Mr Goxx: Kryptohamster verstorben

Der bekannte Kryptohamster Mr Goxx ist kürzlich unerwartet verstorben. Ein Nachruf auf den kleinen, aber erfolgreichen Kryptotrader.

Bildquelle: @mrgoxx, Twitter

Der kuriose Kryptohamster Mr Goxx ist am 22. November verstorben, wie seine Besitzer über Twitter und Twitch mitteilten. Zunächst schien alles normal, er hatte keine schweren Erkrankungen. Bis auf eine Milbenbehandlung, die Nierenprobleme nach sich zog, war mit ihm eigentlich nichts Ungewöhnliches.

Mr Goxx verweigerte sein Essen

Max, oder auch Mr Goxx, wie sein Spitzname lautete, fraß demnach normal bis Sonntag und verweigerte ab da sein Fressen. Am Montagmorgen dann entschlief er friedlich. Weiter schreiben die Besitzer, dass die Situation sie schwer verstöre und die Frage über eine Weiterführung des Projektes derzeit irrelevant sei. Allerdings würden sie die Dinge vorerst nicht wegwerfen und deswegen erst einmal so belassen, wie sie sind.

Autonomer Kryptohamster Mr Goxx war sehr erfolgreich

Der kleine Hamster Mr Goxx machte Schlagzeilen, als er in einen Spezialkäfig gesetzt wurde. Der Käfig, liebevoll Goxx Box genannt, ermöglichte es ihm, eigenständig mit Kryptowährungen zu handeln. Dazu wurden zwei Röhren zum Kauf und Verkauf und sein Laufrad präpariert, damit er zwischen ca. 30 Kryptowährungen auswählen konnte.

Lief er anschließend durch eine der Röhren, tätigte er entweder einen Kauf oder Verkauf der mit dem Laufrad gewählten Kryptowährung. Die Höhe der Transaktion setzten seine Besitzer auf 20 € fest. Als Startkapital verfügte Mr Goxx über etwa 330 €. Dieses konnte er bis zuletzt auf über 1.700 € steigern.

Deutscher Hamster outperformt die S&P 500

Der Hamster aus Deutschland war nicht nur für seinen kuriosen Käfig bekannt. Zwischenzeitlich outperformte Mr Goxx auch die S&P 500. Der Aktienindex ist eine Zusammenstellung aus 500 der größten börsennotierten Unternehmen der USA und seine Entwicklung wird sehr beachtet. Auch die Performance von Bitcoin selbst konnte der Hamster mühelos schlagen zwischenzeitlich.

Immer wieder machte Mr Goxx Schlagzeilen, indem er unabsichtlich diverse Memecoins in die Höhe schießen ließ. Der Kleine streamte seine Eskapaden auf Twitch, seine Streams kündigten seine Besitzer auf Reddit an. Auch ein „making-of“ der Goxx Box haben sie auf Youtube veröffentlicht.

Dieses „Büro“ war für ihn über eine Verbindung zu seinem normalen Käfig zugänglich. Kommen und gehen konnte er natürlich, wann er will; er war ja schließlich der Chef seiner fiktiven Kapitalfirma Goxx Capital. Meistens arbeitete der kleine Hamster Mr Goxx nachts, deswegen arbeitete die Kamera, die ihn bei seinen Tradingsessions beobachtete, mit Infrarotlicht.

Lesen Sie auch

Das nächtliche Treiben des kleinen, aber erfolgreichen Mr Goxx war angespielt auf die „Legende vom Affen“, der mit seinen Dartpfeilen auf den Aktienteil des Wall Street Journal warf und erfolgreicher war als Aktienprofis.

Du wirst vermisst werden, und deine Erinnerungen werden für ewig in der Blockchain weiterleben.

@mrgoxx, Twitter

Tarnkappe.info