Ein Mann mit einer VR-Brille
Ein Mann mit einer VR-Brille
Bildquelle: stevanovicigor, Lizenz

VR-Pornos mit Apples Vision Pro: Ein teures Vergnügen ohne Höhepunkt

Wer sich auf VR-Pornos mit Apples Vision Pro gefreut hat, wird enttäuscht. Immer mehr Nutzer beschweren sich. Eine Lösung ist nicht in Sicht.

Seit dem Erscheinen von Apples Vision Pro wird viel darüber diskutiert, wie das Gerät zum Abspielen von VR-Pornos genutzt werden könnte. Doch die Realität ist ernüchternd. Kunden, die sich auf ein erotisches Erlebnis gefreut haben, müssen feststellen, dass das teure Headset nicht wie erhofft funktioniert.

VR-Pornos mit Apples Vision Pro: Ein ziemlich teures Dilemma

Bereits am Tag der Veröffentlichung suchten Reddit-Nutzer nach Möglichkeiten VR-Pornos mit Apples Vision Pro zu sehen. Doch statt Antworten gab es nur einen bitteren Witz: „3500$ Keuschheitsgürtel“. Offenbar ist das Gerät nicht so pornofreundlich, wie einige gehofft hatten. Es kann zwar flache Pornovideos von Seiten wie Pornhub abspielen, aber die meisten kommerziellen VR-Pornos im 180-Grad-Side-by-Side-Format sind ein No-Go.

Die Apple Vision Pro ist ein teurer Keuschheitsgürtel
Die Apple Vision Pro ist ein teurer Keuschheitsgürtel

Schon vor der Veröffentlichung wurde im r/VisionPro-Subreddit über das Potenzial des Geräts für die Pornoindustrie diskutiert. Diese Hoffnungen zerschlugen sich jedoch schnell, als die Besitzer der Apple Vision Pro feststellen mussten, dass das Ansehen von Pornos nicht so einfach ist wie erhofft. Threads mit Titeln wie „Keine Pornos?“ und „Wo sind denn all die 3D-Pornos?“ spiegeln die Frustration der Kunden wider.

Apple und Pornos: Ein schwieriges Verhältnis

Apple hat eine lange Geschichte der Beschränkung pornografischer Inhalte auf seinen Geräten. Steve Jobs war dafür bekannt, Pornos blockieren zu wollen, und das Unternehmen hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um den Zugang zu solchen Angeboten zu erschweren. Diese Einstellung spiegelt sich auch in der Apple Vision Pro wider, die anscheinend standardmäßig keine Pornografie unterstützt. Dies berichtet 404 Media in einem aktuellen Artikel.

Einige Benutzer haben versucht, Web-basierte VR-Pornos, die die WebXR-API verwenden, auf Apples Vision Pro abzuspielen, aber bisher ohne Erfolg. Selbst diejenigen, die es geschafft haben, sind auf Probleme wie fehlerhafte Videos oder ein falsches Seitenverhältnis gestoßen. Es gibt jedoch engagierte Mitglieder der Community, die hart daran arbeiten, Lösungen zu finden, sei es durch die Konvertierung von Filmen oder die Erstellung spezieller Inhalte für das Gerät.

Satz mit X …

Alles in allem ist Apples Vision Pro ein beeindruckendes Stück Technik, aber für diejenigen, die ihn zum Betrachten von VR-Pornos nutzen wollen, ist er bisher eine Enttäuschung. Apple mag seine moralischen Gründe haben, pornografische Inhalte zu blockieren, aber für viele Kunden ist das Fehlen dieser Funktion ein echtes Minus. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Situation in Zukunft verbessern wird. Bis dahin müssen sich VR-Pornofreunde nach Alternativen umsehen.

Tarnkappe.info

Über

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Er verfasst die wöchentlichen Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Netzpolitik. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, in Interviews und in „Unter dem Radar“ - dem Podcast von Tarnkappe.info - ist er regelmäßig zu hören.