Denuvo
Denuvo
Bildquelle: Bellular News @ YouTube, thx!

Empress muss Crack von Monster Hunter Rise verschieben

Eigentlich sollte der Crack von Monster Hunter Rise nun erscheinen, doch Empress ist dazu gezwungen, die Bearbeitung komplett neu anzufangen.

Empress steht beim Thema “Monster Hunter Rise” wieder ganz am Anfang. Gestern gab der Programmierer, der vorgibt eine Frau zu sein, beim Subreddit EmpressEvolution ein interessantes Statement bekannt.

Empress schrieb am Sonntag unter dem Usernamen InfinityGoddess (= unendliche Göttin, weniger Eigenlob ging wohl nicht) bei seinem eigenen Subreddit:

“Denuvo ist immer härter und härter geworden. Da es sich jetzt um “v16” handelt, ist es wirklich ein wahnsinniger Schwierigkeitsgrad. CAPCOM verwendet Denuvo nicht nur bei den DLCs, sondern sie setzen einen sehr bösen benutzerdefinierten Kopierschutzmechanismus (DRM) ein, den man oben drauf haut und in Denuvo integriert hat. Damit verdrehen sie die Saiten in unzähligen Ketten der Hölle. Und … natürlich haben wir auch noch VMProtect v3.7.1 dort drin.

Empress setzt beim Crack alles wieder zurück auf null

Ich habe den aktuellen Crack für “Monster Hunter Rise” Ende letzten Jahres begonnen, aber mit wenig Aufmerksamkeit und Fokus, da ich mit vielen persönlichen Projekten beschäftigt war. Und ich habe solche Komplikationen nicht erwartet.

Ich habe definitiv einige Probleme vorhergesehen. Aber jetzt, nach den Ergebnissen der ersten Beta Version ist mir klar, dass es ziemlich lange dauern wird, diesen Crack in mehreren Betas zu reparieren. Tja und dass er wahrscheinlich letztendlich nicht sauber genug sein wird.

So kam ich zu der Entscheidung, diesen Crack noch einmal von Grund auf neu zu versuchen, dann aber mit mehr Fokus. Und dies wird es mir auch erlauben, die neueste Version des Spieles zu knacken.

Monster Hunter Rise erschien bereits vor einem Jahr

Hinweis von Empress: Es ist wahrscheinlich am besten, die Erwartungen an diesem Punkt niedrig zu halten, da ich nicht weiß, ob mein derzeitiges Niveau mit dieser Denuvo-Version mithalten kann. Und vor allem mit dem süßen Kuchen oben drauf, aber ich werde mein Bestes versuchen.

Eure Unterstützung im Kampf gegen diese Hölle ist immer extrem wichtig, ermutigend und sehr willkommen.

Passt auf euch auf, ich liebe euch alle. Bleibt sicher.”

Komplikationen bei der Überwindung von Denuvo v16

Wohlwollende Worte mögen Empress als Motivation durchaus willkommen sein. Doch Feedback nicht, denn InfinityGoddess hat die Möglichkeit in diesem Thread ausgeschaltet, auf ihre Ankündigung mit einem Kommentar zu reagieren. Höchst wahrscheinlich ist es der Programmierer schlichtweg leid, von den Nutzern auf die Erstellung & Verbreitung weiterer Cracks angesprochen zu werden.

Denn die, die betteln und die Personen, die den Coder bezahlen, sind zumeist nicht die gleichen. Das hält aber kaum jemanden davon ab, Empress weiterhin an noch immer ungecrackte Originalspiele zu erinnern.

empress

Capcoms Windows-Version von “Monster Hunter Rise” erschien vor etwas über einem Jahr, genauer gesagt am 12. Januar 2022. Den Kopierschutz von Denuvo wird der Publisher wohl nicht so bald entfernen. Seit dem Erscheinen auf der Nintendo Switch im März 2021 konnte Capcom das Spiel laut der Pressemitteilung auf allen Plattformen zusammen, mehr als 8 Millionen Mal verkaufen. Und die Ankündigung des Herstellers ist bald ein Jahr alt, in der Zwischenzeit ging der Verkauf munter weiter.

Denuvo

Dazu kommt, dass Empress so langsam in Verzug gerät, wenn er denn vorhatte, seine Publikationen in einigermaßen gleich großen Abständen herauszubringen. Seit dem letzten Crack, also dem von “Dragon Ball FighterZ”, sind nämlich schon mehr als zwei Monate vergangen.

Man wird sehen, wie das mit der Fokussierung aufs Wesentliche gelingen wird. Wir drücken derweil die Daumen.

Tarnkappe.info

Mehr zu dem Thema Empress
Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem brachte Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.