thegoodlife.to – neues deutschsprachiges Fraud-Forum am StartBildquelle: Tom Roberts, thx!, Lizenz

thegoodlife.to – neues deutschsprachiges Fraud-Forum am Start

Kürzlich ging mit thegoodlife.to ein neues deutschsprachiges Hacker-Forum online. Wir haben die Betreiber zu ihren Motiven befragt.

Mit thegoodlife.to ging vor ein paar Tagen ein neuer Konkurrent im digitalen Untergrund ans Netz. Die Betreiber bieten u.a. einen eigenen Jabber-Server an. Wir nutzen die Gelegenheit, um die Gründer des Projekts eingehend zu befragen. Update: Momentan mehren sich die Aussagen von zuverlässigen Quellen, dass man das dortige Passwort nirgendwo anders verwenden soll. Es soll vielfach direkt nach der Eintragung als neuer Nutzer zu Konto-Übernahmen auf anderen Foren gekommen sein.

Tarnkappe.info: Wie kam es zur Gründung eures Forums? Mit welcher Motivation betreibt ihr es?

thegoodlife.to: Zu der Gründung unseres Forums kam es, da wir eine Alternative schaffen wollten zu all dem Abfall da draußen. Unsere Vision ist es einen neuen Szenestandard und ein Mitspracherecht für die Community einzuführen. Das Forum wird nicht diktatorisch geführt, sondern durch die Anregung, Meinung und Abstimmung der Community geleitet.

Da unser Team bereits selbst langjährige Erfahrungen im Fraud Bereich hat, mussten wir der Community eine alternative Plattform mit Niveau und Anstand schaffen. Denn so wie es auf anderen Foren zuging, war der Zustand untragbar.

thegoodlife.to will eine Alternative darstellen

Tarnkappe.info: Warum der Name thegoodlife.to? Gibt es dazu eventuell eine Geschichte?

thegoodlife.to: Goodlife, weil das Leben sowieso schon genug Stress und Hass bietet. Warum sollte man dann auf den Platformen, auf denen man sein Geld verdient, permanent unterjocht, unterdrückt und beleidigt werden? Goodlife ist genau was der Name schon sagt: Das gute Leben!

thegoodlife.to

Eine Geschichte zum guten Leben gibt es natürlich auch:

Es war einmal ein totalitäres Königreich namens Crimemarket.to, das von einem selbstverliebten Wicht (Evolution) ruiniert ähm… ich meine natürlich regiert wurde. Der König wurde mit der Zeit immer geisteskranker und verfiel dem Größenwahn, was sein „Volk“ sehr zu spüren bekam. Am Ende kam ein einfacher Mann, der den Widerstand ins Leben rief. Er gab seiner Revolution den Namen thegoodlife.to. Seitdem muss der wahnsinnige König immer wieder in ein neues Schloss flüchten in der Hoffnung der Gerechtigkeit zu entkommen.

Er weiß, dies führt zum Überlaufen seiner Bevölkerung zur neuen Flagge. Doch er ist der Herr über die Staatskasse und am Ende wird er sich an ihr bedienen, wie schon bisher bei seinen kläglichen Versuchen mit seinem DDoS etwas zu reißen und seine Bevölkerung hungernd zurücklassen. Doch dies wird nur kurz weh tun, denn die Bevölkerung wird ein goldenes Zeitalter in der neuen demokratischen Republik thegoodlife.to erleben. Evolution wird reich und fett jedoch gehasst und wenn er sich aufspielt, im Gefängnis sterben.

thegoodlife.to: verwerfliche Angebote sind verboten

Tarnkappe.info: Ein Märchen war eigentlich nicht gemeint, aber okay, das war sehr einfallsreich. An wen wendet sich euer Angebot?

thegoodlife.to: Unser Angebot richtet sich an alle, die Waren anonym im Netz anbieten wollen. Wir verstehen uns nicht als „Fraudplattform“. Wir wollen (bis auf wirklich verwerfliche Sachen wie KiPo, Waffen, Morde, usw.) alles zulassen an Angeboten. Natürlich sind wir uns darüber im Klaren, dass unsere Platform genutzt wird wie sie genutzt wird. Aber da können wir leider nur sagen: Freedom of Speech.

Tarnkappe.info: Wie habt ihr die Seite gegen Angriffe und die Enttarnung abgesichert. Reicht Cloudflare dafür aus?

thegoodlife.to: Wofür soll Cloudflare ausreichen, ist die Frage? Um DDoS abzuwehren? Dann ist das eben so. Was passiert, nachdem ein Angreifer seinen DDoS stoppen musste, weil er zu teuer war? Wir kommen wieder up. Eine 100%ige Protection vor solchen Angriffen wird es nie geben.

Was die Enttarnung angeht, wir hosten unser Backend sicherlich nicht auf einem VPS wie CrimeMarket und Konsorten. Aber es wäre doch witzlos das hier alles öffentlich für alle zu machen.

Tarnkappe.info: Stimmt. Ihr habt ja an illegalen Waren und Dienstleistungen jede Menge im Angebot. Worin unterscheidet ihr euch von Boards wie der Crime Market, das Crime Network etc.?

Moderatoren prüfen die angebotene Ware

thegoodlife.to: Zuerst möchte ich anmerken: Wir persönlich haben nichts an Waren und Dienstleistungen im Angebot. Die Angebote kommen von unseren Usern. Außerdem unterscheiden wir uns eindeutig in der Qualitätsfrage. Die bei uns angebotenen Waren prüfen unsere Mods penibel. Und Tutorials, die hier angeboten werden, müssen einen speziellen Überprüfungsprozess durchlaufen. Dies läuft nach Abstimmung der Community.

Desweiteren sind unsere Member durch unser eigens programmiertes Escrow-System perfekt abgesichert. Wir haben keinen Zugang zu Treuhandgeldern, bevor nicht einer der Tradepartner uns manuell einschaltet durch einen Klick auf einen Button, falls Klärungsbedarf herrscht bei einem Trade.

Warum nutzt niemand 2FA?

Tarnkappe.info: Oder anders gefragt: Was ist euer Alleinstellungsmerkmal?

thegoodlife.to: Davon gibt es einige, aber die Frage ist eher, wo sind die Alleinstellungsmerkmale der anderen Boards?

Angefangen bei unserem 2FA System. Vor 22 Jahren wurde 2FA von Kim Dotcom zum Patent angemeldet, warum hat keines der anderen bekannten und etablierten Boards ein 22 Jahre altes Feature?

So ist es beinahe unmöglich, dass Unbefugte sich auf einen Account einloggen, wärend bei all den anderen Boards täglich neue User gebruted, gephished oder vom Admin übernommen werden.

Dann gibt es natürlich noch unser Escrowsystem, das VOLLAUTOMATISCH läuft. Noch ein Feature, das man wohl absichtlich ausgelassen hat bei den anderen, damit man einen Exit-Ripp leichter gestalten kann.

Tarnkappe.info: Anders gefragt: Braucht die Szene wirklich noch ein Fraud-Forum?

thegoodlife.to: Endlich eine Frage, die wir zügig beantworten können! Nein, die Szene braucht kein neues Fraud-Forum (wenn du uns so nennen möchtest), die Szene braucht nur noch uns. Alle anderen haben an Relevanz verloren mit unserem launch. (sorry, not sorry)

Tarnkappe.info: Mal etwas anderes. Die User Fuchs und Hausmeister sind keine Admins mehr, wie kam es eigentlich zu dieser „Umstrukturierung“?

thegoodlife.to: Wir haben strikte Regeln und ein Grundkonzept das besagt: Euer Rang, euer Titel, euer Ruf und alles was ihr euch bisher aufgebaut habt, wird niemals unsere Urteilskraft täuschen. Wir dulden in keinem Fall Teammitglieder, die sich nicht an interne geschweige denn öffentliche Regeln halten. Also haben wir aussortiert.

Der Fokus liegt auf der Community

Tarnkappe.info: Okay. Und was habt ihr für die Zukunft geplant?

thegoodlife.to: Der Fokus liegt auf unserer Community. Warum sollten wir jedes Insekt in unserem Blickfeld beachten, wenn doch das Wichtigste vor uns liegt: der Fortschritt unserer Community.

Wir haben Besseres zu tun, als DDoS-Attacken wie kleine Kinder zu starten und damit das auch jeder von uns hat: Ihr seid skids, nichts weiter. Euer DDoS könnte genausogut ins Anonymous Kollektiv passen, die haben annähernd das gleiche Skillniveau, nur dass man die wenigstens kennt.

Tarnkappe.info: Anonymous ist nicht gleich Anonymous, so manche ihrer Aktionen waren wirklich ausgeklügelt. Von mir auf jeden Fall vielen Dank für die ausführlichen Antworten und viel Erfolg mit eurem Projekt!

Tarknappe.info


Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.