Resident Evil 2 ohne Denuvo merklich schneller

Die Macher des YouTube Kanals NeonGaming haben Capcoms Game Resident Evil 2 in Hinblick auf die Geschwindigkeit mit und ohne Denuvo verglichen. Wenig überraschend: die Version ohne Kopierschutz läuft merklich schneller. Vor allem auf etwas älterer Hardware macht sich der Unterschied deutlich bemerkbar.

Aufgrund eines Versehens war Resident Evil 2 Anfang Mai für einige Stunden ohne DRM-Schutz bei Steam verfügbar. Zumal die ausführbare Datei des Spiels ohne Denuvo nur halb so groß ist, läuft sie bei einem Vergleichstest von NeonGaming (Video siehe unten) bis zu 12 Bilder pro Sekunde schneller. Der Fehler wurde von Steam zwischenzeitlich bemerkt und korrigiert. Wer das Game kauft, bekommt den Kopierschutz des Österreichischen Unternehmens nun wieder mit dabei – egal ob er will oder nicht.


Anzeige

Resident Evil 2: 4 bis 12 fps Unterschied viel oder wenig?

Bei Reddit ging natürlich nach Aufkommen des Videos das Geflame über die Geschwindigkeitseinbußen los. Manche User mit aktueller Hardware können keinen großen Vorteil entdecken. Nutzer mit etwas älteren Grafikarten bzw. einem langsameren Prozessor bemerken hingegen einen größeren Geschwindigkeitsunterschied bei Resident Evil 2. Bei May Cry 5 waren die Unterschiede hingegen kaum spürbar. Auch dort war es bei Steam zu einem ganz ähnlichen Zwischenfall gekommen. Das Game war kurzfristig ganz legal ohne DRM zu haben. Bezüglich der Geschwindigkeit eines Spieles kommt es offensichtlich sowohl auf das Spiel und natürlich auch die eingesetzte Version des Kopierschutzes von Denuvo an.

Schwarzkopie schon seit dem 01. Februar verfügbar

Wer ein wenig Geduld mitbringt, kann sich sowieso die meisten Windows-Spiele ohne jeden Kopierschutz kaufen. Ein Großteil der Publisher verzichtet nach einigen Monaten auf jeglichen Kopierschutz, weil die ersten Wochen nach dem Verkaufsstart am wichtigsten für den Erfolg eines Spieletitels sind. Vermutlich wird es bei Resident Evil 2 auch nicht mehr ewig dauern, bis das Game ganz regulär nur noch mit dem Steam-Schutz erhältlich sein wird. Die Schwarzkopie von Codex nebst Crackfix für Windows 8 und 10-Nutzer ist schon seit Februar diesen Jahres verfügbar. Von CPY hat man leider schon länger nichts mehr gehört. Der letzte Release ist mit „Life is strange 2“ vom 23. Februar 2019 schon einige Wochen her.

Wie dem auch sei. Die Cracks vieler Release Groups eigenen sich sowieso nicht für Vergleichstests, weil der Schutz von Denuvo dabei oftmals lediglich umgangen und nicht aus dem Spiel entfernt wird.


Video: Resident Evil 2 mit und ohne Denuvo im direkten Vergleich.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch