IPTV: ACE knippst UlangoTV aus

ullangoTV Streaming

Die Alliance for Creativity and Entertainment (ACE) hat sich einen weiteren IPTV-Skalp geholt. Die UlangoTV App bot freien Zugang zu Tausenden von unlizenzierten TV-Streams an. Heute ist jedoch klar, dass  nach der Übernahme der Domain die Webseite wahrscheinlich nicht mehr zurückkehren wird.


UlangoTV war für legale Zwecke gedacht

Es gibt heutzutage dutzende von Apps, die als unkomplizierte Player von IPTV-Streams online verfügbar sind. Diese verursachen in mehreren Fällen kaum noch Probleme in puncto Urheberrechtsverletzung, da sie ohne vorinstallierte Inhalte ausgeliefert werden. Einer dieser Player war als UlangoTV bekannt. Zuvor über Google Play, Amazon, CNET und viele andere Download-Sites von Drittanbietern verfügbar, fungierten Varianten der UlangoTV-App als Suchmaschine für IPTV-Live-Streams, die umgeschrieben wurden, um zusätzliche Inhalte ansehen zu können.

„Jeden Tag werden Tausende neuer Stream-URLs gefunden, analysiert und kategorisiert“ – heißt es in der Beschreibung des Publishers auf CNET.

Wie die Entwickler einräumten, konnten jedoch nicht alle in der App zur Verfügung gestellten Streams ohne Probleme angesehen werden.

„Magenta-Streams sind in der Regel kurzlebig und sind uns erst seit kurzem bekannt. Diese Streams stammen wahrscheinlich aus nicht lizenzierten Quellen“- so die Entwickler.

Diese Art der Linksammlung ist grenzwertig, aber mit UlangoTV+, einer Premium- und Premium-Plus-Abonnement-Option, die vom Entwickler angeboten wird, könnten die Sender diese Grenze als überschritten betrachten.

„Deshalb haben wir in dieser App UlangoTV+ eine neue Option namens Premium Plus eingeführt, die nur für einige wenige Nutzer verfügbar ist, die nur legale Streams sehen wollen“

Da es an Nutzern für die beliebte App nicht mangelt, erschien im Oktober letzten Jahres eine unerwartete Nachricht auf dem Twitter-Account von UlangoTV, die das Ende des Projekts verkündete.

Der Tweet gab keinen klaren Hinweis zur Schließung, aber jetzt, einige Monate später, hat TorrentFreak herausgefunden, dass rechtliche Drohungen der Unterhaltungsindustrie dazu beigetragen haben. Nutzer, die heute die Domain Ulango.TV besuchen, erhalten die bekannte Nachricht, dass man die Website aufgrund Urheberrechtsverstöße von der Alliance for Creativity and Entertainment geschlossen hat.

Nach Ablauf des üblichen Countdown-Timers leitet man die Besucher auf das ACE Anti-Piraterie-Portal weiter. Dort wird die Schließung nicht erwähnt, was darauf hindeutet, dass sie sich außergerichtlich geeinigt haben mit den Entwicklern. Tatsächlich zeigen die Domaindaten, dass Ulango.tv nun der Motion Picture Association gehört.

Quelle: https://www.whois.com/whois/ulango.tv

Tarnkappe.info

 

 

Autor bei Tarnkappe


Vielleicht gefällt dir auch