Netflix Downloader hebelt Kopierschutz gegen Downloads aus

Der kostenlose Netflix Downloader umgeht den Kopierschutz des Streaming-Anbieters. Damit verstößt man aber gegen die Nutzungsbedingungen des Anbieters.

Netflix Downloader

Der kostenlose Netflix Downloader für Windows umgeht den Kopierschutz des US-amerikanischen Streaming-Anbieters. Wer aber mit dieser Software TV-Serien oder Kinofilme herunterlädt, verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von Netflix. Rein theoretisch könnte man damit sein Abo in Gefahr bringen. Bisher hat Netflix noch nicht darauf reagiert.

Netflix Downloader verwandelt einen Stream zu einem Download

netflix screenshot

Im Gegensatz zu kostenlosen Streaming-Plattformen wie Vimeo oder YouTube wird bei Netflix die Übertragung der Filme geschützt. Mit den sonst üblichen Streaming-Rippern kann man auf das Material nicht zugreifen. Seit kurzem gibt es für Windows-Nutzer eine Möglichkeit, sich alle bei Netflix verfügbaren Staffeln oder Kinofilme auch offline anzuschauen.

Ende November hat Netflix die lang ersehnte Funktion eingeführt und erlaubt es endlich, sich Filme und Serienfolgen zur Offline-Nutzung herunterzuladen. Allerdings mit einigen Einschränkungen. Der Download ist auf bestimmte Filme beschränkt und darf nur über die mobilen Apps durchgeführt werden. Auf dem heimischen PC soll man sich die Filme nach dem Willen des Anbieters weiterhin ausschließlich per Stream anschauen.

Microsoft Silverlight im Einsatz

Bisher hat der Anbieter den kostenlosen Netflix Downloader ignoriert. Sobald mehr Nutzer dazu übergehen, sich die Inhalte herunterzuladen, könnte sich dies bald ändern. Entweder Netflix ändert den hauseigenen Kopierschutz, der momentan noch mittels Microsoft Silverlight realisiert wird. Oder aber man prüft, ob die Nutzungsbedingungen es hergeben, die zahlenden Kunden bei diesem Verstoß zu sperren.


Netflix müsste bei einer flächendeckenden Anwendung mit einer enormen Auslastung der eigenen Server rechnen. Über den in der Software eingebauten Multistream-Download ist nämlich das gleichzeitige Herunterladen mehrerer Episoden und/oder Spielfilme möglich, die man sich auch nach Ende des bezahlten Abos anschauen könnte. Die übertragenen Dateien kann man wahlweise in verschiedenen Formaten oder optimiert für das iPhone bzw. iPad speichern.

Ein entscheidender Nachteil dabei ist, dass die Bildqualität der Filme weitaus schlechter sein soll, als wenn man sich das Programm von Netflix ganz regulär anschaut. Die Benutzung geschieht aber auch aus einem anderen Grund auf eigenes Risiko: Andere Programme der Dvdvideosoft LTD. haben auf den PCs Adware installiert oder beispielsweise die Nutzung von Windows deutlich verlangsamt. Im deutschsprachigen Forum Trojaner-Board.de gibt es von den Nutzern der Software dieses

ich glotz tv video-streaming

Foto Kalila Kal, thx! (CC0 1.0)

Herstellers unzählige Hilferufe und Fehlermeldungen, die dort veröffentlicht wurden.

Wer es dennoch nicht lassen kann und sich des Risikos bewusst ist, wird bei www.dvdvideosoft.com fündig. Außerdem schauen die Apple-Nutzer bis dato in die Röhre, der Netflix Downloader ist derzeit nur für Windows verfügbar.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.