MPAA verbietet Quellcode von Popcorn Time

Article by · 12. Juli 2014 ·

popcorn_time_streaming
Der Quelltext von Popcorn Time und der Android App time4popcorn wurden gestern vom Filmverband MPAA verboten. GitHub darf den Quellcode nach der DMCA-Beschwerde nicht mehr veröffentlichen. Im Gegensatz dazu ist die neue Erweiterung für das Media Center XBMC noch immer verfügbar.

Vor 18 Stunden veröffentlichte GitHub eine Beschwerde des US-amerikanischen Filmverbands MPAA. In Anbetracht des Erfolgs von Popcorn Time war die Takedown Notice eigentlich längst überfällig. Ob den MPAA-Mitgliedern Paramount Pictures, Warner Bros., Sony Pictures, Walt Disney, Universal und 20th Century Fox damit tatsächlich geholfen ist, darf aber bezweifelt werden. Zwischenzeitlich wurde der Quelltext längst im Internet verbreitet, auch bei The Pirate Bay sind alle für den Betrieb nötigen Daten von Popcorn Time v0.3.2 verfügbar.

Popcorn Time für XBMC

Neu und noch immer verfügbar ist hingegen die Erweiterung für das Media Center XBMC. Mit XBMCtorrent kann man exakt das gleiche tun, was die Software für Mac OS X, Windows und Linux erledigt. Bei iWillFolo.com gibt es eine kurze Anleitung und den direkten Download-Link dazu. Man sollte dabei allerdings beachten, dass die Wahl des Geräts keine Rolle spielt. Der Transfer per BitTorrent ist immer der gleiche, die Gefahr abgemahnt zu werden ebenfalls. Erst gestern habe ich mich ausführlich mit Pascal Kurschildgen beim Nerdfon 81 darüber unterhalten. Egal ob XBMC, Google Chromecast oder ein Desktop-PC, stets besteht die Gefahr für illegale Up- & Downloads abgemahnt zu werden!

Vielen Dank an unseren Leser Mayoroz für die Tipps!


Video: Demonstration von XBMCtorrent 0.2.44

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

6 Comments

  • comment-avatar

    offensichtlich

    Statt endlich mal etwas von diesen bösen dingen zu legalisieren heulen sie immer weiter und erreichen im Grunde gar nichts. Die sollen endlich Filme ohne DRM als mkv zum Download anbieten für gescheites Geld. Maximal 2€. Zusätzlich dann noch ein brauchbaren Steaming Dienst.

    Gibt es ja alles schon, nur halt nicht legal.

    • comment-avatar

      Es ist richtig, dass sie damit nichts erreichen.

      Sie wollen aber leider auch nicht ihre Verwertungskette aufbrechen (Kino -> DVDs/Blu-Ray -> TV). Ich rechne nicht damit, dass sich sonderlich viel tun wird, zumal es der Filmindustrie noch recht gut geht. Noch immer gehen viele Leute ins Kino, diesbezüglich gibt es schlichtweg kein Minus zu beklagen.

      2 Euro halte ich gemessen an den Produktionskosten der meisten Kinofilme für extrem wenig. Aber es stimmt schon, dann würden viel mehr Leute zugreifen. Das funktioniert bei Apps ja auch ganz hervorragend. Der Umsatz kommt dort über die Masse rein.

      • comment-avatar

        mayo

        Über neue Verwertungsmodelle sind Verwerter noch am Ehesten zu Veränderungen bereit. So zumindest das Fazit einer Projektstudie in 2012 von newthinking und storydrive mit 1500 Medienvertetern, einem Großteil davon aus der Verlagsbranche.

        Vielleicht mal austauschen mit den Cocktail schlürfenden Buchpiraten auf den Caymans ;)

  • comment-avatar

    JoKu313

    Der Code von http://www.untvapp.com/ ist auch noch auf github verfügbar: https://github.com/untv

    Der Code vom kürzlich geschlossenen Flixtor ebenfalls: https://github.com/TorrentLookup/Flixtor

    und das original scheint auch noch online zu sein: https://github.com/popcorn-time/popcorn-app

    • comment-avatar

      mayo

      das ist ja schön; das MC-plugin wurde auch nur mal als Alternative auf seine Praxistauglichkeit getestet, vor dem takedown mehr nicht.

  • comment-avatar

    mayo

    als Ergänzung der ‘Errno97’-Fix für eine “script failed” Meldung beim XBMC-plugin:

    http://www.iwillfolo.com/2014/06/fix-script-failed-addon-py-xbmctorrent/


Leave a comment