„Popcorn Time für Games“: Schüler präsentiert Vapor Store

Vapor Store
Bildquelle: Sushy, thx!

Geht es nach TorrentFreak, hat möglicherweise gerade ein Popcorn Time-Pendant für Games die Arena betreten. Die Rede ist von Vapor Store, das in Zukunft die Anlaufstelle für raubkopierte Steam-Titel seien könnte. Der Betreiber der noch in Entwicklung befindlichen Anwendung ist ein Schüler, der sich „Sushy“ nennt.

Vapor Store: Entwickler verspricht einfache Handhabung

Das schlichte, aber elegante Design und die einfache Benutzeroberfläche erinnern ein wenig an das als „Piraten-Netflix“ in den Himmel gelobte Popcorn Time. Kein Wunder also, dass TorrentFreak den Vergleich zieht. Die Grundidee dahinter: „Vapor Store ist ein Programm, das das Herunterladen und Installieren von Spielen unter Windows vereinfacht“, erklärt Sushy, der noch jung sei und zur Schule gehe. Für ihn sei das Projekt auch eine Herausforderung, um seine wohl vor nicht allzu langer Zeit erworbenen Coding Skills in der Praxis auszuprobieren.


Sushy setzt auf direkte Downloads

Einen wesentlichen Unterschied zu Popcorn Time gibt es aber dennoch: Alle Spiele seien direkte Downloads und keine Torrents wie bei Popcorn Time. „Um den Vapor Store zu benutzen, muss man eine Quelle finden, die bereits eine Liste von Spielen mit Download-Links hat, und diese in den Vapor Store importieren.“ Die Anwendung werde dann „eine Liste erstellen“, die auf den „Daten der Website basiert, die der Benutzer eingegeben hat“. Sobald der Vapor Store mit der Seite verbunden ist, nutzt er die Datenbank von IGDB (Internet Game Database). Dann werden Spieltitel, Vorschauen und Screenshots zusammen mit Cover-Art aufbereitet.

Letzter Schliff fehlt noch

„Um ein Spiel zu installieren, braucht der Benutzer nur auf den Download-Knopf zu klicken, und dann macht der Vapor Store sein Ding“, sagt Sushy. Ist die Installation abgeschlossen, findet der User den Titel in seiner Bibliothek und kann von dort aus das Spiel starten. Noch ist Vapor Store nicht komplett fertig und befindet sich bei GitHub aktuell in der Entwicklung. Der junge Entwickler gesteht, dass noch einiges zu machen sei. Sein Projekt könne aber schon von der Öffentlichkeit getestet werden.

Tarnkappe.info

Student und schon lange im Journalismus unterwegs. In der Vergangenheit Mitarbeiter für eine Vielzahl von klassischen Printzeitungen und Newsportalen. Erst für Lokalredaktionen, dann Sport und Gaming, seit Anfang 2020 im Dienst für die Tarnkappe. Abseits davon bin ich vor allem interessiert an Geopolitik, Geschichte und Literatur.


Vielleicht gefällt dir auch

Enable Notifications.    Ok No thanks