig in der von ihnen gewünschten Weise nutzen können.

Nochmals der Hinweis am Schluss: Die Redaktion von Tarnkappe.info rät explizit von jeglicher illegaler Nutzung der Rokkr TV-BOX ab.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, die der Finanzierung unserer Webseite dienen. Von der Provision bezahlen wir unsere freiberuflichen Autoren, die für euch tagtäglich neue News verfassen.

Hier kann man die Set-Top-Box aus der Schweiz käuflich erwerben.

Tarnkappe.info

Alles aus einer Hand – so klein ist die externe Hardware mit den unbegrenzten Möglichkeiten.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.