Buchvorstellung: Spiegelbest – Interview mit einem Buchpiraten

Das E-Book "Spiegelbest - Interview mit einem Buchpiraten" kann man kostenlos downloaden. Der Autor bespricht darin die Entwicklung der Szene.

Spiegelbest

In diesem Buch hält der Buchpirat Spiegelbest Zwiesprache mit sich selbst in Form eines Interviews. Diese Art der Darstellung hilft ihm dabei, sämtliche Aspekte eines Themas zu durchleuchten und auch mal abseits des Mainstreams neue Denkansätze zu entwickeln. Inhaltlich geht er auf eine sehr breite Palette an Themen ein. Es geht unter anderem um Fragen des Urheberrechts, um das Verlagswesen und die Autoren.

Spiegelbest – Interview mit einem Buchpiraten

Spiegelbest bespricht auch die Entwicklung der E-Book-Szene. Von ihren Anfängen mit Einzelposts in Foren bis hin zu Spender-Foren, in denen das Prinzip des „shared reading“ galt, die er selbst ins Leben gerufen hat. Last, but not least  geht es natürlich in der Hauptsache um E-Books.

Vor einigen Jahren brachte Spiegelbest diesen Titel schon einmal selbst bei Amazon heraus. Nach eigenen Angaben waren seine Interviews sogar sehr erfolgreich und schnell auf den vorderen Verkaufsplätzen, auch mit zum Teil guten Rezensionen. Die Verkaufserlöse spendete er damals dem Kölner Tierpark. Das Problem dabei war allerdings, dass das Buch eines Buchpiraten eigentlich untragbar war für eine Verkaufsplattform wie Amazon. Deswegen entfernten sie den Titel dann ziemlich schnell wieder nach sicherlich dort eingegangenen Beschwerden.


Nun haben wir seine Interviews „neu entdeckt“ und halten sie für eine gute Ergänzung zu unserem eigenen, auf Amazon herausgegebenen Buch: „Spiegelbest – Bekenntnisse eines Buchpiraten“, das wir zusammengestellt haben aus allen seinen noch erhalten gebliebenen Texten.

Seine Formulierungen sind in beiden E-Books mitunter provokant, seine Texte sehr unterhaltsam. Er liefert sowohl völlig neue Ideen, worüber es sich lohnt, nachzudenken. Er schreibt aber genauso über schon Bekanntes, eben nur aus seiner ganz eigenen Sichtweise heraus.

In diesem Sinne wünschen wir von Tarnkappe.info vor allem viel Spaß beim Lesen!

Bildquelle: PeteLinforth, thx! (CC0 Public Domain)

Tarnkappe.info