Movieking.cc – neue deutschsprachige Streaming-Webseite online

Movieking.cc ist ein neues deutschsprachiges Kinoportal. Der reine Besuch ist legal, das Anschauen der vielen aktuellen Filme hingegen nicht.

movieking.cc

Aus dem Streamking wurde Movieking.cc. Dieses neue Kinoportal setzt auf Übersichtlichkeit und eine simple Bedienung. Die Filme hat man bei den Hostern Jetload und Mixdrop hinterlegt.

Movieking.cc ein reines Hobbyprojekt?

Die Idee, diese Seite aufzuziehen, sei aus ihrem Hobby entstanden, schreibt uns einer der Betreiber. Sein Coder habe ihm eine Schnittstelle geschrieben, um der Datenbank neue Filme automatisch hinzuzufügen. Das Ganze sei ein Zwei-Personen-Projekt.

Die Macher legen viel Wert auf Übersichtlichkeit. „Wir versuchen die Seite schlicht und einfach zu gestalten, damit sich jeder zurecht findet.“ Das ist ihnen auf jeden Fall gelungen. Die Navigation ist tatsächlich kinderleicht. Für den Anfang habe man sich auf Kinofilme konzentriert. Diese hat man nach dem Genre und Jahr der Veröffentlichung sortiert. Wer will, kann die Datenbank auch nach den Filmen sortieren lassen, die am häufigsten gestreamed oder von den Besuchern am positivsten bewertet wurden. Wer immer noch nicht fündig wird, kann die Suchfunktion benutzen.

In Zukunft will man bei Movieking.cc auch TV-Serien mit ins Portfolio aufnehmen. Stellt sich nur die Frage, wie sinnvoll das ist. Man sollte nicht versuchen, auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen. Erst recht nicht bei nur zwei Personen, die dahinter stehen.

Früher habe man Streamking betrieben, „doch daraus wurde movieking.cc, da wir Probleme mit dem Hoster hatten.“ Als Streaming-Hoster hat man sich aktuell für Mixdrop.co und Jetload.net entschieden. Sofern vorhanden, bietet man viele Mitschnitte in hohen Auflösungen wie 720p oder 1080p an.

angebliches update

Werbung von Movieking.cc oder vom Streaming-Hoster? Dahinter verbirgt sich nichts Gutes.

Nervig ist lediglich die doch recht viele Werbung des „Hobby-Projekts“, die einem angezeigt wird. Bei den neu geöffneten Tabs war auch ein angebliches „Player-Update“ für Flash dabei. Dahinter verbirgt sich Schadsoftware, die man besser nicht installieren sollte. Abzocke-Werbung, die die Nutzer zur Installation einer Spy- oder sonstigen Malware auffordert, hat auf einer Seite bzw. dem Streaming-Hoster schlichtweg nichts verloren. Diesbezüglich sollte man sich seine Werbepartner besser aussuchen. Ansonsten gibt es nichts zu meckern, zumal man die Filme auch auf Smartphones oder Tablet-PCs optimal darstellt.


Ist der Besuch strafbar?

Nein, aber das Anschauen der Filme stellt seit dem Filmspeler-Urteil des EuGH zweifellos eine Urheberrechtsverletzung dar. Ist Movieking.cc sicher? Nun, das wissen hoffentlich zumindest die Betreiber selbst. Auf jeden Fall ist eine unverschlüsselte Benutzung nicht möglich, weil man automatisch zur verschlüsselten Seite weitergeleitet wird. Zudem verspricht einem Movieking.cc, dass man dauerhaft anonym bleibt. Aber gut, wer tut das nicht ?!?

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.