empress
empress
Bildquelle: fxquadro, thx!, Lizenz

Maneater Crack veröffentlicht: Empress hat Denuvo im Griff!

Für den Crack von Maneater von Tripwire Interactive hat Empress 102 Spielefunktionen extrahiert, die man mithilfe von Denuvo geschützt hatte.

Nach vielen Wochen Wartezeit hat Empress mit Maneater einen neuen Crack veröffentlicht. Dieser beinhaltet erstmals eine Kombination aus mehreren Strategien, um den Kopierschutz von Denuvo zu bekämpfen.

Maneater kam im Mai letzten Jahres raus

Nach eigenen Angaben ist es ihr gelungen, Denuvo nicht länger auszutricksen, sondern tatsächlich aus der ausführbaren Datei von Maneater zu entfernen. Genauer gesagt, teilweise.

Die neue Strategie dürfte auch die lange Wartezeit seit dem letzten Release erklären. 102 Spielefunktionen innerhalb des Games konnte sie extrahieren, damit der Crack schnell, flüssig und soweit wie möglich, ohne den Anti-Tamper-Schutz von Denuvo läuft. Das heißt, sie hat noch nicht alles rausgeworfen, will aber beim nächsten Mal komplett alle Schutzvorrichtungen entfernen.

An der Vorgehensweise bei Maneater ist neu, dass sie nun nicht mehr die Denuvo-Aktivierung oder Abfrage der Spielelizenz simuliert, sondern dem Original das entzieht, was man zuvor künstlich hinzugefügt hat. Empress sieht ihren Erfolg als gestreckten Mittelfinger in Richtung Spieleindustrie an. Das kann man ohne Übertreibung so unterschreiben.

Empress sollte ihre Hater besser ignorieren

Der restliche Teil der Maneater-NFO ist weniger erbaulich. Empress wehrt sich unnötigerweise gegen Vorwürfe, die man besser hätte ignorieren sollen. Ihre sexuelle Ausrichtung geht niemand etwas an, außer sie selbst. Fakt ist, dass sich die Begeisterung von Tripwire Interactive wegen der illegalen Veröffentlichung ihres Games in Grenzen halten wird. Das Spiel erschien für Windows-PCs am 25. Mai 2021. Und Fakt ist auch, dass sie zweifellos mal wieder der restlichen Szene gezeigt hat, wo der Hammer hängt!

Friss oder stirb!

Maneater

Den Gamern wird’s so oder so egal sein. Die meisten wollen einfach nur für umsonst alles zocken, was sie irgendwie kriegen können. Dazu passt Maneater eigentlich ideal. Als junger Hai muss man versuchen, irgendwie im unerbittlichen Meer zu überleben. Das alles läuft also frei nach dem Motto: friss oder stirb! Kommt einem dabei nicht ganz unbekannt vor, oder?

Tarnkappe.info

Kategorie: Warez
Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.