fileload.io: der Kater lässt das Mausen nicht

fileload.io: "Geht ab wie eine Rakete"

Der Gründer von Netload hat offenbar schon wieder die Seiten gewechselt. Während Sven Mielkes legales Projekt DateiSenden.de momentan nicht erreichbar ist, wurde im Hintergrund der Sharehoster fileload.io hochgezogen.

Seit dem 01. April 2016 hat die Domain fileload.io einen neuen Besitzer, der anonymisiert wurde. Ganz so, wie es sich im Graubereich gehört. Zuvor war die Netcom Media Solutions GmbH (von Sven Mielke bzw. seiner Frau) der Domain-Besitzer.

Fun Factor: Auch www.netcom-media.com, die Firmenwebsite, ist derzeit offline. Dort wird lediglich eine leere Seite angezeigt. Dafür werden alle Besucher eines der ältesten Sharehoster Deutschlands, Netload auf den neuen Anbieter fileload.io weitergeleitet.


Die Geschichte von Netload in Kurzform:

Dies war lange Zeit der einzige Online-Speicherdienst mit einem deutschen Impressum. Nachdem diverse Klagen der Rechteinhaber die schwarzen Zahlen in rote verwandelten, wurde die Betreibergesellschaft von Netload liquidiert. Anfang letzten Jahres wurde Netload dann an eine deutsche Abzocke-Firma veräußert. Doch damit nicht genug. Der Käufer hat sich offenbar verkalkuliert. Kurze Zeit später zog man es vor, die Besucher an die Porno-Community MyDirtyHobby.com weiter zu reichen. Tja. Und dann wurde es still um Netload, zumindest vorerst.

Einige Grafiken von fileload.io erinnern tatsächlich sehr stark an den Webtransfer-Dienst Dateisenden.de. Auch sonst häufen sich die Indizien, wer der wahre Eigentümer sein könnte. Die Sofort Überweisung an fileload via Micro Payment landet nämlich letzten Endes beim gleichen IT-Unternehmen aus Bergneustadt. Schauen wir mal, wie lange der Kater dieses Mal mausen kann. Die Rechteinhaber werden schnell in Stellung gehen, wenn ihre Werke in Massen über die Server dieses Dienstes verbreitet werden sollten. Doch ob es wirklich dazu kommt,  bleibt freilich abzuwarten.

Wer sich für die weiteren Hintergründe interessiert: Jana-Maria erklärt hier ausführlich, warum es für deutschsprachige Warez keine ernsthafte Konkurrenz für Share-Online.biz, Uploaded oder Oboom/Smoozed gibt – und auch in naher Zukunft keine geben kann.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

18 Kommentare

  1. Anonym_2016 sagt:

    Autore: Sven M***
    Data: 2016-02-29 18:18 +100
    To: sx-users
    Oggetto: Re: [sx-users] Is it possible to limit the download speed with libres3?

    My nginx conf is the following (reverse proxy with standalone nginx listen to port 80):

    proxy_pass ;

    So if i can send header „premium“ with no or yes, my speed limitation will work correctly.

    Quelle:
    https://www.skylable.com/community/mailing-list/lurker/message/20160229.171839.85d1cd08.it.html

  2. idiot sagt:

    Hier sind wieder die üblichen Verdächtigen am denunzieren und diffamieren. Wie man es von euch über alle Hoster gewohnt ist…
    Wie frustrierend euer Leben doch sein muss, wenn ihr selbst nix erfolgreich aufgebaut bekommt, aber sofort alle anderen in den Dreck ziehen müsst.
    Oder bezahlt die Mafia Leute wie euch so gut dafür? Dann sagt doch wenigstens 1x die Wahrheit Lars Sobiraj, Volker Rieck, Andreas Kaspar und wie ihr alle heißt

    • Simon sagt:

      @ idiot: Wie sieht denn die Wahrheit aus Deiner Sicht aus? Erzähl mal, oder ist das nur eine nicht belegbare Verschwörungstheorie?

      • Holger Deich sagt:

        Da wird nichts mehr kommen ;)

        • Ewald sagt:

          Doch ab und an kommt was idiotisches.

          @Idiot: Was Sven Mielke da macht/gemacht hat, ist selten dämlich.
          Da muss man gar nicht denunzieren. Kaum zu glauben, dass der tatsächlich mal Geschäftsführer eines Tophosters war.
          Es ist nur der Unbedeutendheit seines Dienstes zu verdanken, dass er noch nicht im Fokus steht. Kann ja noch kommen.

          Und Idiot, da du ja offenbar unter Verfolgungswahn leidest: Das ist behandelbar. Ernst gemeinter Ratschlag.

  3. Anonym_2016 sagt:

    Files-send.com whois history

    SVEN M*** NETCOM MEDIA SOLUTIONS GMBH

    December 02, 2015

    Quelle:
    https://whois.easycounter.com/files-send.com

  4. Anonym_2016 sagt:

    Dateisenden, ein Start-up, welches den Versand der Dateien sichern will

    Um ehrlich zu sein ist die Idee aus einem Mutterprodukt entstanden, an dem wir lange gearbeitet haben: Mytransfer.Center.“

    Quelle:
    https://www.deutsche-startups.de/2015/06/30/im-zeitalter-von-spionage-themen-ist-ein-deutsches-produkt-gerne-gesehen/

    MyTransfer.center ist ein Tochterunternehmen der
    netcom Media Solutions GmbH

    Quelle (Webarchiv):
    https://web.archive.org/web/20140528212656/https://www.mytransfer.center/imprint

    Mytransfer.center whois history

    WHOISGUARD PROTECTED WHOISGUARD, INC.
    October 02, 2015

    Quelle:
    https://whois.easycounter.com/mytransfer.center

  5. Anonym_2016 sagt:

    @ Sven M***
    Das sieht nach einem Cut&Paste-Fehler aus :-)

    Haben Sie Fragen zu fileload.io, zu unseren Diensten und zum Datenschutz? Schreiben Sie uns gerne an unter support@dateisenden.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

    Bergneustadt, 31.07.2014

    Quelle:
    http://ww38.fileload.io/privacy

  6. Anonym_2016 sagt:

    „netcom Solutions FZE
    P.O. Box: 31291
    Al- Jazeera Al-Hamra
    Ras Al Khaimah
    (Dubai)
    United Arab Emirates
    NETCOM SOLUTIONS FZE is incorporated in the RAK Investment Authority under
    Registration Number: RAKIA 72 FZ312114923
    Chief Executive Officer:
    Sven M***“
    Quelle (Webarchiv):
    https://web.archive.org/web/20130824101703/https://www.netcom-media.com/vae-dubai

    „NETCOM SOLUTIONS FZE
    Activity : Web-Design , Multi Level Marketing , Computer Software House , Internet Consultancy and Information Technology Consultancy
    Licence : Consulting & Service
    Address : P.O.Box: 31291 Al- Jazeera Al-Hamra Ras Al Khaimah
    Manager : Sven M***“
    Quelle:

    „Domains in block
    192.40.69.0 – 192.40.69.255
    Net block: 192.40.69.0 – 192.40.69.255
    Block name: XAMPLE-NET-1
    Block size: 256
    Organization: netcom Solutions FZE
    Parent block: 192.0.0.0-192.255.255.255“
    Quelle:

  7. Anonym_2016 sagt:

    „Fileload.io whois history

    WHOISGUARD PROTECTED WHOISGUARD, INC.
    April 01, 2016

    SVEN M*** NETCOM MEDIA SOLUTIONS GMBH
    February 24, 2016“
    Quelle:
    https://whois.easycounter.com/fileload.io

  8. Besucher sagt:

    Die iOS App nicht vergessen: https://apps.apple.com/us/app/fileload-io/id1034518572

    By netcom Media Solutions GmbH

  9. thomas sagt:

    P.S.S.: Der Kreditkartenabwickler scheint ein deutsches Unternehmen zu sein, wer liefert da gerne seine sensiblen CC Daten ab?

    sorry lars, du kannst meine Kommentare gerne zusammenfassen

  10. thomas sagt:

    P.S. an Lars: Ist der Artikel eigentlich der Dank dafür, dass er seinerzeit Werbung bei dir gebucht hat? An Svens Stelle wäre ich jetzt leicht angepisst….

  11. thomas sagt:

    auch das „zertifikat“ unten bei der kreditkartenzahlung führt zur deutschen firma: https://pci.usd.de/compliance/4898-0A14-2895-C6F5-A9DC-3BA5/details_de.html

    der gute sven hat nun allerhand geld in legale projekte investiert und es wohl leider nicht geschafft, neben dateisenden gab es ja auch noch das projekt mit der app für kinderaktivitäten… nun versucht er es wieder im graubereich, leider recht unbeholfen und leichtsinnig was die anonymisierung betrifft..

  12. Berndt sagt:

    Übrigens….

    Sofortüberweisung lässt offiziell garkeine Sharehoster mehr zu, die wurden alle gesperrt. Denke hier wird ein alter Vertrag genutzt und/oder Sofortüberweisung weiß garnichts davon.

    Das selbe übrigens bei Kreditkarte, hier wird Paymill genutzt, auch hier wird sowas seit langem nicht mehr unterstützt.

    Die Gelder gehen allesamt zu Sven Mielkes netcom media solutions gmbh

    Kann man auch bei micropayment zahlarten direkt nachsehen:

    https://call2pay.micropayment.de/call2pay/event/?account=28335&project=dtsndn&theme=x1&gfx=28335-81B6956C5A&title=fileload.io+Premium&amount=999&currency=EUR&useremail=dfxbx@gmx.de#?w=600

    Dort einfach aufs impressum klicken.

  13. Kauziger sagt:

    Oh oh.. Wenn das DER Netload.in Owner ist/war. Dann Prost. Das ist übeles New Age Gequake, meistens sind das so Möchtegerns den selbst viele Gelder (für Firmenkauf/Firmengründung) gegeben wurde, ein Meinungsmacher, selbstverliebter Geldklammer Träger. Ich wette die gehosteten Dateien werden bewusst scanned/opened und classified anderen überlassen ^^ Tor ist auch kontaminiert, zB, eigtl fast alle „isch mach disch anon“ service :D wacht auf..

  1. 24. August 2018

    […] im Mai 2016 aus dem legalen Online-Speicherdienst DateiSenden.de ganz überraschend fileload.io wurde, ist die Webseite seit Ende Januar nicht mehr erreichbar. Über die Hintergründe kann derzeit nur […]

Schreibe einen Kommentar


Vielleicht gefällt dir auch