Twitter sperrt mehrere Accounts von Anonymous Austria

Article by · 17. Oktober 2014 ·

Anonymous Austria Twitter
Anonymous Austria: Die Twitter-Accounts @AfDLeaks und @AnonAustria wurden ohne Angabe von Gründen vom Betreiber des Microbloggingdienstes Twitter gesperrt. Die Aktivisten gehen davon aus, dass dies wahrscheinlich in der Folge einiger Publikationen über die Partei AfD geschehen ist. Der offizielle Twitter-Account @AnonAustria verfügte alleine über 42.000 Follower und war somit einer der aktivsten in Österreich.

Am 25. Juni 2011 wurde der Twitter-Account @AnonAustria erstellt, letzten Samstag um 22 Uhr wurde dieser gesperrt. Die Anfragen beim Twitter-Support nach den Gründen der Sperrung blieben allesamt unbeantwortet. Der Twitter-Account @AfDLeaks wurde vergangenen Dienstag erstellt, um weitere AfD-Leaks bekannt zu geben. Seit heute Mittag funktioniert auch dieser Zugang bei Twitter nicht mehr.

Das Internet-Kollektiv hat in der jüngsten Vergangenheit nach einigen erfolgreichen Hacks unzählige Details über die deutsche Partei Alternative für Deutschland (AfD) veröffentlicht. So wurden beispielsweise die Namen und Anschriften aller bisherigen Goldkäufer des Online-Shops der Partei publiziert und interne Papiere von Parteimitgliedern zur Social Media Strategie etc. veröffentlicht. Die aktuellen Sperren sind wahrscheinlich Reaktionen auf diese Veröffentlichungen. Dies wurde zumindest von mehreren Teilnehmern so angegeben.

Anonymous Austria verfügt über weitere Twitter-Accounts. Diese könnten aber bei zusätzlichen Veröffentlichungen über die AfD ebenfalls ohne Angabe von Gründen deaktiviert werden. In der Vergangenheit war der österreichische Ableger des Hacker-Kollektivs für zahlreiche Aufsehen erregende Aktionen verantwortlich. Unter anderem wurde die Webseite der GIS (GEZ in Österreich) gehackt und Webseiten der SPÖ und FPÖ lahmgelegt. Die Aktivisten hatten zudem Zugriff auf den E-Mail-Account eines Ministeriumsmitarbeiters und vieles mehr.

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!


    Leave a comment