Danke für die Spenden, viele waren es leider nicht!

Thema Spenden: Wer selbst einmal einen Blog betrieben hat, weiß, wie viel Arbeit da drin steckt. Tarnkappe.info erhielt in den letzten zwei Jahren im Durchschnitt Spenden zwischen 10 und 15 Euro pro Monat. Danke, Leute! Um die Webseite dauerhaft zu betreiben, reicht das aber nicht aus. Gerne erläutern wir, warum das so ist.

Das Internet ist ein Ort wo man gewohnt ist, für die angebotenen Dienstleistungen nichts zu bezahlen. Man zahlt mit seinen Daten. Das ist bei den Free-Mailern so, bei Facebook und vielen anderen Diensten auch. Mir geht es ganz genauso. Seitdem ich denken kann, gab ich im Internet niemandem auch nur einen Cent und erwartete im Gegenzug, dass es dort irgendwie weiterläuft. Nicht selten hatte ich dabei im Hinterkopf den Gedanken: „Wenn es sich nicht rechnet, können die sich ja etwas anderes ausdenken, die haben sich das schließlich selbst ausgesucht.“ Und dann vor einigen Jahren, dachte man sich etwas Neues aus. Mit man sind die großen Konzerne und die Werbewirtschaft gemeint. Irgendwann war klar, dass das neue Erdöl die Daten der Besucher sind. Mit Online-Werbung wurde man aber damals schon nicht reich. Heute ist es umso komplizierter geworden, damit als Betreiber einer Webseite irgendwie über die Runden zu kommen.

Tja, und wenn man gewohnt ist, online nirgendwo etwas zu bezahlen. Warum sollte man ausgerechnet bei einem so speziellen Blog wie der Tarnkappe damit anfangen, werdet ihr jetzt fragen. Warum? Das ist eigentlich ganz einfach.

 

Zeit ist Geld, Recherche kostet viel Zeit

Hat sich vielleicht schon mal jemand gefragt, warum es außer Tarnkappe.info keinen anderen Blog zu den einschlägigen Themen gibt? Es gab Blogs mit dem Schwerpunkt auf Warez & Urheberrecht. Aber sie haben nie lange gehalten.

pennys from heaven spenden

Das gleiche Bild bei Xrel.to, wo es sogar eine eigene Kategorie für Blogeinträge gibt. Und die sind richtig groß! Einträge aus dem Jahr 2018 oder 2017? Fehlanzeige. Der aktuellste Artikel bei Xrel.to ist von Oktober 2016. Warum ist das so? Ganz einfach. Lesen ist simpel. Etwas zu schreiben, was gut lesbar ist und ein Thema so behandelt, dass es jeder versteht, ist umso schwieriger. Und es ist sehr zeitaufwändig. Das glaubt ihr nicht? Okay, probiert es einfach mal aus, dann seht ihr schon, was ich meine. Schreiben ist ein Handwerk, was man über Wochen und Monate hinweg üben muss. Fragt mal die Autoren hier. Selbst Antonia, die hier fast die Hälfte aller veröffentlichten Artikel verfasst hat, benötigt pro Beitrag zwischen 1.5 und zwei Stunden. Bei mir geht es schneller, das liegt halt an der jahrelangen Übung. Von der Rechtschreibung, Kommasetzung und Grammatik einmal ganz zu schweigen. Doch da helfe ich natürlich gerne und entferne alle Fehler, die ich finden kann. Bei Antonia ist das glücklicherweise gar nicht nötig. Manches Mal hätte ich gerne jemanden an der Seite mit mehr technischem Fachwissen. In der Redaktion ist niemand ein eingefleischter Admin, Sicherheitsfanatiker oder gar ein Programmierer. Zumindest nicht mehr, seitdem Kati Müller im Nirwana verschwunden ist.

Netzpolitik.org wurde früher von einer GmbH betrieben, die durch die Organisation der re:publica (Konferenz) ihren Blog problemlos mitfinanzieren konnte. Mittlerweile gibt es einen eingetragenen Verein, der Spenden sammelt. TorrentFreak bekommt gewaltige Finanzhilfen, die letztlich von Google stammen. Ernesto und Andy müssen sich über ihr Auskommen keine Sorgen machen. Ob ich neidisch bin auf deren Reichweite und die finanzielle Hilfe durch den Chef-Lobbyisten des Webs, Google? Ja, zugegeben, das bin ich. Aber eine englischsprachige Seite hat immer deutlich mehr Leser, das ist klar. Es wäre wenig sinnvoll, uns Geld in die Hand zu drücken. Außerdem weiß ich nicht, ob ich dann noch morgens in den Spiegel schauen könnte.

 

Spenden

Respect – Foto von Tiago Felipe Ferreira @ Unsplash.com, thx! (CC0 1.0 PD)

 

Etwas zu geben, hat etwas mit Respekt zu tun!

Ihr bemängelt, dass unsere Beiträge nicht tief genug recherchiert wurden. Ja, das mag manchmal sogar sein. Aber anders herum wird genauso ein Schuh daraus. Da ich nicht einmal ansatzweise vom Betrieb dieses Blogs leben kann, fehlt für mehr oft einfach die Zeit. Ich soll mich wegen der strafrechtlichen Konsequenzen der Nutzer von LUL.to erkundigen? Ja, klar, mache ich gerne. Aber das kostet mich von der Anfrage bis zum fertigen Artikel bis zu einen halben Tag. Exklusive und tief recherchierte Beiträge hatten wir und haben wir immer wieder mal. Aber da gehen jeweils einige Tage oder sogar einzelne Wochen Arbeit dabei drauf. Und dann? Dann freue ich mich über den schönen Content und das war’s auch. Golem hat große Teile unserer Fakten über das Krypto-Mining einfach übernommen. Als Dankeschön wurden wir weder namentlich erwähnt noch verlinkt. Und das, obwohl man die Seiten, wo zum fraglichen Zeitpunkt geschürft wurde, 1:1 übernommen hat. Danke, Golem. Danke für gar nichts!

Täglich sehe ich viele englischsprachige Beiträge, die ich gerne auch bei uns bringen würde, weil sie inhaltlich zu uns passen würden. Häufig bekommen wir Hinweise rein, was ich gerne zeitnah behandeln würde. Doch ich muss als Freiberufler am Ende des Monats irgendwie meinen Kühlschrank füllen und meine Miete bezahlen. Viel brauche ich gar nicht. Wenn ich dann die Wahl zwischen einem bezahlten Auftrag bei BTC-ECHO und einen Beitrag für die Tarnkappe habe, wofür muss ich mich wohl häufig entscheiden, weil ich meine Unkosten halt nicht von Likes, Retweets, hohen Zugriffszahlen oder Kommentaren decken kann? Dann werden Themen zeitlich nach hinten verschoben oder verworfen. Kommen die Artikel später, wird gemeckert, wir wären nicht aktuell genug. Kommen zu wenig Artikel pro Tag, wird auch gemeckert. Ja, schön. Aber wie soll man das machen? Wie gesagt, es waren an Spenden zwischen 10 und 15 Euro monatlich. Dazu kommen die Einnahmen über Google Adsense.

 

Transparenz über unsere Einnahmen

Thema Transparenz: In den nächsten Tagen kommt von Google eine Überweisung über 315,87 €, das ist außergewöhnlich viel. Im Monat zuvor waren es 206,99 Euro, im Mai waren es 254,33 € etc. pp. Interessanterweise haben wir angeblich immer dann gegen die Werbe-Richtlinien von Google Adsense verstoßen, wenn die Hütte so richtig vor lauter Zugriffen gebrummt hat. Merkwürdig aber auch!?? Wer eine genauere Erläuterung sucht, mit welchem Begriff wir denn gegen die guten Sitten von Google verstoßen haben, wird nicht fündig. Supportanfragen sind schlichtweg nicht vorgesehen. Und was man nicht weiß, kann man auch nicht abstellen. Manchmal bleibt es bei der Verwarnung, aber oft genug werden die Banner dann einfach als „Strafe“ für einen Tag nicht ausgeliefert. Und ohne ausgelieferte Banner gibt es kein Geld, so einfach ist das.

 

Tarnkappe.info: die Monetarisierung als schier unmögliche Aufgabe

Ich habe einige Firmen wegen bezahlten Beiträgen angerufen. In der Werbewirtschaft nennt man sie Advertorials oder Sponsored Posts. Unser Vermarkter Jakob Ginzburg verhandelte mit diversen Unternehmen. Er hat ein Interesse daran, Umsätze zu generieren. Kann er etwas vermitteln, bekommt er Provision. Vermittelt er nichts, bekommt er auch nichts.

Um es kurz zu machen: Es ist schwer bis unmöglich jemanden dazu zu bewegen, bei uns Werbung zu schalten. Den Firmen ist dieser Blog einfach zu „dirty“. Sie haben Angst, ihr weißer Ruf könnte durch unser Image beschädigt werden. Das gilt sogar für Antivirenhersteller, die bei uns eigentlich völlig richtig wären mit ihren Dienstleistungen. Auch Penetrationstester wollten alles für lau haben. Danke, nein.

Bei externen Anfragen reiche ich die E-Mail direkt an Jakob weiter. Sobald der genannte Preis nicht Lichtjahre unter dem regulären Niveau liegt, springen die Firmen ab. Sie wollen alles geschenkt haben. Und sorry, wir haben nichts zu verschenken! Natürlich hat uns niemand dazu gezwungen, die Tarnkappe zu betreiben. Aber wir haben jeden Tag seit Frühjahr 2014 gemeinsam an diesem Blog gearbeitet. Und das muss sich halt irgendwie rechnen, wenigstens ein bisschen. Mir juckt es immer in den Fingern den Mitarbeitern zu antworten, dass sie uns gerne einfach mal mit 50 kostenlosen Beiträgen versorgen können. Dafür schalten wir dann gerne deren Werbeartikel für lau. Aber so?

Spende

Und Werbung auf Provisionsbasis? Das hat sich bisher nur bei Vavoo gerechnet. Es bestellen immer mal wieder Leute aufgrund uralter Advertorials VPN-Zugänge von Perfect Privacy, doch die werden dann nicht bezahlt. Ohne Bezahlung, gibt es naturgemäß keine Provision. Der Fairness halber muss man aber auch erwähnen, dass Vavoo nicht nur per Affiliate-Programm bezahlt hat, sondern auch die Sponsored Posts in Rechnung gestellt bekommen haben.

Wir haben sogar ein PDF-Magazin in unser Portfolio aufgenommen, damit die Werbetreibenden noch mehr Optionen haben. Es gibt einen Newsletter, unzählige Social Media Kanäle und eine mittlerweile wirklich gute Sichtbarkeit im Netz, was unsere typischen Themen betrifft. Aber bezahlen will trotzdem niemand etwas. Eventuell ist Euch schon aufgefallen, dass unser zweimonatiges Magazin schon seit Anfang Mai nicht mehr herausgekommen ist. 3x dürft ihr raten, woran das liegen könnte.

Krypto-Mining kommt für uns nicht in Frage! Wer mich fragt, das gehört zur Kategorie Schadsoftware. Spendenportale wie Patreon? Könnte man versuchen, dieser und die anderen Anbieter sind aber in Deutschland völlig unbekannt. Das rechnet sich vielleicht im vergleichsweise großen englischsprachigen Raum, aber für Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz? Nein, darüber wird wohl wenig bis gar nichts reinkommen. Auf den Zug Flattr sind wir mehrere Jahre zu spät aufgesprungen und mussten es mangels Erfolg nach kurzer Zeit wieder abdrehen. Diverse andere Werbeanbieter haben wir ausprobiert. Die Banner waren nervig, die ausgespielten Anzeigen sogar teilweise illegal (Online-Casinos etc.), die Bezahlung war mies. Noch viel mieser als das was Google bereit ist, zu bezahlen. Wenn überhaupt jemand bezahlte Artikel geschaltet hat, dann waren es Firmen, die Usenet-Accounts verkaufen oder etwas anderes, was inhaltlich zu uns passen könnte. Nur gibt es da nicht viel. VPN-Anbieter, bei denen haben wir schon häufiger angefragt, leider ohne Erfolg. Die Frage ist auch: Wie viele bezahlte Werbebeiträge wollt ihr überhaupt sehen? Einen im Monat? Einen pro Woche? Hier gab’s schon häufiger Gemecker, weil euch der Anbieter oder der Abstand zum letzten Advertorial nicht gefallen hat. Ihr habt andere Ideen und Erfahrungen, wie man eine deutschsprachige Webseite monetarisieren könnte? Dann her damit, danke!

 

Spenden-Optionen ohne Ende

An zu wenig Bezahl-Optionen für die Spenden kann es nicht liegen. Eine Banküberweisung ist möglich, PayPal auch – obwohl wir PayPal echt verabscheuen. Es nutzen halt viele Leute. Die Gebühren sind vergleichsweise hoch, das System dahinter ist der reinste Überwachung-Moloch. Für die technikaffinen Nutzer stehen seit April 2017 Kryptowährungen wie der Monero, Bitcoin (BTC), Ethereum und Litecoin zur Verfügung. Die Auswahl müsste eigentlich sogar für ausgeprägte Geeks ausreichend sein. Doch das hat auch nicht viel geholfen. Ganz am Anfang gab’s mal eine dickere Einzelspende per BTC, danach kam nur noch sehr wenig.

Und ständig mit neuen Spendenaufrufen an dieses Thema erinnern, macht keinen Sinn, das wäre nervig. Wer es traditionell mag, kann uns auch einen Schein eingepackt in Zeitungspapier per Brief oder Päckchen schicken. Ohne Absender auf dem Umschlag ist das ähnlich anonym, wie der Monero.

 

telegram

Was sagt ihr dazu? Diskutiert in unserer öffentlichen Telegram-Gruppe!

 

Spenden: Es geht nicht um die Menge!

Uns geht es darum, dass ihr Euch die Mühe macht, überhaupt etwas zu spenden. Das muss jeweils nicht viel sein, wirklich nicht. Wenn viele Leute ein bisschen was geben, kommt am Ende auch etwas dabei rum. Ihr wollt ohne lästige Werbung (Stichwort: Adblocker-Anteil von ca. 50%) am liebsten täglich mit interessanten News und Interviews versorgt werden? Kein Problem, aber uns kostet das was. Für den persönlichen Austausch gibt es die öffentliche Telegram-Gruppe, die von Euch intensiv genutzt wird. Über 20.000 Kommentare wurden überprüft und freigeschaltet. Wehe, das ging mal nicht schnell genug. Von daher gestattet mir bitte einmal die Frage: Was ist Euch das eigentlich wert?

SpiegelbestGanz ehrlich, ich freue mich über jede noch so kleine Spende, weil es eine Aufmerksamkeit ist. Es ist ein Zeichen des Respekts. Es ist eine Aufforderung, dass wir weiter machen sollen. Und damit ist der Wunsch verbunden, dass man hier weiterhin über spezielle Themen informiert wird. Themen, über die man entweder gar nichts im Netz findet. Oder aber man muss sich die Neuigkeiten vieler unterschiedlicher Quellen zusammensuchen, um informiert zu sein. Ich erhielt auf der Evoke viel Zuspruch von anderen Besuchern. Man erwähnte das Alleinstellungsmerkmal der Tarnkappe im deutschsprachigen Bereich. Andere haben z.B. Fitgirls Spendenaufruf für Voksi lobend erwähnt, weil sonst niemand darüber berichtet hat. Das alles würde ich gerne weiter so machen wie heute. Bis zur Rente und darüber hinaus. An der Motivation oder Spaß an der Sache hat es nie gemangelt. Sonst hätte ich dieses Projekt längst hingeworfen.

Es gäbe viele Dinge, die ich gerne umsetzen würde, das scheitert aber an den mangelnden Einnahmen. Gerne würde ich einen Bilderdienst wie Shutterstock bezahlen, doch die sind allesamt teuer. Gerne hätte ich hier und da gegen Bezahlung jemanden, der Plug-Ins für uns schreibt oder diese an unsere Seite anpasst. Das geht aber nicht, weil wir den nicht bezahlen könnten. Und den Webspace bekommen wir seit diesen Monat auch nicht mehr gesponsert. Ich hätte auch gerne professionell designte T-Shirts und Aufkleber. Aber wer übernimmt die Rechnung des Grafikers? Toll wäre auch ein eigener Videokanal bei YouTube, dafür müsste ich aber erstmal das dafür nötige Equipment anschaffen. Na gut. Ich denke, ihr versteht schon was ich meine.

Fazit

Wenn das Team weiterhin nur reinsteckt und macht und tut. Und ihr nehmt ausschließlich, was angeboten wird. Ganz ehrlich, dann wird es diesen Blog irgendwann nicht mehr geben. Ganz einfach. Manche würden sich förmlich vor Schadenfreude wälzen und sich öffentlich darüber freuen. Doch Hand auf’s Herz. Würde Euch ohne die Tarnkappe nicht doch etwas fehlen? So ein bisschen ist die TK wie die BLÖD-ZEITUNG. Keiner gibt zu sie zu lesen. Aber komischerweise wissen alle, was drin steht.

5 Euro würden schon was bringen, wenn nur genügend Leute mitmachen. Dafür bekommt ihr nicht mal eine Schachtel Marken-Zigaretten. Ich habe meine Einstellung mittlerweile auch geändert. Ich habe einen kostenpflichtigen E-Mail-Account bei Posteo und zahle z.B. für den legalen Filmgenuss bei Netflix.

 

Wo bzw. wie kann ich spenden?

Alles Wichtige steht hier.


ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Btw.: Hier lassen wir seit ein paar Monaten hosten, die Preise sind wirklich fair, Schutz gegen DDoS ist inklusive. Bei dem Preis (unser Tarif = monatlich ca. 10 Euro) ist die Seite wirklich schnell. Wer kein Problem mit einem deutschen Webhoster hat, sollte mal einen Blick auf die Tarife werfen.

 

Und nochmals Leute: Danke für die Spenden, selbst wenn es bisher nicht gereicht hat, danke!

Beitragsbild: von Clark Tibbs @ Unsplash.com, thx! (CC 1.0 PD) 

"Danke für die Spenden, viele waren es leider nicht!", 4 out of 5 based on 7 ratings.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

192 Kommentare

  1. Christian Ehlert sagt:

    Google Adsence ist Knallhart, wurde damals in meinem Forum gebannt, weil ich mal über den Umsatz geschrieben habe, genau so wie du hier. ;) Und ja, außer Google liefert dir kein Werbeanbieter gescheite Werbung die auch zumindest ab und zu mal genau zum Inhalt passt. Wenn du groß genug bist und im Mainstream landest, bekommst du die großen Player, die dann auch besser zahlen, die kommen aber auf dich zu und nichts anders rum.
    Ja der Seitenname „Tarnkappe“ ist Underground, da bekommst keine großen Player und nicht mal Massenpublikum, da kann deine Seite noch so gut sein und Infos liefern. Wenn du das willst, musst du thematisch etwas umstellen und die Webseite auch Umbenennen.
    Dein Umsatz ist soweit im Rahmen durchaus ok schon davon leben zu können, aber nur etwa 400€ Basis. ;) Allerdings ist es nicht hoffnungslos, nur musst du um größer zu werden, umstellen für mehr Massenpublikum.


    • Wenn die Themen seichter werden weil massentauglicher, verliere ich aber auch mein Alleinstellungsmerkmal. Das ist ein ziemliches Hin- und Her, was das betrifft und schwierig einzuschätzen, welche Seite diese Veränderungen bis zu welchem Grad mitmachen würde. Etwas wie Tarnkappe.info gibt es schlichtweg im deutschsprachigen Bereich nicht noch einmal. Wenn wir das Alleinstellungsmerkmal verlieren, werden wir beliebig und die Leute können stattdessen auch bei heise online, Golem, winfuture etc. herumsurfen. Diese News-Portale haben alle ohne Zweifel ihre Stärken und Schwächen.

      Für wiederkehrende Besucher ist es aber unerlässlich, dass sie hier Content finden und seien es Kommentare, die es sonst nirgendwo gibt. Oder Content, den man sich auf vielen Seiten mühsam zusammensuchen müsste, wozu viele Leute schlichtweg zu faul sind oder ihnen dafür die Zeit fehlt.

  2. CryptoCologne sagt:

    Lieber Lars,

    Du weißt ja das auch ich seit vielen Jahren treuer Leser deines Blogs bin. Auch wenn ich der Warez Szene nichts abgewinnen kann ist dein sonstiger Content durchweg immer Lesenswert.

    Du weißt ja was wir gerade in Köln hochziehen, also lass uns bald mal über T-Shirts und co. quatschen, dann ist das Thema schonmal ganz ohne teuren Designer abgehakt! :-) Auch über Werbung für unsere Firma quatschen wir dann gerne in Privater Runde nochmal, dann kannst du deinen Lesern da wenigstens Themenbezogene Add’s bieten, ganz ohne Sorgen im rechtlichem Graubereich zu agieren.

    Weiter so! Aktuell ist nicht nur in der Cryptoszene ein Sommerloch, bessere Zeiten kommen mit Sicherheit! :-)

    Liebe Grüße,
    Julian


    • Die bisherigen Beiträge abseits der Urheberrechts-Problematik kamen zumeist von Antonia, die ihre Tätigkeit leider stark eingeschränkt hat. Ich habe Dein Lob aber weitergegeben. Vielen lieben Dank dafür!!

  3. theRon sagt:

    Kein Witz, keine Floskel: ich zahle jeden Monat 75,66 Euro bei Patreon an diverse “Youtube Sternchen”, fast alles aus dem US Retro Bereich. Dennoch bin ich Deutscher und kenne den Anbieter. Davon wird es sicherlich noch mehr geben.
    Sicherlich ist meine Meinung nur einseitig, auch fehlen mit die Infos über etwaige Kosten und Hindernisse, wenn man dort auf Patreonen-Jagd gehen möchte.
    Aber sollte die finanziellen Hürden dort gering sein, wäre es nicht einen Versucht wert?

  4. esCobat flix sagt:

    Lars, da du als Führer des Forums beschlossen hast, die Möglichkeit für einen Positiv – bzw. Negativklick einfach abzuschaffen, dich also demokratischen Regeln entziehst, wird dein Forum mittelfristig entsorgt. Du auch…….

    • Clemens sagt:

      Die möglichkeit für einen Positiv oder Negativ klick existiert doch noch? Bitte überprüfe mal ob du einen Ad-Blocker benutzt. Ich würde mich über weitere Infos sehr freuen, bitte per mail an [email protected]

      • Anonymous sagt:

        Ich sehe auch keine upvote bzw. downvote Möglichkeit mehr, und mein AdBlocker IST ausgeschaltet.

        Schliesse mich dem Vorposter esCobat flix inaltlich an.


        • Gerade mit mehreren Browsern auf Mac OS X ausprobiert. Daumen hoch und runter sind sichtbar. Welches OS und welchen Browser nutzt ihr? Ohne Angaben können wir das unmöglich überprüfen, woran es liegen könnte.

          Hier ein Screenshot, die Daumen sind ganz unten sichtbar: https://abload.de/image.php?img=bildschirmfoto2018-109yelr.png

          Die Kommentare werden sowieso demnächst durch etwas Neues ersetzt. Weitere Einzelheiten bald ™.

          • Klara sagt:

            Mit dem neuen Firefox 63 (Popupblocker ausgeschaltet) fehlen die “Daumen” und Instagram und Facebook Button.

            Mit dem Internet Explorer 11 ist alles wieder normal sichtbar.

            • Clemens sagt:

              Danke für die Info, das schaue ich mir morgen an.
              Da gibt es ein Problem bzgl. des Cloudflare Caches. Dafür bekomme ich leider keine Befugnisse und muss warten, bis jemand anderes den Cache löscht. Dann läuft es wieder.
              Edit: Es war wohl etwas spät gestern Abend :) das liegt an den Anti-Tracking Schutz.
              Ich habe sowieso vor die Up/Down-Votes zu ändern, dann kann ich danach auch schauen.

          • Oliver sagt:

            Die sind wohl blind allsamt. hahaha

            Ich sehe die Daumen und habe auch abstimmen können.
            Ich habe Mozilla Firefox Version 63

            Nette Grüße und weiter so mit der Tarnkappe. :)

            • Clemens sagt:

              Das geht nicht in ff im Privaten Tab, das liegt wohl am neuen ff Anti-Tracking schutz.

          • Oliver sagt:

            Hallo

            Ich habe Mozilla Firefox Version 63. Funktioniert alles prima mit den Daumen. ;)

            Liebe Grüße und weiter so mit der Tarnkappe. :)

            • Suzanna sagt:

              Wenn im Firefox 63 der Button
              “Alle erkannten Elemente zur Aktivitätenverfolgung”
              eingeschaltet ist, sind die Likes u.ä. verschwunden.

              Oliver, hat nichts mit “Blindheit” zu tun :(

          • Anonymous sagt:

            Wir reden von 2 verschiedenen Sachen, glaube ich. Daumen hoch oder runter für die Artikel habe ich auch. Was mir fehlt und auch anderen (so habe ich das verstanden) sind die Daumen für die Kommentare.


            • Oh, okay. Dann haben wir tatsächlich von unterschiedlichen Dingen gesprochen. Ich frage Clemens, unseren WordPress-Fachmann, ob bzw. wie schnell man das beheben kann. Ich weiß von einigen Lesern hier, dass es ihnen wichtig ist, dass sie für jeden einzelnen Kommentar einen Daumen nach oben oder unten abgeben können.

              • Clemens sagt:

                Auch wenn du mich noch nicht gefragt hast, Die Daumen sind wieder da.
                Das wird allerdings die Ladezeit ein bisschen erhöhen.

                • Anonymous sagt:

                  Prima und Danke,
                  der Votemeter ist wieder da…, ab DSL 30000 + kann mann
                  längere Ladezyklen verschmerzen. Hoffe keiner ist hier mit
                  Modem 56k unterwegs.
                  Danke Clemens und schönen Feiertag dem TK Team.

                  • Clemens sagt:

                    Bitte
                    Die längere Ladezyklen verschwinden auch bald wieder, da wird es noch ein größeres Update geben.

  5. Klaas sagt:

    Lars sagt im Text: ” Spenden, es kommt nicht auf die Menge an”

    Dann wurde das Ziel doch erreicht :)

    Was gibt es dann zu beklagen?

  6. Niklas sagt:

    Hast du dir das schon mal angeguckt :

    “Die VG Wort ist soetwas wie die GEMA für Schriftsteller, Autoren und Verlage. Sie dient dazu, diese für illegale Kopien ihrer Texte zu entschädigen.

    Dazu werden Gelder der Pauschalabgabe (auch Urheberrechtsabgabe genannt) verwendet, die z. B. auf Drucker und Scanner erhoben werden, die dann wiederum jährlich an Urheber und Verlage ausgezahlt werden.

    Von der Ausschüttung können auch Urheber und Verlage profitieren, die ihre Texte im Internet veröffentlichen, wozu man als Blogger auch zählt.

    Die Auszahlung erfolgt pro veröffentlichtem Blogartikel (2016 waren es 20,00 €). Dafür müssen die Blogartikel allerdings bestimmte Mindestaufrufzahlen (1.500 Aufrufe) erreichen und eine Mindestzeichenlänge (1.800 Zeichen) aufweisen.

    Vor allem für größere Blogs mit vielen Blogartikeln kann sich das lohnen. Peer Wandinger von Selbstständig im Netz verdient damit laut eigenen Angaben etwa 4.000 € im Jahr.

    Vorteile
    Einfach verdientes Geld
    Vor allem bei hohen Besucherzahlen und vielen Blogartikeln lohnenswert
    Nachteile
    Erfordert Anmeldung im T. O. M. bei der VG Wort und Abschluss eines Wahrnehmungsvertrages
    Jedem Blogartikel muss eine Zählmarke zugeordnet werden (geht aber recht einfach per Plugin, z. B. mit Prosodia VGW OS)
    Jedes Jahr muss eine Meldung aller Blogartikel, die den Mindestzugriff erreichen, gemacht werden (für jeden Artikel einzeln, was recht aufwändig ist).
    Der ganze Melde- und Anmeldungsprozess ist recht bürokratisch und umständlich”
    https://www.vgwort.de

    Mit freundlichen Grüßen
    Ein aktiver Leser

    • Clemens sagt:

      Das nutzt Tarnkappe schon.

  7. Kelborn sagt:

    M.E. ist ein Blog heute nicht wirklich modern. Youtube ist das neue Bloggen. Ist leider so – ob es gefällt oder nicht. Zum Thema Spenden würde ich sagen: Unter jeden Post einen dicken Spenden-Button hängen! Anders wird das nicht.

    • theRon sagt:

      In welcher Form soll TK denn YT tauglich werden? Texte sind hier das richtige Medium, Videos förden die Faulheit, erzeugen aber für den Erzeuger mehr Arbeit und am Ende bleibt dennoch eine Menge Information auf der Strecke.


      • Ich plane schon seit längerer Zeit, eigene Videos zu machen. Aber ich müsste bei YT halt bei 0 Abonnenten, 0 VideoViews und 0 Kommentaren anfangen. Bis die ersten Videos häufiger wahrgenommen werden, vergeht mindestens ein Jahr harter Arbeit. Ein Intro und Outtro für das Video bräuche ich auch noch…

  8. Anonymous sagt:

    Wie wäre es, wenn ihr mehr mit Reflinks arbeitet? Leute die hier lesen würden sich sicherlich auch über eure Links VPNs holen oder Premium Accounts von Sharehostern.


    • Müsste ich mal Sharehoster kontaktieren. Manche mögen uns aber wegen unserer ehrlichen Berichterstattung nicht unbedingt.

  9. Commander RUM sagt:

    eine gut funktionierende App ,dafür würde ich gerne Monatlich etwas zahlen ( der einmal jährlich),aber die App die Tarnkappe angeboten hatte lief zumindestens bei mir nicht richtig


    • Sorry wegen der fehlerhaften App, das ist natürlich blöd. Ich habe sie nie ausprobieren können, weil ich kein Android-Gerät benutze. Ich hatte mich auf Sojuniter verlassen, der die App programmiert hat.

    • Clemens sagt:

      Die Android-App aus den Amazon Store läuft bei mir, Android 7 problemfrei.

  10. Nila sagt:

    Google finanziert TorrentFreak? Kann man dazu wo mehr lesen? Finde nichts,

  11. retep sagt:

    Bin ab morgen mit 10 euronen monatlich dabei

  12. Bettelhund sagt:

    Ich betreibe selbst “ehrenamtlich” drei Websites. Da ich seit einigen Jahren finanziell am Sand bin, habe ich einen Spendenmöglichkeit eingerichtet, um zumindest die Providerkosten rein zu kriegen. Werbung kann ich auf diesen Websites keine schalten, das verbietet das Thema. Seit zwei Jahren wird genug gespendet, dass ich die Websites weiter betreiben kann, allerdings natürlich meine viele Arbeit ist nach wie vor “unbezahlbar”. Viel geholfen hat die Auflistung aller Spenden und Ausgaben inklusive Saldo auf exakt der Seite, wo man Spenden kann. Update gibt’s jeweils am Jahresanfang. So können die Besucher sehen, dass ich ihre Spenden nicht für irgendeinen Quatsch ausgebe. Ist der Saldo im negativen Bereich, dann reicht das eigentlich als unausgesprochene Warnung, dass die Websites offline gehen könnten. Seit einigen Monaten habe ich mit der Herausgabe und dem Schreiben von Büchern eine zweite Verdienstmöglichkeit erschlossen. Bisher hat mich das allerdings mehr gekostet, als dass ich was verdient hätte. Über die Jahre sollte aber ein Gewinn entstehen. Man hat es nicht leicht als privater Website-Betreiber. Aber diese existentiellen Probleme betreffen immer mehr Branchen und Leute. Und nicht nur im Internet. Ich sehe da als einzige realistische Lösung eigentlich nur ein fixes Grundeinkommen. Ansonsten heißt es bald: Game over.

    • Danny Pennywise sagt:

      Tatsächlich ist es heute verdammt schwer, von Leuten
      Spenden oder sonstige Zuwendungen zu erhalten.
      Die Leute sind verwöhnt vieles für “lau” zu erhalten.
      Gerade im Internet ist die Mentalität der Leute
      besorgnis erregend, wenn es um “Spendenbereitschaft”
      geht, oder einfach mal nur “Danke” zu sagen.

      Das recherchiert werden muss, das der
      Arbeitseinsatz vorhanden ist, wird ansatzweise nicht
      gesehen oder schlichtweg ignoriert. Nein die Leute treten
      noch auf “Fehler” rum die Sie finden, oder meinen müssen
      noch “Kritiken” zu verteilen.

      Da reisst man sich sonstwas auf, und bekommt einen
      weiteren Tritt in den… / Du weißt schon wohin.

      Ist schon traurig, wenn solche “Macher” wie DU oder auch
      der Lars von diesen “unbegrenzten” Möglichkeiten des
      Internets nicht mal ansatzweise eine gebührende
      Rückerstattung in welcher Form auch immer erhalten.

      Geht gar nicht mal darum sich hier Gelder anzuhäufen. Geht darum, überhaupt über die Runden zu kommen…, und keine
      weiteren “Verluste” zu machen. Für manchen gehts um
      nackte Überleben…

      Finde trotzdem fantastisch, das du dich “ehrenamtlich”
      einsetzt. Auch wenn ich dich nicht kenne, meinen
      Respekt für die “offene” Ansprache hast du. DANKE

      Viel Glück weiterhin…, ja und noch eines, das mit dem
      Grundeinkommen wird kommen müssen…, ansonsten
      heisst es wirklich bald für sehr viele “Game Over”.
      Auch da bin ICH bei dir…, dein Beitrag hat mir gefallen.
      Daumen Hoch und das das “Spiel” noch weiterhin
      für dich läuft.

  13. Era sagt:

    Darf man Fragen, ob du denn schon mal mit dem Gedanken gespeilt hast, Patreon zu verwenden oder es schon mal verwendet hast und nach einiger Zeit gemerkt hast, das es nicht läuft ?. Ich finde, es zu Probieren kann ja nicht schaden und im deutschsparachigen Raum wird das auch bekannter. Und es wäre eine andere Finanzierenungsmöglichkeit. Ich habe noch nicht viele Artikel von dir gelesen aber die paar, die ich gelesen habe waren sehr gut. Ich werde auch mal schauen was sich bei mir machen lässt das ich dir was spenden kann. Aber im 1 Ausbildungsjahr ist das schwirig. Hoffe, das du nicht aufgibst.

    • asdf sagt:

      +1 für Patreon

  14. Hoffnung sagt:

    Hi

    Darf man fragen, ob jetzt schon ein paar mehr Spenden zusammen gekommen sind und ob der Tipp mit dem Adblocker-“Verbot” ein finanzieller Erfolg war?

  15. Tarnbettler sagt:

    Würde diese Seite mal ordentlich programmiert, würde man auch spenden. Diese Seite ist einfach unübersichtlich am PC! (… Teile gelöscht) Vor Jahren war diese Seite viel besser aufgeräumt!
    Ich lese meistens nur einen Artikel und es reicht mir schon (wegen der fehlenden Übersichtlichkeit).


    • Lieber Tarnbettler. Zunächst habe ich deine ganzen Fehler gelöscht, weil es sonst peinlich gewesen wäre. Die herabsetzenden Teile sind auch raus, weil ich mir das nicht mehr bieten lasse.

      Wie Du vielleicht schon oder auch nicht festgestellt hast, hat sich gestern schon einiges getan, um die Seite besser aussehen zu lassen. So sind (vor allem auf Smartphones) die Überschriften nicht mehr so überdimensional groß. Weitere Verbesserungen sind in Arbeit. Die Seite sah vormals aufgeräumter aus mit dem alten Theme, das stimmt schon. Wir sind dran, wieder für mehr Übersicht zu sorgen.

      Gründe für etwas nicht spenden zu wollen, gibt es ja immer genug. Da muss man nur lange genug suchen. Schon mal darüber nachgedacht?

    • Clemens sagt:

      Hallo,
      Kannst du bitte genau schreiben, was nicht passt? Ich kann dir auch diese Seite nur empfehlen: https://tarnkappe.info/Blog/ sind die Artikel dort übersichtlicher?

    • Clemens sagt:

      Ist geschehen.

  16. Anonymous sagt:

    Wäre steady vielleicht ne zusätzliche Option für Euch, so wie’s der b_ldblog bspw. auch tut? Erschließt vielleicht ja auch paar neue Leser_innen…


    • https://steadyhq.com/de meinst Du? Habe ich mal von gehört, schaue ich mir in Ruhe an, danke!

  17. Check123 sagt:

    Warum schaltet ihr nicht auf Premium-Posting? Leute, die bezahlen, können eure Beiträge sehen ;) wäre das effektivste. Diejenigen, die eure super News kennen und schätzen, werden dafür zahlen. Ich wäre dabei!


    • Ich glaube nicht, dass das funktioniert. Es ist derzeit schon sehr restriktiv, die Adblock Plus User auszusperren. Eine Paywall einzurichten, ist nicht die Lösung. Aber ich denke, man muss einfach verschiedene Sachen ausprobieren, bis man zu der Lösung kommt, die sich als die beste herausgestellt hat. Ich behalte das im Hinterkopf.

      • Dave sagt:

        Ich denke auch nicht, dass eine Paywall die richtige Lösung ist. Aber hast du mal darüber nach gedacht, auf Patreon etwas auf zuschalten. Wer wirklich Interesse an tarnkappe.info hat, könnte da etwas spenden. 1-2 Euro monatlich tun nicht weh, summieren sich aber auf wenn da ein paar Leute zusammen kommen.


        • Ich werde die Tage bei Steady anrufen, die scheinen aufgrund ihrer Verbreitung eher für den deutschsprachigen Markt geeignet zu sein. Patreon wird primär von englischsprachigen Blogs etc. verwendet. Steady finde ich auf den 1. Blick ganz interessant: https://steadyhq.com/de

  18. JustMy5Cent sagt:

    Die Spendenmethode von HoU als fragwürdig bezeichnen aber jetzt selber einen Aufruf machen *lol*

  19. Anonymous sagt:

    “Kati Müller ist ohne jegliche Auseinandersetzung und ohne Ankündigung verschwunden.”

    Wieviele Kati Müllers waren hier als Gastautoren unterwegs?

    Ich erinnere mich an einen sehr sehr langen Blogeintrag mit einem riesigen Haufen von Dreck, der von beiden Seiten ausgekippt wurde in aller Öffentlichkeit.

  20. NoNameNeeded sagt:

    @Lars:

    Warum läßt Du Dir nicht die Veröffentlichung Deiner Artikel im ngb Forum bezahlen? Spenden die irgendwas? Warum verschenkst Du Deine Arbeit an das ngb?


    • Unsere letzte News, die dort angezeigt wird, ist vom 25. August. Das hat aber nichts mit Geld zu tun.

      Weiteres erfährst Du hier: https://ngb.to/threads/36784-Alles-Gute-hat-einmal-ein-Ende?p=897158#post897158

      • No sagt:

        Danke, das wußte ich nicht. Ist alles wenig aussagekräftig. Auf einen Link kann ich nicht zugreifen, weil kein gemeldeter User. Gibt es gute Gründe, die Zusammenarbeit aufzukündigen? War ja offensichtlich mit keiner Mehrarbeit auf Deiner Seite verbunden.

        Soweit ich mich erinnere, waren Dir jedoch Admins vom ngb tatkräftig hilfreich bei der Aufdeckung von Kati Müllers vielen Abkupferartikeln. Also muß die Zusammenarbeit zwischen Euch mal gut gewesen sein.


        • Die Abkupfartikel waren aber nicht von Kati, sondern von jemand Anderem.

          • NoNameNeeded sagt:

            Dann Entschuldigung, mein Fehler. So genau verfolge ich diese Querelen nicht.

            Nix für Ungut!


  21. Ein Kommentator schrieb, hier herrscht Zensur wie in China

    Und das nur, weil ich einzelne Kommentare lösche? Wie gesagt, hier gilt das Hausrecht.

    Gehet hin, liebe Leute und macht euren eigenen Blog. Dann kommt in vier Jahren und wir sprechen uns wieder, ob ihr wirklich alles an Aussagen dulden würdet. Hier habe ich sowieso schon mehr als sonst irgendwo durchgehen lassen. Irgendwann ist mal gut. Und das ist jetzt. Sorry, Pech gehabt. Es kommen auch wieder andere Zeiten, wo ihr wieder vom Leder ziehen könnt, ohne dass ich das lösche.

    Gezeichnet: der böse Zensor aus Peking

    Lars

  22. Anonymous sagt:

    Einfach mal ein großes Dankeschön für deine/eure Arbeit. Ich weiß, davon kannst du keine Brötchen kaufen (deshalb Spende ich auch gerne etwas).

  23. Sam sagt:

    Ein schöner Artikel. Leider ist die Aggro Generation immer weiter auf dem Vormarsch. Heute wird einfach ungeniert wegen alles und jedem gehated; traurig aber wahr. Was den Hoster angeht kann ich nur uberspace empfehlen.

    Achja, gewöht euch ab in Relationen zu denken, wie Zugriff = Spende/Kommentare, das macht das bloggen leichter. Sonst kriegt man echt Depressionen.

    Ich finde Blogs wie euren richtig und wichtig, aber ihr lebt in de falschen Generation. Heute ist alles anders und oft bleibt ein nüchterndes Ergebniss.

  24. IrgendWerHatImmerWasZuMeckern sagt:

    Mal ein Denkanstoß in die Runde hier.

    Egal wie wenig es kostet, irgendwem ist es trotzdem zu teuer.

    Schon mal so weit gedacht?

    So.

    Weitermachen…

    • blasee insouciance sagt:

      Ist genau wie bei der auf der TK favorisierten Piraterie: wieviele der illegalen Downloader und Uploader spenden denn den von ihnen geschädigten Autoren?

      Und da erwartest Du, dass dieselben Leute für Berichterstattung über diese Szene Geld ausgeben?

      Frage: Wie oft hat denn Lars an Autoren gespendet, die hier von seinen Usern bzw. Lesern durch den Dreck gezogen wurden und deren Arbeit piratisiert wurde? Frau von ten Haarlen? Herr Elbel?


  25. Tja, wenn Du alles besser weißt, mache es doch selbst besser, Sweetheart. Gegen mindestens einen ganz besonderen Köter im Bett habe ich bekanntlich nichts: https://tarnkappe.info/wp-content/uploads/benny-sobiraj1.jpg

    • Anonymous sagt:

      Vielleicht solltest Du Benny als regelmäßigen Kolumnisten einstellen. Assange läßt ja auch seine Miezekatze bloggen.

      Also sowas wie: legaler Graubereich der Piraterie aus Sicht eines [insert Hunderasse von Benny].


      • Guckstu hier: https://tarnkappe.info/ueber-tarnkappe/

        Allerdings klappt das mit dem Tippen nicht, die Hundepfoten sind für eine Tastatur nur sehr “bedingt” geeignet. Und via Gedankenübertragung, soweit sind wir auch noch nicht. Da sprechen wir mal in 5-10 Jahren drüber, sollte er dann noch leben. ;-9

  26. Nietenpunk sagt:

    @Filmfreund

    Ja, ja… Kopieren ist Raub… Bla, bla…

    Du bist bestimmt einer von denen, die sich noch nicht mal in den 80ern/90ern eine Musikkassette oder VHS kopiert haben. Bestimmt auch nie was im TV oder Radio aufgenommen und dann an Freunde verliehen ;-)

    Und wenn du mal wieder einen Clip auf Youtube gucken willst, dann vergiß nicht, vorher irgendwie die Urheberrechte zu checken!

    Und btw: Schwarzfahrer gehören auch nicht in den KNAST!

    P.S.: Bist du irgendein gescheiterter Filmemacher, dessen miserables Werk auf Youtube gelandet ist und der deswegen jetzt nur fünf DVDs im Jahrzehnt verkauft anstatt sechs?

    Beim Thema E-Books gab’s auch immer mal wieder so Autoren :-D

    • TeeB sagt:

      “Schwarzfahrer gehören auch nicht in den KNAST!”

      Doch, gehören sie bei bei vorsätzlicher Wiederholung.

  27. Anonymous sagt:

    Ein Problem beim einsammeln von Geld dürfte sein, das eigentlich nur Barspenden (oder so was https://www.cashtocode.de/de/home.html) infrage kommen.
    Mit allen anderen Möglichkeiten (auch Bitcoins) besteht das Risiko (wegen der Hauptthemen dieser Seite), das bei der nächsten Durchsuchung/Kontenüberprüfung ein begründeter Anfangsverdacht besteht auch mal die Spender unter die Lupe zu nehmen.
    Wie wenig zimperlich da vorgegangen wird, sollte inzwischen bekannt sein.
    Also Geld in Briefumschlag und zuschicken (sofern einem diese Seite das wert ist).


    • Tatsächlich ist die Barspende per Post neben Monero die derzeit anonymste Option, das stimmt.

  28. xaaam sagt:

    Nur so als Frage.
    Ist jetzt hier Schluss, wird jetzt so lange gewartet, bis das Spendenziel erreicht ist?
    Denke einfach nichts mehr posten ist auch der richtige Weg.
    Wie auch sei, trotz allem sag ich mal Danke für die gute Lesezeit.

  29. Anonymous sagt:

    Ich hoffe mal Team Pennywise hat bereits ordentlich gespendet, nachdem die Person die Tarnkappe mit Duldung von Lars als ihre persönliche Spielwiese sieht.

  30. Andreas sagt:

    Solange nicht ein vernünftiger Artikel über Vavoo kommt, gibt es auch keine Dollars. Bei “normalen” Teilnehmern am Partnerprogramm werden mal gerne die Provisionen gestrichen, erst überhaupt nicht ausgezahlt, Lieferungen einfach storniert – ohne Rückzahlung etc.


    • Kannst Du mich mit denen verknüpfen? Die sollen mich bitte kontaktieren. Klar gibt es deswegen einen Beitrag!! Wir haben doch auch darüber berichtet, als Vavoo plötzlich kostenpflichtig wurde.

  31. pleasure! sagt:

    Sehr interessant… 30 von 94 Kommentare werden nur angezeigt…

    • pleasure! sagt:

      hm… okay beleidigen ist im Internet anscheinend immer eine Option. War nicht anders zu erwarten.
      Wenn allerdings viele Kommentare ähnlich wie Deiner gelagert sind… verstehe ich wenn die gelöscht werden.

  32. Anonymous sagt:

    Hallo Lars,

    gute Berichte finde ich, und ich verstehe auch, dass man damit Geld verdienen muss, und Spenden nicht so leicht fließen, denke ich. Werbung gibt es nur wenn man Daten preisgibt. Ad Blocker verhindern das anscheinend erfolgreich.

    Okay nur lesen, wenn ich jetzt Blocker abschalte. Okay verstehe ich.

    Idee: kleine Beiträge in Kypto-Währung vorab für eine Artikel der interessant erscheint, anonym ohne Anmeldung.

    Ad-blocker werde ich aber nicht abschalten. Dann halt nicht.

    Ich weiß, gehöre zu einer Minderheit, und Sie brauchen mich nicht. Habe was dagegen, dass Minderheiten von Mehrheiten bestimmt werden.
    Dann weiche ich eben aus auf andere Info Seiten.

    danke trotzdem für die vielen Infos. Alles Gute

  33. tipp sagt:

    Melde dich bei RhinoShield


    • Wer oder was ist das? Was möchten die von mir?

  34. anonymous sagt:

    Hallo Ghandy,
    die Kooperation mit dem Uploader-Board ngb. to hat der Seriosität von TK 1. geschadet und 2. dazu geführt, dass Zitate und Verweise auf TK auf anderen Seiten untersagt wurden. Das war ein klassisches Eigentor.
    Außerdem machst du dich nicht beliebter, wenn du Aufrufe über VPN sperrst.


    • Ich sperre gar nichts, bin ich der Webhoster? Welcher VPN-Anbieter ist denn in deinem Fall betroffen?

      Seit wann ist das ngb ein Sammelpunkt für Uploader?!? Selten so einen Quark gelesen.

      • anonymous sagt:

        Hallo Ghandy,
        ich will dir ja nicht die Illusion nehmen, dass du alles weisst, was in der Szene so passiert. Fakt ist: ngb.to ist ein potemkinsches Dorf, hinter dessen braunen Fassade ein Nest krimineller Uploader sitzt, die auch intern krasse Fehden ausfechten. Eine amtliche Bescheinigung kann ich dir leider nicht geben. Aber schau dir mal den Schwund an “guten” Mods an oder mach mal eine Statistik, wer wann online ist.

        Schön, dass du dich von denen getrennt hast. Wenn die mal hochgehen, wird TK so nicht in den Strudel gerissen. Glückwunsch, ehrlich!


        • Keine Beweise und nur ein paar dünne Indizien? Und nein, ich habe nie behauptet, alles zu wissen, da muss ich dich enttäuschen.

  35. EX-TASSY sagt:

    Hab den Adblocker auch ausgeschaltet. Bin leider Schüler, und muss aktuell von 350€ Leben + Auto um zur Arbeit zu kommen – da bleibt leider nichts über für Spenden. Zudem Spende ich halbjährlich 60€ an eine Schule in Ghana, aber vielleicht schaff ich es nächsten Monat ein paar Euros rüberwachsen zu lassen!
    Mochte eure Artikel immer. Würde auch meine Hilfe anbieten beim Kommentare freischalten. Da könntest du mir gerne eine E-Mail schreiben! :)

    LG Fabi


    • Hallo Fabi, das mit den Kommentaren kriegen wir schon hin, danke für Dein nettes Angebot. Jemand, der so wenig hat, muss nicht auch noch was abdrücken. Da reden wir dann lieber darüber, wenn die Schule rum ist und du mehr Geld zur Verfügung hast.

  36. ich lese normalerweise nur mit sagt:

    Für Warez-News bezahle ich nicht.
    Zumal hier inzwischen ja noch “Boulevard” mit rein fließt ( Beispiel: https://tarnkappe.info/promi-mit-angeblichen-nacktbildern-erpresst-giulia-siegel-soll-bitcoin-zahlen/ ).
    Ich habe diese Website immer als Hobby von Lars eingestuft. Rein von der Aufmachung und dem in die Jahre gekommenen CMS.

    Mir ist klar, dass man als Freiberufler viele Ideen hat und über die Runden kommen muss.
    Aber damit (ganz oder teilweise) seinen Lebensunterhalt bestreiten zu wollen ist dann doch zu viel es Guten für mich.

    Mit dem Adblockfenster verlierst du ja doch nur noch mehr an Reichweite. Andere verbieten einfach das Ausführen von Skripten.


    • Ja, gut, wenn man nur lange genug sucht, gibt es immer Rechtfertigungen etwas nicht zu tun. Damit meine ich einige Kommentatoren hier. Es kann gut sein, ich würde das an Eurer Stelle auch nicht anders machen, ich will das gar nicht verurteilen.

  37. TeeB sagt:

    Du könntest ja mal die ganzen Warez-Seiten, für die Du hier Werbung machst/machen lässt, fragen, ob Sie für Dich spenden.


    • Spaßvogel, genauso könnte ich Dich das gleiche fragen!

      • TeeB sagt:

        Seit wann machst Du Werbung für MICH???


    • Dir sind die strafrechtlichen Konsequenzen schon klar, wenn ich mich für Interviews von Personen bezahlen lasse, die offensichtlich rechtswidrige Angebote im Internet machen?!?!?? Also für den Fall, dass man mir das beweisen könnte.

      • TeeB sagt:

        Sie können es doch als anonyme Spende durchführen. Problem gelöst.


        • Ich darf dazu aber nicht aufrufen oder es begünstigen. Ich hatte die Polizei schon einmal Ende 2014 hier, das “reicht” für den Anfang. Wer freiwillig und ohne jede Aufforderung spenden will von den Befragten. Aber sonst…

      • ano sagt:

        Bargeld im Kuvert per Einschreiben vorab?


        • Einschreiben: nein, unnötig.


  38. Ich habe heute per Post drei Briefe mit Barspenden von insgesamt 75 Euro erhalten. Ich hatte schon den Glauben an meine Leser verloren, wenn ich ganz ehrlich bin. Bei der Post war auch eine echt süße Katzenkarte mit persönlicher Widmung. Danke!!!!

  39. Filmfreund sagt:

    Spenden für jemanden der ganz offensichtlich Recht und Unrecht nicht unterscheiden kann und sich quasi zum Robin Hood für Kriminelle hochstilisiert? Ich glaube es hackt. Die Ehrlichen unter den Mediennutzern sind dazu noch die Dummen und werden aufgrund ihrer Ehrlichkeit obendrein blöde angelabert.

    Der Betreiber dieses Blogs hat nicht mal ansatzweise verstanden, daß es hier nicht um das Klauen von Äpfeln geht. Aber leider ist er in seiner Matrix und seinem eindimensionalem Denken vollkommen gefangen. Darum soll er sich das Geld auch von dem oben angesprochenen Klientel holen.

    Nur wie sich leider herausgestellt hat, husten die ihm was. Charakterschw..e eben. Dabei könnten die ihm doch wirklich ein paar Euros mehr zukommen lassen, bei dem was die durch illegale Downloads so jährlich einsparen.


    • Dateien kann man nicht klauen, nur kopieren. Wer denkt jetzt hier eindimensional? Du wohl nicht weniger als ich.

      Und ja, ich habe die Problematik sehr wohl verstanden. Nur habe ich meine Leserschaft offenbar viel zu positiv eingeschätzt. Soweit bin ich bei dir.

      • Filmfreund sagt:

        Zitat:

        “Dateien kann man nicht klauen, nur kopieren. Wer denkt jetzt hier eindimensional?”

        Wie gesagt, eindimensional. Man kann z.B. Leistungen erschleichen ohne dafür zu bezahlen, man kann E-Books vervielfältigen und lesen ohne dafür zu bezahlen, man kann Games vervielfältigen ohne dafür zu bezahlen, man kann Software vervielfältigen und nutzen ohne dafür zu bezahlen, man kann Musik vervielfältigen und hören ohne dafür zu bezahlen, man kann Filme vervielfältigen und schauen ohne dafür zu bezahlen etc. etc. etc.

        So könnte ich immer weiter fortfahren. Für all das steht dein Blog, für all das machst du hier Werbung. Und für was? Für einen Tritt in den Allerwertesten. Siehe Voksi. Die selbe Nummer. Reißt sich den Ar… auf, wird erwischt und seitens der Nutznießer seiner Handlungen prompt im Stich gelassen.

        Und ein paar persönliche Worte noch an dich:

        Ich mag zwar in deinen Augen eine ziemlich harte konträre Meinung vertreten. Aber eines bin ich dir gegenüber. Nämlich ehrlich. Ich sage warum ich garantiert nicht spende und damit hat es sich. Ich sehe in deinem Aufruf auch keine Bettelei. Und was ich an dir als Mensch wirklich schätze, du entledigst dich dieser Kritik nicht auf dem Weg der Zensur, du stellst dich ihr. Und diese Charakterstärke ist in der Journalistengilde leider nicht mehr unbedingt selbstverständlich, wenn man sich all die politisch korrekt angepassten Karrieristen anschaut, welche die Bezeichnung Journalist nicht mal ansatzweise verdienen. Sehr schade um dich. Der richtige Mann aber leider das falsche Klientel.


        • Mit dem Kopieren wollte ich dich auch nur auf die Palme bringen. Mir ist klar, was Du meinst. Ich bin seit 2006 dabei. Soll heißen: im Internet als freier Journalist neben- und für mehrere Jahre auch hauptberuflich tätig. Zuvor für mehrere Computerzeitschriften insgesamt ca. 50 Artikel geschrieben.

          Ich habe mich erkundigt. Voksi selbst habe ich noch nicht erwischt. Aber mir wurde gesagt, er habe einiges zusammentragen können und das obwohl er die Spendenaktion eigentlich gar nicht wollte. Soweit meine Informationen, die ich von TorrentFreak per E-Mail bekommen habe.

          Warum ich einen eigenen Blog betreibe? Eben weil ich mit meiner Art auch manches Mal bei meinen Vorgesetzten angeeckt bin. Warum diese Themen? Weil ich über gulli.com vor 12 Jahren mit diesen Themen angefangen habe und mir der Schwerpunkt sehr gefallen hat. Ich bin nämlich selbst einer der bösen RaubMordKopierer, die das allerdings als Hobby und nicht als Einnahmequelle betrieben haben. Das ist aber schon ewig her, weil ab 1993. Von daher war ich bei gulli dann schnell in dem Thema drin.

          • Filmfreund sagt:

            Zitat:

            “Ich bin nämlich selbst einer der bösen RaubMordKopierer, die das allerdings als Hobby und nicht als Einnahmequelle betrieben haben.”

            Siehst du Lars, genau dieses fehlende Unrechtsbewustsein ist es was ihr alle ausnahmslos nicht versteht. Du nimmst Leistungen in Anspruch ohne dafür zu bezahlen. Weist du was mit Leuten passiert, wenn sie das permanent im ÖPNV machen? Sie wandern ohne Umschweife ins Kittchen.

            Aber das ist wohl mittlerweile der Zeitgeist der Generation Internet, in Anspruch genommene Leistungen nicht mehr zu bezahlen. Und da beklagst du dich noch, daß so wenig Spendengelder fließen. Tja. und damit bist du Opfer genau dessen geworden, was du selber propagierst.


            • Das war Anfang der 90er. Du setzt voraus, dass ich total lernresistent bin. Geht’s eigentlich noch?

              • Nero sagt:

                OK, du als ehemaliger “RaubMordKopierer” hast jetzt mit dem Kopieren aufgehört. Bleibt noch “RaubMord” auf der Habenseite, da zahle ich doch die Schutzgebühr aka Spende hier gern. :-)

          • Watchtower sagt:

            Mein Gott Filmfreund

            Wieder diese Pauschalisierungen “was ihr alle ausnahmslos nicht versteht”, wie kommst du dazu die Besucher dieses Blogs dermaßen unverschämt anzugehen ?
            Du bist derjenige, der nicht in der Lage ist zu verstehen, dass nicht jeder der hier mitliest automatisch ein Krimineller ist.
            Dann würdest du nämlich in die gleiche Kategorie passen.
            Deine Meinung in allen Ehren, es geht gar nicht um Kritik, Kritik ist gut und nötig.
            Aber die Art und Weise wie du argumentierst ist verachtend, wie du blindwütig auf alles einschlägst was sich ausserhalb deines Wahrnehmungskreises befindet, unerträglich.
            Dass du unfähig bist, diesen Umstand selbstreflektierend zu betrachten, zeugt von geistiger Unreife.
            Es tut mir leid, aber dich kann man nicht Ernst nehmen.

        • Watchtower sagt:

          Ach der Herr Filmfreund mal wieder.
          Ich frage mich, seit ich deine ersten Ergüsse las,
          was dich dazu befähigt dich zum Herren über Gut und Böse aufzuspielen.
          Was dich antreibt einen Blog wieder und wieder manisch zu besuchen, den ein “Robin Hood für Kriminelle” betreibt.
          Von den Schmähungen die du hier gegen ganze Gruppen abgelassen hast ganz zu schweigen.
          Dir ist wohl klar, dass üble Nachrede auch eine Straftat darstellt, oder endet da dein Horizont ?
          Wieso glaubst du, dich erdreisten zu dürfen den Blog der Mittäterschaft zu bezichtigen ?
          Nach deinem eindimensionalem Verständnis von Recht und Ordnung ist also der Journalist, der detailliert von einem Mordfall berichtet mitschuldig.
          Verbrechen und Missstände gab es schon immer, Journalisten die darüber berichten ebenfalls.
          Journalismus ist ein Grundpfeiler der Demokratie und muss nicht jedem gefallen.
          Dir steht es schlicht nicht zu, darüber zu richten für welches Klientel ein Journalist zu arbeiten hat, oder welche Themen er behandeln darf.

          Noch ein Wort zum Schluß.
          Deine Häme, was die Spenden für den Blog angeht kannst du dir schenken.

          • Claudia sagt:

            @ Watchtower
            Im Bezug auf Filmfreund
            Selten so ein guten Kommentar gelesen. Du hast damit alles zu 100 % auf den Punkt gebracht.
            Danke für deine Worte

          • Anonymous sagt:

            “Deine Häme, was die Spenden für den Blog angeht kannst du dir schenken.”

            Und wieviel hast DU mittlerweile gespendet?

            • Watchtower sagt:

              Nun mein anonymer Freund, es geht dich zwar nichts an, aber wenn du es genau wissen willst, ich spende regelmäßig monatlich einen festen Betrag.
              Wie sieht’s denn diesbezüglich bei Dir aus ?

              • Anonymous sagt:

                Nun, mein Freund mit dem Klarnamen Watchtower, ich spende auch regelmässig – allerdings für jene Projekte, die ich als unterstützendwert erachte, wie z.B. Tierschutzorganisationen oder politische Projekte.

                Die Tarnkappe ist ein Hobbyprojekt von Lars, das ich so wenig unterstütze wie anderer Leute Hobbyprojekte, die sie zum eigenen Spaß betreiben.

                Ich habe Lars jenen Weg vorgeschlagen, den ich für mein Hobbyprojekt gewählt habe und der bestens funktioniert: den Bezahlt-Blog. Nicht weil ich das Geld brauche, sondern um den pöbelnden digitalen Bodensatz auszuschließen. Erleichtert uns Admins die Administration ungemein. Wir müssen keine Kommentare freischalten, wer registriert ist, kann posten unter Einhaltung der Regeln. Wer mehrfach verstößt (kommt seltenst vor), wird verwarnt und gesperrt. Seinen Jahresbeitrag bekommt er anteilig rückerstattet.

                Wenn Lars diesen Weg, den auch andere Blogger / Forenbetreiber beschreiten, nicht gehen will: sollte er aufhören, um Spenden zu bitten oder sich ein anderes Hobby suchen. Er könnte ja Handarbeiten auf ETSY verkaufen :-D. Macht vermutlich Spass zu Häkeln und man kriegt anschließend Geld dafür.

                Alternativ könnte er sich auch einfach fragen, ob vielleicht seine Inhalte einfach eine Bezahlung nicht wert sind. Dann sollte er sich um hochwertigere Informationen bemühen und doch den Premiumblog versuchen.

                Und last but not least sollte er sich fragen, wie sinnvoll es ist, von seiner überwiegend semi-kriminellen, leechenden Leserschaft, die hierher in erster Linie kommt um Neuigkeiten über illegale Webseiten zu erfahren, überhaupt Spendenbereitschaft zu erwarten. Klauen im Internet ist ein Haupt-Hobby seiner Leserschaft. Zu erwarten, daß nun ausgerechnet für die Tarnkappe Geld ausgegeben werden soll, entbehrt nicht einer gewissen Naivität und Ironie.

                PS Mein Klarname ist übrigens Towerwatch! :-D

        • PROFILER sagt:

          Bin ein “unabhängiger” Profiler, und habe die
          Beiträge von “Filmfreund” analysiert, meine
          Ergebnisse gebe ICH hiermit kund…

          Genau wie der “Filmfreund” bei Tarnkappe. Wahrscheinlich ein grundehrlicher, vorbildlich aufgewachsener und gebildeter, inszwischen “reifer” Mann von ca. 45 Jahren…
          (Meine Ahnungen treffen oft zu).

          Dieser versucht mit aller “Gewalt” seine
          Anschauung von Recht und Ordnung, wie ein Sheriff durchzuboxen.

          Alle sind für ihn “Schwerst Raubkopier-Mörder”,
          die den ganzen Tag nichts anderes machen.

          ABER, er merkt nicht das er mit dieser Art nicht ansatzweise eine Person erreicht, die was ändert.
          Es ist ein Kampf gegen Windmühlenräder…, weil er sich da auf etwas fixiert was nicht stimmt.

          Manchmal muss mann knallhart denken und sagen. “Einfach gewähren lassen… ”

          PS. In diesem besonderen “Fall” würde ICH als
          Betreiber dieser Seite diesen “USER” nicht
          mehr dulden. / Schädlich für die Seite!


          • Ich sehe es sehr ähnlich wie Du, bin aber eigentlich komplett gegen Zensur. Aber der Mann bringt hier echt viel Unruhe rein. Es gibt halt noch mehr als S/W, es gibt viele Grautöne dazwischen. Nur halt nicht für ihn. Er sieht alles in schwarz oder weiß. So auch hier. Meine aktiven Zeiten sind bis zu 25 Jahre her, in der Zwischenzeit habe ich mich weiterentwickelt. Außerdem beschäftige ich mich sehr intensiv mit diesem Thema, telefoniere und treffe mich auch mit Vertretern der Kreativ-Wirtschaft, von Anti-Piracy-Firmen etc. Dadurch hat sich meine Perspektive geändert, ich sehe schon lange nicht mehr alles aus Sicht des Konsumenten/Nutzers.

          • PROFILER sagt:

            Die Themen bezüglich der Warez-Seiten sind
            ohnehin im Gesamtkontext der Seite nicht
            relevant…, es geht um vielmehr Themen bzgl.
            der Sicherheit, Trends, Meinungen und vieles
            anderes…

            Lars, du brauchst dich beim “Filmfreund”
            überhaupt nicht rechtfertigen, und das du auch
            die Positionen auch aus Sicht der Urheberrecht-Inhaber verstehst ist auch kristallklar. Hast es ja auch betont, des es lange her ist mit Gulli…

            ABER, es gibt jemanden der “bohrt” darauf rum,
            wie ein “Kaugummi” den mann vor 5 Jahren
            bereits im “Mund” hatte. Muss mal gesagt
            werden, der Typ geht inzwischen vielen auf
            den “Geist”. Also ein Publikumsmagnet ist der garantiert nicht! Und vor allem ICH erkenne
            keine Einsicht bei dem.

            Alle haben UNRECHT und sind bereits beim
            Besuch der Seite grundsätzlich böse und sollten
            nach seiner Auffassung verdammt sein…
            Diese Pauschalverurteilung kotzt einen an.

            Kommt mir vor, als wollte er hier als
            Moralapostel missionieren… !

            Habe ICH auch bereits mal geschrieben, der ist
            in “Schulen” besser augehoben um den Kiddies
            zu erklären das “P2P” Unrecht ist, und immense
            Kosten verursachen kann. (Dass wäre seit wahre
            Berufung!, dann würde er nicht mehr nerven!).

            Lass dich nicht länger von dem verarschen.
            Lieber den raus, dafür paar neue Leute rein.

            PS. Manchmal muss mann Tacheles reden, damit
            die gemeinte Person begreift, das der
            Geduldsfaden gerissen ist!

        • Anonymous sagt:

          Lars ist ein ‘Journalist’? Lars ist ein Blogger bwz. Blogbetreiber.

          Journalisten sind Leute, die das an einer ordentlichen Uni studiert haben und die für respektable Zeitungen schreiben.

          Ansonsten bin ich bei Dir, was Deine Haltung betrifft.

        • Nexone sagt:

          Also Äpfel wachsen an Bäumen und sind dann ab, eine Kopie dagegen ist eine Kopie. Also die Industrie digitalisiert alles und am Ende heult sie rum? Armes

    • Moviefreund sagt:

      Zitat:
      Spenden für jemanden der ganz offensichtlich Recht und Unrecht nicht unterscheiden kann und sich quasi zum Robin Hood für Kriminelle hochstilisiert? Ich glaube es hackt Ende

      ICH als ADMIN, als Anbieter dieser Seite hätte das nicht
      freigeschaltet / geduldet. Weil es ist völlig daneben…
      Wundert mich Lars, das du diesen Kommentar durchgehen
      lässt. Gerade “Filmfreund” stinkert seit Monaten her abfällig
      rum. Was soll der hier, was will der hier? Nimm von
      deinem “Hausrecht” gebrauch, und schalte “den” nicht mehr
      frei…

      Zum Fimfreund:
      Deine Interpretation von diesen Themen / Kommentaren
      ist den meisten völlig Latte, da kannste jeden Tag
      rum-maulen “Filmfreund”, bzw. du Apostel des
      21 Jahrhunderts. Es ist vertanene Zeit, nicht nur
      für dich, als auch für uns als Leser.

      Lieber stillhalten, und vor mir aus darfst dir einen Teil denken.
      Mehr aber auch nicht…. / vergess das nicht! Glaubst du etwa,
      das einer auf dein “Schreiben/Meinung” reagiert…

      Jeder der Leser muss selber wissen, was er macht!


      • Ich bin eigentlich grundsätzlich gegen jegliche Zensur, deswegen lasse ich so viel durchgehen. Jeder kann sich selbst nach Herzens Lust blamieren, wenn er es unbedingt tun will. ;-)

        Ich stehe über sinnfreien Angriffen, die jucken mich nicht. Gut, das macht den Kommentar von Filmfreund auch nicht wirklich respektvoller.

    • Sam sagt:

      Hey Klappspaten Joe, was genau suchst du dann hier, wenn in deiner Welt alles so toll ist? Geh bitte wieder zur Schule und eigne dir Bildung an, dann kommt bestimmt auch mehr als so ein Schwachsinn von dir. Bis dahin bist und nicht mehr als eine Lachnummer und verleitest zum täglichen Kopfschütelln.

    • HansWurscht sagt:

      Filmfreund . . .

      Ich bin seit Urzeiten in der Scene, ich weigere mich kategorisch für Filme die schon X-mal im Öffentlich Rechtlichen, im Free-Tv gelaufen sind, auch einen Verbeulten Cent zu bezahlen ebenso Musik die vor 10/15 oder 60 jahren schon im Radio gedudelt wurde zum X-ten male zu bezahlen.

      Urheberrechte sind nicht als als Juristische Rechtfertigunegen , um die leute ewig und drei tage zur kasse zu bitten. Vor der zeit des Internets, ist kein Künstler egal ob Musik oder Film verhungert. Die Filme kamen ins Kino die Produktionskosten wurden locker in 2-3 Monaten eingspielt 1-2 jahre später nachdem die Fetten Gewinne von den Bossen Verjubelt oder in neue Produktionen gesteckt wurden, wurden die Filme und Serien
      an die Fernsehanstalten veramscht. Ebenso Musik . . ab in Plattenladen. 2-3 monate eventuell ein Halbes Jahr und die Künstler haben Champus gesoffen, sich mit Kaviar überfressen und Fette Autos . . .

      Niemand ist verhungert, keiner ging zum sozialamt.

      Urheberrechte 75 Jahre und Scheintod ?. . Blödsinn alles nur reine Habgier der Contentindustrie.

      Aktuelle Filme sind eventuell, was die Technik betrifft besser, aber in Punkto Regie geistige Steinzeit. Im Bereich Musik gibt es nur noch Englisches Geplärre und gedudel, und was Bücher betrifft, tja die heutigen Autoren, klauen Gnadenlos bei ihren bereits verstorben vorgängern und tuen dann so als hätten sie den stein der weisen . .

      Das was die Contentindustrie heutzutage abliefert, ist nur noch geistiger Müll.

      Die Grössten Verbrecher sind die Macher der Content/Filmindustrie den diese
      klauen gnadenlos bei den Buchautoren, die bereits unter der Erde liegen.

  40. Timosconi sagt:

    Meine Meinung zu dem Thema möchte ich auch loswerden: Der Beitrag klingt tatsächlich wie Bettelei und das passt eigentlich nicht in diese Szene.

    Wenn ich mich nicht irre sind über 90% der Beiträge mittlerweile News-Artikel, die man auch anderswo nachlesen könnte.

    Wenn sich das Contentbuilding dadurch nicht bezahlt macht, sollte man überdenken, ob man sich wieder auf eigene Reportagen und Interviews beschränkt und auf die Allerweltsnews verzichtet (aktuelle Beispiele der Artikel über Skype und den Facebook Messenger usw.), denn die kann ich auch auf heise oder woanders lesen.

    Das würde euch viel Arbeit ersparen und die adsense Einnahmen stünden in einem besseren (nicht guten!) Verhältnis zu der Arbeit.

    Mir gefallen die Artikel, die ich lese sehr gut. Der Schreibstil ist ansprechend und auch, dass ihr euch in den Kommentaren mit den Lesern auseinander setzt ist klasse.

    Ich hätte aber nicht gewusst, dass diese Seite hauptberuflich betrieben werden soll oder jemandem sein Auskommen sichert.

    Anstatt um Geld zu betteln, sollte man sich fragen, woran es liegt, dass wenig Adsense Einnahmen da sind. Es gibt andere Webseiten in ähnlichem Umfang, bei denen es entweder besser funktioniert oder die Betreiber sich davon nichts anmerken lassen.

    Ich persönlich denke nicht, dass andere Webseiten bei den Klickzahlen wesentlich mehr Adsense Einnahmen haben. Die lassen sich nur über die Besucherzahl steigern und das ist der Knackpunkt.

    Wenn die Besucherzahlen steigen sollen, dann muss eben viel Content produziert werden und man muss sich unbedingt mit Suchmaschinenoptimierung auseinander setzen, um weitere Nutzerschichten anzusprechen. Das bedeutet mehr Arbeit ohne, dass am Anfang absehbar ist, ob es sich rentiert. Typisches Internetunternehmer-Risiko.

    Die andere Möglichkeit wäre mMn die Seite auf die Kernthemen zu beschränken und nur noch eigene Reportagen/Interviews/Storys zu bringen, um die Stammleser zu behalten und das Projekt als Hobby zu sehen. Und wenn bei einem Hobby dann 200 Euro monatlich rausspringen ist das besser als meine Hobbys bei denen ich nichts verdiene oder für die ich sogar Geld bezahlen muss.

    Ich habe wirklich immer gedacht, dass es ein Hobbyprojekt sei.

    Wenn du davon wirklich leben musst, stellt sich die Fragez wie du das in den letzten Jahren gemacht hast. Einnahmen höher?


    • Es ist ein Standbein von vielen. Natürlich würde ich mich gerne lieber vermehrt auf die Tarnkappe konzentrieren.

  41. Einer sagt:

    Hallo Lars,
    als Erstes muss einmal Danken für die Arbeit die Du Dir hier machst! Dies sollte man nicht unterschätzen. Ich selber bin auch nicht immer mit allen Beiträgen hier einverstanden aber andere Beiträge finde ich auch wieder gut. Aber darum geht es hier ja jetzt auch garnicht. Jeder hat da seine eigene Meinung. Ich lese auch hier auf Tarnkappe bei den meisten Beiträgen mit. In letzter Zeit allerdings weniger wegen der Artikel als vielmehr wegen der Kommentare. Da ich wie ich meine ziemlich gut im “zwischen den Zeilen” lesen bin, kann man da durchaus auch öfters mal ein paar mehr echte Szene News erfahren.
    Ich muss sagen mich wundert es immer wieder wie Du die ganzen beleidigenden Kommentare über Dich ergehen lässt. Gerade in anderen älteren Beiträgen von Dir waren teilweise Beleidigungen gegen Dich dabei wo ich mich wirklich
    gefragt habe warum Du diese Beiträge überhaupt freigeschaltet hast? Ich denke da kommt dann doch wieder der Journalist in Dir durch, von wegen keine Zensur :) Andere hätten diese Kommentare warscheinlich einfach kommentarlos gelöscht
    und das wars. Was dies angeht musst Du Dir mit der Zeit schon ein ganz schön dickes Fell zugelegt haben. Dafür Hut ab!!! Ein Trump wäre schon öfters ausgetickt :D

    Was die Kommentare angeht hab ich jedoch auch einen Kritikpunkt den Du eventuell verbessern könntest was die Übersicht angeht. Als Deine Seite noch weiss war waren die Kommentare auf jeden Fall viel übersichtlicher.
    Das Problem ist einfach, dass man nur sehr schwer die Reihenfolge erkennen kann welcher Kommentar wohin gehört. Zum Einen gibt es komplett neue Kommentare die für sich alleine stehen und zum Anderen Antworten auf ältere Kommentare die etwas eingerückt sind. Das Problem hier ist einfach, dass sie oft nur so minimal eingerückt sind, so dass es nur sehr schwer zu erkennen ist was jetzt ein neuer Kommentar ist und welcher eine Antwort auf einen älteren Kommentar. Unter dem alten Design war das noch viel besser zu erkennen als jetzt. Ich muss daher immer erst einmal von unten Anfangen zu scrollen und mir erst Datum/Uhrzeit der ganzen Kommentare anschauen um zu wissen wo ich anfangen soll zu lesen. Ich will ja schliesslich zuerst den zeitlich ersten Kommentar lesen und dann die Antworten darauf in richtiger Reihenfolge und nicht zwischendurch schon wieder andere Kommentare die damit eventuell garnichts zu tun haben.
    Am Besten wäre es wohl wenn man einzelne Kommentare durch eine fette Linie unter diesen abtrennen könnte. Direkte Antworten auf einen Kommentar sollten wiederum oberhalb dieser Linie stehen, ein bisschen nach rechts verstezt oder mit
    Bindestrich davor. Also Kommmentar – Antwort – Antwort – Antwort -fette Linie. Ein neuer Kommentar der nicht über den Antworten Button gemacht wird sondern über den “leave a comment” Button sollte dann wie gehabt obendrüber stehen.
    Also im Prinzip alles wie gehabt nur mit einer besseren Trennung. ;)
    Die andere Lösung wäre die Antworten noch mehr nach rechts zu versetzen oder aber die Kommetarfunktion mehr abzutrennen vom Beitrag um sie insgesammt grösser darstellen zu können.
    Ich selber lese die Kommentare sogar im grossen Browser auf dem PC von daher kann es am zu kleinen Display des Smartphones nicht liegen. Will garnicht wissen wie unübersichtlich es dort ist. Bevorzugen würde ich jedoch die einfache Abtrennung durch einen Strich oder ähnliches. ;)

    Was das Spenden angeht geht es mir wohl ähnlich wie den meisten hier. Hab bisher noch nie für eine Webseite gespendet und kann es mir im Moment auch ehrlich gesagt garnicht leisten. Mit dem jetzt neuen Adblocker Schutz habe ich auch
    überhaupt keine Probleme, hab meinen Ublock einfach für Deine Seite deaktiviert und gut ist. Gibt bestimmt schon ein Script mit dem ich das umgehen könnte wie von Dir geschrieben, aber für was die Mühe? Mir ist jetzt auch kein grosser Unterschied aufgefallen zu vorher. Es poppen keine Popups auf wie bei anderen Webseiten usw.
    Wie sieht das eigentlich aus wenn über google Werbung angezeigt wird? Wirst Du da schon bezahlt für einen einfachen Klick auf das Werbefenster, oder erst wenn jemand etwas bestellt bzw. sich mindestens regiriert für die verlinkte Seite?

    Was den Inhalt von der Tarnkappe angeht bin ich auch eher dafür sich wieder vermehrt auf die Warez Scene zu konzentrieren. Lieber Qualität anstatt Quantität ;) Man hat hier immer mehr das Gefühl in Richtung Computer Bild mit
    allemeinen IT Themen zu driften. Spar Dir einfach die Zeit auch wenn Dich das ein paar Besucher weniger kostet. Ich weiss natürlich auch dass es für Dich auch immer schwieriger wird an echte Szene News überhaupt noch ranzukommen.
    Bist ja selber schon ne Weile aus der Szene draussen. Hast zwar bestimmt immer noch ein paar Kontakte aber die werden bestimmt auch immer weniger weil sie zum Teil selber auch schon ausgestiegen sind oder bald werden.
    Von daher bleibt Dir eigentlich nur in den vorhandenen Warez Foren, Usenet Foren, Boersen mitzulesen und neue Informationen aufzuschnappen.
    Mach Dich nicht zu verrückt und versuche nicht Deine Seite mit Gewalt mit irgendwelchen Beiträgen zu füllen. ;) Nichts anderes hat damals auch Mauzi gemacht, auch wenn das Ganze bestimmt sogar nur gut gemeint war.
    Ich bin mir sicher auch mit nur der Hälfte an Beiträgen wirst Du nicht Deine echten Stammleser verlieren. Viele von den neueren Beiträgen lese ich schon garnicht mehr weil sie mich einfach überhaupt nicht interessieren.
    Ich klicke sie aber trotzdem an wenn ich sehe, dass da zum Beispiel Pennywise was geschrieben hat nur um zu lesen was das war :D

    Was Du letztendlich machst ist natürlich ganz alleine Deine Sache. Diese Hass Kommentare finde ich auch das Allerletzte aber das scheint seit Drachenlord und Co immer mehr im Trend zu liegen.
    Nehm Dir sowas blos nicht zu doll zu Herzen.

    Von daher weiterhin viel Erfolg!!!

    Einer

  42. Chris sagt:

    Ich hab da mal ne Frage. Wieso paypal.me? Wenn man eine PayPal Adresse von euch bekommt kann man Geld an Freunde senden und es fallen keine Gebühren an?!

    Zum Thema allgemein, kann ich das alles so unterschreiben. Finde dieses geleeche auch extrem nervig aber so ist halt die Internet Kultur. Und ne Paywall zu machen bringt nix weil dann ist die Seite ruck zuck tot. Daher empfinde ich diesen Artikel nicht als betteln sondern als kleine Erinnerung. (Auch wenn es ne Große war)

    Donation ist raus :)

  43. Lulu sagt:

    Wie wäre es wenn du dich mal wieder mehr auf Warez Szene konzentrierst ?
    Hier ist so viel zeugs was auf einen Warez Blog einfach nicht hingehört.

  44. anonymus sagt:

    Sorry Lars wenn ich das so sagen muss, aber das ist wirklich ein Betteln nach Geld. Warum nimmst du dir das “Recht” dich zu beschweren das es nicht genug Spenden gab ? Wenn die Leute deine Arbeit als nicht gut genug sehen, um dafür zu bezahlen musst du es einfach akzeptiern oder ne Paywall einführen ganz einfach. So machen das auch die großen. Wenn dann keine Spendet oder kauft kannst du die Seite auch gleich dicht machen, da kein Interesse besteht das Ganze finanziell zu betreiben. Wenn dir die Umkosten zu viel sind mach zu und gut ist. Aber nicht jammern das die Seite nicht genug Geld abwirft. So ist dsa eben nun mal bei Angebot und Nachfrage.


    • An deinem abfälligen Kommentar besteht übrigens auch keine Nachfrage.

      • Duro sagt:

        Heist das man darf dich nicht kritisieren?,in meinen Augen war hier nicht abfällig.Vielleicht solltest du dir mal überlegen warum man dich kritisiert vielleicht wird es dann auch mehr Spenden bringen.


        • Ich frage mich langsam, welche Kinderstube ihr genossen habt, wenn ihr Eure Aussagen auch noch für völlig okay haltet… Klar darf man Kritik äußern. Aber auf Augenhöhe. Ich muss mir keine unfreundliche Behandlung gefallen lassen. Ich kann den Link zu den Kommentar-Regeln gerne noch 10x posten, wenn das was helfen sollt????

      • Anonymous sagt:

        Wie ist denn dieser Kommentar abfällig? Höflich und auf den Punkt (Rest gelöscht …)


        • Mache dein eigenes Forum oder deinen eigenen Blog auf und dann sehen wir weiter. Dann kannst Du dort (wie ich auch) Kommentare nicht freischalten oder eben doch freischalten. Es gilt das Hausrecht. Gerne kannst Du mich bei Telegram anchatten oder über einen der anderen vielen Kommunikations-Wege, die wir im Impressum anbieten. https://tarnkappe.info/impressum/

          • Anonymous sagt:

            Ich HABE einen eigenen Blog – hinter einer Paywall. Es werde nur sehr sehr selten Postings gelöscht, weil durch die Paywall – siehe andere Antwort von mir – Pöbler von vornherein ausgesiebt werden.

    • FLT sagt:

      Ich hätte gerne gespendet, wenn du bei der Wahrheit geblieben wärst. Mich und mein Team so in den Dreck zu ziehen, ist Bild Niveau. Ich kann durch sowas meine Projekte zahlen. Anscheinend machst du was falsch. Falsche Connections….. falsche …. Keine Ahnung, weißt Du besser. (Rest gelöscht…)

  45. pan!k sagt:

    Ich lese hier noch nicht lange aber gerne. Aus Respekt habe ich den AdBlocker Deaktiviert wenn das tut nicht weh. Ein kleine einmalsprende von ein paar Euro auch nicht. Um dauerhaft zu spenden müssten für mich doch noch mehr Artikel her die mich interessieren. Aber wenn ab und an mal dran erinnert wird bin ich gerne beriet auch das ein oder andere mal erneut zu spenden.

  46. Hodini sagt:

    Sojuniter ist fast jede Woche im Fernsehen zu sehen. Seien Artikel haben mir immer gut gefallen.


    • Ja, er fehlt hier, keine Frage!

  47. AdBlocknutzer sagt:

    Jaja, unsere “Geiz-ist-geil”-Generation. Ich nehm mich da gar nicht aus. Ich will auch immer alles sofort und umsonst ;o) und spenden werde ich auch nicht. Aber den AdBlocker abzuschalten ist nun wirklich keine große Hürde für mich, habs gemacht und mir fiel irgendwie gar kein Unterschied zu vorher auf. Hab dann gedacht es liegt eventuell am PrivatfensterModus von Firefox und bin mal mit dem (völlig auf Auslieferungszustand belassen) Edge auf die Seite. Erst nach intensivem Suchen denk ich mal die zwei kleinen Fenster mit dem VPN Anbieter und dem Videoschneideservice sollen die Werbung sein. Also das ist ja nun kein großes Ärgernis. Ich lass ihn ausgeschalten auf deiner Seite wenn’s denn hilft dir zu helfen. Ich guck gern immer mal kurz rein bei dir und überflieg die Artikel zu Boards und Sicherheitsinfos. Mach weiter so, auch wenn ich mit dem bisschen Werbung dich nun nicht zum Internetmogul machen werde, aber wenn viele mitmachen erhälts auch die Seite. Greets

  48. Max sagt:

    Schon nach der Hälfte des Artikels schmeiße ich Golem nun aus meinem RSS Reader und werde meine Adblocker für tarnkappe.info ausschalten.

  49. Fred sagt:

    Danke für die Beiträge. Aber besonders informativ waren sie nie wirklich. Ab und zu war einer dabei – neben vielen Nonsense-Artikeln im Stil “XY ist down”. Das kann man auch im Gully-Forum erfahren und wahrscheintlich ist das hier einfach “copy and paste”….!?


    • Ohne Quelle, von wo ich das kopieren könnte, kann ich es nicht kopieren. “Copy & paste” fällt demnach weg. Board XY ist down mag für Dich wenig relevant sein, für andere Leute ist es das durchaus, das haben uns die Zugriffszahlen immer wieder gezeigt.

    • Max sagt:

      Laberst du immer so viel (zensiert)? Gully ist ja nun wahrlich nichts.

  50. Irgendwer sagt:

    Spenden sind immer schön. Aber man muss halt wissen, ob man auch ohne Spenden klarkommt. Auf dem BTC-Konto meines Blogs ist bisher nichts eingegangen. Habe ich auch nie mit gerechnet und juckt mich auch nicht. Ich mache den Blog aus Lust und Laune.

    Immer zum Jahresende spende ich ein paar BTC, die auf den Wechselgeldadressen liegengeblieben sind. So im Wert von vllt. 20 bis 30 Euro. Die Kohle geht an sämtliche Software/Apps/Addons (OpenSource) raus, die ich nutze. Das sind dann so um die 20 bis 25 Empfänger. Kann man sich ausrechnen, was jeder Empfänger bekommt.

    Asozial und parasitär sind tausende von Schulen, Behörden, Firmen usw., die alle Firefox, Thunderbird etc. nutzen und nicht einen Cent geben.

    Aber hier geht’s ja um Tarnkappe.

    Tarnkappe war für mich mal ganz interessant. Hat aber nachgelassen. Themen, die mich auch woanders anspringen, z.B. dass Skype jetzt Verschlüsselung hat. Wieso Zeit in einen Artikel über Skype investieren? Juckt das echt wen?

    Die ganze E-Book Action damals… TorBoox, Spiegelbest, Ebookspender, Lul, angepisste Autoren… Das hatte zudem noch Unterhaltungswert.

    Interviews mit PerfectPricacy, Bitcoinmixern, oder auch in letzter Zeit mit diversen E-Book Seiten. Fand/finde ich interessant.

    Abschließend: Wer eine Seite betreibt, muss halt wissen, warum er es macht und ob er es auch ohne Spenden nachen würde. Wenn’s Tarnkappe zu viel wird, dann halt weniger Inhalt (Beispiel Skype). Vllt. habt ihr Statistiken was viel gelesen wird und was weg kann.

    Ach ja, an Seiten/Blogs spende ich generell nie. Ausnahme Tutorial-Seiten die mir weitergeholfen haben.

    @Hoffnung: Blocken von Usern, die Werbeblocker nutzen, bringt nichts. Ich nutze z.B. Bild.de täglich mit uBlockOrigin.

    @Tarnkappe: Auf eurer Bitcoinadresse sind ingesamt 0.49 BTC eingegangen. Hoffe, ihr verpulvert die BTC nicht immer direkt. Dann hättet ihr jetzt ca. 2700 Euro in der Tasche.

    https://www.blockchain.com/btc/address/18UVEDTuJXKqHyXATNNmikw3GCkWkr39W6


    • Du musst den damaligen Marktwert zum Zeitpunkt der Spende betrachten. Du kannst ja auch direkt sehen, wann das Wallet leergeräumt wurde. Ich habe damals ein paar Tage später etwas über 400 Euro überwiesen. Der Kurswert zu diesem Zeitpunkt ist öffentlich, Du kannst das gerne jederzeit nachprüfen.

      • DeadAngel sagt:

        Ich hoffe du hast das auch ganz legal an das Finanzamt gemeldet.


        • Ja, habe ich.

        • Sam sagt:

          Ernsthaft? Müssen solche Klugscheißer Posts wirklich sein? Was bildet ihr euch ein wer ihr seid, wenn ihr sowas schreibt? Gott? Es geht euch einen Scheiß an, also besorgt euch mal Anstand und lasst sowas. Ich glaub es manchmal nicht…!

          • Anonymous sagt:

            Falsch. Steuerhinterziehung ginge alle Bundesbürger etwas an. Aus Steuern finanzieren sich die Regierung, die Verwaltung und alle öffentlichen Maßnahmen.

            Ich vermute, Du hast es mit der Zahlung von Steuern generell nicht so, oder?

  51. Leo Pold sagt:

    gibts von der VG-Wort nichts für Blogbetreiber? Meine, was darüber gesehen zu haben bei denen. Firmen ist der Blog zu dirty, give me a break. Speaking of which, TK auch in eng. anbieten, nur übersetzt, keine anderen Artikel, erstmal. Kurze Zeit testen und sich die Zahlen dann angucken.
    Und weil ich so ein gutes Herz hab, gibt es von uBlock und mir künftig auch mehr Rabatten.


    • Ja, die habe ich vergessen zu erwähnen, weil die erste Auszahlung noch aussteht. Die haben damals unseren Vertrag aufgelöst, weil die Rechtsform geändert wurde. Die Zählmarken sind gesetzt und wir warten jetzt auf die erste Ausschüttung.

    • Anonymous sagt:

      Lars berichtet in erster Linie über die deutsche Szene.

      Warum, glaubst Du, ist das für den englischsprachigen Raum von irgendeinem Interesse? Die deutschen Foren werden ausschließlich auf deutsch angeboten. Außerhalb von DE, AU und CH spricht das kein Mensch. Die deutsche “Szene” ist auf dem internationalen Markt von null Interesse für Niemanden.

  52. pleasure! sagt:

    hm… also mal ganz ehrlich… ich habe mal eine Esports Seite betrieben und 3 root server (zum hosten von Games) betrieben.
    Das ganze habe ich als Hobby gesehen und nicht als Verdienstmöglichkeit. (+- 0 war schon ein Grund zum feiern ^^)

    Wenn die Kosten gedeckt sind , dann sollte es doch okay sein. Was würde es Dir bringen eventuell 100 oder 200 € mehr im Monat zu haben ? Soll dies hier Dein Job werden ?
    Es ist nicht böse gemeint , aber ich verstehe nicht wirklich den Sinn … entweder man hat ein Hobby und das frist nunmal Geld und Zeit, oder man will sich ein Standbein schaffen.
    Was genau ist Deine Intention und wohin soll die Reise gehen?

  53. Jonathu sagt:

    Es geht ja auch leider von Jahr zu Jahr und gehenden Redakteuren immer schlechter mit den Berichten und der Qualität…


    • Welche Redakteure sind denn gegangen in den vergangenen Jahren. Und bitte praktische Beispiele für die angeblich schlechter gewordene Qualität.

  54. Techno Hardwig sagt:

    Haste mal ne Mark? Brauche Geld für Bier und n Porsche. Spass bei Seite. Die Seite ist gut aber Spenden brauch irgendwie jeder und darum bekommen Whistelblower wie Snowden also die Veteranen und die welche in Schutzhaft sitzen vorrangig die Spenden von mir. So eine Seite betreibt man aus uneigennutz sofern man im Geiste eins mit der Gang ist oder lässt es bleiben. Der Blog hat Qualität ohne Frage aber Spenden würde ich im Augenblick nicht für nötig halten. Die dämlichen Kommentare hier sind im übrigens auch nicht nötig, wenn man bereits weiß von wem sie stammen. ∆

  55. Captain Fair sagt:

    “Und ständig mit neuen Spendenaufrufen an dieses Thema erinnern, macht keinen Sinn, das wäre nervig. ”
    In den USA wird auch regelmäßig zu Spendenaktionen aufgerufen, wenn man möchte, dass der lieblings Radiosender am Leben bleibt.
    Ich finde das vollkommen OK und selbst Wikipedia macht das so.
    Und in der Natur ist es oft so: wer als Baby nicht schreit, bekommt keine Milch/Nahrung :)
    Also bitte Lars, lass dich nicht unterkriegen und Danke für die kostenlosen Infos/Arbeit.

  56. Ahoii sagt:

    Mein Kommentar war weder beleidigend noch herabsetzend. Einfach nur kritisierend. Damit kannst du nicht umgehen scheint mir so. Mach deine Kommentar Funktion dicht wenn du nicht damit umgehen kannst dass es Personen gibt die deinem „Projekt“ oder deinen Texten kritisch gegenüber stehen. Auch du bist nicht perfekt und dir Tarnkappe erst recht nicht. Du musst dich teilweise einfach nicht wundern du hast es dir mit einigen Leuten in der Szene wirklich hart verspielt. Dir sollte bewusst sein dass du mit einem Piracy Blog nicht reich wirst. Bezahlst du deine „Redakteure“ ? Bezahlst du deine interview Partner ? Das Hosting kostet ja keine 200 Euro in Monat. Da sollten die werbe Einnahmen schon reichen. Du sprichst eine kleine fixierte Szene an, Personen die teilweise in der Illegalität agieren. Mich wundert es nicht dass Firmen dann nichts mit der Tarnkappe zutun haben wollen. Entweder du tust das auch aus Spaß wie die meisten oder du musst es sein lassen. Gerade Piraten zahlen nicht gerne dass sollte dir bewusst sein. Ich finde es dreist dann noch zu nörgeln.

    • Watchtower sagt:

      Was ist los mit Dir ?

      Wenn du der Meinung bist, dass der Blog nicht wichtig ist und das es Dir hier nicht gefällt, was zum Geier machst du dann noch hier ?

      Bleib doch einfach weg anstatt herabsetzende Kommentare zu verfassen, dann musst du dich nicht über einen Blog ärgern den du eh Scheisse findest.
      Oder noch besser, lass mal eine konstruktive Kritik da.

      Aber das ist sicher zu viel verlangt, von einem der anderen Nörgelei vorwirft und nicht merkt dass seine eigene Nörgelei den meisten hier auf den Sack geht und absolut nichts bringt.

      DAS ist dreist.

    • Schiff Ahoii ! - 1 Überseefahrt ! sagt:

      @Ahoii
      DOCH, dein Kommentar ist sehr beleidigend und das auf
      ganzer Ebene…

      Der einzige der DREIST ist, bist du mit einen vorlauten
      Mundwerk…

      Solchen einen “USER” wie du bist, kann kein Blog gebrauchen.
      Bitte tob dich woanders aus !

      Captain Ahoii – seh zu das du mit deinen Segel setzt über
      den Horizont abdriftest…


  57. Bisherige Statistik: 9 Kommentare wurden bis dato gelöscht. Gerne verweise ich erneut auf unsere REGELN: https://tarnkappe.info/kommentare-netiquette/

  58. Ahoi sagt:

    Löscht du eigentlich immer alle Kommentare Lars ?


    • Ja, zumindest lösche ich alle respektlosen Kommentare. Mach deinen eigenen Blog auf, lösche dort die Kommentare, wie es Dir gefällt. Ich werde es ganz genauso handhaben. Wieso soll ich mich hier auch noch blöd ansaugen lassen? Wenn die Kommentatoren nicht verstehen, dass ihre Worte verletzend und herabsetzend sind, was für eine Kinderstube haben sie bitte genossen? Nö, das tue ich mir nicht freiwillig an.

      • Anonymous sagt:

        Und dennoch gehst du ständig drauf ein. RESPEKT LARS!


        • Ich möchte, dass sich jeder hier ernst genommen fühlt, deswegen gehe ich immer wieder darauf ein. Oder zumindest dann, wenn die Postings nicht zu herablassend/beleidigend etc. sind. Durch meine langjährige Tätigkeit als Redaktionsleiter von gulli.com habe ich ein vergleichsweise dickes Fell, wenn es um Kommentare geht. Andere Leute löschen in Foren/Kommentarbereichen kritische Beiträge sehr viel schneller.

  59. Deafmobil sagt:

    Gehts doch kostenlos. Man muss die Server nicht mieten. Kostet alles Geld und schön teuer. Billiger ist man kauft Privat einen NAS-Server System mit 4 Festplattenschacht.
    Dasnn richtet man ein usw und kann damit betreiben.

    • IckeWeisseAlles sagt:

      Computerbastler… du hier ??? :)

    • Anonymous sagt:

      Lars muss seinen Blog nicht über eine eigene Website mit verbundenen Hosterkosten betreiben. Es gibt reichlich Blogseiten Angebote wie bei ‘Blogspot.com’ die praktisch kostenlos oder mit Geringkosten verbunden sind.

  60. Sarah sagt:

    Die Infos die hier kommen kann man bei weiten schon lange auf anderen Seiten lesen vorher. Sorry kein Verständnis habe für diesen Beitrag. Für mich ist der Beitrag ein Betteln nur durch eine “Blume” wie man so schön sagt. Bin ich angewiesen auf diese Seite.

    • TheNewOne sagt:

      Man merkt, dass die Sommerferien noch nicht ganz vorbei sind. Ich habe für solche Hater überhaupt kein Verständnis. Schlagt eure Bücher auf und lernt oder sucht euch mal soziale Kontakte. Sorry, aber das mußte vorweg nochmal gesagt werden.
      Klar, gibt es Seiten, die gewisse News zuerst posten. Und ja, vielleicht kann man ein Betteln durch die “Blume” interpretieren. Ändert aber auch nichts an der Tatsache, dass HIER die meisten Berichte ordentlich verfasst und nicht 1:1 kopiert sind, HIER nochmal nachgehakt wird, HIER Interviews geführt und veröffentlicht werden, die woanders nicht zu finden sind, HIER auch englische News ins deutsche übersetzt werden, HIER alles gebündelt für die entsprechende Zielgruppe angeboten wird. Was nützen mir 20 Favs mehr im Browser, nur um etwas evtl. 1 Tag früher zu lesen, ich aber dafür jeden Tag 20 Seiten mehr abklappern muss? Und natürlich macht man sich als Betreiber einer Webseite Gedanken darüber, ob sich das Projekt trägt oder nicht. – Ganz besonders als Freiberufler, der davon lebt. Als kleiner Hobbywebmaster hat man solche Sorgen nicht. Da werden, wenn überhaupt 5 Euro im Monat für Webspace und Domain ausgegeben und der Rest ist Spaß an der Freud. Denn zum Leben haben diese ja ihren normalen Job oder gehen hartzen.

    • TheNewOne sagt:

      Kann man auch halten wie nen Dachdecker. Gibt immer + und – !
      Anschaffungs- und Stromkosten. Und man ist angewiesen auf nen Internetanbieter, der genügend Uploadgeschwindigkeit zur Verfügung stellt. Vielleicht ist dann ein normales Webspacepaket für 5 – 10 Euro im Monat doch die bessere Wahl.

      • genaro sagt:

        wie hält man denn nen Dachdecker?

    • Max sagt:

      “Die Infos die hier kommen kann man bei weiten schon lange auf anderen Seiten lesen vorher.”

      Ohne klare Beweiskette machst du dich nur noch lächerlicher, als dein vor Fehler strotzender Kommentar.

  61. Josefheinrichmaria sagt:

    Aber auf der angegeben Bitcoin Adresse sind immerhin fast 0,5BTC angekommen was ja mehreren Tausend € entspricht, also so wenig spenden können es ja nicht sein oder?


    • Nein, das stimmt nicht!!


    • Bitte den damaligen Kurswert des Bitcoin mitberechnen. Der ist auch öffentlich einsehbar. Dann wirst Du sofort feststellen, dass Deine Rechnung nicht aufgeht.

  62. Husten sagt:

    War überfällig, daher hab ich euch auch mal was geschickt via BTC. Möchte euch nicht missen

  63. Anonymous sagt:

    Wie hoch sind denn die Ausgaben im Monat wirklich? Hermann


    • Die reinen Serverkosten liegen wie gesagt bei 10 Euro monatlich. Aber ohne neue Artikel, die man halt selbst recherchieren und schreiben muss, gibt es keinen neuen Inhalt. Ziehe mal die Ausgaben vom Erlös ab, dividiere das durch die Anzahl der monatlich aufgewendeten Stunden. Tja, dann kommt man bei ca. 50 Cent raus. So darf man nicht rechnen, okay. Den Einwurf würde ich verstehen. Leecher und Power-Downloader zahlen – wenn überhaupt – nur ihr Abo bei Uploaded oder SO und das war’s. Der von anderen Kommentatoren verwendete Einwand ist auch korrekt. Aber wo sollen sie hin, wenn sie sich informieren wollen!? heise online? winfuture? Spiegel Online? Oder bei mygully / boerse.to alle Threads nach brauchbaren News durchsuchen? Viel Spaß dabei! Szenebox, da gibt es noch häufig etwas Gutes zu lesen. Aber sonst!????

    • Penny(KinderClowns)onTour sagt:

      gez. Danny Pennywise
      Team Pennywise

      Ihr seid die größten pubertären Blagen, die hier jedesmal ihren pseudo elitären Müll unter jeden Kommentar posten! Seit wann darf man in der Schule sein Handy nutzen? Oder ist das eine Arbeitsmaßnahme der Agentur, weil man euch nicht vermitteln kann? Spenden von Euch sind eh nicht zu erwarten! Ihr habt szenetechnisch wie auch kopftechnisch nichts auf dem Riemen!

      (Rest wegen respektlosen Beleidigungen gelöscht, alles andere war auch schon mehr als grenzwertig.)

  64. Hoffnung sagt:

    Eine Tarnkappe über kostenlose und häufig illegale Inhalte beschwert sich also darüber, dass für ihren eigenen Inhalt nicht bezahlt wird? Welche Besucher hat diese Seite? Häufig wohl Besucher, die kostenlose Filme, Spiele und Bücher konsumieren. Genau diese Besucher zu einer Zahlung zu bringen für einen Text wird eine Mammutaufgabe!

    Grundsätzlich verstehe ich aber den Beitrag nur zu gut. Ich habe ebenfalls einige Webseiten und am Ende bezahlt, trotz wirklich guter Inhalte, kaum jemand über Spenden.

    Da hilft es nur kreativ zu werden und die Nutzer zum Teil auch penetranter zu stören. Vorteil bei der Tarnkappe sollte dabei aber sein, dass es eben nichts vergleichbares gibt. Bei einer Sportseite wechselt man zu nächsten, bei der Tarnkappe wird man bleiben müssen!

    Mein Tipp für Dich, anstelle einer Spende. Alle Nutzer mit Adblocker aussperren (siehe bild, spiegel und Co)! Ich gehe davon aus das auf dieser Seite 90% weiterhin die Seite besuchen wollen und ingesamt so die Nutzerzahl nur von 100% auf 95% fällt. Wäre dann schonmal ein Plus von 200-300€ pro Monat.


    • DANKE! Super Idee, ist schon umgesetzt. 1000 Dank!

      • Hoffnung2 sagt:

        Meine Erfahrung ist auch, dass die meisten sich durch das “Sie benutzen ein Adblocker” überhaupt erst über die Problematik nachdenken und gleichzeitig belästigt man damit nicht die anderen Gäste. Finde das nun gut gelöst (gerade ausprobiert) und hoffentlich klappt es mit ein paar mehr Einnahmen. Zu den Anfangszeiten, als die Bild angefangen hat, war die Aufregung noch groß. Heute ist es normal.

        Selbst wenn es nicht 50% mehr werden, 20 – 30% mehr Einnahmen wäre ja auch schon ein großer Schritt für die gleiche Arbeit und wenn die Seite weiter wächst, profitiert man auch immer deutlicher.

      • anonymous sagt:

        „DANKE! Super Idee, ist schon umgesetzt. 1000 Dank!‟

        [ironie]-Tags vergessen? ?


        • Nicht alle aber zumindest ein Adblocker mit einem großen Martktanteil ist blockiert.

  65. Alex sagt:

    Was für ein Schwachsinns Kommentar von “nicht heulen” :-(

    Dein Artikel war sehr interessant und wichtig zugleich da er mich zum Nachdenken angeregt hat. Man macht sich als Nutzer, kaum Gedanken über so etwas.

  66. MattiS sagt:

    Hallo,
    ich antworte mal hier, weil das News-Forum von Baer moderiert wird, das wie die Spinne im Netz nur darauf wartet, mich sperren zu können.

    Also: jede Blogseite, jeder YT-Kanal, Foren, Entwickler freier Software usw. werben um Spenden und setzen Ref-Links zu Amazon. Es gibt bald mehr Spendenaufrufe als Werbung im Netz.

    Ich würde gern mehr Projekte finanziell supporten, aber so dicke hab ich es leider nicht. Ich habe in diesem Jahr zweimal gespendet, insgesamt 70€. Ich spende für Projekte, die mich interessieren oder mir einen Mehrwert bieten. Bei TK ist beides nicht der Fall.

    An deiner Stelle würde ich das Projekt einstellen und mich mehr auf Dinge konzentrieren, die sich finanziell so tragen, dass auch für die Miete und den Kühlschrank noch was abwerfen.

    Tut mir leid, aber einen anderen Ratschlag kann ich dir nicht geben. Dein Aufruf hier wird vielleicht 2 Wochen was bringen, dann ist er vergessen.

    Viel Glück, MattiS


  67. 6 Kommentare wurden bisher wegen Beleidigungen gelöscht. Wer mit seinen Mitmenschen nicht respektvoll umgehen kann oder will, hat seinen Kommentar halt umsonst geschrieben. Hier nochmals der Link zu den Regeln für Kommentare: https://tarnkappe.info/kommentare-netiquette/

    Wer sich dafür nicht interessiert, muss halt mit den Konsequenzen leben. Hier wird nicht viel gelöscht. Im Gegensatz zu anderen Bloggern wird Kritik in den Kommentaren geduldet, so viel wie sonst nirgendwo. Aber irgendwann ist es halt doch zu viel.

  68. TheNewOne sagt:

    Hallo Lars.
    Ich kann deine Situation nur zu gut verstehen. Ich betreibe selber eine kleine Webseite, auf der ich selbstprogrammierte Scripte kostenlos zum Download anbiete. Der Spendenbutton wird dort auch ignoriert. In meiner Situation nicht so schlimm, da die Serverkosten sehr gering sind. Auch wenn ich mit meinen Scripts nichts verdienen möchte, mir das Programmieren Spaß bereitet und ich noch nicht mal meinen Kühlschrank damit füllen muss, ist es doch eine Sache des Respekts und der Anerkennung. Das sehe ich genauso, wie du. Aber andersrum kann man das auch nicht wirklich von seinen Usern erwarten. Entweder ist man bereit zu spenden oder eben nicht. Und wenn sich die Seite dann nicht mehr trägt, muss man wohl kürzer treten oder sein Baby sogar aufgeben. Auch das ist mir in meiner Onlinelaufbahn schon passiert. Um wirklich ein wenig Geld zu generieren ist deine Idee mit Youtube garnicht so schlecht. Aber auch hier muss wirklich viel Zeit und Arbeit investiert werden. Eine professionelle Ausrüstung finde ich garnicht so wichtig. Jedes halbwegs neue Smartphone macht bei guten Lichtverhältnissen schon verdammt gute Aufnahmen. Das sollte anfangs erstmal reichen. Aber ein gutes Video zu drehen braucht halt Zeit, genauso wie die Videonachbearbeitung. Dann kommt noch hinzu, dass du erstmal eine gewisse Anzahl von Abonennten, Likes und Abspielzeit brauchst, um für die Monetarisierung freigeschaltet zu werden. Also wieder viel Zeit und Arbeit für erstmal garnichts. Trotzdem denke ich, dass dies ein guter Weg ist, um Einnahmen zu erziehlen und die Reichweite zu erhöhen. Ich wünsche dir viel Erfolg.
    MfG, TheNewOne.

  69. nicht heulen sagt:

    Es ist einfach, wichtige Inhalte kostenpflichtig machen oder alles. Schon sollte genug Geld da sein, wenn nicht klappt, was anderes machen.
    Auch kann ist es möglich einen Verein zu gründen und Sponsoren finden… Oder …
    Auch kann es sein, das das Dargebotene keinen wirklichen Wert hat, da lernt jeder immer was.

    (Der Rest wurde wegen Beleidigungen gelöscht)

    • Claudia sagt:

      @ nicht heulen

      Du hättest noch erwähnen können, dass Lars sich noch prostituieren könnte. Oder warum er nicht etwas Anständiges gelernt hat.. Sag mal Junge, geht dir noch gut? Deine Worte hättest du dir sparen können.. Da bekommt man beim Lesen ja Herpes… Wenn man nichts Produktives beitragen kann.. einfach den Mund halten und ab auf die stille Treppe..


      • Ach, da hast Du die ganzen gelöschten Kommentare noch nicht gesehen. Das war im Vergleich noch harmlos.

        • nicht heulen sagt:

          Was hat den Claudia für Medis genommen?
          Es gibt viele die etwas können, und auch kein Glück mit dem Geld verdienen haben, das ist eben so.

          Wenn es nur um die Finanzierung der Seite geht, ist eben ein Verein ein Möglichkeit. Nicht vergessen, ich habe wenigstens einen Vorschlag gemacht.


          • Update: Ich habe Claudias Kommentar bearbeitet und auch ihre respektlosen Aussagen entfernt. Wenn sollen die Regeln alle Leute im gleichen Umfang treffen. Bringt sowieso nichts, sich deswegen aufzuregen. An eurer Einstellung wird niemand etwas ändern, wie es aussieht.

        • anonymous sagt:

          Manche auch nicht. Die waren dir einfach zu peinlich.
          Ich prophezeie deinem Blog keine gute Zukunft. Du bist zu dünnhäutig und … (Rest zensiert)


    • Du hast geschrieben: “Es ist einfach, wichtige Inhalte kostenpflichtig machen (…)”. Genau das wird nicht funktionieren. Die Bereitschaft Geld online auszugeben, ist gleich 0. Das ist leider nicht die Lösung.

      • Anonymous sagt:

        Falsch. Ich betreibe ein Forum bzw. einen Blog mit Paywall und er ist gut besucht. Wobei ich die Kohle nicht brauche, die Paywall dient eher der Abschreckung von pöbelndem Gesindel und zur Aufrechterhaltung eines gewissen inhaltlichen Niveaus.

    • Anonymous sagt:

      Was soll das, ich habe nichts Beleidigendes geschrieben!

      Nur als Tipp einen Verein zu gründen, dann wäre nur ein Vorteil, dass die Spenden absetzbar sind und da gibt es noch ganz andere.
      Mal etwas nachdenken!!

  1. 17. September 2018

    […] Gedanken, wie es bei der Tarnkappe weitergehen soll. Als Resultat der kürzlich angestoßenen Spenden-Aktion sind einige Neuerungen und Verbesserungen geplant, die ohne eure Hilfe nicht möglich wären. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.