Julian Assange: Schweden planen Befragung am 14. November

Article by · 7. November 2016 ·

Julian Assange soll durch die schwedischen Behörden zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen der sexuellen Belästigung befragt werden. Dafür hat die schwedische Staatsanwaltschaft jetzt einen Termin genannt. Die Befragung soll am 14. November in der ecuadorianischen Botschaft in London stattfinden.

"Julian Assange" by Felix2@DeviantArt

„Julian Assange“ by Felix2@DeviantArt

Zähe Verhandlungen um Befragung

Lange Zeit hatte es ein Tauziehen darüber gegeben, wo Assange zu den Vorwürfen zweier schwedischer Frauen gegen ihn befragt werden soll. Schweden bestand lange darauf, Assange nur in Schweden zu befragen. Der australische Aktivist weigerte sich aber, die Botschaft zu verlassen, in der er seit 2012 ausharrt. Nach eigenen Angaben befürchtet er, Schweden könnte ihn an die USA ausliefern. Dort laufen Ermittlungen gegen die Mitarbeiter von WikiLeaks wegen Gefährdung der nationalen Sicherheit, Geheimnisverrat und ähnlichen Vorwürfen. Kritiker sind allerdings der Ansicht, dass Schweden Assange juristisch gesehen gar nicht ausliefern dürfte. Sie halten die Befürchtungen des WikiLeaks-Chefredakteurs daher für wenig plausibel.

Nachdem die Verhandlungen lange Zeit still standen, lenkte Schweden schließlich ein. Die Staatsanwaltschaft stimmte zu, Assange in der Botschaft zu befragen. Lange Zeit gab es Diskussionen mit Ecuador wegen der Einzelheiten, doch vor einigen Monaten wurden sich die Beteiligten auch hierüber einig. Nun galt es nur noch, einen Termin für die Befragung festzusetzen.

Befragung am 14. November

Ein solcher Termin wurde nun gefunden. Wie die schwedische Staatsanwaltschaft am heutigen Montag bekannt gab, ist die Befragung Assanges für den 14. November angesetzt. „Ecuador hat die Anfrage Schwedens bezüglich Amtshilfe in der Strafverfolgung gewährt und die Befragung wird durch einen ecuadorianischen Staatsanwalt durchgeführt werden,“ erklärte die schwedische Staatsanwaltschaft in einer Stellungnahme.

Eine Vertreterin der schwedischen Staatsanwaltschaft, Ingrid Isgen, sowie ein schwedischer Polizeikommissar werden bei der Befragung zugegen sein und zuhause Bericht erstatten.

Quelle: Reuters

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

3 Comments

  • comment-avatar

    helferlein

    ASSANGE wurde scheinbar kassiert. komisch dass tarnkappe noch nichts über die gerüchte berichtet hat:

    „Am 15.10 wird Julian Assange der Internetzugang abgeschaltet.
    Der Wikileaks-Chat wird leise und bleibt leise.
    wlchatc3pjwpli5r.onion/

    Release der Pre-Commitements:
    twitter.com/wikileaks/status/787777344740163584
    twitter.com/wikileaks/status/787781046519693316
    twitter.com/wikileaks/status/787781519951720449

    Am 18.10 macht Wikileaks file.wikileaks.org/file öffentlich.
    Für einige Minuten (oder Stunden) ist eine Nachricht, vermutlich vom echten Wikileaksteam, sichtbar: i.imgur.com/6IMYfUK.png

    20.10-21.10: (Inhalt des Uploads). Wikileaks macht innerhald von zwei Tagen mehrere kleine Schreibfehler, komplett zufällig. Es wurden zwar zuvor schon Tweets mit Fehlern gepostet aber nie so viele in unter 48 Stunden.

    Am 21.10 meldet Wikileaks schwer bewaffnete Polizei vor der Botschaft:
    twitter.com/wikileaks/status/789493599121604609
    Am selben Tag ereignet sich der grösste DDoS Angriff der Geschichte.
    Evakuation an Londoner Airport und Abflug einer verdächtigen Gulfstream.

    Am 22.10 stirbt der Direktor von Wikileaks:
    twitter.com/wikileaks/status/789493599121604609

    (Mehr details ghostbin.com/paste/zwde6 , reddit.com/r/WhereIsAssange/ & np.reddit.com/r/crypto/com…/wikileaks_latest_insurance_files_dont_match_hashes/)

    5.11: Assanges RT Interview. Kleine, aber seltsame Audioschnitte und Videofehler. Zeitpunkt des Interviews unklar: youtube.com/watch?v=_sbT3_9dJY4

    8.11 – 9.11: Der Wahlkampf neigt sich dem Ende, Trump gewinnt.
    Das Interesse an Assange ist nicht besonders gross.

    10.11: Wikileaks AMA: reddit.com/r/IAmA/comments/5c8u9l/we_are_the_wikileaks_staff_despite_our_editor/
    Viele Fehler, komische Aussagen und noch immer kein übliches Beweisfoto. Mod der über fehlenden Beweis redet löscht seien Account.
    ceddit.com/r/IAmA/comments…ikileaks_staff_despite_our_editor/d9vtmh1/?context=3

    14.11: Assanges Anwältin’s Interview über das Treffen zwischen schwedischen Staatsanwälten und dem ecuadorianischen Staatsanwalt:
    youtube.com/watch?v=D3U3y7EPZH0&feature=youtu.be
    reddit.com/r/WhereIsAssang…nts/5d5kyv/julian_assanges_lawyer_jennifer_robinson/
    Assange’s Aussagen wurden nur übergeben. Er war anscheinend nicht anwesend. Seine Anwältin hat ihn nicht gesehen und war nicht bei dem Treffen dabei.

    16.11: Wikileaks Twitter ‚antwortet‘ auf besorgte Anfragen: twitter.com/wikileaks/status/798997378552299521?lang=de
    Die Diskrepanz in den neuen Files und Hashes ist so geplant. Kein Lebensbeweis, wie schon gefordert und von Wikileaks versprochen rt.com/viral/363896-wikileaks-assange-death-poll/
    Keine PGP Verschlüsselung seit dem Blackout (könnte an Assange liegen). Unklar ist ob Wikileaks infiltriert wurde und wo sich Assange befindet.

    Auf 4chan, 8chan und Onionthreads fliegen angebliche Informationen zu teilentschlüsselten Files, Hashes und FBI Leaks rum.
    imgur.com/gallery/Xv46v
    twitter.com/FBIRecordsVaul…f_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    Hier wirds langsam echt schwammig (auch teilweise der Grund dafür warum ich hier einfach keinen guten Überblick bekomme). Im gleichen Zeitraum wurden neue Mails auf Anthony Wieners Laptop gefunden. Wikileaks ist involviert, validiert gefundene Informationen: twitter.com/wikileaks/status/794247777756860417“
    (Quelle: http://pr0gramm.com/top/1615553:comment11868611)

    • comment-avatar

      Da ist einiges doch recht nebulös, findest Du nicht? Wenn Du magst, kannst Du daraus gerne einen Artikel basteln, mir persönlich ist das zu spekulativ.

  • comment-avatar

    ugurano

    also wenn man die warheit zeigt, ist man nun ein verätter wie weit wir gekommen sind


Leave a comment