Die Boerse.bz – Ein anonymer Uploader im Gespräch

Die Boerse.bz aus der Sicht eines dortigen Uploaders. Dort werden noch immer doppelt so viele E-Books illegal verfügbar gemacht.

Fawkes, boerse.bz
Bildquelle: geralt, thx! (Pixabay Lizenz)

Spiegelbest führte kürzlich ein Interview mit einem Uploader, der im Bereich E-Books den Überblick über die Zugriffszahlen von Boerse.bz und Boerse.to hat. Trotz des schleichenden Abschieds der alten Börse, werden dort bis heute etwa doppelt so viele Buchtitel verfügbar gemacht. Die klaren Gewinner der neuen Situation seien die Sauger, ihr Angebot habe sich vervielfacht.

Uploader von Boerse.bz will anonym bleiben

Tarnkappe.info: Ich muss vorweg sagen, dass du zwar auf ein paar Fragen antworten willst, gleichzeitig aber nicht genannt werden willst. Es wird wieder Trolle geben wird, die meinen, dass ich mich selbst interviewe. Damit müssen wir leben. Kommen wir also zu den Fragen …

NoName: Von mir vorweg – Futter für die Trolle hast Du in der Vergangenheit ja genug geliefert….

Tarnkappe.info: Stimmt wohl. Am Ende hatte ich ein Gehege, fast schon eine Zuchtfarm, egal … Es gab viele Arten von Uploadern bei der Boerse.bz – wie würdest du dich beschreiben?

NoName: Als einen E-Book-Verteiler. :-)


Tarnkappe.info: Da du während der Umstellung konstant E-Books hochgeladen hast, sind Deine Downloads (= DLs) – denke ich – belastbar. Wenn du die Boerse.bz und die Boerse.to als ihre Nachfolgerin vergleichst …

NoName: Ich denke, es ist noch zu früh, dazu etwas zu sagen. Jedenfalls sind die DL-Klicks bei boerse.bz immer noch höher als bei boerse.to. Ich schätze mal, mehr als doppelt so hoch.

Tarnkappe.info: Welche Rolle hat die Boerse.bz in der Uploader Szene gespielt?

NoName: Ich denke mal, eine recht große – bei der Anzahl der angemeldeten User. Ich habe allerdings andere Foren nicht so fest im Blick gehabt.

Ländersperre mit wenigen Auswirkungen

Tarnkappe.info: Die Ländersperre der Boerse.bz – wie hat sie sich auf Deine DLs ausgewirkt?

NoName: Eigentlich wenig – ich bin von zwei Leechern per PN darauf hingewiesen worden, daß sie den ein- oder anderen Titel nicht saugen können.

boerse.toTarnkappe.info: Warst du selbst überrascht, dass es zu Ende ging oder habt ihr Uploader früh Kontakt zu den Moderatoren oder sogar dem Admin gehabt?

NoName: Ich hatte weder Kontakt zu einem Moderator noch zu einem Admin. Ich kenne niemanden persönlich oder näher in der Szene.

Hat man alles verkauft?

Tarnkappe.info: Wie hast du die ‚letzten‘ Tage der Boerse.bz erlebt?

NoName: Naja, sie lebt ja immer noch…:-) Aber überrascht war ich schon, ich hatte vorher gar nichts davon mitbekommen. Auch den Thread bei boerse.bz hatte ich nicht gesehen. Ich bin erst in einem anderen Board mit der Nase darauf gestoßen worden.

Tarnkappe.info: Du hast Dir sicherlich Gedanken gemacht, was dort passiert ist …

NoName: Ich habe gehört, die gesamte Datenbank einschließlich der Nutzer-Datenbank sei verkauft worden. Die Nutzer-Datenbank allerdings ohne Passwörter. Was man damit anfangen kann, weiß ich nicht. Aber irgendwelche Hirnis können damit sicher wieder Geld verdienen.

Tarnkappe.info: Die Boerse.to will Spenden von ihren Nutzern sammeln. Ist das realistisch in Deinen Augen?

NoName: Da wird sich sicher der ein- oder andere finden, der spendet. Ob das allerdings reicht, die Server zu bezahlen, weiß ich nicht. Keine Ahnung, was so etwas kostet.

Tarnkappe.info: Wer ist der Gewinner, wenn wir zurückblicken?

NoName: Im Moment mal die Sauger – das Angebot ist größer geworden. Ob und wieviel sich da geschäftsmäßig rausholen lässt – wie schon gesagt, keine Ahnung.

lul.to

Pirtaten beklauen sich gegenseitig

Tarnkappe.info: Wie schätzt du Lul.to als Konkurrenz ein?

NoName: Kaufen wenig ein und verlangen auch noch Geld für Titel, die sie in anderen Boards besorgt haben. Nur den schnellen Euro machen wollen, merken die Leute recht schnell.

Tarnkappe.info: Nicht wenige Deiner Titel kommen von Ebookspender.me – du kannst gerne ein paar warme Worte des Dankes sagen, wenn du möchtest ;)

NoName: Da bin ich – mit anderem Nick – viel unterwegs. Gefällt mir gut. Ich denke mal, da wird für das eingehende Geld auch gekauft. Aber wenn nicht ich die Titel da raus schleppe, sind es 10 min später Andere, die das tun.

Tarnkappe.info: Wird es die Buchpiraterie in zwei Jahren noch geben?

NoName: Hoffe ich doch mal stark. Bei den Preisen, die manche Verlage für ihre (zum Teil minderwertigen) E-Books verlangen, ist es schon fast ein Muss.

Tarnkappe.info: Kannst du dir einen Punkt vorstellen, wo für dich Schluss wäre?

NoName: Wenn es mir keinen Spaß mehr macht. Mit dem, was ich an Titeln auf der Platte habe, kann ich die nächsten Jahre lesemäßig prima überbrücken. Und das schöne ist, wenn man mal an einen richtig beschissenen Titel geraten ist, kann man ihn einfach löschen…:-)

Tarnkappe.info: Dann bedanke ich mich für das Interview und hoffe für die zahllosen Gratissauger, dass du ihnen noch lange erhalten bleibst.

Das Interview führte Spiegelbest.

Tarnkappe.info