Super Mario Kart Streckeneditor: Hacker stellt SNES Version wieder her

MrL314 hat einen offiziellen SMK Streckeneditor wiederhergestellt, der in einem Prototypen aus Nintendos Gigaleak enthalten war.

Der Super Mario Kart Hacker und Modder MrL314 hat einen offiziellen Streckeneditor wiederhergestellt, der in einem Prototypen der SNES Version enthalten war. Dieser Prototyp stammt aus dem damaligen Nintendo Gigaleak aus Juli 2020.

Der Gigaleak hatte gezeigt, dass Super Mario Kart die Unterstützung für das Super Famicom DOS (SFX-DOS) mitbringt. Dabei handelt es sich um Nintendos Betriebsystem für die SNES-Spieleentwicklung. Leider war der Code im Nov’91 Prototyp unvollständig und damit nicht komplett lauffähig.

Monatelange Arbeit und baldige Veröffentlichung des Streckeneditors

Im Laufe der letzten Monate hat MrL314 deshalb daran gearbeitet, die fehlenden Teile selbst zu implementieren und somit SFX-DOS funktionsfähig zu machen. Schließlich war er erfolgreich und hat kürzlich auf Twitter ein paar Details dazu veröffentlicht. Laut VGC plant er den instand gesetzten Prototypen in den kommenden Wochen zu veröffentlichen.

Lesen Sie auch

Der Streckeneditor erlaubt unter anderem verschiedene Items wie zum Beispiel Blöcke, Wände oder Turbo-Pilze auf der Strecke zu platzieren, wie der folgende Screenshot zeigt.

Weitere Editoren, Einschränkungen und Zeitreise

Neben dem Streckeneditor gibt es laut dem Modder auch weitere Editoren für die KI oder 3D Objekte, wie beispielsweise Röhren, Monty Moles oder Cheep Cheeps. Mehr Details zu gibt es im Super Mario Kart Wiki von TCRF.

Laut MrL314 gibt es bei der emulierten Version des Super Mario Kart Streckeneditors einige Einschränkungen. Beispielsweise ist es nicht möglich die Rennstrecke direkt zu verändern. Es ist nur möglich einzelne Objekte auf die Strecke zu setzen.

Damit sind diese Tools weniger für die heutige Entwicklung von Strecken geeignet, da es mittlerweile sehr gute, von Moddern und Fans entwickelte Werkzeuge gibt, die das besser erledigen. Aber immerhin erlaubt es einen Blick zurück in die Spieleentwicklung bei Nintendo in den 90er Jahren.

SFX-DOS

Der Super Mario Kart Streckeneditor erlaubt es direkt auf der SNES Änderungen vorzunehmen und auf dem flüchtigen SRAM der Cartridge zu speichern. Normalerweise ist der Zugriff darauf schwierig, aber genau dafür wurde SFX-DOS entwickelt. SFX-DOS hat eine SNES Konsole quasi zu einem PC verwandelt, inklusive Zugriff auf Tastatur, RS232C und Parallel Port, Drucker und Diskette.

Noch mehr Super Mario Kart

Im Februar hatte MrL314 BooView veröffentlicht, ein Tool für den Emulator Bizhawk zur Datenvisualisierung in Super Mario Kart. Bleibt abschließend nur die Frage, wie lange Nintendo sich die Veröffentlichung vom Super Mario Kart Streckeneditor gefallen lassen wird. In der Vergangenheit ist das Unternehmen stets sehr rigide gegen illegale Publikationen ihrer Werke vorgegangen.

Tarnkappe.info

honeybee

honeybee schreibt seit Ende 2020 für die Tarnkappe. Der Einstieg war ein Reverse Engineering Artikel über die Toniebox. Die Biene liebt es, Technik aller Art in ihre Bestandteile zu zerlegen. Schraubendreher und Lötkolben liegen immer in Reichweite. Themen wie Softwareentwicklung, Reverse Engineering, IT-Security und Hacking sind heiß geliebt.