Dnoid.to: ehemalige Moderatoren starten neues Demonoid

Eine Gruppe ehemaliger Demonoid-Mitarbeiter hat eine neue Seite gelauncht, um das Projekt des Gründers Deimos am Leben zu halten.

Seite ähnlich aufgebaut wie das Original

Die Originalseite wird zwar nicht mehr zurückkommen, jedoch ähnelt das neue Projekt der ursprünglichen Seite sehr stark. Die Seite soll ein neues Zuhause für jene bieten, welche die Plattform vermissen, denn der P2P-Indexer Demonoid hat mittlerweile Kultstatus.


Demonoid Gründer plötzlich verschwunden

Die Seite ist schon oftmals vom Netz gegangen, war jedoch immer wieder unter einer neuen Domain online gekommen. Doch letzten Sommer haben sich die Dinge geändert, denn Deimos, der Gründer der Plattform, war auf auf einmal wie vom Erdboden verschluckt. Nachdem die Seite monatelang down war, war klar, dass sie wohl diese mal nicht zurückkommen wird. Man vermutet, dass Deimos bei einem Unfall ums Leben kam.

Ehemalige Mitarbeiter entschieden sich weiterzumachen

demonoid t-shirtDas Team von Demonoid war geschockt, als sie davon erfuhren. Jedoch entschieden sie sich dazu, dass sie die Seite nicht so einfach aufgeben wollen. In erster Linie Deimos zu Ehren, aber auch, um ehemaligen Nutzern einen Platz zu bieten, um weiterhin zu interagieren. Zuerst starteten sie ein Forum namens Demonoid.info.

Nach einer gewissen Zeit haben immer mehr ehemalige Demonoid-Nutzer ihren Weg zurück gefunden. Jedoch gab es ein Problem, denn in diesem Forum war eine für die Nutzer essenzielle Sache nicht möglich: das Filesharing.

Neue Demonoid Torrent Seite

Einstige Mods wollten den Nutzern auch das Teilen von Torrent-Dateien ermöglichen, weshalb unter der URL dnoid.to ein inoffizieller Nachfolger ans Netz gebracht wurde. Dnoid.to soll nicht die alte Seite ersetzen, vielmehr sollte sie ehemaligen Nutzern ein Zuhause bieten.

Dnoid.to in einigen Punkten anders

dnoid.to

Die neue Plattform unterscheidet sich in einigen Punkten vom Original. Beispielsweise betreibt die Seite nun keinen eigenen Tracker mehr. Außerdem gibt es eine komplett neue Datenbank. Die Torrents werden zudem nicht mehr auf der Seite selbst gehostet. Das neue Portal soll laut den Betreibern nicht die nächste große Torrent-Seite werden, sondern nur das Werk von Deimos in Ehren halten. Die Registrierung wurde nach einem gestrigen Ausfall vorerst geschlossen. Die Macher haben allerdings bei Pastebin eine umfangreiche Liste mit Einladungs-Codes veröffentlicht. Wer auf das neue Demonoid zugreifen will, muss die Codes durchprobieren, bis er einen funktionieren findet.

Tarnkappe.info

 

Bild von James Osborne auf Pixabay

Vielleicht gefällt dir auch