Stacheldraht
Stacheldraht
Bildquelle: ErikaWittlieb, Lizenz

Virgil Griffith: Gefangener kann Domain eth.link nicht erneuern

Die Domain eth.link läuft aus und kann nicht erneuert werden. Ihr Besitzer, Virgil Griffith, sitzt im Knast. ENS-DAO-User sollten wechseln.

Der Kryptowährungsexperte und frühere Wissenschaftler der Ethereum Foundation, Virgil Griffith, sitzt schon eine Weile im Knast. Doch nun läuft die auf ihn registrierte Domain eth.link aus. ENS-DAO fordert infolgedessen seine Community auf, sicherheitshalber auf eth.limo zu wechseln.

Der Domain-Admin Virgil Griffith sitzt im Knast

Wie CoinDesk berichtet, begrüßt die Domain eth.link die Mitglieder der ENS-DAO-Community derzeit mit einer leeren Seite und einem grünen Ablaufbanner. Denn die Domain läuft aus. Und da ihr Besitzer Virgil Griffith im Knast sitzt, kann er sie derzeit nicht erneuern. Auch sein Anwalt konnte sich zudem keinen Zugriff auf das Konto des Gefangenen verschaffen.

Virgil Griffith
Virgil Griffith
Quelle: Wikimedia

Virgil Griffith sitzt aktuell eine 63-monatige Haftstrafe ab, die ihm für die Unterstützung der Nordkoreaner bei der Umgehung von Sanktionen durch Kryptowährungen auferlegt wurde. Offiziell war die betroffene Domain bereits am 26. Juli ausgelaufen, wie der Registrar GoDaddy mitteilte.

Eine Alternative steht bereit – und sollte genutzt werden

Aus Sicherheitsgründen ist die ENS-DAO-Community dazu aufgefordert, sämtliche Dienste, die die Domain eth.link verwenden, vorerst auf die Community-basierte Alternative eth.limo umzulenken.

Ab dem 5. September steht Virgil Griffiths Domain für eine neue Registrierung zur Verfügung, die potenziell jeder vornehmen kann. Es ist zu erwarten, dass Betrüger versuchen, sich die Domain zu sichern und sie für Phishing zu missbrauchen.

Die Situation macht ENS DAO laut Khori Whittaker umso attraktiver

ENS DAO ist eine dezentrale autonome Organisation, die das Ethereum Name Service-Protokoll regelt. Es handelt sich also um eine Web3-Version eines DNS-Anbieters. Dadurch ist es beispielsweise möglich, die aufgrund ihrer Komplexität schwer zu merkenden Ethereum-Wallet-Adressen an eine Domain zu binden. Das erleichtert es Anwendern, ihre Wallet-Adresse mit anderen Personen zu teilen und infolgedessen Krypto-Coins zu senden und zu empfangen.

Khori Whittaker, der Exekutivdirektor von ENS, ließ gegenüber CoinDesk verlauten, dass die aktuellen Geschehnisse rund um Virgil Griffiths Domain “letztlich die Bedeutung dezentraler Namenssysteme” zeigen.

“Nachdem eth.link erneuert wurde, entschied GoDaddy, die Domain ‘erneut auslaufen zu lassen’, was die Macht und Kontrolle dieses veralteten Namenssystems offenbart.”

Khori Whittaker

Laut dem Bericht verzeichnet ENS bisher ein rasantes Wachstum. Es dauerte demnach rund “fünf Jahre, bis der Dienst seine erste Million Domänennamen registrierte.” Um auf 2 Millionen Domains zu kommen, seien jedoch nur 3,5 weitere Monate erforderlich gewesen.

Tarnkappe.info

Kategorie: Kryptowährungen
Marc Stöckel hat nach seiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker und einem Studium im Bereich der technischen Informatik rund 5 Jahre als Softwareentwickler gearbeitet. Um seine technische Expertise sowie seine Sprachfertigkeiten weiter auszubauen, schreibt er seit dem Sommer 2022 regelmäßig Artikel zu den Themenbereichen Software, IT-Sicherheit, Datenschutz, Cyberkriminalität und Kryptowährungen.