anonymous, dynamite inside
anonymous, dynamite inside
Bildquelle: Daniel Lincoln, thx!, Lizenz

Faceless.to – neues Forum soll Hacker zusammenbringen

Die früheren Betreiber des Forums Darkside Crew haben Faceless.to gestartet. Kein weiterer Marktplatz, sondern ein Ort des Austausches.

Wir haben uns mit dem Gründer von Faceless.to gestern kurz ausgetauscht. Der Vorgänger ging im April 2020 an den Start. Der Fokus liegt erneut nicht auf einem Marktplatz mit illegalen Diensten oder Produkten zur Profitmaximierung, sondern beim Aufbau einer echten Community. Die Betreiber wollen sich für mehr Zusammenhalt und den Austausch von Informationen einsetzen.

Aus der Darkside Crew wurde kürzlich Faceless.to

Tarnkappe.info: Was ist eigentlich aus dem deutschsprachigen Forum der Darkside Crew geworden? Warum gibt es das nicht mehr?

Faceless.to: DSC ist in Faceless.to übergegangen und damit verschmolzen. Wir sind also, entgegen der Meinung vieler, nicht neu. DSC V2 ist da – besser, sicherer und stärker! Und wir bleiben, egal was passiert um endlich die Szene wieder dahin zu bringen, wo sie mal war!

Tarnkappe.info: Haben die Betreiber des neuen Forums auch ähnlich politische Forderungen, oder stehen sie gar nicht mehr so sehr im Mittelpunkt?

Faceless.to: Unsere Ansichten bleiben immer gleich, keine Frage. Jedoch sind diese nicht mehr so öffentlich!

Insgesamt lässt sich feststellen, dass politische und ideologische Motivationen in der Welt des Cybercrime vorhanden sind, aber sie manifestieren sich anders als in traditionellen politischen Kontexten.

faceless.to

Austausch von Dienstleistungen, Informationen & Tools

Tarnkappe.info: Mit welcher Motivation habt ihr überhaupt faceless.to gegründet?

Faceless.to: Die Motivation und Gründe dafür sind einfach: Faceless.to bietet eine Plattform für den Austausch von Informationen, Tools und Dienstleistungen innerhalb der Cybercrime-Community. Sie ermöglicht es den Mitgliedern, sich zu vernetzen, Partnerschaften zu bilden und Wissen und Ressourcen zu teilen. Wer früher in der Szene dabei war, weiß, dass man früher aus Spaß Webseiten gehackt, Informationen geteilt, zusammengehalten und natürlich auch Geld gemacht hat.

Der Fokus lag aber nicht immer darauf, mit jedem Unsinn Geld zu verdienen, was auch erklärt, wieso die deutsche Szene voller Müll ist.

Heutzutage gibt es so etwas gar nicht mehr! Wenn man in einem der Kinderforen fragt, tut man so, als wäre nichts mehr öffentlich. Sobald man also über wichtige Themen sprechen möchte, tut man so, als wäre selbst die einfachste Information direkt geheim und Non-Public. Deswegen ist die deutschsprachige Szene kaum noch mit Mitgliedern besetzt, die wirklich über Skills verfügen. Und ich spreche von Skills, nicht von Ebay-Filling.

Faceless ist ein zensurfreies Forum, dennoch herrscht bei uns kein Umgangston wie die Assi-Sprache, wie sie auf anderen Boards bekannt ist, toleriert. Ich kenne viele User, die solche Kindergarten-Boards aus diesen Gründen verlassen haben. Die meisten User mit Skills sind nicht mehr auf solchen Plattformen unterwegs, und genau solchen Leuten wollen wir wieder eine Plattform bieten

Siegmund Fraud

Gewinnmaximierung liegt absichtlich nicht im Fokus

Tarnkappe.info: Welches Alleinstellungsmerkmal habt ihr bzw. wollt ihr haben? Was findet man hier, was es im CM oder CNW nicht gibt?

Faceless.to: Wir spiegeln die Tradition der alten Szene wider, in der Zusammenhalt und gegenseitiges Lernen im Vordergrund standen. Unser Netzwerk ist eine Mischung aus alter Szene, Hacking, Betrug und Marktplatz, wobei der Fokus nicht wie bei den genannten Foren ausschließlich auf dem Marktplatz zur Profitmaximierung liegt, sondern auf dem Aufbau einer echten Community.

Bei uns sollen Vendoren Geld verdienen und sich nicht mit tausenden Darkweb-Resellern konkurrieren müssen! Deswegen haben wir auch eine Sektion, in der man als Händler nur mit einer gewissen Reputation aufgenommen wird, und nicht nur, weil man ‚Geld zahlt‘. Keine 1.000 Banner und Textlinks, die nur noch nervig sind.

Teammitglieder verteilen kostenlos eigene Tools

Tarnkappe.info: Ja, die erschlagen einen regelrecht beim Betreten vom CrimeMarket oder Crime Network.

Faceless.to: Jeder Vendor von den genannten Boards kann bestätigen, dass man dort kaum noch Geld verdient – vielleicht nur die Admins. Wir haben eine Infrastruktur, in der wir einige Drogenshops und andere hosten, und diese bestätigen uns, dass sich das Ganze finanziell gesehen nicht mehr lohnt.

Wir haben auch eine Tool-Sektion und entwickeln eigene Tools, die wir veröffentlichen und die jeder nutzen darf! Ich erinnere mich nicht, dass es in den letzten 10 Jahren so etwas gab, oder?

Bei uns sieht man auch nicht, was der User aktuell macht oder auf welchen Threads er sich befindet, denn den entsprechenden Code haben wir entfernt. Ein bisschen Privatsphäre muss sein! Wir arbeiten auch ständig daran, neue Sicherheitsmaßnahmen vorzustellen, die unser Forum zu einem der sichersten Orte in der deutschen Szene machen!!!

Alle privaten Nachrichten werden nach 30 Tagen gelöscht

Wir achten auf die Sicherheit unserer User; alle Nachrichten werden automatisch nach 30 Tagen gelöscht. Bei uns haben Gruppen, unabhängig vom Kontext, die Möglichkeit, eine private Sektion zu eröffnen und sich dort mit ihren Mitgliedern privat auszutauschen, statt Telegram-Gruppen zu nutzen.

Dazu kommen selbst verfasste Tutorials vom Team, die reich an Informationen sind. Und für die man woanders immer nur Geld zahlen müsste!

Es gibt keine Geschäftsvermiesung. Ein gutes Beispiel dafür ist, dass man alles schlecht macht, wenn ein neues Forum kommt. Das spiegelt die aktuelle Szene wider, weil man Angst hat, dass jemand kommt und etwas Besseres macht, statt einfach zuzugeben und Anerkennung zu geben. Wir werben auch nicht mit unserem Namen auf deren Boards und distanzieren uns von Nutzern, die das tun.

Tarnkappe.info: Das klingt so, als wenn ihr wirklich andere Ziele als die bekannten deutschen Fraud-Foren verfolgt. Was wird die Nutzer denn bei euch erwarten?

Faceless.to: Das Gefühl, Teil einer echten Community und etwas Großem zu sein.

Nur alte Hasen bei Faceless.to

Tarnkappe.info: Wie viele Personen sind eigentlich am Betrieb beteiligt, was sind ihre Aufgaben?

Faceless.to: Dazu möchten wir keine Angaben machen, auf jeden Fall sind im Team nur alte Hasen dabei.

Tarnkappe.info: Vielen Dank für die ausführliche Beantwortung der Fragen. Wir wünschen gutes Gelingen bei diesem Projekt.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem brachte Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.