Drachenlord-Urteil – Staatsanwaltschaft fordert längere Haftstrafe

Drachenlord: Zwei Jahre Gefängnis sind der Staatsanwaltschaft nicht genug. Erst letzte Woche wurde der 32-Jährige rechtskräftig verurteilt.

Staatsanwaltschaft, Gericht, Gerichtssaal
Bildquelle: tomloel

Heute ist es die Staatsanwaltschaft in Nürnberg, welche rund um das lange erwartete Drachenlord-Urteil erneut für Schlagzeilen sorgt. Zwei Jahre Haft seien nicht genug, stellt die Staatsanwaltschaft in Nürnberg nun fest. Erst letzte Woche wurde der 32-Jährige wegen gefährlicher Körperverletzung und anderer Vergehen zu zwei Jahren Haft verurteilt.

Zwei Jahre Gefängnis ohne Bewährung sind der Staatsanwaltschaft nicht genug

Drachenlord auf YouTube

Ende letzter Woche gab es einen großen Andrang vor dem Nürnberger Gerichtsgebäude. Bereits am frühen Morgen fanden sich zahlreiche der sogenannten „Haider“ vor dem Gebäude ein. Und auch die mediale Berichterstattung kam überraschenderweise nicht zu kurz.

Eigentlich auf zwei Tage angesetzt, kam die zuständige Richterin aber schon am ersten Tag zu einem Urteil.

Die Staatsanwaltschaft forderte zwei Jahre und sechs Monate, ohne Bewährung. Der Strafverteidiger Winklers hingegen forderte eine Gefängnisstrafe von zwei Jahren auf Bewährung. Das Urteil der Richterin lautete zwei Jahre Gefängnis für Drachenlord, ohne Bewährung. Gegen das Urteil kann Winkler vermutlich noch in Berufung gehen.

Tarnkappe.info

Allem Anschein nach war es nun aber die Staatsanwaltschaft, welche noch vor Rainer Winkler in Berufung ging.

Rainer Winkler – trotz Bewährungszeit weitere Straftaten

Drachenlord

Bereits zu Beginn der Verhandlungen machte die Staatsanwaltschaft klar, dass sie zwei Jahre und sechs Monate ohne Bewährung fordern. Der Anwalt des Drachenlords hingegen plädierte von Anfang an für zwei Jahre Haft auf Bewährung.

Dass die Staatsanwaltschaft nun doch auf eine längere Haftstrafe drängt, könnte sehr wohl daran liegen, dass der Drachenlord trotz Verurteilung zu einer Bewährungsstrafe von sieben Monaten wegen einer Pfefferspray-Attacke im September 2019 keinerlei Anstalten machte, sein Verhalten zu ändern.

Wir haben uns vor dem Vorfall am 13.03. bereits eine Woche vorher gesehen. Und dann werden Sie wieder gewalttätig? Die Uhr steht auf 5 vor 12, Herr Winkler.

Tarnkappe.info
Drachenlord, Rainer Winkler

Lesen Sie auch

Das Drama um den Drachenlord ist also noch nicht zu Ende. Wir dürfen gespannt sein, wie Rainer Winkler bzw. sein Anwalt auf die Forderungen der Staatsanwaltschaft reagieren werden.

Tarnkappe.info

Sunny

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, bei den Interviews und in „Unter dem Radar“ – dem Podcast von Tarnkappe.info, ist er immer wieder anzutreffen.