NoFile.io & Dbr.ee: zwei Sharehoster geschlossen

Bei NoFile.io und Dbr.ee geht gar nichts mehr. Die RIAA hat vor wenigen Tagen beim Domain-Dienstleister Namecheap die Identität des Betreibers vom Freehoster NoFile.io angefragt. Bis zur Downtime wurden bei NoFile.io rund 10 Millionen Seitenzugriffe monatlich gezählt.

NoFile.io & Dbr.ee offline

Unter Strafandrohung soll der Domain-Verwalter NameCheap die Identität des Betreibers von NoFile.io preisgeben. Die Anwälte der Lobby-Organisation RIAA sind vor wenigen Tagen juristisch aktiv geworden. Der Registrar NameCheap hat seinen Hauptsitz in Kalifornien, USA. Das Unternehmen ist allerdings dafür bekannt, vielen Kunden auf Anfrage die Domain-Einträge zu verschleiern.

RIAA macht Geschäftsmodell von NameCheap kaputt

dbree nofile.ioDie RIAA beantragte eine Vorladung beim Bundesgericht von Columbia. Man habe mannigfaltige Verletzungen des Copyrights beim fraglichen Anbieter NoFile.io festgestellt, heißt es in dem Schreiben. Insbesondere bemängelt man die vorzeitig illegal verbreitete Single „Earfquake“ des Rappers Tyler. Unter Strafandrohung will man Namecheap dazu bringen, ihnen alle Informationen des Kunden herauszugeben. So auch die von ihm genutzten IP-Adressen, E-Mail-Adressen und Zahlungsinformationen des Kunden. Wenn das die Runde macht, geht damit das Geschäftsmodell von NameCheap vor die Hunde. Das Unternehmen wurde bislang gerne in Szenekreisen genutzt, weil man damit die Domain-Einträge einfach und preiswert anonymisieren lassen kann.

Direkt nach Zustellung der Vorladung war NoFile.io plötzlich offline. Zwischenzeitlich war der Freehoster inklusive der geleakten Single von Tyler wieder da. Momentan ist das Portal aber unerreichbar. TorrentFreak mutmaßt, es gehe dem US-amerikanischen Lobbyverband der Musikindustrie nicht unbedingt darum, NoFile.io zu schließen. Vielmehr wollte man herausfinden, wer für die illegale Verbreitung Tage vor dem Verkaufsstart der Single verantwortlich ist.

Gerüchteküche um Dbr.ee kocht bei Twitter

nofile.ioEtwa eine Woche vorher wurde der Streaming- und Sharehoster Dbr.ee vom Netz genommen. Auch dort hat man im April rund zehn Millionen Page Impressions generiert, wie SimilarWeb schätzt. Die Hintergründe der Downtime sind noch unklar. Obwohl hier mit NameISP ein anderer Registrar aktiv wurde, ist die zeitliche Überschneidung doch recht auffällig. Schon in der letzten Aprilwoche kochte die Gerüchteküche bei Twitter, weil dieser Hoster plötzlich nicht mehr erreichbar war. Teilweise wurden die vielen illegalen Musik-Uploads, insbesondere vorzeitig veröffentlichte Rap Songs, dafür verantwortlich gemacht. Anderenorts wurde behauptet, Disney oder die Produktionsfirmen des aktuellen Blockbusters Avengers: Endgame seien Schuld am dauerhaften Ausfall. Die Hintergründe sind noch unbekannt. Noch gibt es keine offizielle Stellungnahme zur Downtime, wir halten Euch aber auf dem Laufenden.

Update: Wenige Minuten nach Erscheinen dieses Beitrags ist NoFile.io wieder da. Man entschuldigt sich auf dem hauseigenen Blog. Dort schreibt man auch, man werde künftig mehr gegen Urheberrechtsverletzungen und Ausfälle unternehmen.

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild Simon Zhu, thx! (unsplash licence)

"NoFile.io & Dbr.ee: zwei Sharehoster geschlossen", 5 out of 5 based on 9 ratings.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Kommentare

    1. Masuka schreibt:

      NoFile.io geht wieder ohne Probleme, auf ihren Blog unter nofile.io/blog/ haben Sie sich entschuldigt für die Downtime und mangelnde “Beachtung” des Copyrights. In Zukunft soll sich dies ändern.

    2. TRIGGER schreibt:

      Also viele “Filehoster” gibt es ja schon…
      Diese beiden hatte ich nie auf dem “Radar”, absolut unbekannt, was natürlich
      nicht heissen soll, das die “gut” oder “schlecht” sind.

      Das der “Musiker” Tyler mit seinen “Earthquake” Song auch so eine Welle
      machen muss…

      PS. Wenns um diese “Musik” geht, verstehe ICH gar nix mehr… :rofl:

      PS. Ich höre gar nix !!! - Ob da schon ein neue Filter aktiv ist???

    3. Masuka schreibt:

      Der erste Kommentar auf Youtube bei dem Lied ist der Link zu nofile.io. Nach einer Woche ist der Song immer noch Downloadbar… kein wunder das die RIAA stress schiebt…

    4. Ghandy schreibt:

      Danke, @Masuka !! Ich habs im Artikel ergänzt.

    5. VIP schreibt:

      https://nofile.io/

      nofile.io. 3600 IN SOA dns1.registrar-servers.com. hostmaster.registrar-servers.com. 2019051500 43200 3600 604800 3601
      nofile.io. 1799 IN NS dns1.registrar-servers.com.
      nofile.io. 1799 IN NS dns2.registrar-servers.com.
      nofile.io. 1798 IN A 5.9.51.145
      nofile.io. 1798 IN MX 10 mx.zoho.com.
      nofile.io. 1798 IN MX 50 mx3.zoho.com.
      nofile.io. 1798 IN MX 20 mx2.zoho.com.
      nofile.io. 1798 IN TXT “google-site-verification=24AvS0ZN0stMNtL9mdCVyWDGcfm_TwTg2Rmuu9bDoAc”
      nofile.io. 1798 IN TXT “v=spf1 include:zoho.com ~all”

      0

      Sollte es wirklich so sein - ein Filehoster in good old germany gehostet ? Nicht die allerbeste Wahl! Auch nicht mit eigenen DNS, welches auf OVH-Kisten in FR umgesetzt wird!

      Siehe auch:

      https://www.robtex.com/dns-lookup/nofile.io

      https://intodns.com/nofile.io

      :wink:

    6. unglaublich schreibt:

      Namecheap hatte bereits einmal Ärger mit der ICANN wegen fehlender Sorgfalt mit den Daten ihrer Kunden.

      https://www.icann.org/en/news/correspondence/serad-to-kirkendall-01may14-en.pdf

      Würde mich echt interessieren, was die da weitergegeben haben und somit vorher als korrekt angenommen haben. Dass das keine Fake-Daten waren, kann ich mir nicht vorstellen. Die Zahlungsdaten dürften noch das hilfreichste sein, kann aber auch mit Bitcoin bezahlt worden sein.

    Kommentieren unter tarnkappe-forum.info