Die Boerse.bz – Ein Uploader

 

Spiegelbest führte kürzlich ein Interview mit einem Uploader, der im Bereich E-Books den Überblick über die Zugriffszahlen von Boerse.bz und Boerse.to hat. Trotz des schleichenden Abschieds der alten Börse, werden dort bis heute etwa doppelt so viele Buchtitel verfügbar gemacht. Die klaren Gewinner der neuen Situation seien die Sauger, ihr Angebot habe sich vervielfacht.

Tarnkappe.info: Ich muss vorweg sagen, dass du zwar auf ein paar Fragen antworten willst, gleichzeitig aber nicht genannt werden willst. Es wird wieder Trolle geben wird, die meinen, dass ich mich selbst interviewe. Damit müssen wir leben. Kommen wir also zu den Fragen …

NoName: Von mir vorweg – Futter für die Trolle hast Du in der Vergangenheit ja genug geliefert….

Tarnkappe.info: Stimmt wohl. Am Ende hatte ich ein Gehege, fast schon eine Zuchtfarm, egal … Es gab viele Arten von Uploadern bei der Boerse.bz – wie würdest du dich beschreiben?

NoName: Als einen E-Book-Verteiler. :-)

Tarnkappe.info: Da du während der Umstellung konstant E-Books hochgeladen hast, sind Deine Downloads (= DLs) – denke ich – belastbar. Wenn du die Boerse.bz und die Boerse.to als ihre Nachfolgerin vergleichst …

NoName: Ich denke, es ist noch zu früh, dazu etwas zu sagen. Jedenfalls sind die DL-Klicks bei boerse.bz immer noch höher als bei boerse.to. Ich schätze mal, mehr als doppelt so hoch.

Tarnkappe.info: Welche Rolle hat die Boerse.bz in der Uploader Szene gespielt?

NoName: Ich denke mal, eine recht große – bei der Anzahl der angemeldeten User. Ich habe allerdings andere Foren nicht so fest im Blick gehabt.

Tarnkappe.info: Die Ländersperre der Boerse.bz – wie hat sie sich auf Deine DLs ausgewirkt?

NoName: Eigentlich wenig – ich bin von zwei Leechern per PN darauf hingewiesen worden, daß sie den ein- oder anderen Titel nicht saugen können.

boerse.toTarnkappe.info: Warst du selbst überrascht, dass es zu Ende ging oder habt ihr Uploader früh Kontakt zu den Moderatoren oder sogar dem Admin gehabt?

NoName: Ich hatte weder Kontakt zu einem Moderator noch zu einem Admin. Ich kenne niemanden persönlich oder näher in der Szene.

Tarnkappe.info: Wie hast du die ‘letzten’ Tage der Boerse.bz erlebt?

NoName: Naja, sie lebt ja immer noch…:-) Aber überrascht war ich schon, ich hatte vorher gar nichts davon mitbekommen. Auch den Thread bei boerse.bz hatte ich nicht gesehen. Ich bin erst in einem anderen Board mit der Nase darauf gestoßen worden.

Tarnkappe.info: Du hast Dir sicherlich Gedanken gemacht, was dort passiert ist …

NoName: Ich habe gehört, die gesamte Datenbank einschließlich der Nutzer-Datenbank sei verkauft worden. Die Nutzer-Datenbank allerdings ohne Passwörter. Was man damit anfangen kann, weiß ich nicht. Aber irgendwelche Hirnis können damit sicher wieder Geld verdienen.

Tarnkappe.info: Die Boerse.to will Spenden von ihren Nutzern sammeln. Ist das realistisch in Deinen Augen?

NoName: Da wird sich sicher der ein- oder andere finden, der spendet. Ob das allerdings reicht, die Server zu bezahlen, weiß ich nicht. Keine Ahnung, was so etwas kostet.

Tarnkappe.info: Wer ist der Gewinner, wenn wir zurückblicken?

NoName: Im Moment mal die Sauger – das Angebot ist größer geworden. Ob und wieviel sich da geschäftsmäßig rausholen lässt – wie schon gesagt, keine Ahnung.

lul.toTarnkappe.info: Wie schätzt du Lul.to als Konkurrenz ein?

NoName: Kaufen wenig ein und verlangen auch noch Geld für Titel, die sie in anderen Boards besorgt haben. Nur den schnellen Euro machen wollen, merken die Leute recht schnell.

Tarnkappe.info: Nicht wenige Deiner Titel kommen von Ebookspender.me – du kannst gerne ein paar warme Worte des Dankes sagen, wenn du möchtest ;)

NoName: Da bin ich – mit anderem Nick – viel unterwegs. Gefällt mir gut. Ich denke mal, da wird für das eingehende Geld auch gekauft. Aber wenn nicht ich die Titel da raus schleppe, sind es 10 min später Andere, die das tun.

Tarnkappe.info: Wird es die Buchpiraterie in zwei Jahren noch geben?

NoName: Hoffe ich doch mal stark. Bei den Preisen, die manche Verlage für ihre (zum Teil minderwertigen) E-Books verlangen, ist es schon fast ein Muss.

Tarnkappe.info: Kannst du dir einen Punkt vorstellen, wo für dich Schluss wäre?

NoName: Wenn es mir keinen Spaß mehr macht. Mit dem, was ich an Titeln auf der Platte habe, kann ich die nächsten Jahre lesemäßig prima überbrücken. Und das schöne ist, wenn man mal an einen richtig beschissenen Titel geraten ist, kann man ihn einfach löschen…:-)

Tarnkappe.info: Dann bedanke ich mich für das Interview und hoffe für die zahllosen Gratissauger, dass du ihnen noch lange erhalten bleibst.

Bildquelle: Shutterstock, thx. Das Interview führte Spiegelbest.

Mehr zu diesem Thema:

Vielleicht gefällt dir auch

28 Kommentare

  1. *lol* sagt:

    Zitat des Interviewten: “Aber irgendwelche Hirnis können damit sicher wieder Geld verdienen.”

    Aber selbst sich die Taschen mit Vergütungen füllen, wobei man dafür sicher kein Nobelpreis träger sein muss…
    Tze…

  2. eines sagt:

    Diese ständigen Seitenhiebe gegen LUL, ich kann es nicht mehr lesen (ok, ok, geh ja schon)…
    LULs Angebot mag mit Szene-Ethik interpretiert verwerflich sein, aber es ist nun mal genau das, was Lischen-Meier-Leser sucht: Es ist einfach, es ist werbefrei, man kriegt keine Viren untergeschoben, man braucht kein VPN, die Bücher sind nicht erst beim fünften ausprobierten Mirror mit 30 Minuten Wartezeit verfügbar,…es funktioniert einfach und mit dem ganzen Abuses, Filehostern etc. pp. muss man sich nicht abquälen.
    Das ist einfach ein top Service, den ihr (und insbesondere SB) nur nicht anerkennen wollt, weil ihr davon ausgeht, dass man sich für illegale Ebooks mit Leuten wie euch (Herrn Sobiraj explizit ausgenommen!) oder Software aus dem vorigen Jahrtausend (Foren) rumschlagen müsste. Lul erspart mir das alles.

    • Ich kann keine zwingen meine Beiträge zu lesen, aber ich schreibe ständig, dass Lul.to absolut vorbildlich ist, was den Service angeht. Ich bin entschieden der Meinung, dass Lul.to die Masse der Nutzer (zu Recht) angezogen hat. Jeder hat hier sein Spezialboard – von MyGully bis Avaxhome – aber Lul.to dürfte im Bereich der Ebooks 80-90% der DLs abbekommen. Ich bin sogar der Meinung, dass es eine ernsthafte Flatrate in D – von Amazon oder jemand anders – gegen das Angebot von denen schwer haben wird. Die Idee, für einzelne Titel sehr kleines Geld zu nehmen, ist super. Diese Umsetzung, die konsequent auf Cover setzt statt auf Texte, muss erstmal jemand nachmachen!

      • Humoristwennmanstrotzdemmacht sagt:

        …………. Irgendwie hast du im letzten Satz einen Fehler eingebaut. Das muß doch wohl heißen “Dieses Projekt macht mir so schnell keiner nach.”

    • Vanity sagt:

      Jeder, der sich an FIlesharing bereichert, ist eine Made, und gehört weggesperrt.

  3. nightmare sagt:

    ich kanns langsam echt nicht mehr lesen eh. Besteht die Szene echt nur noch aus ebooks? Gibt es echt nur noch boerse oder SP seine Seiten?

  4. LouisGriffin sagt:

    Spiegelbest, meld dich mal per Mail oder so, ich würde dich gerne mal interviewen zu deinen Interviews ;)

    • Mach ich. Warum nicht? Ich werd ja sehen, ob du was drauf hast. Sich an Beiträge dranhängen ist einfach. Gute, knappe Fragen stellen, die ein flüssiges Interview ergeben, ist schon ein andere Sache.

      Machen wir es so: Falls deine Fragen auf ein Selbstgespräch hinauslaufen, kommen sie in die Kommentare zurück. Dann kann jeder beurteilen, wie gut (oder schlecht) du bist. Sind sie gut, antworte ich selbstverständlich gerne darauf und poste das Interview hier. Als nochmal: Du stellst Fragen, für die Antworten bin ich selbst zuständig!

  5. Humoristwennmanstrotzdemmacht sagt:

    Das ist ein Scherz oder? Das kann nur wieder dein schräger Humor aus der Tastatur gekitzelt haben.

    1. Würde kein relevanter Releaser aus dem Forum mit dir reden, Ausnahme deine eigenen Leute, dazu hast du dich schlicht durch dein Auftreten in der Vergangenheit disqualifiziert.

    2. ist ein Uploader der nur Material anderer Quellen verbreitet kein Releaser, er ist vielleicht ein Trader aber das war es dann auch schon. Trader sind nicht systemrelevant weil Sie nur verteilen was andere Leute vorab beschafft haben. Sie stellen auch keine Bedrohung für die Publisher dar da sie verschwinden wenn kein Nachschub kommt.

    3. Also wenn du ernst genommen werden willst solltest du so ganz langsam einmal etwas liefern, etwas Relevantes. Nicht das sich dadurch irgendetwas an deinem eher beschissenen Status innerhalb der Szene verbessern würde, aber ich denke mit der Zeit wirst du selbst für deine zahlende Kundschaft immer unglaubwürdiger.

    Kurzes Fazit :

    – diverse Interviews mit deinem Bild im Spiegel
    – Interview mit einem viertklassigen Admin eines viertklassigen Forums (zu Promotionzwecken?)
    – Interview mit einem Webseitenbetreiber der nur als Trader fungiert (zu Promotionzwecken?)
    – Interview mit einem Scriptkid über Hackerthemen (was viel Gelächter produziert bei Leuten die sich auskennen)
    – ziemlich einseitige Sicht auf die Szene (ebooks ebooks ebooks ansonsten scheint die Szene nicht zu existieren, kann ich natürlich nachvollziehen bleiben dir doch aktuell die relevanten Türen verschlossen)

    Alles zusammengenommen, peinlicher Auftritt. Fußballdeutsch ausgedrückt Kreisliganiveau mit Prognose abwärts.

    Du solltest ernsthaft an deinem Vitamin B arbeiten auch wenn ich befürchte das es nichts mehr hilft.

    • LouisGriffin sagt:

      Ja sagemal, da haste aber den Punkt aufn Tisch gebracht.
      Hier: https://www.youtube.com/watch?v=8LuSCarMX2o

    • Vergiss nicht, dass ich geniale Trolle anziehe: Die Trolle hier sind allesamt Champions League.

      • Humoristwennmanstrotzdemmacht sagt:

        Das du jeden Menschen der nicht deiner Meinung ist als Troll definierst ist auch einer der Gründe weshalb dir echte Insider kein Interview geben werden. Zeigt es doch das du nicht wirklich weißt wovon du sprichst. Ein Troll ist in erster Linie ein Nutzer der garkeine Meinung hat. Er provoziert nur mit sinnfreien und nutzlosen Kommentaren. Was hier so als Troll bezeichnet wird, dass sagt mehr über deine Denkweise aus als es dir lieb sein sollte. Warum thematisierst du nicht einmal die großen Seiten wie Avaxhome etwa? Dort haben sich die Downloadzahlen seit dem boerse.bz Chaos nahezu verdreifacht, kein Insider verfügbar oder Angst dich mit der Russenmafia anzulegen? Gegen Seiten wie Avax wirken deutsche Foren wie Mygully und Co wie Champions League zu Kreisliga Nord.

  6. dale-gribble sagt:

    Tja, so ein unmoderiertes Forum hat schon auch seine Vorteile. Kein Lüdegast, der seine Minderwertigkeitskomplexe abreagieren muss…..

  7. hahahaha jungs :D

    schaut mal https://boerse.sx / boerse.am an – boerse ohne ländersperre, eben bei boersebz gefunden

    ist es das alte team?

    • MeineMeinung sagt:

      Nein, das alte Moderatoren-Team ist fast vollständige bei boerse.to. Und wenn ich es richtig mitbekommen habe, ist auch einer der beiden Administratoren der alten boerse bei boerse.to dabei.

      Der neue Nachfolger ist gerade mal geboren worden. Von wen? Hier das Zitat aus boerse.sx:

      “Nachdem angekündigt wurde, dass die Börse geschlossen wird, haben viele ein privates Backup der Börse angefertigt. Aus diesen Backups entstand letztlich Boerse.SX.
      Nach dem gleichen Prinzip konnten auch etliche Accounts übertragen werden.”

      https://www.boerse.sx/informationen/ankuendigungen/500272-boerse-sx-comeback-faq.html

      Hat zur Zeit kein Abgebot, keine User aber einen CEO/Founder: Zoid

      • LouisGriffin sagt:

        Auf Samuel Klyk angemeldet. Tolle Leistung.
        Wie das Interview was vor Belanglosigkeit nur trotzt.
        Welcher Uploader hat da geprochen? Ich geb auch gern eins ;)

  8. LouisGriffin sagt:

    Die Downloadzahlen sind weiterhin konstant auf der schon längst todgesagten Seite.

    • MeineMeinung sagt:

      Das ist keineswegs überraschend. Nur wenige User haben sich “löschen” (sprich freiwillig sperren) lassen. Alle anderen haben dort noch immer ihren account. Natürlich schaut jeder hin und wieder bei der alten boerse vorbei und nimmt dann noch das eine oder andere mit – falls verfügbar. Da mache ich auch keine Ausnahme.

      Nur das Angebot dort dünnt zusehends aus. Die Aussage vom interviewten “Uploader” hat also keine allgemeine Gültigkeit. Er wird es noch immer behautpten, wenn er der letzte Uploader ist und noch die letzten 1000 Leecher vorbeischauen und sich freuen: Hurra, der Depp ist ja noch immer da.

      Wer die feedbackthreads zur Ländersperre bei boerse.bz gelesen hat (sind zwischenzeitlich ja gelöscht worden) weiß, welche Auswirkungen diese auf die Downloadzahlen gehabt haben. Und daran wird sich auch nichts geändert haben. Neue Mitglieder kriegt die boerse.bz sowieso aus Deutschland nicht mehr. Und lange wird es sie vermutlich auch nicht mehr geben.

  9. DaFreak sagt:

    Danke fürs Interview, Ghandy! =) Schon interessant das die Ländersperre so fast gar keine Auswirkung hat. Gibt ja auch genügend Möglichkeiten diese zu umgehen.

    Greetz, DaFreak

  10. blaman sagt:

    immer diese ollen ebook uploader…
    wen interessierne ebooks?

    such dir mal ordentliche uploader

  11. Matthias sagt:

    Danke für das Interview, aber ich vermisse da auch irgendwie den Inhalt. Leider nur Mutmaßungen und Schätzungen.

    Interessant hätte ich mal folgendes gefunden:

    Lohnt sich das E-Books uppen eingentlich auch für den Upper selber? Wie findet da die Monetarisierung statt und was kommt dabei so rum?

    Den Seitenhieb auf Lul.to kann ich nachvollziehen, aber meint Ihr es juckt irgendwen, wenn man für ein paar Cent aktuelle Bücher bekommt? Natürlich fliesst das meiste Geld in die Kassen der Hintermänner, aber das tut es bei Boerse und anderen Warezseiten doch auch. Warez sind kommerziell geworden und das in den letzten Jahren in einem erschreckenden Tempo.

    Meint Ihr der nächste Schritt ist dann ein lul.to ähnliches Konzept für Filme, Musik und Appz? Ein paar Cent für einen Stream oder ein Album. Ähnliches für Musik gab es vor 15 Jahren schonmal aus Rußland. Da konnte man auch für ein paar Cent ganze Alben runterladen. Aber das war noch weit vor der Zeit wo Warez richtig kommerziell geworden sind.

    Was meint Ihr ist die Zukunft?

  12. mygully.com sagt:

    das einzige was ich in diesem interview sehe ist die werbung für ebooksp…me

    wie wäre es mal mit einem interview mit dem einzigwahren prince (porn)?
    das fände ich lesenswert.

  13. MeineMeinung sagt:

    @Lars Sobiraj
    Schau einfach mal bei der boerse.bz die täglich neu angebotenen ebooks an. Dann weißt du, was wirklich abgeht.
    Viele warten ihre Angeobte nicht mehr und andere haben es ganz eingestampft (aus Protest gegen die Ländersperre). Erst kürzlich hatte ich Kontakt mit einem meiner Lieblingsuploader. Antwort: Es erfolgt für boerse.bz keine Wartung mehr.

    Beispiel für 15.Aug:
    boerse.bz: 10 ebooks von humpftata1 und presto.
    boerse.to: 14 ebooks
    myboerse.bz: 8 ebooks

    Beispiel für 16 Aug.(14:00)
    boerse.bz 4 ebooks von fourty9ers und presto.
    boerse.to: 18 ebooks
    myboerse.bz: 2 Seiten voll

  14. Ach, findest Du? Sicher gibt es gehaltvollere Aussagen als diese hier. Aber ich fand schon den Umstand interessant, dass bei E-Books die alte und totgesagte Tante Boerse.bz noch immer die Nase vorne hat.

  15. MeineMeinung sagt:

    Du hättest doch lieber dich selbst interviewen sollen. Wär zumindestens unterhaltsamer gewesen. Dein “Uploader” – in Frage kommen ohnehin nur ein handvoll Personen – kann oder will nichts sagen. Wird mehr am Können liegen.
    Den Durchblick hat er auf jeden Fall nicht. Soviel Ignoranz ist schon erstaunlich. Das Interview hättest du dir und uns ersparen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.