The Social Network
The Social Network
Bildquelle: SergeyNivens, Lizenz

Bluesky: Jack Dorsey kündigt neues soziales Netzwerk an

Jack Dorsey gibt seine Pläne auf ein alternatives soziales Netzwerks bekannt. Die App Bluesky bereitet sich derzeit auf einen Testlauf vor.

Über die neue App mit dem Namen Bluesky Social ist bisher noch nicht allzuviel bekannt. Außer, dass sie „bald starten“ soll und Benutzern derzeit ermöglicht, sich einer Warteliste anzuschließen, um die Beta zu testen, bevor die App der breiten Öffentlichkeit zur Vefügung stehen wird. Darüber berichtete People.

Eine Woche bevor Elon Musk am Donnerstag Twitter übernahm, informierte Twitter-Mitbegründer Jack Dorsey darüber, dass seine dezentrale Social-App Bluesky Betatester sucht. Das Entwicklungsteam beschreibt die App als “Protokoll für groß angelegte, verteilte soziale Anwendungen, das die Übertragbarkeit von Konten, die Auswahl von Algorithmen, Interoperabilität und Leistung ermöglicht”. Dabei zeichnete sich bereits im Vorfeld eine große Resonanz ab. Das soziale Netzwerk Bluesky erhielt allein für die Warteliste 30.000 Anmeldungen in nur 48 Stunden, worauf ein Twitter-Post des Unternehmens hinwies.

Neues soziales Netzwerk Bluesky Social in der Testphase

Wie Bluesky per Pressemitteilung verkündete, bestünde der nächste Schritt darin,

“mit dem Testen des Protokolls zu beginnen. Die Entwicklung eines verteilten Protokolls ist ein komplizierter Prozess. Es erfordert die Koordination vieler Parteien, sobald ein Netzwerk eingerichtet ist. Also werden wir mit einer privaten Beta beginnen, um die Fehler auszubügeln. Während des Betatests werden wir die Protokollspezifikationen weiter verfeinern und Details darüber austauschen, wie es funktioniert. Wenn es fertig ist, werden wir in die offene Beta übergehen.”

In der Mitteilung weist man darauf hin, dass die neue Bluesky-App ein Authenticated Transfer Protocol (AT-Protokoll) verwendet. Dabei handelt es sich um ein verbundenes soziales Netzwerk. Dieses wird von mehreren Websites, also nicht nur von einer einzigen Website betrieben.

Das neue soziale Netzwerk stellt dabei in Aussicht, dass es der App-Code ermöglichen soll, die Daten der Benutzerkonten von einer Plattform zur anderen zu übertragen. Bluesky-User können ihr Konto folglich dazu nutzen, um sich bei jedem seiner Social-Media-Konto anzumelden, das den neuen Code übernimmt. Mit einem einzigen Konto hätte somit jeder User Zugang zu allen seinen bevorzugten sozialen Medien.

Ferner gibt es Hinweise darauf, dass hierbei Benutzerdaten frei von staatlichem Einfluss sein sollen. Allein Benutzern wäre die Kontrolle vorbehalten. Auch Unternehmen, die auf Kommerz aus wären, seien außen vor. Darüber hinaus hätten zudem die Eigentümer dieser Anwendungen keine Kontrolle über die Daten der Bluesky-Benutzer. Jack Dorsey teilte letzte Woche auf Twitter mit, dass er mit seiner App Bluesky beabsichtige, „ein Konkurrent für jedes Unternehmen zu sein, das versucht, die entsprechenden Grundlagen für soziale Medien oder die Daten der Benutzer zu besitzen“.

Tarnkappe.info


Über

Antonia ist bereits seit Januar 2016 Autorin bei der Tarnkappe. Eingestiegen ist sie zunächst mit Buch-Rezensionen. Inzwischen schreibt sie bevorzugt über juristische Themen, wie P2P-Fälle, sie greift aber auch andere Netzthemen, wie Cybercrime, auf. Ihre Interessen beziehen sich hauptsächlich auf Literatur.